Cover-Bild Wärmebrücken - E-Book (PDF)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

79,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Müller, Rudolf
  • Themenbereich: Kunst - Architektur
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Ersterscheinung: 16.11.2020
  • ISBN: 9783481040086
Johannes Volland, FH Michael Pils, Timo Skora

Wärmebrücken - E-Book (PDF)

erkennen – optimieren – berechnen – vermeiden
Wärmebrücken
erkennen – optimieren – berechnen – vermeiden
Das Handbuch zeigt, wie man Wärmebrücken einfach und schnell berechnet. Die 3. Auflage liefert neue Beispielrechnungen und Details zu Wärmebrücken im Holzbau, Massivbau, bei Sanierungen mit WDVS sowie zu verschiedenen Fensterkonstruktionen und Anschlüssen.
Wärmebrücken einfach und schnell berechnen:
Der rechnerische Wärmebrücken-Nachweis ist kompliziert und aufwändig, wird aber immer wichtiger, um hochwärmegedämmte Gebäude, KfW-Effizienzhäuser oder Passivhäuser wirtschaftlich realisieren zu können. Denn nur so lassen sich hohe, pauschale Wärmebrückenzuschläge und unwirtschaftliche Dämmstoffdicken vermeiden.

Das Handbuch erläutert Schritt für Schritt die verschiedenen Nachweise:
Übersichtlich stellt es die detaillierten Wärmebrückenberechnungen nach den aktuellen Bestimmungen der DIN EN ISO 10211, den Gleichwertigkeitsnachweis nach DIN 4108 Beiblatt 2 sowie die Besonderheiten bei KfW-Nachweisen vor. Anschauliche Beispiele zeigen, wie man Details und Anschlüsse optimiert und helfen so, eine Wärmebrücke zu minimieren und Tauwasserausfall sicher zu vermeiden. Mit Hilfe der Excel-Arbeitshilfen und dem kostenlosen Programm "Therm" lassen sich Wärmebrücken-Nachweise einfach, sicher und ohne teure Software erstellen.
Nutzungsvorteile im Überblick:
- Das Buch hilft Architekten und Energieberatern bei der Auswahl der richtigen Anschlussdetails für eine energieeffiziente und gleichzeitig wirtschaftliche sowie dauerhaft schadenfreie Ausführung und bei der Erstellung der entsprechenden eigenen Nachweise.
- Im Buch werden Berechnungen sowohl mit Hilfe von Wärmebrückenkatalogen als auch mit Hilfe von Isothermenprogrammen vorgestellt.
- Neben den verschiedenen, häufig sehr teuren Wärmebrücken-Berechnungsprogrammen erläutert das Buch auch die Berechnung mit Hilfe des kostenlosen Isothermenprogramms „Therm“ (Download in einer englischen Version unter http://windows.lbl.gov/software/therm/therm.html). Mit Hilfe dieses Programms lassen sich zwar nur die Wärmeverluste über das gesamte Bauteil berechnen.
- Ergänzend dazu liefert der Autor programmierte Excel-Tabellen, mit denen sich schnell und einfach der Ψ-Wert für die entsprechende Wärmebrücken/Details ermitteln lässt (werden zum Download bereitgestellt +www).
Aus dem Inhalt:
- Grundlagen
- Randbedingungen für die Berechnung
- Einfluss von Wärmebrücken auf die Energiebilanz
- Beispiele für Optimierungsmöglichkeiten von Wärmebrücken
- Thermografie - typische Wärmebrücken im Bestand
- Gleichwertigkeitsnachweis
- Detaillierte Berechnung des Wärmebrückenfaktors
- Anwendung des Isothermen-Programms Therm zur Berechnung von Oberflächentemperaturen und ψ-Werten
- Beispiel Einfamilienhaus als Holztafelbau
- Beispiel Einfamilienhaus als Massivbau
- Beispiel Bestandsgebäude mit Wärmedämmverbundsystem (WDVS)
- Anhang
Neu in der 3. Auflage Wärmebrücken:
- Die 3. Auflage wurde mit Blick auf das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG) aktualisiert und erweitert
- Neue Beispielrechnungen und Details zu Wärmebrücken im Holzbau, Massivbau (hochwärmegedämmter Ziegel), bei Sanierungen mit WDVS sowie zu verschiedenen Fensterkonstruktionen und Anschlüssen.
- Die Merkblätter und Sonderregelungen der vereinfachten KfW-Wärmebrückenbewertung für den erweiterten Gleichwertigkeitsnachweis und das KfW-Wärmebrückenkurzverfahren werden ausführlich erklärt
- Die Excel-Arbeitshilfen zur Anwendung von "Therm" wurden überarbeitet und an die KfW-Besonderheiten angepasst

Weitere Formate

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.