Cover-Bild Der Duft von Zimtblüten
(2)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Nova MD
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: historisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Historische Romane
  • Seitenzahl: 490
  • Ersterscheinung: 01.03.2020
  • ISBN: 9783966981361
Julia Drosten

Der Duft von Zimtblüten

Liebe ist tief wie das Meer ...

Württemberg 1786: Verführt von der Lust auf Abenteuer und Reichtum heuert der Zimmermann Hannes Hiller bei einem Söldnerheer an. Auf der beschwerlichen Seereise, von den Niederlanden ans andere Ende der Welt, lernt er die junge Malerin Bethari de Groot kennen, die ihren Vater in die Kolonien begleitet.
Das erste Zusammentreffen zwischen dem hitzköpfigen Hannes und der eigenwilligen Bethari verläuft alles andere als harmonisch. Doch als sie vor der südafrikanischen Küste Schiffbruch erleiden, entdeckt Bethari, dass in dem Abenteurer Hannes ein Mann mit Verantwortungsbewusstsein und Gerechtigkeitssinn steckt, und auch er ist von der Unerschrockenheit und dem Mut der jungen Frau fasziniert.
Während Bethari in Kapstadt auf die Weiterreise nach Asien wartet, entdecken sie und Hannes ihre Liebe zueinander. Doch dann wird Hannes mit einem geheimen Auftrag nach Ceylon entsandt. Bethari folgt ihm und entdeckt, dass ihr Geliebter in ein gefährliches Netz aus Intrigen und Betrug verstrickt ist. Zusammen müssen sie um ihre Zukunft und ihr Glück kämpfen.

Ein mitreißender historischer Roman vor den farbenprächtigen Kulissen Südafrikas und Ceylons

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.08.2021

Das Geschäft mit dem Zimt

0

Zum Inhalt: Deutschland 1786: Hannes Hiller, Zimmermannsgeselle und Frauenheld wird in die Armee des Württembergischen Herzogs gepresst und an die Niederländische Ostindien Kompanie verschachert und schließlich ...

Zum Inhalt: Deutschland 1786: Hannes Hiller, Zimmermannsgeselle und Frauenheld wird in die Armee des Württembergischen Herzogs gepresst und an die Niederländische Ostindien Kompanie verschachert und schließlich nach Südafrika verschifft. Mit ihm an Bord ist Jan de Groot, der dem Schmuggel mit dem wertvollen Zimt auf die Spur kommen soll. Eine Reise voller Gefahren, neuen Eindrücken und der Liebe liegt von Hannes.


Hinter dem Autorennamen verbirgt sich das Autorenpaar Julia und Horst Drosten, die in diesem Roman mit sehr viel Gespür und sehr bildlich die Gefahren des Gewürzhandels Ende des 18. Jahrhunderts dargestellt haben. Im Nachwort geben die beiden an, die Orte ihrer Roman auch tatsächlich zu bereisen und diese Ortskenntnis merkt man den Beschreibungen auch an. Aber nicht nur dem Umfeld und vor allen den historischen Begebenheiten widmetet das Paar große Sorgfalt. Auch ihre Protagonisten sind sehr lebendig und authentisch beschrieben und erwachen während des Lesens zum Leben. Erzählt wird diese Geschichte in der Dritten Person und die Kapitelüberschriften zeigen dem Leser nochmals wo und wann man sich gerade befindet, so hat man auch ein sehr gutes Zeitgefühl, gerade bei den langen Schiffsreisen.
Dieser Roman besteht aus gut recherchierten historischen Fakten, einem guten Schuss Spannung, einem Anteil Lebensgeschichte und einer Prise Liebe und Romantik und ergibt eine interessante und spannende Lektüre für sehr schöne Lesestunden.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.07.2020

Zimt

0

Ich habe eine ganze Weile gebraucht um in das Buch rein zu kommen. Es war nicht schlecht, aber es hat mir an Spannung gefehlt.

Ich habe eine ganze Weile gebraucht um in das Buch rein zu kommen. Es war nicht schlecht, aber es hat mir an Spannung gefehlt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere