Cover-Bild Alien Academy

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Edel Kids Books – Ein Verlag der Edel Germany GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 224
  • Ersterscheinung: 08.04.2021
  • ISBN: 9783961291823
Jochen Till

Alien Academy

Raimund Frey (Illustrator)

Cody wacht in seinem Zimmer auf und kann sich an nichts mehr erinnern – an gar nichts! Alles was er erfährt ist, dass er heute auf eine neue Schule gehen soll: Die Alien Academy! Vielleicht findet er dort heraus, woher er kommt und was es mit dem mysteriösen Unfall auf sich hat, bei dem er sein Gedächtnis verloren hat? Gemeinsam mit seinen Alien-Mitschülern Loff, Brocken, Fluffy, Tripto und NRG versucht Cody herauszufinden, was geschehen ist. Denn außer Welten- und Zahlenkunde muss es doch etwas geben, dass einen Hinweis darauf geben könnte, woher sie alle kommen und warum ihnen keiner Antworten geben will …

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.04.2021

einfach herrlich

0

Meinung
Was für ein wundersames und zugleich bezauberndes Buch ich hier in den Händen halten würde hätte ich mir anhand des Klappentexttes niemals ausmalen können.
Jochen Till ist bekannt für Geschichten ...

Meinung
Was für ein wundersames und zugleich bezauberndes Buch ich hier in den Händen halten würde hätte ich mir anhand des Klappentexttes niemals ausmalen können.
Jochen Till ist bekannt für Geschichten voller Humor, wundersamer Ereignisse und vor allem in wenig Zeilen alles verpacken zu könne, was ein Kinderherz höher schlagen lässt.

Zu Beginn lernen wir Cody kennen ein ganz normaler Mensch mit dem großen Unterschied, dass er nicht auf der Erde lebt sondern in einem anderen Teil des Universums Zuhause zu sein scheint.

Es ist spannend und amüsant Cody zu beobachten wie er versucht zu begreifen in welches Abenteuer er hier wohl gelandet ist, denn eines ist sicher, nicht nur er allein scheint nicht ganz auf den Planeten zu passen. Nach und nach versuchen seine Freunde aufzudecken was passiert ist, doch wie es das Schicksal so will gibt es so manches was man lieber verschweigen möchte.

Jede einzelne Seite entfachte in mir ein Feuer. Neben der Geschichte waren es vor allem die Illustrationen, welche mich fasziniert auf die Seiten blicken ließen. Diese sind recht schlicht gehalten, aber verliehen dennoch nicht die Liebe zum Detail und ihre Ausdrucksstarke. Man hüpft förmlich in das Buch und bekommt anhand dessen die unterschiedlichen Facetten des Buches noch besser zu greifen.

Ebenso gefallen hat mir auch die Ausarbeitung der Charaktere. Sie waren allesamt sehr unterschiedlich und bildeten eine skurille Gruppe, was ich ja persönlich immer sehr mag. Man fühlt sich auf einer humorvollen Ebene unterhalten, aber spürt gleichzeitg auch den Ernst der Handlung im Nachgang.

Fazit
Alien Academy ist der Auftakt einer neuen Reihe des Duos. Mich hat der erste Band sehr gut unterhalten und ich hab das Gefühl, dass uns hier noch Großes erwarten wird. Eine gelunge Leseunterhaltung für Groß und Klein. 5 von 5 Sternen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.04.2021

Toller Ausflug in eine aussergewöhnliche Academy

0

Alien Academy ist der Anfang einer geplanten neuen Serie von Jochen Till. Jochen Till kennen wir bereits von einigen anderen Jugend - und Kinderbüchern, wir mögen seinen witzigen, kreativen Schreibstil ...

Alien Academy ist der Anfang einer geplanten neuen Serie von Jochen Till. Jochen Till kennen wir bereits von einigen anderen Jugend - und Kinderbüchern, wir mögen seinen witzigen, kreativen Schreibstil sehr. Ausserdem lieben wir die Illustrationen im Comic Style, die in den Büchern eigentlich immer vorhanden sind.

Hier begeben wir uns mit Cody auf eine megamäßige Reise, nämlich auf den Planeten Paras. Dort haben die Eltern grüne Rüssel und drei Pobacken! Könnt ihr euch vorstellen, wie das ist, wenn man morgens wach wird und total ahnungslos ist? Sogar auf der neuen Schule, der Alien Academy kann er nur erfahren, dass alle Kinder hier bei einem großen Unfall ihr Gedächtnis verloren haben.

Da wir die Angewohnheit haben uns immer erst die ganzen Illustrationen anzuschauen, waren wir von denen hier zunächst etwas enttäuscht. Nachdem wir aber die ersten Seiten gelesen haben, hat sich unsere Meinung geändert, denn der Illustrator Raimund Frey hat hier wirklich hervorragende Arbeit geleistet. Es fügt sich alles perfekt in die Geschichte ein und es bilden sich klare Vorstellungen von den Charakteren und ihrer Umgebung.

Der Schreibstil von Jochen Till begeistert nicht nur die Kinder. Es sprudelt hier nur so vor witzigen, kreativen, passenden Redewendungen und Gags. Die Charaktere sind durchgehend einzigartig gestaltet, so dass man sie einfach nur mögen kann. Für uns wieder ein paar wirklich spaßige Lesestunden. Das Buch wird im regal verweilen und mit Sicherheit noch einige Male mehr zur Hand genommen werden. Selbstverständlich erwarten wir auch noch mehr Abenteuer mit Cody und seiner illustren Truppe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.04.2021

Lesenswert

0

Als ich nur das Cover und die Zeichnungen zu Alien Academy gesehen habe, wusste ich: Dieses Buch muss ich lesen. Jetzt, nachdem ich es gelesen habe, kann ich sagen, dass mich dieses Buch nicht enttäuscht ...

Als ich nur das Cover und die Zeichnungen zu Alien Academy gesehen habe, wusste ich: Dieses Buch muss ich lesen. Jetzt, nachdem ich es gelesen habe, kann ich sagen, dass mich dieses Buch nicht enttäuscht hat. Ganz im G*+-egenteil ich hatte mit der Alien Academy eine kurzweilige und humorvolle Unterhaltung, die mich auf dem Planten Paras erwartet hat. Dort hat Cody seinen ersten Schultag, den ersten Schultag seit seinem Unfall. Cody kann sich an nichts mehr erinnern was vor dem Unfall passiert ist. Doch was hat es mit dem sogenannten Unfall auf sich? Sein ersten Schultag führt ihn nicht nur in die Schule Alien Academy sondern auch zu vielen neuen Freunden mit denen er ein gemeinsames Schicksal teilt. Auch sie hatten alle einen Unfall und können sich an nichts mehr erinnern. Ziemlich seltsam, oder?

Der Autor hat es geschafft nicht nur ein großartiges Kinder-/JUgned-Buch geschrieben, sondern hat auch einen sehr flüssigen Schreibstil. Für kleine Lesemuffel genau das Richtige, denn die Geschichte ist zu keinem Zeitpunkt langweilig, sondern herrlich schräg und witzig. Ein richtiger Spaß für KLein und Groß!

Die Illustrationen sorgen zudem noch für eine gelungene Unterhaltung, denn die Charaktere im Buch werden super wiedergegeben.

Ein tolles lesenswertes Buch bei dem ich mich schon auf die Fortsetzung freue.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.04.2021

Toller Auftakt

0

Klappentext:


Cody wacht in seinem Zimmer auf und kann sich an nichts mehr erinnern – an gar nichts! Alles was er erfährt ist, dass er heute auf eine neue Schule gehen soll: Die Alien Academy! Vielleicht ...

Klappentext:


Cody wacht in seinem Zimmer auf und kann sich an nichts mehr erinnern – an gar nichts! Alles was er erfährt ist, dass er heute auf eine neue Schule gehen soll: Die Alien Academy! Vielleicht findet er dort heraus, woher er kommt und was es mit dem mysteriösen Unfall auf sich hat, bei dem er sein Gedächtnis verloren hat? Gemeinsam mit seinen Alien-Mitschülern Loff, Brocken, Fluffy, Tripto und NRG versucht Cody herauszufinden, was geschehen ist. Denn außer Welten- und Zahlenkunde muss es doch etwas geben, dass einen Hinweis darauf geben könnte, woher sie alle kommen und warum ihnen keiner Antworten geben will …

Fazit:

Eine neue Buch Reihe des Autors von Luzifer Junior.

Dieses mal geht es ins All. Wir lernen Cody kennen der bei einem Unfall sein Gedächtnis verloren hat. Seine Eltern, die anders als er aussehen, schicken ihn in die Alien Academy. Dort lernt er Freunde kennen und lauter andere komische Wesen.

Das Buch ist wunderschön geschrieben wie man es von dem Autor her kennt. Es ist was für jung und Alt. Der Schreibstil ist schön flüssig und macht Lust auf mehr.

Die wunderschönen Illustrationen runden das Werk ab und bereichern dies. Außerdem sorgen sie dafür das man sich die Wesen besser vorstellen kann die dort so leben.

Ich bedanke mich beim beim EdelKidsBooks Verlag und Jochen Till für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere