Cover-Bild Die F*ck-it-Liste

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

22,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: Humor
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 320
  • Ersterscheinung: 12.10.2020
  • ISBN: 9783453268470
John Niven

Die F*ck-it-Liste

Roman
Stephan Glietsch (Übersetzer)

Amerika in der nahen Zukunft. Nachdem Donald Trump zwei Amtszeiten durchregiert hat, ist jetzt seine Tochter Ivanka an der Macht. Das Land ist tief gespalten, die Jahre populistischer Politik haben ihre Spuren hinterlassen. Derweil erhält Frank Brill, ein anständiger Zeitungsredakteur in einer Kleinstadt, der gerade in den Ruhestand getreten ist, eine folgenschwere Diagnose: Krebs im Endstadium. Anstatt sich all die Dinge vorzunehmen, die er schon immer machen wollte, erstellt er eine sogenannte F*ck-it-Liste. In seinem Leben musste er wiederholt Tiefschläge erleiden, nun beschließt er sich an den Menschen zu rächen, die für diese Tragödien verantwortlich zeichneten.

Die F*ck-It-Liste ist einerseits politische Satire, andererseits ein gnadenloser Thriller, der John Niven in angriffslustiger Form zeigt.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.11.2020

Ein richtig geiles Buch

0

Das Cover und der Titel haben mich sofort neugierig gemacht, ich habe das Buch einmal bei einer anderen Bloggerin entdeckt und musste es daraufhin unbedingt haben.

Ich habe das Buch erhalten und gleich ...

Das Cover und der Titel haben mich sofort neugierig gemacht, ich habe das Buch einmal bei einer anderen Bloggerin entdeckt und musste es daraufhin unbedingt haben.

Ich habe das Buch erhalten und gleich drauf losgelassen, man kann es einfach nicht aus der Hand legen denn man will unbedingt wissen was Frank vor hat. Wir lernen Frank Stück für Stück kennen und erfahren was sein Leben ausgemacht hat und warum er diesen Weg gewählt hat.

Ein unglaublicher „Rachefeldzug“ der ganz besonderen Art macht Frank zu einem Serienkiller. Ich habe so verrückt es klingt trotzdem Sympathien für ihn denn er hatte triftige Gründe für sein Handeln und die Menschen hatten es quasi „verdient“. Aber lest einfach selber dann werdet ihre diese Begeisterung nachvollziehen können!

Leute dieses Ende hat mich fertig gemacht, es war so spannend und genial geschrieben. Ich bin gerade noch richtig im Rausch dieses Buches und weiß nicht so wirklich was ich jetzt mit mir anfangen soll, das muss man erstmal sacken lassen! Im positiven Sinne natürlich! Das wird definitiv nicht mein letztes Buch dieses Autors sein.

FAZIT
Dieses Buch war einfach genial geschrieben, mitreißend und reißerisch! Die besondere Kombination aus einem rasanten Thriller mit jeder Menge Menschlichkeit hat mich einfach umgehauen. Dieses Buch muss man unbedingt lesen und es wird dich so schnell nicht loslassen!!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.11.2020

sehr spannender Satire Thriller !

0

Ja ich habe mal wieder einen Thriller gelesen...einen sehr sehr guten sogar !!! Das Buch war so gut, Leute! Es war spannend, es war schockierend, es war sogar an einigen Stellen sehr witzig und einfach ...

Ja ich habe mal wieder einen Thriller gelesen...einen sehr sehr guten sogar !!! Das Buch war so gut, Leute! Es war spannend, es war schockierend, es war sogar an einigen Stellen sehr witzig und einfach grandios !!
Ich möchte auch nochmal sagen, dass ich das Cover und den Klappentext grandios finde. Dieses Buch enthält ne ganze Menge Botschaften und ne größere Menge Politik, was es nicht so ganz leicht zu lesen macht weil man ja nichts verpassen oder falsch verstehen möchte. Diese Satire-Sache hat mir mkt am meisten gefallen weil es einfach mal wirklich eine sehr spannende interessante Abwechslung war.
Der Schreibstil hat mich zu 1000% in seinen Bann gezogen bzw. Gefesselt und begeistert. Ich möchte zu der Geschichte an sich gsr nicht mehr sagen, als dass dieses Buch mal was sehr abwechslungsreiches und anderes war. Der Thriller-Anteil war sehr gjt verarbeitet und geschrieben und ich liebe dieses Buch !!
Ich glaube, ich werde mir jetzt öfter was von Heyne hardcore gönnen...gefällt mir ziemlich gut was die da so raushauen...

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.11.2020

Aktueller geht's nicht

0

Wir haben es hier mit einer absolut humorvollen und auch erschreckenden, tiefschwarzen Szenario der Zukunft der USA zu tun, falls Präsident Trump die Wahl erneut gewinnen sollte. Niven schreibt mal wieder ...

Wir haben es hier mit einer absolut humorvollen und auch erschreckenden, tiefschwarzen Szenario der Zukunft der USA zu tun, falls Präsident Trump die Wahl erneut gewinnen sollte. Niven schreibt mal wieder mit vollem, beißenden Zynismus und knallhart, so wie man es von ihm kennt. Für mich ein absolutes Highlight und eine klare Leseempfehlung mit ganzen 5/5 Sternen! Besser und vor allem, aktueller könnte es nicht sein. Ein Muss für alle Fans von Satire und Rache!

Veröffentlicht am 27.10.2020

Der Zweck heiligt die Mittel

0

Der Wahltag in den Vereinigten Staaten rückt immer näher. Nicht mehr lange, dann wird sich zeigen, in welche Richtung sich das Land entwickelt, ob eine Umkehr der bisherigen Politik möglich ist.

Niven ...

Der Wahltag in den Vereinigten Staaten rückt immer näher. Nicht mehr lange, dann wird sich zeigen, in welche Richtung sich das Land entwickelt, ob eine Umkehr der bisherigen Politik möglich ist.

Niven ist in seinem neuen Roman „Die Fck-it-Liste“ schon einen Schritt weiter und entwirft ein rabenschwarzes Szenario der amerikanischen Gesellschaft im Jahr 2026. Natürlich hat er sich dafür fiktionale Freiheiten genommen, aber unter dem Strich scheint diese Vision durchaus realistisch. Vor allem dann, wenn man sich die bisherige Entwicklung des Landes unter der Trump’schen Präsidentschaft anschaut.

2026, zwei Amtsperioden haben die Gesellschaft verändert, schon immer vorhandene strukturelle Probleme verstärkt. Rassismus, Diskriminierung, offen ausgelebte Brutalität gehören zum Alltag. Und auch die neue Amtsinhaberin, Trumps Tochter Ivanka, haut in die gleiche Kerbe.

Frank Bill, Journalist im Ruhestand, hat nach seiner Krebsdiagnose nichts mehr zu verlieren – außer seinem Leben. Aber anders als viele Leidensgenossen möchte er seine letzten Tage nicht damit verbringen, an einem Bungee-Seil von einer Brücke zu springen oder fremden Ländern einen Besuch abzustatten. Nein, erwacht aus seiner jahrelangen Lethargie erstellt er eine F
ck-It-Liste, um die Menschen abzustrafen, mit denen er noch eine Rechnung offen hat. Der persönliche Kreis erweitert sich recht schnell, und schließlich sind auf dieser Liste auch Personen zu finden, deren Handeln nicht nur sein sondern auch das Leben unzähliger Amerikaner ruiniert haben.

Dieser neunte Roman aus der Feder Nivens ist spannend zu lesen, wie gewohnt schwarzhumorig-bissig unterhaltend. Stellenweise überzogen, aber er bezieht Stellung. Es ist ein durchaus realistisches Bild, das hier von den USA gezeichnet wird. Eine Gesellschaft am Abgrund, in der das Recht des Stärkeren triumphiert und Moral nichts mehr gilt, als Resultat der Präsidentschaft des Trump-Clans samt Helfershelfer. Hoffen wir, dass es nicht soweit kommen muss.