Cover-Bild Nemesis
(71)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

22,95
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT Wunderlich
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 528
  • Ersterscheinung: 26.03.2019
  • ISBN: 9783805250726
Jilliane Hoffman

Nemesis

Sophie Zeitz (Übersetzer), Katharina Naumann (Übersetzer)

Willkommen im Spiel ohne Grenzen

Ein geheimes Forum im Internet. Dreizehn Männer, die viel Geld bezahlen, um live dabei zu sein, wenn junge Frauen sterben: die ahnungslosen Kandidatinnen im «Spiel ohne Grenzen».

Als in Miami eine brutal zugerichtete Frauenleiche entdeckt wird, kommt Staatsanwältin C.J. Townsend dem perversen Spiel des Clubs auf die Spur. Sie tut alles, um die Macher aufzuhalten, doch dann verschwindet eine weitere junge Frau. Und noch ehe C.J. begriffen hat, dass die Regeln des Spiels sich geändert haben, verwandelt sich auch ihr eigenes Leben in einen Albtraum ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.03.2019

Ernstes und sehr erschütternde Thematik, tolle Protagonistin!

2

Inhalt
"Teil 4 der Cupido-Reihe. Ein Blitz in einem Kreis, eingebrannt in die Haut der Toten: Als Staatsanwältin CJ Townsend das Branding auf der Schulter der Frauenleiche sieht, ist sie sicher: Das ist ...

Inhalt
"Teil 4 der Cupido-Reihe. Ein Blitz in einem Kreis, eingebrannt in die Haut der Toten: Als Staatsanwältin CJ Townsend das Branding auf der Schulter der Frauenleiche sieht, ist sie sicher: Das ist die Handschrift des Snuff-Clubs, der vor einigen Jahren ganz Florida in Atem hielt. Die Mitglieder bezahlen viel Geld, um per Live-Stream zu beobachten, wie Frauen brutal vergewaltigt und getötet werden. CJ weiß alles über die perverse Inszenierung der Morde, von den Teilnehmern "das Spiel" genannt. Und sie kennt die Namen der Mitglieder, zu reich und einflussreich, um jemals von der Justiz belangt zu werden. Wenn sie weitere Morde verhindert will, muss CJ das Gesetz in die eigenen Hände nehmen. Dann verschwindet erneut eine junge Frau…" (Quelle: Verlagshomepage)

Infos zum Buch
Seitenzahl: 528 Seiten
Verlag: Wunderlich Verlag
ISBN: 978-3-8052-5072-6
Preis: 22,95 € (Gebundene Ausgabe) / 14,99 € (Ebook)
Reihe: Cupido
Morpheus
Argus
Nemesis

Infos zur Autorin
"Jilliane Hoffman war Staatsanwältin in Florida und unterrichtete jahrelang im Auftrag des Bundesstaates die Spezialeinheiten der Polizei – von Drogenfahndern bis zur Abteilung für Organisiertes Verbrechen – in allen juristischen Belangen. Ihre Thriller «Cupido», «Morpheus», «Vater unser», «Mädchenfänger», «Argus», «Samariter» und «Insomnia» waren allesamt Bestseller." (Quelle: Verlagshomepage)

Fazit
-> Wieso wollte ich dieses Buch lesen?
Vor vielen vielen Jahren verschlang ich Band 1-3 der Reihe - da ist Band 4 doch eigentlich Pflichtlektüre, oder?


-> Cover:
Auch wenn ich noch die "alten" Cover der Reihe besitze, so finde ich dieses Cover des 4. Bandes richtig toll... der schwarze Panther ist ein echter Blickfang, besonders vor dem eher dezenten Hintergrund.

-> Story + Charaktere:
Die Lektüre der 3 Vorgängerbände ist zugegeben schon einige Zeit her - immerhin erschien Band 3 ("Argus) bereits im Jahre 2013, von den beiden Vorgängern ("Cupido" und "Morpheus") will ich erst gar nicht anfangen... und obwohl ich mich nur noch dunkel an das ein oder andere Ereignis erinnern konnte, fesselte mich "Nemesis" von der ersten Seite an. Die Autorin schafft es gekonnt Erinnerungen aus der Vergangenheit mit einfließen zu lassen und nach und nach erinnert man sich wieder besser. Theoretisch ließe sich dieser Band wohl auch als einzelnes Werk lesen, allerdings sind ein paar Vorkenntnisse meiner Meinung nach nie verkehrt.

C.J. Townsend leidet nach wie vor unter den Erlebnissen ihrer Vergangenheit und als sie die Chance bekommt, Bantlings "Todesclub" auf die Schliche zu kommen, kann sie dieser Gelegenheit nicht wiederstehen... doch da sie die einzige ist, die die Namen der Mitglieder dieses Clubs ebenso kennt, wie ihre Straftaten, muss sie vom rechten Weg abkommen, um dem ein Ende zu machen...

Die Thematik des Romanes lässt einen alles andere als kalt, denn Snuff-Videos sind nicht nur eine verdammt grausame und verwerfliche Sache - vielmehr möchte man diejenigen, die sich diese Videos auch noch anschauen am liebsten lebenslang einsperren - doch so einfach ist es leider nicht. Die Autorin schafft es, dieses Thema fesselnd und angsteinflößend zur Sprache zu bringen, einen kopfschüttelnd und geschockt zurückzulassen und einen damit auf eine ganz andere Art und Weise zu berühren.

Auch die Protagonistin ist eine interessante wie starke Persönlichkeit, die ihre eigenen Schwächen versucht zu nutzen und mit noch größerer Stärke daraus hervorzugehen. Oder hat sie vielleicht einfach nichts mehr zu verlieren und zeigt deshalb eine so große Stärke, trotz ihrer Vergangenheit? Besonders gut gefallen hat mir die Tatsache, dass wir auch dieses Mal wieder viel über Townsend's Privatleben erfahren, gerade wo sie sich mit ihrem Mann an solch einem wichtigen Punkt im Leben befindet - die perfekte Kombination aus spannendem Thriller und gut ausgearbeiteten Charakteren!

-> Schreibstil:
Sehr bildhaft, aber gut verständlich und gut lesbar - ein Schreibstil, der den Leser mitten ins Geschehen holt und dafür sorgt, dass man das Buch so schnell nicht mehr beiseite legen möchte!

-> Gesamt:
Jilliane Hoffmann schafft es mit diesem Band der Reihe völlig, den Leser in den Bann zu ziehen und einen würdigen Abschluss (?) für die gesamte Reihe zu schaffen - sehr lesenswert!

​Wertung: 5 von 5 Sterne!

Veröffentlicht am 17.05.2019

Spannung pur

1

Sehr guter Thriller. Hohes Tempo, enorme Spannung und das vom Anfang bis zum Ende. Die verschiedenen Sichtweisen/Handlungsstränge sind allesamt interessant und bieten sehr viele
Überraschungen, Irrwege ...

Sehr guter Thriller. Hohes Tempo, enorme Spannung und das vom Anfang bis zum Ende. Die verschiedenen Sichtweisen/Handlungsstränge sind allesamt interessant und bieten sehr viele
Überraschungen, Irrwege und Sackgassen. CJ Townsend mutiert zum Racheengel, was gleich mehrere Probleme aber auch eine gehörige Portion Spannung, Thrill und Action in die Geschichte reinbringt. Mir hat gut gefallen, dass Manny präsent ist, dessen Freundin vom Snuff-Club getötet wurde.
Die Autorin achtet auf eine lebendige und realtitätsnahe Ausarbeitung ihrer Figuren. Auch die Thematik könnte realistischer kaum sein.
Allerdings muss man auch sagen, dass teilweise echt brutale, gewalttätige Szenen inszeniert wurden, die nervenzerrend und aufwühlend sein können.
Von der ersten bis zur letzten Seite Spannung pur, das ist mal ein Thriller der auf meine Highlight-Liste kommt.

Veröffentlicht am 14.04.2019

sehr spannender Thriller um die Staatsanwältin CJ Townsend, aber nichts für zartbesaitete Leser.

1

Jilliane Hoffman – Nemesis

CJ Townsend ist zurück in Miami, hat nun eine leitende Position bei der Staatsanwaltschaft und trifft auch gleich auf alte Bekannte, wie Manny Alverez, der vor einiger Zeit ...

Jilliane Hoffman – Nemesis

CJ Townsend ist zurück in Miami, hat nun eine leitende Position bei der Staatsanwaltschaft und trifft auch gleich auf alte Bekannte, wie Manny Alverez, der vor einiger Zeit seine große Liebe Daria, ebenfalls beschäftigt bei der Staatsanwaltschaft, verloren hat.
Doch CJ ist nur zurück gekommen, weil sie weiß das Cupido alias Bill Bantling ihr nichts mehr anhaben kann. Kurz bevor sie ihn tötete hat er ihr Einzelheiten über den Snuff-Ring, getarnt als Online-Spiel, gegeben, Zugangsdaten, Gamertags und CJ hat sich zur Aufgabe gemacht, die ermordeten und gefolterten Frauen zu rächen, die vor laufender Kamera bestialisch abgeschlachtet wurden.
Schon bald gibt es eine neue Tote, doch offiziell kann CJ nicht ermitteln... und ihr Geheimnis kann sie mit niemanden teilen, schon gar nicht mit ihrem Ehemann Dom, der nun nicht mehr für die Regierung arbeitet aber trotzdem in Gefahr schweben könnte.
Doch können Geheimnisse gewahrt bleiben und wie weit ist CJ bereit zu gehen, um den Snuff-Ring zu stoppen?

Es ist mittlerweile schon einige Jahre her, seit ich die Vorgängerbücher gelesen habe, aber es war kein Problem mich sofort wieder in die Story zu vertiefen, die mit einer sehr spannenden, aber auch brutal und detaillierten Handlung aufweisen kann. Der Thriller baut sehr schnell die Spannung auf, kann sie auch trotz mehrer Handlungsstränge durchgängig halten. Dabei ist der Thrill genauso gut ausgearbeitet, wie die Emotionen von CJ, die hier hart mit sich kämpfen muss und die ständig zwischen Gerechtigkeit, Recht und privaten Problemen ein Mittelmaß finden muss.
Domenick ist in diesem Buch zwar nicht so präsent, wie ich es mir gewünscht hätte und er bleibt auch an vielen Stellen recht blass, dennoch freut es mich ihn wiederzusehen. Er gehört für mich einfach dazu.
Manny, der Bär, hat es mir nicht ganz leicht gemacht. Ich hatte oft das Gefühl, dass er mehr weiß, als CJ oder der Leser ahnt, jedoch blieben ein paar Fragen in dieser Hinsicht offen. Er hat einen weiteren dunklen, schweren Aspekt in die Story gebracht: Dadurch das er Daria verloren hat und sich nicht mehr mit ihr vor ihrem Tod aussöhnen konnte, wirkt seine Sichtweise sehr düster, beklemmend, er befindet sich in einer Abwärtsspirale.

Explizit beschriebene Folterungen oder sexuelle Handlungen, dazu Morde und eine durchgängig düstere und beklemmende Atmosphäre lassen den Leser in eine Welt voller Grausamkeiten eintauchen, die für manche nur schwer verdaulich sein können.

Die Figuren sind sehr gut ausgearbeitet, wirken lebendig, facettenreich und haben Ecken und Kanten. Die emotionalen Tiefen sind ebenfalls sehr gut beschrieben, gerade im Bezug auf CJ erleben wir ein wahres Gefühlschaos, was nicht verwunderlich ist. Sie wird vom Opfer zum Täter, lebt mit der Angst jederzeit geschnappt zu werden, arbeitet sich in die Untiefen der menschlichen Psyche vor, und ganz nebenbei versucht sie ihre Ehe zu retten, die erneut auf den Prüfstand steht. Das alles unter einen Hut zu bekommen ist schwierig und ich lasse mal offen, ob sie es schaffen wird.

Die Schauplätze, die Tatorte und die Story selbst sind ebenfalls detailliert und anschaulich beschrieben, sodass ich noch besser in die Geschichte hineinfinden konnte.
Bei Büchern von Jilliane Hoffman konnte ich bisher nie etwas falsch machen, und ich werde auch weiterhin die Bücher von ihr lesen. Durchgängige Spannung, mitreißende und fesselnde Story, gut ausgarbeiteter Thrill, dazu (leider) sehr realitätsnah, Gänsehautfeeling und das Gefühl sich öfter um die Schulter zu sehen, packende Momente, zerstörte Hoffnungen, geschickte Katz-und Mausspiele, dazu mehrere Handlungsstränge die am Ende zusammen führen, ein paar Sackgassen und Irrwege, schon hat man einen superspannenden Thriller, der einen bis zur letzten Seite nicht mehr los lässt.

Das Cover mit der Raubkatze ist sehr gut getroffen und passt auch farblich sehr gut in die Reihe.

Fazit: sehr spannender Thriller um die Staatsanwältin CJ Townsend, aber nichts für zartbesaitete Leser. 5 Sterne.

Veröffentlicht am 27.02.2020

Tolles Finale

0

Rezension "Nemesis" / Jilliane Hoffman, Wunderlich

WILL KOMMEN IM SPIEL OHNE GRENZEN...

Ein geheimes Forum im Internet. Dreizehn Männer, die viel Geld bezahlen, um live dabei zu sein, wenn junge Frauen ...

Rezension "Nemesis" / Jilliane Hoffman, Wunderlich

WILL KOMMEN IM SPIEL OHNE GRENZEN...

Ein geheimes Forum im Internet. Dreizehn Männer, die viel Geld bezahlen, um live dabei zu sein, wenn junge Frauen sterben: die ahnungslosen Kandidatinnen im "Spiel ohne Grenzen".

Als in Miami eine brutal zugerichtete Frauenleiche entdeckt wird, kommt Staatsanwältin C. J. Townsend dem perversen Spiel des Clubs auf die Spur. Sie tut alles, um die Macher aufzuhalten, doch dann verschwindet eine weitere junge Frau. Und noch ehe C. J. begriffen hat, dass die Regeln des Spiels sich geändert haben, verwandelt sich auch ihr eigenes Leben in einen Albtraum...

Bereits mit dem ersten Buch "Cupido" aus der C. J. Townsend Reihe und den Nachfolgebänden "Morpheus" und "Argus" hat mich die Autorin seinerzeit absolut gefesselt und mich die ein oder andere Nacht durchlesen lassen. Seitdem fiebere ich jedem neuen Buch aus dieser Reihe entgegen. Diesmal hat es jedoch einige Zeit gedauert, bis ich den aktuellen Titel "Nemesis" endlich vom Stapel der ungelesenen Bücher befreit habe und ich ärgere mich total darüber.
Was genau mich davon abgehalten hat, kann ich gar nicht sagen.
Bereits ab der ersten Seite an, war ich wieder total in der Geschichte versunken und habe das Buch vor lauter Spannung kaum mehr aus der Hand legen können.

Die junge Lana hat sich einer Mädelsgruppe angeschlossen und macht ein paar Tage Urlaub in Miami. Sie ist aktiv auf der Datingseite Tinder und lernt dort einen charmanten Kerl kennen, mit dem Sie sich Abends verabredet. Als Sie bei dem Fremden ins Auto steigt wird ihr schwarz vor Augen.....

Es folgt ein Szenenwechsel und wir erleben die mittlerweile 48-Jährige C. J. Sie ist aus Chicago zurück in Miami und hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Mitglieder des Spiels ohne zu Grenzen zu finden.
Wie Müll weggeworfen finden sich immer weitere Opfer des geheimen Snuff-Clubs. Elitäre und reiche Leute aus allen Schichten der Gesellschaft sind Mitglieder dieses Clubs und zahlen viel Geld um Online zuzusehen wie junge Frauen gefoltert, vergewaltigt und anschließend getötet werden.
Wird es C. J. gelingen hier für Gerechtigkeit zu sorgen?

Oh ha, ich habe die Seiten wirklich inhaliert und gefühlt gar nicht mehr geschlafen in den letzten Tagen.
Mit dem dritten Teil der Reihe "Argus" hat die Autorin hier bereits auf den vierten Teil "Nemesis" hingearbeitet. Denn zum Ende beginnt C. J. mit der Jagd nach einem Snuff-Club, welcher in Teil 4 eine sehr große wenn nicht sogar die Hauptrolle spielt. Bei Nemesis handelt es sich um den Abschlussband der C. J. Townsend Reihe und ich persönlich finde hier ist ein tolles Ende gelungen und ich bin mit dem Abschluss der Reihe absolut zufrieden.
Da ich persönlich sowieso ein absoluter Reihen-Leser bin, würde ich auch hier allen, die die Bücher noch nicht kennen empfehlen, die Reihenfolge auf jeden Fall einzuhalten. Ich finde man verpasst sonst die Entwicklung der Figuren und kann die ein oder andere Handlung der Personen eventuell nicht nachvollziehen.

Leider Gottes weiß man als Leser, dass es solche Clubs bzw. Videos auch in der Realität gibt und dies sorgte bei mir nochmals für zusätzliche Gänsehaut.

Vielen Dank für 4 unvergesslich spannende Romane/Thriller die mich über einige Jahre begleitet haben und mir wirklich noch lange im Gedächtnis bleiben werden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.01.2020

Ein würdiger Abschluß! Passender Titel!

0

C.J. Townsend und das "Spiel ohne Grenzen" (hat mit dem ehemaligen Fernsehquiz so gar nichts gemein), Ein Fadem, welchers sich von Cupido über 2 Romane spannt und nun in "Nemesis" seinen würdigen Abschluß ...

C.J. Townsend und das "Spiel ohne Grenzen" (hat mit dem ehemaligen Fernsehquiz so gar nichts gemein), Ein Fadem, welchers sich von Cupido über 2 Romane spannt und nun in "Nemesis" seinen würdigen Abschluß findet. Bantling spielt auch in diesem Roman immer noch eine große Rolle.
C.J. kommt zurück nach Miami, wo alles begann und wird als stellvertretende leitende Staatsanwältin sofort wieder mit dem Club des "Spiels ohne Grenzen" konfrontiert, auch glaubte sie Bantling (Cupido) hinter sich gelassen zu haben - ein fürchterlicher Irrtum.
Die Handlung des Romans ist super, allerdings kommt sie irgendwie nur schwer ins Rollen, aber mit zunehmender Lesedauer wird der Roman zu einem echten Pageturner. Am Anfang gibt es einiges philosophisches zu lesen, welches etwas den Spannungsbogen in der Handlung hemmt, aber zum Ende hin wird es deutlich rasanter, deshalb immer noch 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere