Cover-Bild Der freie Vogel fliegt, Band 3
(11)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

24,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Chinabooks E. Wolf
  • Themenbereich: Graphic Novels, Comics, Cartoons
  • Genre: Weitere Themen / Mangas, Manhwa
  • Seitenzahl: 284
  • Ersterscheinung: 01.04.2018
  • ISBN: 9783905816747
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Jidi, Ageng

Der freie Vogel fliegt, Band 3

Mittelschuljahre in China
Martina Hasse (Übersetzer)

„Jedes junge Mädchen kann in den Figuren in dieser Geschichte sich selbst wiederfinden.“ - Satonaka Machiko, berühmte japanische Mangaka, über „Der freie Vogel fliegt“

Über die Reihe Der freie Vogel fliegt

Jidi und Ageng gehören in China zu den wichtigsten Comic-Künstlerinnen ihrer Generation. Für die Reihe Dianjiao zhangwang, die unter dem Titel „Der freie Vogel fliegt“ ab 2018 bei Chinabooks.ch in einer Übersetzung von Martina Hasse in deutscher Sprache erscheint, spannen die beiden im Team zusammen: Jidi als Szenaristin, von Ageng stammen die Bilder.
In Der freie Vogel fliegt erzählt Jidi über die zentrale Figur in der Geschichte, ihr fiktives Alter Ego der Lin Xiaolu, eine semi-autobiographische Geschichte über das Heranwachsen einer Gruppe von Jugendlichen in der westchinesischen Stadt Chengdu in den 90er Jahren.

Die Reihe hat in China, Japan und Korea die wichtigsten Auszeichnungen im Bereich Comic/Graphic Novel erhalten, u.a. den Japan International Manga Award, den ICC Comic Award aus Südkorea und den China Animation & Comic Competition Golden Dragon Award.

Sehr realistisch erfährt man in der Reihe von den seelischen Nöten und Sorgen chinesischer Heranwachsender. Die Autorinnen greifen auch schwierige Themen auf, wie Aufwachsen als Scheidungskind, Mobbing in der Schule, massiver Schuldruck und Prüfungsstress, die manchmal in Suiziden enden, die Entfremdung zwischen den Jugendlichen und den Erwachsenen, in der chinesischen Gesellschaft tabuisierte frühe Liebesbeziehungen zwischen Jugendlichen, der erste grosse Liebeskummer, heimliche Abtreibungen.

Trotz der Schwere mancher Themen spürt man die Lebenslust und den Lebenshunger der Jugendlichen. Lin Xiaolu sammelt Lebenserfahrungen und entwickelt sich im Verlauf der Geschichte von einer Aussenseiterin und grauen Maus zu einer reifen Persönlichkeit, die ihr Leben selbst in die Hand nimmt.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.09.2020

Hoher Leistungsdruck

0

Inhalt: Die Geschichte von Li Xiaolu geht weiter. Sie ist immer noch in Han Ches verliebt und beobachtet ihn heimlich. Doch noch immer traut sie sich nicht ihn anzusprechen. Auch ihre Freundinnen spielen ...

Inhalt: Die Geschichte von Li Xiaolu geht weiter. Sie ist immer noch in Han Ches verliebt und beobachtet ihn heimlich. Doch noch immer traut sie sich nicht ihn anzusprechen. Auch ihre Freundinnen spielen in diesem Buch wieder eine Rolle.

Meinung: Das Cover des dritten Buches ist auch wieder hübsch mit den Schwänen. Was mir gut gefallen hat war, dass die Gefühle der Mädchen während dem Lesen rüberkamen. Die Zeichnungen haben das auch gut ausgedrückt. Was ich schlimm finde, dass es so einen großen Leistungsdruck gibt und das dies sogar aus Verzweiflung zum Tod führt.

Fazit: Tiefgründiger als die ersten beiden Teile, was ich positiv finde. Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.08.2020

wunderschön gestaltet

0

Klappentext /Hintergrund:

„Jedes junge Mädchen kann in den Figuren in dieser Geschichte sich selbst wiederfinden.“ - Satonaka Machiko, berühmte japanische Mangaka, über „Der freie Vogel fliegt“

Über ...

Klappentext /Hintergrund:

„Jedes junge Mädchen kann in den Figuren in dieser Geschichte sich selbst wiederfinden.“ - Satonaka Machiko, berühmte japanische Mangaka, über „Der freie Vogel fliegt“

Über die Reihe Der freie Vogel fliegt
Jidi und Ageng gehören in China zu den wichtigsten Comic-Künstlerinnen ihrer Generation. Für die Reihe Dianjiao zhangwang, die unter dem Titel „Der freie Vogel fliegt“ ab 2018 bei Chinabooks.ch in einer Übersetzung von Martina Hasse in deutscher Sprache erscheint, spannen die beiden im Team zusammen: Jidi als Szenaristin, von Ageng stammen die Bilder.
In Der freie Vogel fliegt erzählt Jidi über die zentrale Figur in der Geschichte, ihr fiktives Alter Ego der Lin Xiaolu, eine semi-autobiographische Geschichte über das Heranwachsen einer Gruppe von Jugendlichen in der westchinesischen Stadt Chengdu in den 90er Jahren.

Die Reihe hat in China, Japan und Korea die wichtigsten Auszeichnungen im Bereich Comic/Graphic Novel erhalten, u.a. den Japan International Manga Award, den ICC Comic Award aus Südkorea und den China Animation & Comic Competition Golden Dragon Award.
Sehr realistisch erfährt man in der Reihe von den seelischen Nöten und Sorgen chinesischer Heranwachsender. Die Autorinnen greifen auch schwierige Themen auf, wie Aufwachsen als Scheidungskind, Mobbing in der Schule, massiver Schuldruck und Prüfungsstress, die manchmal in Suiziden enden, die Entfremdung zwischen den Jugendlichen und den Erwachsenen, in der chinesischen Gesellschaft tabuisierte frühe Liebesbeziehungen zwischen Jugendlichen, der erste grosse Liebeskummer, heimliche Abtreibungen.
Trotz der Schwere mancher Themen spürt man die Lebenslust und den Lebenshunger der Jugendlichen. Lin Xiaolu sammelt Lebenserfahrungen und entwickelt sich im Verlauf der Geschichte von einer Aussenseiterin und grauen Maus zu einer reifen Persönlichkeit, die ihr Leben selbst in die Hand nimmt.

Cover:

Das Cover ist einfach wunderschön gestaltet. Die Farben harmonieren sehr schön und es wirkt sehr fantasievoll und macht neugierig. Man erkennt 3 Mädchen im Wasser stehen und fast an die Wolken reichend, sowie einige Schwäne und dazu die wundervollen Spiegelungen, die einen wunderschönen Effekt ergeben.

Meinung:

Auch in diesem dritten Band treffen wir wieder auf Lin Xiaolu und ihre Freundinnen, sowie das chinesische Schulsystem.

Dies ist bereits der dritte Band und da diese auch numerische fortgeführt werden, ist es schon zu empfehlen, die vorherigen Bände zu kennen, und diese in der richtigen Reihenfolge zu lesen, da diese schon aufeinander aufbauen. Es ist sicherlich auch möglich quer einzusteigen, aber für das bessere Verständnis, würde ich die richtige Reihenfolge empfehlen.

In diesem Band steht wieder das strenge Schulsystem mit all seinem Druck und verschiedenen Aspekten im Vordergrund und auch das Thema Liebe spielt in diesem Band eine große Rolle. So erlebt man mit, wie Lin Xiaolu noch immer für Han Che schämt, aber durch ihre noch immer sehr schüchterne Art, für ihn eher unsichtbar ist. Während ihre Freundinnen bereits in einige Liebesgeschichten mit den Verkäufer Hu Xu verwickelt sind. Und auch an die Liebe und Trennung ihrer Eltern wird sie dadurch erinnert.

Ein tragischer Selbstmord erschüttert in diesem Band die Leser. Zum Glück ist Lin stark genug und kann diesem stand halten. Denn der schulische Leistungsdruck ist hier enorm, wie man immer wieder feststellt und dennoch wird durch die wunderschönen Zeichnungen einige gewisse Leichtigkeit, Fantasie und Freundlichkeit vermittelt, die den Leser in eine wunderschöne Atmosphäre bettet.

Die Zeichnungen sind auch in diesem Band wieder wunderschön und extrem gut und fantasievoll gestaltet. Farblich und gestalterisch ein einzigartiges Meisterwerk. Jede Zeichnung und jedes Bild ist einfach mit sehr viel Herzblut gestaltet, so dass man fast in die Seele der Charaktere blicken kann. Gestalterisch eine Glanzleistung.

Toll ist auch wieder, dass dieses Buch zweisprachig gestaltet ist, so schließt an den deutschen Teil, die chinesische Fassung an und am Ende folgt eine Vokabelliste. Dadurch eignet sich das Buch durchaus auch zum chinesisch lernen, bzw. die chinesischen Kenntnisse aufzubessern.

Leider ist sich hier die Schrift wieder sehr klein, so dass man sich manchmal sehr anstrengen muss, um alles richtig erkennen zu können.

Auch der dritte Band dieser Reihe konnte mich wieder voll und ganz begeistern und ich bin sehr gespannt, wie es in den nächsten Bänden weiter geht. Die Geschichte um Lin ist sehr interessant und spannend dargestellt und die tollen fantasievollen Untermalungen geben sehr gut ihre Emotionen und ihren Umgang mit den Dingen wieder. Zudem bekommt man einen Eindruck in das Leben und die Schulzeit in China und auch den Leistendruck, der auf die Menschen dort ausgeübt wird.

Fazit:

Wunderschön farblich und fantasievoll gestaltet, sorgen diese Manhuas für gute Unterhaltung und geben einen Einblick in die chinesische Welt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.10.2018

Es geht weiter...

0

Diese Comicreihe hatte es mir von der ersten Sekunde an angetan. Sie ist einfach ansprechend und verspricht einen Blick in eine uns so fremde Welt. Nachdem ich die Bücher dann endlich in der Hand hatte, ...

Diese Comicreihe hatte es mir von der ersten Sekunde an angetan. Sie ist einfach ansprechend und verspricht einen Blick in eine uns so fremde Welt. Nachdem ich die Bücher dann endlich in der Hand hatte, habe ich sie auch voller Begeisterung durchgeblättert. Eine wunderbare und zugleich wundersame Reise ins geheimnisvolle Reich der Mitte mit seinen Gebräuchen und seiner Kultur, die so anrührend und fremd zugleich erscheint.
Das Mädchen Lin Xiaolu besucht in den 1990er Jahren in der westchinesischen Stadt Chengdu eine Mittelschule mit dem Schwerpunkt Kunst und Gestaltung. Leider ist sie nicht regelkonform und träumt und zeichnet sich lieber durch ihre Tage. Das eckt natürlich an und das Mädchen hat es nicht leicht. Sie mag andere Menschen nicht besonders und auch das macht es für sie schwierig. Dennoch interessiert sie sich aber für ihre Umwelt und gibt nicht auf.
In China, Japan und Korea haben dieses Buch und seine Nachfolger, die eine Reihe bilden, alle wichtigen Preise im Bereich Comics etc. abgeräumt. Zu Recht, finde ich. Man kann sich wunderbar wieder finden in Lin Xiaolu und ihrer Welt. Ich mochte das schüchterne, künstlerisch begabte Mädchen von der ersten Seite an sehr.
Sehr gut gefällt mir diese Edition der bei Chinabooks erschienenen Ausgabe. Die Cover sind genauso wunderbar gestaltet wie die Bücher selbst. Alle Bücher sind jeweils in Deutsch und Chinesisch und das hat mich echt begeistert. Gerade die chinesische Version ist wunderbar anzusehen und einfach wunderschön. Daher habe ich mir diese Seiten immer wieder gerne durchgeblättert, auch wenn ich diese Sprache leider nicht verstehe. Ich habe daher immer zuerst die deutsche Version gelesen und dann die chinesische nochmal durchgeblättert. Herrlich!

Im dritten Band geht es wieder mehr um das schulische Leben bzw. den Leistungsdruck durch Eltern und Lehrer. Der Gipfel des Geschehens ist hier ein Selbstmord, der mich schon erschüttert hat. Zum Glück ist Lin Xiaolu stark und findet immer wieder Wege, um mit dem Druck fertig zu werden und sich selbst zu motivieren. Da die Bücher zumindest zum Teil autobiographisch sind, hat mich das Geschehen und das, was zu berichtet wird, sehr berührt. Der Druck ist immens und die Schüler müssen sehr kämpfen. Ich fand es sehr spannend, mehr über China zu erfahren und das dortige Schulsystem, die Werte und Traditionen.
Man merkt in diesem Buch deutlich, dass die Figuren nun langsam erwachsen werden und neue Probleme auftauchen. Gleichzeitig wird aber auch die Botschaft vermittelt, dass man nicht alleine ist und sich auch immer helfen lassen kann, wenn man Probleme hat. Hier werden also ziemlich ernste Themen angesprochen, gleichzeitig aber ist das Buch auch versöhnlich und zeigt Lösungsmöglichkeiten auf.
Ich bin schon sehr gespannt auf den Fortgang dieser Reihe, der für Anfang 2019 geplant ist.

Veröffentlicht am 02.07.2018

Ein Herzensbuch bzw. Comic?

0

?️?Rezensionsexemplar??️
-Leserunde LovelyBooks Gewinn-

?️??Der freie Vogel fliegt (Band 3)???️
-Mittelschuljahre in China-
-Zweisprachige Ausgabe Deutsch/Chinesisch-

Comic/Graphic Novel von: Jidi und ...

?️?Rezensionsexemplar??️
-Leserunde LovelyBooks Gewinn-

?️??Der freie Vogel fliegt (Band 3)???️
-Mittelschuljahre in China-
-Zweisprachige Ausgabe Deutsch/Chinesisch-

Comic/Graphic Novel von: Jidi und Ageng, Martina Hasse
Verlag: Chinabooks E. Wolf
Preis: 24,90€, Paperback, 26 x 19 cm
Seiten: circa 300-310 Seiten
ISBN: 978-3-905816-74-7
Alter: ab 14 Jahre
Erscheinungsdatum: 1. April 2018

5 Von 5 Sternen ⭐⭐⭐⭐⭐
,,Herzensbuch, definitive Reihenkaufempfehlung?!"

?️?️?️?️?️?️?️?️?️?️?️?️?️?️?️?️?️?️?️?️
Inhaltsangabe:
Entnommen von: www.chinabooks.ch
„Jedes junge Mädchen kann in den Figuren in dieser Geschichte sich selbst wiederfinden.“ - Satonaka Machiko, berühmte japanische Mangaka, über „Der freie Vogel fliegt“
????????????????????
Weitere Wichtige Informationen auf:
http://www.chinabooks.ch/catalog/productinfo.php?productsid=11410&osCsid=304oetrptl1ahes5gspu2bi032
(plus Leseprobe, Interviews und vieles mehr!)
????????????????????
Weitere Informationen:
Leserunde:
https://www.lovelybooks.de/autor/Jidi/Der-freie-Vogel-fliegt-Band-3-1469926814-w/" target="_blank">https://www.lovelybooks.de/autor/Jidi/Der-freie-Vogel-fliegt-Band-3-1469926814-w/leserunde/1549772719/" target="_blank">https://www.lovelybooks.de/autor/Jidi/Der-freie-Vogel-fliegt-Band-3-1469926814-w/" target="_blank">https://www.lovelybooks.de/autor/Jidi/Der-freie-Vogel-fliegt-Band-3-1469926814-w/leserunde/1549772719/
?
https://www.lovelybooks.de/autor/Jidi/Der-freie-Vogel-fliegt-Band-3-1469926814-w/" target="_blank">https://www.lovelybooks.de/autor/Jidi/Der-freie-Vogel-fliegt-Band-3-1469926814-w/
?
Autor /Herausgeber:
Jidi (Szenario, Texte)
Ageng (Zeichnungen)
Martina Hasse (Übersetzung)
?
http://www.chinabooks.ch/
?
https://www.lovelybooks.de/autor/Jidi/
?
Www.manhua.ch
?
Www.daxiangguan.com
?
https://www.facebook.com/chinabooks.ch
?
https://www.facebook.com/Chinabooks-Ch-439320382770719/
?
Www.gva-verlage.de
?️?️?️?️?️?️?️?️?️?️?️?️?️?️?️?️?️?️?️?️
Hey ihr Süßen?
Puh ich muss immer noch schlucken und mich ein wenig zusammen reißen, dieser Teil der "Der freie Vogel fliegt" Reihe, ist der beste von allen dreien und die ersten zwei, waren schon der Hammer, anders kann ich es gar nicht sagen. Ich bin emotional total mitgenommen, es ist so voller Gefühl und Tragik und gleichzeitig zeigt dieser Dritte Band, was das Wort "Freundschaft" bedeutet, wahre Freundschaft geht über alles und man hilft sich gegenseitig so gut man kann. Ganz besonders dann, wenn es einem richtig schlecht geht! Es war erschreckend zu lesen was in diesem Band passiert ist und gleichzeitig wundervoll, da Lin sich dermaßen weiter entwickelt hat, das ist einfach der Wahnsinn. Ich denke, in diesem Buch ist ihre Schutzmauer gefallen und endlich, auch wenn es einen Dramatischen oder mehrere Dramatische Auslöser gab, fängt sie an zu Leben und nicht einfach nur zu Existieren! Ich kann es wirklich gar nicht abwarten, bis Teil 4 Ende des Jahres endlich erscheint, diese Comics und das so "normal" erscheinende Leben, machen süchtig. Mir sind die Protagonisten, sehr ans Herz gewachsen und einige hätte ich selbst sehr gerne zurecht gewiesen! Dieses Buch zeigt, egal was passiert, holt euch Hilfe. Hier geht es um ein sehr sehr wichtiges Thema, nämlich den Freitod. Sehr sehr gutes Buch bzw Comic, ich hatte Tränen in den Augen!
Vielen Dank an den Chinabooks Verlag für diese Emotionale, interessante und wichtige Zeit!
Ganz liebe Grüße an Jidi und Ageng, ich wünsche Ihnen von Herzen alles Gute und hoffe bald mehr von Ihnen lesen zu können!
Lieben Gruß
Sonja/Shaaniel

Veröffentlicht am 24.05.2018

Der bisher beste Teil

0

„...Xiaolu wusste das nicht, aber sie begriff auf der Stelle, dass man sich manchmal stark stellen muss,ein Lächeln präsentieren muss, damit alles langsam wieder gut werden kann...“

Auch der dritte Teil ...

„...Xiaolu wusste das nicht, aber sie begriff auf der Stelle, dass man sich manchmal stark stellen muss,ein Lächeln präsentieren muss, damit alles langsam wieder gut werden kann...“

Auch der dritte Teil der Novell Graphic schließt zeitnah an den Vorgängerband an. Einige Probleme der jungen Leute in China werden hier sehr zugespitzt behandelt.
Anfangs geht es um Liebe und Eifersucht. Dabei fällt auch das Eingangszitat, denn Xiaolu gelingt es, Xuerui von ihrem Kummer abzulenken.
Han Che und Xiaolus Cousine Ruirui absolvieren ihre Schulabgangsprüfungen. Die Aufnahme des Klassenfotos und die Gespräche über die Zukunft könnten so auch in Deutschland stattgefunden haben. Doch schnell zeigt sich, unter welchem immensen Druck die Jugendlichen in China stehen. Es genügt nicht, bestanden zu haben. Nur das Beste ist gut genug. Ruiruis Aussage bringt das schmerzlich auf den Punkt:

„...Der Leistungsdruck, dem sie schon so lange ausgesetzt war, nagte so sehr an ihr, dass er ein schwarzes Loch in ihr Herz gefressen hatte...“

Xiaolu sieht Han Che weiter nur aus der Ferne. Dann aber erlebt sie, dass die Liebe zwischen Xu und seiner Freundin nicht gehalten hat. Das weckt Erinnerungen an die Zeit der Trennung der Eltern.
Mit Beginn der Abschlussklasse wird ein weiteres Problem akut. -Diese Mal steht Siyao vor einer schwierigen Entscheidung.
Wie schon in den ersten Bänden wird die Handlung durch detailgenau ausgearbeitete Zeichnungen veranschaulicht. Durch die Farbwahl der Bilder wird gekonnt der Gefühlszustand der Protagonisten ausgedrückt. Auch die Unterschiede der drei Freundinnen werden sowohl in Wort als auch im Bild wiedergegeben.
In einem kurzen Nachwort erzählen Autorin und Illustratorin von der Entstehung des Buches. Danach folgt die gesamte Geschichte nochmals auf Chinesisch.
Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Ich bin schon gespannt auf die folgenden Bände.