Cover-Bild Zwischen uns die Angst
(3)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Tinte & Feder
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 208
  • Ersterscheinung: 12.11.2019
  • ISBN: 9782919805617
Joy Renner

Zwischen uns die Angst

Nach ihrem Bestseller »Mein Sommer in Irland« ein weiterer Roman über beängstigende Nähe und wahre Liebe von Joy Renner. Ein One-Night-Stand wird Luisa zum Verhängnis: Erik weicht ihr nicht mehr von der Seite, spricht von baldiger Verlobung. Als er nicht bei ihr landen kann, wandelt sich seine Zuneigung in besessenes Verlangen. Luisas Angst wird mit jedem Tag größer. In ihrer Verzweiflung flieht sie nach Norwegen auf ein Schiff der Hurtigruten. Nur sehr verhalten reagiert sie auf die Annäherungsversuche des sympathischen Norwegers Jonas, denn auch er scheint ein Geheimnis zu hüten. Als sie sich allmählich in Sicherheit wähnt, taucht Erik wieder auf … und er will sie mehr denn je für sich.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.01.2020

Luisa und der Stalker

0

Zwischen uns die Angst von Joy Renner
Ein One-Night-Stand wird Luisa zum Verhängnis: Erik weicht ihr nicht mehr von der Seite, spricht von baldiger Verlobung. Als er nicht bei ihr landen kann, wandelt ...

Zwischen uns die Angst von Joy Renner
Ein One-Night-Stand wird Luisa zum Verhängnis: Erik weicht ihr nicht mehr von der Seite, spricht von baldiger Verlobung. Als er nicht bei ihr landen kann, wandelt sich seine Zuneigung in besessenes Verlangen. Luisas Angst wird mit jedem Tag größer.
In ihrer Verzweiflung flieht sie nach Norwegen auf ein Schiff der Hurtigruten. Nur sehr verhalten reagiert sie auf die Annäherungsversuche des sympathischen Norwegers Jonas, denn auch er scheint ein Geheimnis zu hüten.
Als sie sich allmählich in Sicherheit wähnt, taucht Erik wieder auf … und er will sie mehr denn je für sich.
Mein Fazit:
Den Leser erwartet ein spannender, turbulenter Roman mit einem beklemmenden Hintergrund- Stalking! Der Schreibstil ist flüssig und die Spannung wird stetig aufgebaut. Der Roman wird aus der Sichtweise von Luisa geschrieben.
Die Protagonisten werden von der Autorin emotionsvoll und einfühlsam zum Leben erweckt.
Luisa ist mir sehr sympathisch. Sie ist jung und abenteuerlustig. Ein One- Night- Stand wird für sie zum Albtraum.
Erik akzeptiert keine Ablehnung. Er lauert Luisa überall auf und macht sie selbst auf der Arbeit schlecht. Dadurch kommt er sehr unsympathisch rüber. Seine Schachzüge werden immer aggressiver und ein Kidnapping ist nicht ausgeschlossen.
Jonas ist Fotograf. Luisa lernt ihn in Norwegen kennen. Am Anfang hat Luisa auch vor ihm Angst. Aber Jonas ist offen und respektiert sie.
Mit Hilfe zweier alter Damen kann sich Luisa vom Schiff retten. Aber Erik gibt nicht auf und ist schnell auf der Suche nach ihr.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.12.2019

spannend und beängstigend

0

Handlung:
Ein One-Night-Stand entwickelt sich für Luisa zum Alptraum. Was für Luisa nur unverbindlichen Sex bedeutet, scheint für Erik der Anfang einer ganz großen Liebesgeschichte zu sein. Nichts was ...

Handlung:
Ein One-Night-Stand entwickelt sich für Luisa zum Alptraum. Was für Luisa nur unverbindlichen Sex bedeutet, scheint für Erik der Anfang einer ganz großen Liebesgeschichte zu sein. Nichts was Luisa sagt oder tut, kann Erik davon abhalten, Luisa nachzustellen und sich sogar als ihr Verlobter auszugeben. Doch je mehr Luisa Erik ablehnt umso mehr verwandelt sich seine Liebe in besessenen Hass, bis Luisa verzweifelt nach Norwegen flieht, um Erik zu entkommen. Als Erik herausfindet, wo sich Luisa befindet, eskaliert die Situation…

Schreibstil:
Das war mein erstes Buch dieser Autorin. Das Buch lässt sich sehr gut und flüssig lesen, da Joy Renner einen sehr angenehmen Schreibstil hat. Der Roman ist aus der Sicht von Luisa geschrieben, was es dem Leser ermöglicht, sich komplett in sie hineinzuversetzen. Man teilt die Emotionen, die Wut und die Verzweiflung von Luisa von Beginn an. Das Buch baut direkt von Anfang an Spannung auf, die sich auch bis zum Schluss hält, ohne stark nachzulassen.

Charaktere:
Luisa ist die Hauptprotagonistin, aus deren Sicht das Buch auch geschrieben ist. Luisa ist mir als Leser eigentlich gleich sympathisch. Es ist der Autorin sehr gut gelungen, sich in Luisa hineinzuversetzen. Einzig die doch rasche „große Liebe“, die sich in Norwegen anbahnt, war mir dann doch etwas zu übertrieben, da ich mir einfach nicht vorstellen kann, dass jemand in einer solchen extremen Stresssituation tatsächlich für eine Liebesbeziehung bereit sein kann.
Erik als Gegenpart wird von Anfang an als sehr merkwürdig und somit für mich unsympathisch dargestellt. In meinen Augen war seine krankhafte Besessenheit aber sehr realistisch dargestellt.
Als Auflockerung dienen die beiden alten Damen Svenja und Alina. Die lockere Art der beiden trägt dazu bei, dass Luisa zwischendurch etwas abgelenkt wird und etwas durchatmen kann.
Fazit
Der Roman hat mir gut gefallen. Ich finde den Roman gut recherchiert und der Autorin ist es gelungen, dass ich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt war und mit Luisa mitgefiebert habe. Als einzigen Kritikpunkt habe ich die für mich doch etwas unrealistische neue Liebesgeschichte.
Insgesamt vergebe ich 4 von 5 Sterne für das Gesamtpaket.

Veröffentlicht am 19.11.2019

Zu vorhersehbar...

0

Zwischen und die Angst von Joy Renner ist eine Geschichte rund um einen Stalker, die auch wahr sein könnte.

Ein One-Night-Stand wird Luisa zum Verhängnis: Erik weicht ihr nicht mehr von der Seite, spricht ...

Zwischen und die Angst von Joy Renner ist eine Geschichte rund um einen Stalker, die auch wahr sein könnte.

Ein One-Night-Stand wird Luisa zum Verhängnis: Erik weicht ihr nicht mehr von der Seite, spricht von baldiger Verlobung. Als er nicht bei ihr landen kann, wandelt sich seine Zuneigung in besessenes Verlangen. Luisas Angst wird mit jedem Tag größer und sie flieht nach Norwegen auf ein Hurtigrutenschiff. Dort lernt sie Jonas kennen. Wird Erik sie finden und wird sie Jonas vertrauen können?

Das hört sich ja an wie ein spannende Geschichte, man hätte aber mehr draus machen können. Das Thema Stalking wurde zwar gut umgesetzt, aber der Schreibstil hat mich nicht so gefesselt. Die Handlung plätschert dahin und ist sehr vorhersehbar. Die Liebe zu Jonas ging mir zu schnell und auch das Ende wurde zu rasch abgehandelt.

Ein Buch für zwischendurch, das ich mit 3 Sternen bewerte.