Cover-Bild Augenschön Das Herz der Zeit (Band 3)
(10)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Tomfloor Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Romance
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 417
  • Ersterscheinung: 25.09.2020
  • ISBN: 9783964640062
Judith Kilnar

Augenschön Das Herz der Zeit (Band 3)

»Lass uns fahren?«

»Lass uns fliegen.«

Zusammen mit Atlas kehrt Lucy geschwächt und mit gebrochenem Herzen von der langen Reise durch die Zeit zurück - endlich im Besitz des Herzens der Zeit. Doch an Ruhe ist nicht zu denken. Der drohende Krieg mit den Nächtlichen Geschöpfen fordert eine präzise Vorbereitung und Stärke von jedem einzelnen Augenschönen. Glücklicherweise erhalten sie die versprochene Unterstützung der anderen Schleifenwesen und dann erscheint auch noch ein überraschender Gast …

Doch auch ein mordender Verräter treibt derweil in den Reihen der Augenschönen sein Unwesen und schließlich beginnt der gnadenlose Kampf gegen die Nächtlichen Geschöpfe, in dem zu viele den Tod finden …

Das Herz der Zeit ist der packende finale Band der romantischen Zeitreise-Urban-Fantasy-Trilogie Augenschön und ist als Taschenbuch und E-Book erhältlich für die Altersgruppe von 12 bis 99 Jahren.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.12.2020

Abschluss einer tollen Reihe, doch mit mehr potenzial

0

Die gesamte Reihe hat mir gut gefallen und mit dem 3. Band kann ich auch diesen Teil abschließen, da es mir viel spaß gemacht diese Bücher zu lesen.

Der Schreibstil ist locker und flüssig, lässt sich ...

Die gesamte Reihe hat mir gut gefallen und mit dem 3. Band kann ich auch diesen Teil abschließen, da es mir viel spaß gemacht diese Bücher zu lesen.

Der Schreibstil ist locker und flüssig, lässt sich leicht lesen. Auch die Beschreibung der Schleifen ist hervorragend.

Doch hatte ich das Gefühl das das Lucy und Atlas nur im Vordergrund standen, mir hat es an Action gefehlt, da ja doch immer noch Krieg herrscht. Viel Nebencharaktere sind auch auf der Strecke geblieben.

Es war so als ob dieses Buch fertig werden musste und da waren doch so einige verwirrende Situationen entstanden. deshalb ist dieses Buch das schwächste von den 3 Bänden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.12.2020

Augenschön

0

Endlich ist Band 3 und somit das Finale da und endlich konnte ich weiter lesen. Für meinen Geschmack hat Band 3 viel zu lange auf sich warten lassen.
Band 2 fand ich nicht so gut. Es war mir zu durcheinander ...

Endlich ist Band 3 und somit das Finale da und endlich konnte ich weiter lesen. Für meinen Geschmack hat Band 3 viel zu lange auf sich warten lassen.
Band 2 fand ich nicht so gut. Es war mir zu durcheinander und auch fehlte der rote Faden. Aber ich war mir sicher, dass Band 3 das alles wieder gut machen wird. Und ja, das hat er definitiv.
Ich finde es grossartig, dass jetzt keine Zeit- bzw. Schleifenreisen mehr vorkommen. Naja kommen sie schon noch, aber sie sind nicht mehr an erster Stelle und nur so nebenbei. Als Fan von Internat-Büchern komme ich hier richtig auf meine Kosten. Die hauptsächliche Geschichte spielt in der Wohngemeinschaft der Augenschönen ab.

Augenschöne sind eine Art Fantasy-Geschöpfe. Die werden von Göttern erschaffen und sind durch ihre wunderschönen Augen zu erkennen. Durch ihre Augen können sie auch magizieren. Gute und böse Arten gibt es da. Ich mag es sehr, dass es hier mal nicht die üblichen Wesen genommen werden, sondern mal was neues.
Ich bin absolut verliebt in die Charaktere Lucy und Atlas. Und nich mehr in ihre Liebe. Die Autorin schafft es einfach so viel Herzblut und tiefe Liebe da rein zu stecken. Ich bin hin und weg.

Den ganzen Ablauf der Geschichte des 3. Bandes gefällt mir sehr gut. Auch wenn mir vieles vom Plot bekannt vorkommt. Das Rad lässt sich ja nicht neu erfinden und deswegen stört es mich absolut nicht. Was mich allerdings noch stutzig macht ist, dass in dem 2. Band etwas gesucht und auch gefunden wurde. Und jetzt im 3. Band hätte ich gedacht, dass es etwas mehr im Vordergrund gerückt wäre. Da gerade Band 2 sich so sehr darum dreht und jetzt dann doch eher nur Beiwerk ist. Im Vordergrund war die Liebe zwischen Lucy und Atlas. Für meinen Geschmack hat sich das hier zu sehr gedreht. Auch wenn ich es sehr mag.

Ich mag den Schreibstil der Autorin sehr gerne. Man merkt, dass sie mit den Büchern gewachsen ist und sich auch irgendwie ausprobiert hat. Sie schreibt im 3. band richtig gut und vor allem sehr flüssig. Ich konnte ihr super folgen und es hat einfach Spaß gemacht das Buch zu lesen. Ich bin gespannt, was die Autorin noch so zaubern wird.

Wenn ich so an die drei Bücher denke, dann ist das abschließende Gefühl ein Mittelding. Band 1 war mega, Band 2 nicht so und Band 3 anders als erwartet und dennoch gut.
Ich bin froh, dass ich das große Finale lesen durfte.

Veröffentlicht am 13.12.2020

Wieso?

0

Meine Meinung:
Es handelt sich um das letzte Band von der Augenschön-Reihe und daher fällt es mir persönlich gerade echt schwer eine Rezension zu verfassen.
Ich habe das Gefühl die Autorin wollte ihre ...

Meine Meinung:
Es handelt sich um das letzte Band von der Augenschön-Reihe und daher fällt es mir persönlich gerade echt schwer eine Rezension zu verfassen.
Ich habe das Gefühl die Autorin wollte ihre Reihe schnellst möglich beenden. Manche Geschehnisse fühlten sich so unvollkommen an und nicht abschlossen. Besonders verwirrend könnten die andauernd neuen Charaktere sein, was für mich aber kein Problem war.

Trotzdem hätte ich mir gewünscht, sie hätte sich auf ihre Charaktere aus Buch 1 und 2 konzentriert.
Die Hauptcharaktere sind trotzdem wunderbar.
Meine Favoriten bleiben Lucy, Atlas und Rose.
Wobei Lucy in diesem Buch etwas schwächer wirkt als sie eigentlich ist und das find ich sehr schade.

Generell wirkt das Buch etwas trister, wenn nicht sogar depressiv.
Es geht eigentlich um einen Krieg aber in diesem Buch ist es eher Nebensache, denn das Liebesdrama zwischen Lucy und Atlas steht im Vordergrund. Es ist eigentlich kein Problem, wenn man den Charakteren ihren Kampfgeist nicht "genommen" hätte.
Die Idee der Story ist ja gar nicht doof aber wiesooooooo ist der Plot so?

Der Schreibstil ist wieder toll geworden. Die Kapitellänge sind erträglich und ziehen sich nicht ins unendliche, was sehr positiv ist.

Fazit:
Mein Fazit zu dem letzten Teil der Augenschön Reihe ist eher gemischt. Einerseits freue ich mich, dass das Buch bzw. die Reihe sein Ende gefunden hat. Anderseits finde ich den Plot leider nicht gelungen. Zudem ist der Krieg eher im Hintergrund, was eigentlich nicht schlimm ist. Trotzdem hätte ich mir eine gute Mischung gewünscht. Trotzdem liebe ich die Charaktere, denn sie sind und bleiben eine wundervolle Erschaffung.
Daher kann ich „Augenschön – Das Herz der Zeit“ leider, wirklich leider, nur 3,5 Sterne von 5 Sterne geben. Am liebsten würde ich gar keine Sterne geben, denn die Reihe endet halt mit dem letzten Band und er gehört ja dazu!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.12.2020

🌟3,5 | Ein Reihenabschluss, der mich nicht gänzlich zufrieden gestellt hat. 🙃

0

"Augenschön: Das Herz der Zeit" ist der 3. Band der AUGENSCHÖN-Trilogie aus der Feder von Judith Kilnar.
Lucy und Atlas kehren aus den Schleifen zurück und mit ihnen das Herz der Zeit. Nun müssen sie ...

"Augenschön: Das Herz der Zeit" ist der 3. Band der AUGENSCHÖN-Trilogie aus der Feder von Judith Kilnar.
Lucy und Atlas kehren aus den Schleifen zurück und mit ihnen das Herz der Zeit. Nun müssen sie sich mit den anderen Augenschön auf den Kampf gegen die Dunkelheit aka die nächtlichen Geschöpfe vorbereiten. Ihnen bleibt nämlich nicht mehr viel Zeit. Werden sie ihnen die Stirn bieten können oder regelrecht versagen? Denn ein Spion ist unter ihnen...
.
Cover:
"Das Herz der Zeit" ziert auch wie ihre Vorgänger die Augen eines Augenschön's. Sie sind schlicht und doch faszinierend sowie ausdrucksstark. Wer bereits die ersten beiden Bände gelesen hat weiß, dass die farbigen Augen der Augenschön deren Erkennungsmerkmal sind.
.
Schreibstil/Meinung:
Ich muss gestehen, dass ich mir vom Abschlussband etwas anderes erhofft habe. 🙈 Klar, der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen, auch die Schleifenbeschreibung wieder einmal vom Feinsten. Der Handlungsverlauf ist auch nicht schlecht, aber mir fehlt es sooowas von an Action. Der Schluss ist einfach so leicht und unbekümmert eingetroffen, dass ich echt ein wenig enttäuscht bin.
.
Lucy tut mir im letzten Teil richtig leid: Ihre Kräfte schwinden und auch ihre Liebe Atlas lässt sie stehen, nur wenn es um das Herz der Zeit geht, nimmt dieser mit ihr Kontakt auf. Ihre Gefühlswelt ist drunter und drüber. Sie kann nicht mehr unterscheiden, wer es mit ihr Ernst meint und ihr wohlbesonnen ist und wer nicht.
Zu den Charakteren allgemein, muss man sagen, dass sich Lucy von allen am stärksten weiter entwickelt hat. Man merkt, dass sie nicht mehr das naive Mädchen von damals ist, sondern selbstbewusster agiert.
Manche der Nebencharaktere werden nur mit knappen Worten behandelt und das finde ich voll schade. So bleiben einige Dinge einfach auf der Strecke.
.
🌟 3,5/5 Sternen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.11.2020

Sehr schwaches Ende.

0

Mit Atlas kehrt Lucy geschwächt und mit gebrochenem Herzen von ihrer Reise zurück. Sie haben das Herz der Zeit mitgebracht. An Ruhe ist jedoch nicht zu denken, da der Krieg mit den Nächtlichen Geschöpfen ...

Mit Atlas kehrt Lucy geschwächt und mit gebrochenem Herzen von ihrer Reise zurück. Sie haben das Herz der Zeit mitgebracht. An Ruhe ist jedoch nicht zu denken, da der Krieg mit den Nächtlichen Geschöpfen droht. Sie haben jedoch die Unterstützung der anderen Schleifenwesen. Dann erscheint auch noch ein unerwarteter Gast. Doch auch der Verräter treibt sich noch in den Reihen der Augenschön rum.
Das Buch umfasst 417 Seiten und erschien beim Tomfloor Verlag. Es handelt sich um den dritten Teil der Reihe. Vorkenntnisse aus den vorherigen Teilen sind zu empfehlen.
Der Titel passt leider nicht sonderlich gut. Das Herz der Zeit spielt leider eine eher untergeordnete Rolle. Es wird nicht oft erwähnt und trägt leider auch nicht zum Voranbringen der Handlung bei.
Die Geschichte ist aus Lucys Sicht geschrieben. Gegen Ende erzählen auch weitere Charaktere. Dies ist immer gut gekennzeichnet. In diesem Teil hat Lucy ein gebrochenes Herz. Allgemein ist sie sehr schwach nach der Reise und baut immer weiter ab. Mir war relativ schnell klar, schon nach den ersten beiden Kapiteln, was der Grund für Lucys Zustand ist.
Der Schreibstil war flüssig zu lesen. Ich hatte vor einem Jahr Teil 2 beendet. Dadurch war ich mit den Begrifflichkeiten nicht mehr ganz so gut vertraut. Die ein oder andere Erklärung wäre hier nochmal gut gewesen. Leider kamen die Erklärungen zum Teil erst einige Seiten bzw. Kapitel später.
Der Anfang in die Geschichte fiel mir schwer. Es gab keine kurze Zusammenfassung aus den vorherigen beiden Teilen. Dadurch habe ich eine ganze Weile gebraucht, bis ich mich wieder zurechtgefunden habe.
Die Geschichte dreht sich wenig um das Herz der Zeit. Das habe ich aber erwartet aufgrund des Titels und des Klappentextes. Leider bin ich hier etwas enttäuscht worden. Auch der Kampf mit den Nächtlichen Geschöpfen stand eher im Hintergrund. Doch genau deswegen sind Lucy, James und Atlas zu der Reise im Teil 2 aufgebrochen. Es geht viel mehr um die Beziehung zwischen Atlas und Lucy und Lucys Gesundheitszustand.
Das Ende ging mir zu schnell. Der erste Teil des Kampfes war Lucy gar nicht dabei und beim zweiten Teil gab es gar keinen richtigen Kampf. Zudem ging der zweite Teil meiner Meinung nach zu schnell. Auch der Epilog hätte ich mir anders gewünscht. Anstatt dass über das Schleifensterben berichtet wird, hätte man auch gut über die Zukunft der Augenschön schreiben können.
Abschließend erinnert mich das Buch sehr an den vierten Teil von Twilight. Das finde ich leider sehr schade. Das Buch konnte mich auch nicht fesseln, wie die vorherigen Teile. Ich bin leider mit einer falschen Erwartung in die Leserunde gestartet und wurde entsprechend enttäuscht. Dennoch hat die Geschichte potential, sie wurde meiner Meinung nach nur falsch umgesetzt. Deshalb erhält das Buch 3 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere