Cover-Bild Cornibus & Co - Ein Hausdämon packt aus!
(26)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Loewe
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 144
  • Ersterscheinung: 15.01.2020
  • ISBN: 9783743205659
Jochen Till

Cornibus & Co - Ein Hausdämon packt aus!

Präsentiert von Loewe Wow! - Wenn Lesen WOW! macht
Raimund Frey (Illustrator)

+ Bücher für Digital Natives + Innovatives Text-Bild-Verhältnis + Beliebtes Thema: Tiere + Für Leseratten und Gelegenheitsleser + Durchgehend aufwendig illustriert + Einzigartige Erzählweise + Hochwertiges Hardcover mit farbigem Buchschnitt +

Wenn Lesen WOW! macht.


Hach! Was muss man als Chef der Hölle nicht alles aushalten! Kurz vor Feierabend bekommt man noch einen Haufen Neuankömmlinge auf den Schreibtisch! Wie lästig. Zum Glück läuft heute Abend bei RTHell eine interessante Sendung: Ein Höllenforscher erzählt, wie die Dämonen entstanden sind. Und Hausdämon Cornibus hilft ihm dabei. Aber am besten, ihr schaut es euch selbst an. Exklusive Erkenntnisse, atemberaubende Aufnahmen und geniale Gags garantiert!
Wer das verpasst, hat in der Hölle nichts verloren!

Im Auftakt zur neuen Kinderbuchreihe um den beliebten Hausdämon Cornibus aus Jochen Tills Luzifer junior wird mit genialen Gags und humorvollen Illustrationen erklärt, wo die Hausdämonen herkommen. Ein höllischer Spaß für alle Kinder ab 10 Jahren, nicht nur für Fans von Luzifer junior!

Alle Kinder und Jugendlichen lieben Geschichten – sie müssen heute nur anders erzählt und präsentiert werden. Denn die Lesegewohnheiten von jungen Leserinnen und Lesern haben sich durch die modernen Medien stark verändert. Für die sogenannten Digital Natives ist es selbstverständlich, mit verschiedenen, schnellen, visuellen Medien gleichzeitig zu hantieren. Deshalb ist die Zeit reif für ein revolutionäres Kinderbuchprogramm: Bei Loewe Wow! treffen spannende Geschichten mit einer einzigartigen Erzählweise auf eine neuartige und radikal andere Text-Bild-Gestaltung.
Loewe-Wow! ist das einzigartige Buchprogramm für Digital Natives – frech, bissig und radikal anders.

Der Titel ist auch bei Antolin gelistet.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.05.2020

Ein Comic Buch der besonderen Art

0

Mit "Cornibus & Co. - Ein Hausdämon packt aus" bekommt der heimliche Star aus der Luzifer junior Reihe seinen großen Auftritt. Das Buch ist im Comic Stil aufgebaut. Für jüngere Leser*innen ab 10 Jahren, ...

Mit "Cornibus & Co. - Ein Hausdämon packt aus" bekommt der heimliche Star aus der Luzifer junior Reihe seinen großen Auftritt. Das Buch ist im Comic Stil aufgebaut. Für jüngere Leser*innen ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene durchaus lesenswert. Gleich zu Anfang konnte ich mir das Lachen nicht verkneifen. Beginnt das Buch doch mit einem Knaller, mit dem ich nicht gerechnet hätte. Im Posteingang des Höllenchefs liegen ein ganzer Haufen Neuankömmlinge der besonderen Art. Auch wenn sich der Chef darum unbedingt selber kümmern wollte, aber doch nicht zum Feierabend! Also muss Steven das erledigen. Der Höllenchef hingegen macht sich einen gemütlichen Abend vor dem Fernseher mit RTHell. Dabei erfährt man einiges über Cornibus und seine Artgenossen. Das Buch ist witzig und sarkastisch geschrieben. Beim Lesen hatte ich die Stimmen förmlich im Kopf. Die Schriftart wechselt von ziemlich groß (Gebrüll) zu klein (verängstigt) oder auch in "Nachrichtenform", wobei man gewisse Parallelen zu einem bestimmten Sender gut nachvollziehen konnte. Für mich gut gelungen. Die Illustrationen von Raimund Frey sind super passend zum Text. Besonders eine Seite hat mich zum Lachen gebracht, auf der zwei "talentlose Künstler" abgebildet sind. Wer das wohl sein soll? Ich finde es immer wieder toll, wenn Autoren sich auch über sich selbst lustig machen. Zudem sehe ich die Geschichte von Noah und seiner Arche jetzt in einem ganz anderen Licht. Neugierig geworden? Dann unbedingt lesen.

Fazit: Ein witziges Comic Buch um den liebenswerten Hausdämon Cornibus. Auch für Erwachsene, die Kind geblieben sind, ein Genuss. Für mich war jedenfalls alles stimmig und ich hatte gute Unterhaltung der besonderen Art.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.04.2020

Ein Hausdämon packt aus!

0

Wer kennt es nicht: Man freut sich nach einem arbeitsreichen Tag auf den nahenden Feierabend, der durch einen neuen Stapel Arbeit zunichte gemacht wird. Luzifer senior, Chef der Unterwelt, ergeht es in ...

Wer kennt es nicht: Man freut sich nach einem arbeitsreichen Tag auf den nahenden Feierabend, der durch einen neuen Stapel Arbeit zunichte gemacht wird. Luzifer senior, Chef der Unterwelt, ergeht es in dem Buch „Cornibus & Co – Ein Hausdämon packt aus!“ ebenso. Gerade freute er sich schon auf sein höllisches Heim und nun sieht er auf seinem Schreibtisch noch einen großen Haufen Nazis liegen. Doch er wäre nicht der Chef der Hölle, wenn er mit dieser Situation nicht umgehen könnte … Zuhause angekommen, geht es für ihn ab auf den Sessel, um entspannt auf RTHell, eine höchst wissenschaftliche Dokumentation anzuschauen.

Cornibus & Co – Ein Hausdämon packt aus!

Mit Beginn der Dokumentation lernen wir Leser den eigentlichen literarischen Hauptprotagonisten kennen: Hausdämon Cornibus. Dieser ist zu Gast in der Sendung und ein Professor aus der Unterwelt erklärt, anhand des lebenden Beispiels, was es mit der Spezies Hausdämon auf sich hat. Und dass es durchaus Folgen haben kann, wenn man Versprechen nicht einhält.


In diesen Szenen konnte ich endlich Cornibus ein bisschen besser kennenlernen, denn die Kinderbuch-Reihe „Luzifer junior“, in der Cornibus ebenfalls eine große Rolle spielt, hatte ich bisher noch nicht gelesen. Meiner Meinung nach kommt diese höllisch niedliche Figur ein bisschen zu kurz und ich hätte mir mehr Szenen mit ihr gewünscht.

Wie in den anderen Büchern aus dem Loewe WOW! Imprint, gilt das Konzept wenig Text und mehr Illustrationen, um möglichst viele Lesemuffel an die Bücher zu bringen. „Cornibus & Co – Ein Hausdämon packt aus!“ unterscheidet sich jedoch deutlich von den anderen Exemplaren. Und das nicht nur durch die Botschaften. Die großartigen Illustrationen von Raimund Frey sind – passend zur Unterwelt – in schwarzweiß gehalten, sein Stil sehr lebendig und etwas schroffer. Des Weiteren gibt es starke Kontraste in der Handlung und in den Illustrationen. Wie z. B. der Höllenchef, der sich als Haustier ein niedliches Einhorn hält – oder besser gesagt Keinhorn, denn das Horn ist abgesägt.

Klare Botschaften

„Cornibus & Co – Ein Hausdämon packt aus!“ richtet sich in vielen Szenen und Details eher an Kinder über dem empfohlenen Lesealter, wie schon in der Einleitung mit dem Verweis auf die „widerliche Ansammlung menschlichen Abschaums“ deutlich wird. Klares Statement, welches ich absolut begrüße. Doch bezweifel ich, dass Kinder diese und die zahlreichen anderen Anspielungen wirklich verstehen. Viele Details werden ihnen womöglich nicht auffallen. Dennoch gibt es etliche urkomische und sehr sarkastische Wortspiele und Elemente, die auch für Kinder von großem Unterhaltungswert sind.

„Cornibus & Co – Ein Hausdämon packt aus!“ von Jochen Till und Raimund Frey war für mich eine erfrischende Abwechslung, die mich sehr neugierig auf die möglichen Folgebände und die „Luzifer junior“ Reihe gemacht hat.

https://kathrineverdeen.de/

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.03.2020

Cornibus & Co - Ein Hausdämon packt aus

0

Also als aller erstes muss ich sagen, dass Jochen Till es uns hier zuhause total angetan hat. Seine Bücher sind etwas für jung und nicht mehr ganz so jung. Was ich damit sagen möchte auch ich habe jedes ...

Also als aller erstes muss ich sagen, dass Jochen Till es uns hier zuhause total angetan hat. Seine Bücher sind etwas für jung und nicht mehr ganz so jung. Was ich damit sagen möchte auch ich habe jedes mal viel Spaß seine Bücher zu lesen.

Meine Kinder haben alle Bücher von Luzifer Junior hier zuhause und lieben sie einfach. Cornibus ist uns schon in den Büchern sehr ans Herz gewachsen. Es ist immer toll wenn er in den Büchern auftaucht. Der kleine Kerl ist einfach zu putzig.

Als wir erfahren haben, dass Cornibus ein eigenes Buch bekommt war den Kindern klar, dass sie das unbedingt sofort haben müssen. Also wurde es gleich vorbestellt und das Taschengeld, damit es reicht zusammengeworfen.

Schnell war das Buch dann auch hier Zuhause angekommen und dann ging es nur noch darum, wer es zuerst lesen darf. Der 9-jährige eine hatte Sport, also hatte der 7-jährige Glück. Er hat sich gleich mit dem Buch aufs Sofa verzogen und war nicht mehr ansprechbar.

Was er von dem Buch hält kann er aber unten selber schreiben. Abends als die Kids im Bett waren konnte ich dann auch endlich in das Buch hineinschauen.

Ich finde es ist richtig süß gemacht. Wir lernen ein bisschen was über Hausdämonen und konnten nochmal einen kleinen Einblick in die Hölle erhaschen.

Klasse finde ich auch, dass in diesem Buch viel mehr Bilder als Text sind. Also für meinen 7-jährigen ist genau das der Grund warum er das Buch total liebt. Versteht mich nich falsch, er kann lesen und zwar richtig gut. Aber er liest am liebsten Bücher in denen viele Bilder sind. Vozugsweise sogar Comics. Cornibus ist ja nun so aufgebaut, dass es irgendwie wirkt wie ein Comic. Also Luca liest das Buch nun rauf unf runter.

Die Illustration muss natürlich auch erwähnt werden. Auch hier kann ich nicht meckern. Die Bilder sind super und man kann sich alles noch einmal ein bisschen besser vorstellen.

Vielleicht haben wir ja Glück und es gibt irgendwann noch einen zweiten Teil.

Luca (7 Jahre)
Ich finde es doof, dass Cornibus in diesem Buch nicht ganz so viel geredet hat. Ich mag wie Cornibus redet. Aber ich fand es total lustig als Cornibus zum Dinosaurier wurde. Witzig fand ich auch wie Cornibus die Kamera gegessen hat. Das Buch hat ganz viele witzige Stellen.

Auf Seite 32 hat der Professor Cornibus in seinen Klauen, dies muss Cornibus doch weh tun da er genau in die Augen drückt. Glaub ich zumindest.

Die Bilder sind aber toll. Die machen, dass das Buch echt wirkt.

Dieses Buch ist mein Lieblingsbuch. Ich hätte gerne, dass es mehr davon gibt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.03.2020

.........

0

Cornibus, das süße Kerlchen auf dem Titelbild stammt aus der Luzifer Junior Reihe. Als Fan der Hörbücher, hat sich der kleine, Schokolade liebende Hausdämon schon in mein Herz geschlichen und so wollte ...

Cornibus, das süße Kerlchen auf dem Titelbild stammt aus der Luzifer Junior Reihe. Als Fan der Hörbücher, hat sich der kleine, Schokolade liebende Hausdämon schon in mein Herz geschlichen und so wollte ich natürlich auch sein eigenes Buch lesen. Man muss die ursprüngliche Reihe nicht gelesen / gehört haben, um dieses Büchlein zu verstehen. Aber da sie zu meinen Lieblingen in der Kategorie Kinderbücher gehört, würde ich es euch trotzdem empfehlen.

Das neue Loewe WOW! Programm richtet sich an die jungen Leser. Es passt sich dem veränderten Leseverhalten an und setzt mehr auf das visuelle, als auf viel Text. So möchte der Verlag auch wieder die Kinder zum Lesen bewegen, die ansonsten lieber an der Konsole und Co. hängen. Ich habe alle 4 Loewe WOW! Titel gelesen und finde bei Cornibus merkt man dieses neue Konzept am meisten. Es gibt verhältnismäßig wenig Text und dafür jede Menge Illustrationen, die oft auch für sich sprechen bzw. selbst erklärend sind. Alle Seiten sind durchgehend schwarz weiß illustriert, was mein Leserherz gleich hat höher schlagen lassen, ich liebe einfach Zeichnungen. Noch dazu der orange Buchschnitt und das süße Cover, einfach eine tolle Aufmachung.

Wie schon erwähnt finde ich Cornibus unheimlich süß und knuffig und so habe ich mich sehr auf sein Buch gefreut. Ich muss aber gestehen, ich bin mit etwas falschen Erwartungen an die Geschichte gegangen. So habe ich zunächst eine eigenständige Geschichte erwartet. Doch man sollte es eher als eine Ergänzung sehen.

Cornibus hat seinen großen Auftritt im Fernsehen, er darf als Beispiel für einen Hausdämonen herhalten und seine ungewöhnlichen Talente zeigen. So erfährt der Leser, was der kleine alles so drauf hat und noch viele andere interessante Dinge über Hausdämonen zum Beispiel ihre Entstehung. Wie das ganze als eine TV-Sendung untergebracht wurde hat mir gefallen und natürlich auch der Auftritt von Luzifers Vater, wie er sich total erledigt nach dem Arbeitstag vor den Fernseher chillt. Ja, auch der Teufel hat es nicht leicht. Die Hölle am Laufen zu halten ist ziemlich stressig.

Richtig toll waren ganz klar auch die Zeichnungen von Raimund Frey. Zum Teil haben sie ganze Seiten eingenommen. Oft waren sie selbsterklärend bzw. so aussage stark, dass es keinen Text dazu bedarf. Ich denke, gerade jüngere Leser, die nicht so gerne lesen, schätzen dies sehr. So gibt es viel mehr zum Anschauen als zum Lesen. Ich als Erwachsene war dann relativ schnell durch mit der Geschichte, hatte aber trotzdem meinen Spaß an ihr. Also ein Büchlein für groß und klein. Besonders der Humor hat mir gefallen und ich freue mich schon auf die nächste Geschichte von Cornibus.


Fazit:
Eine klare Leseempfehlung an alle Luzifer Junior Fans.
Besonders auch für Kinder geeignet, die nicht so gerne lesen, da es in diesem neuen Buchkonzept viel mehr Illustrationen als Text gibt.
Cornibus war wie gewohnt knuffig und süß.
Die schönen Illustrationen und der Humor sind dann noch das i-Tüpfelchen.
4,5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.02.2020

Cornibus - was für ein niedlicher Hausdämon 😍

0

Mein Sohn liest zwar ab und an ganz gerne,aber mit Büchern in denen zu viel Text ist,hat er immer zu kämpfen und verliert schnell die Lust daran.Als ich auf das neue Programm Loewe WOW! aufmerksam wurde,war ...

Mein Sohn liest zwar ab und an ganz gerne,aber mit Büchern in denen zu viel Text ist,hat er immer zu kämpfen und verliert schnell die Lust daran.Als ich auf das neue Programm Loewe WOW! aufmerksam wurde,war ich direkt Feuer und Flamme,denn sie versprechen: Wenig Text und viele Bilder.Und genau das bekommt man als Leser,was ich spitze finde.

Wir haben bereits "Böse Brummer" aus diesem Programm gelesen und waren wirklich begeistert,Daher waren wir sehr gespannt auf Cornibus,den kleinen niedlichen Hausdämon.Und ich habe wirklich selbst gestaunt,aber wir haben das Buch in einem Rutsch zu Ende gelesen,ohne Unterbrechungen von der Seite meines Sohnes aus und das hat schon was zu sagen bei ihm.Die Reihe und das Konzept hat es ihm wirklich angetan,so das ich jetzt schon weiß,das die anderen noch folgen werden :)

Dass das Buch in der Hölle spielt,fanden wir ganz witzig und unterhaltsam,jedoch haben mich als Mutter ein paar Wörter gestört,wie z.B. Nazi.Mein Sohn ist 10 und hat diesen Begriff bisher nicht gekannt.Ich persönlich finde,das so ein Begriff nicht in ein Kinderbuch gehört.Zum Glück hat er nicht nach gefragt,was er bedeutet und hat es so hingenommen,das es dort stand.Der Chef der Hölle schaut sich im TV eine Sendung an,über das Entstehen eines Hausdämons und der Moderator hat mit dem kleinen niedlichen Cornibus ganz schön zu kämpfen.Seine ständigen Verwandlungen und seine Worte sind witzig und haben uns stetig unterhalten.Und wie man es aus dem Fernsehn zu kennt,wird auch hier Werbung geschaltet ;)

Die Zeichnungen finden wir grandios.Sie nehmen oft die ganze Seite ein,sind witzig und werden in schwarz/weiß dargestellt.Die Mimiken sind teilweise sehr amüsant.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere