Cover-Bild Aller guten Dinge
(3)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99
inkl. MwSt
  • Verlag: epubli
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 460
  • Ersterscheinung: 10.12.2020
  • ISBN: 9783753131658
Julia Fürbaß

Aller guten Dinge

Psychothriller
David träumt davon, Künstler zu werden, doch er steht sich mit seiner Unsicherheit selbst im Weg. Seine Tochter Lena macht ihm das Leben zusätzlich schwer und gibt ihm die Schuld am Zerbrechen seiner Ehe. Eines Tages tritt eine Veränderung ein, die er nie für möglich gehalten hätte.
Jola gerät durch ihren Freundeskreis immer wieder in Schwierigkeiten. Als sie sich dazu entscheidet, ihrem alten Ich den Rücken zu kehren, trifft sie die große Liebe – mit verheerenden Folgen. Schließlich stirbt jemand, der ihr nahegestanden hat und Jola stellt fest, dass es nicht nur Schwarz und Weiß gibt. Oft sind es die Grautöne dazwischen, die einen Menschen ausmachen.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.04.2021

Wem kann man was glauben?

0

In diesem Buch begleiten wir 2 Personen. Einmal David, dessen Leben nach der Scheidung nicht mehr ganz so einfach ist, auch weil seine Tochter es ihm nicht leicht macht. Die 2. Person ist Jola. Eine Frau, ...

In diesem Buch begleiten wir 2 Personen. Einmal David, dessen Leben nach der Scheidung nicht mehr ganz so einfach ist, auch weil seine Tochter es ihm nicht leicht macht. Die 2. Person ist Jola. Eine Frau, die viel schlechten Einfluss hat und versucht aus diesem Teufelskreis auszubrechen. Die Wege der beiden treffen sich immer wieder, bis sie immer enger miteinander werden.
Von Kapitel zu Kapitel wechseln wir hier die Perspektive, was super gekennzeichnet ist und man somit immer genau weiß, wo man gerade ist. Durch die verschiedenen Blickwinkel merken wir aber auch schnell das hier irgendwas abgeht, was nicht ganz mit rechten Dingen geschieht. David, Jola und alle anderen Personen sind mir doch recht schnell ans Herz gewachsen. Jedoch war ich immer etwas angespannt, da mir klar war, jemand spielt hier nicht mit offenen Karten.
Der Schreibstil ist super flüssig und trotzdem detailliert. Alle Infos, die man braucht waren da und man konnte richtig schön abtauchen.
In der ersten Hälfte gab es ein paar Seiten, die sich für mich etwas gestreckt haben und ich mich gefragt habe, ob diese wirklich zur Story beitragen. Dieses Buch beginnt recht seicht und wird nach und nach erst tiefer. Ab der 2. Hälfte war es aber super spannend und ich wollte unbedingt wissen wie es weiter geht und was jetzt wie zusammen gehört.
Zum Ende hin haben sich ein paar meiner Vermutungen bestätigt und ein paar sind im Sande verlaufen. Das Ende war super gelöst und hat mich ohne große Fragen zurückgelassen.

.

Fazit.
Ich kann euch die Bücher von Julia nur ans Herz legen. Es geschieht keine große Action und auch nichts Schlag auf Schlag, eine große Spannung ist aber trotzdem vorhanden. Der Anfang hat es mir leider etwas schwer gemacht, deswegen gebe ich 4 von 5 Sternen aber trotzdem eine 100% Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.04.2021

Zauberhafti

0

❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤

Rezension zu "Aller guten Dinge" von Julia Fürbaß
R.
Zauberhafti

Jola ist eine junge Frau, die im Leben steht. In einer Bar lernt sie zwei Männer kennen, mit denen sie gemeinsam gemütlich ...

❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤

Rezension zu "Aller guten Dinge" von Julia Fürbaß
R.
Zauberhafti

Jola ist eine junge Frau, die im Leben steht. In einer Bar lernt sie zwei Männer kennen, mit denen sie gemeinsam gemütlich ein Bierchen trinkt. Der Abend in der Bar verläuft durchaus angenehm. Als sie zu ihrem Auto will, sieht sie dort zwei männliche Gestalten stehen........

Wie geht es weiter?🤔

Mich hat dieses schöne Cover sehr nachdenklich gemacht. Zwei voneinander entfernt - werden sie je zu sich finden, zum richtigen Zeitpunkt?🤔

Dabei spiegelt es auch die Realität wieder. Das nicht immer alles Sonnenschein im Leben ist. Jola fand ich hier auch wirklich sehr liebenswürdig und nett. Eine Frau zum liebhaben. Die beiden Männer in der Bar - etwas anders als sie. Durchaus auch etwas merkwürdig...

Mir hat es auf jeden Fall die Augen geöffnet, das wir Frauen immer stehts achtsam sein sollten, wem wir begegnen. Überall.

Nach einer guten Überlegungszeit bekommt es nun von mir die lieben 5 Sterne.

🌎lich empfehlen kann ich es Jedem von Euch🌎

❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.02.2021

Aller guten Dinge

0

Über das Buch:
-Rezensionsexemplar-
Titel: "Aller guten Dinge"
Autorin: Julia Fürbaß
Verlag: epubli
Genre: Psycho-Thriller
Seiten: 403
Format: Ebook


Klappentext:
"David träumt davon, Künstler zu werden, ...

Über das Buch:
-Rezensionsexemplar-
Titel: "Aller guten Dinge"
Autorin: Julia Fürbaß
Verlag: epubli
Genre: Psycho-Thriller
Seiten: 403
Format: Ebook


Klappentext:
"David träumt davon, Künstler zu werden, doch er steht sich mit seiner Unsicherheit selbst im Weg. Seine Tochter Lena macht ihm das Leben zusätzlich schwer und gibt ihm die Schuld am Zerbrechen seiner Ehe. Eines Tages tritt eine Veränderung ein, die er nie für möglich gehalten hätte.

Jola gerät durch ihren Freundeskreis immer wieder in Schwierigkeiten. Als sie sich dazu entscheidet, ihrem alten Ich den Rücken zu kehren, trifft sie die große Liebe – mit verheerenden Folgen. Schließlich stirbt jemand, der ihr nahegestanden hat und Jola stellt fest, dass es nicht nur schwarz und weiß gibt. Oft sind es die Grautöne dazwischen, die einen Menschen ausmachen."


Meine Meinung:
Zitat:
„Das Leben ist meiner Meinung nach kein Geschenk, aber es kann zu einem werden. Man muss nur das Richtige daraus machen. Wenn man aber ein schweres Schicksal erleidet oder in Kriegsgebieten oder weiß Gott wo aufwachsen muss, ist das beinahe unmöglich. Dann wäre die Erlösung vom Leben ein größeres Geschenk. Wenn man in eine Gesellschaft hineinwächst, die man absolut und mit jeder Faser seines Körpers und Geistes ablehnt …, wenn man zu Dingen gezwungen wird, die man nicht will, oder man misshandelt wird, dann ist das Leben an sich doch kein Geschenk. Was ich damit sagen will … Nicht für jeden ist das Leben ein Geschenk, zumindest kann ich es mir nur schwer vorstellen, dass ein wehrloses Kind es als solches betrachtet, wenn es geschlagen oder zur Prostitution gezwungen wird.“ – Jola

„Aller guten Dinge“ ist der neueste Psychothriller von der Autorin. Ich habe bereits ihren ersten Thriller „Negatio“ gelesen und war damals mehr als begeistert. Aber dieses Buch übertrifft wirklich alles, denn er ist sehr gut durchdacht und vielschichtig mit vielen Spannungselementen. Es war faszinierend wie schnell die Autorin mich in ihren Bann gezogen hatte. Jola und David haben jeweils ihre Geheimnisse und es war einfach nur spannend ihre Handlungen mitzuerleben. Da es immer aus der wechselnden Perspektive der beiden Protagonisten erzählt wurde, konnte ich mich sehr gut in die Charaktere hinein versetzen und dem Geschehen immer folgen. Dennoch hat die Autorin die Spannung bis zur letzten Seite ausgereizt, sodass der Roman nicht vorhersehbar war. Dies hat man nicht bei vielen Büchern. Außerdem finde ich, dass Jola und David wirklich ein schönes Paar sind, auch wenn ihre Beziehung teilweise auf wackeligen Beinen anfing. Beide haben ihre Ecken und Kanten und doch versuchen einander so zu lieben wie der jeweilige andere ist. Das fand ich sehr schön und machte die Protagonisten sehr authentisch. Die Autorin hat einen wahnsinnig tollen Schreibstil, der einfach Spaß macht ihre Bücher zu lesen.


Fazit:
Auch mit ihren zweiten Psychothriller hat mich die Autorin sofort gehabt. Ich kann euch dieses Buch einfach nur empfehlen, denn der Thriller hat wirklich alles was ein guter Roman braucht und haben muss. Es beginnt zwar etwas ruhiger, aber nimmt stetig an Fahrt auf und hinterlässt definitiv Kopfspielchen. Ich freue mich schon sehr auf weitere Bücher von ihr. Vielen lieben Dank für die wunderbaren und vor allem spannungsvollen Lesestunden. Hiermit vergebe ich 5 von 5 Sternen. Dieses Vorableseexemplar hat meine Meinung nicht beeinflusst und die Rezension erfolgte freiwillig.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere