Cover-Bild Café au Love. Ein Sommer in den Hamptons

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ravensburger Buchverlag
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 15.04.2019
  • ISBN: 9783473585489
Julia K. Stein

Café au Love. Ein Sommer in den Hamptons

Die besten Tage beginnen mit einem Kaffee
… und enden mit einem Kuss.

Als Emma ihren neuen Sommerjob in einem Café in den Hamptons antritt, ist sie wie verzaubert. Von der gemütlichen Atmosphäre, der Nähe zum Strand und dem perfekten Latte macchiato. Nur zwischen dem Juniorchef Leo und ihr fliegen von der ersten Sekunde an die Fetzen. Wider Willen fühlt sich Emma zu dem unnahbaren, aber unverschämt gut aussehenden Barista hingezogen – auch wenn dieser ihr unmissverständlich klarmacht, dass er romantische Beziehungen zum Personal ablehnt. Doch je mehr Zeit Leo und Emma miteinander verbringen, desto weniger können sie ihre Gefühle verbergen. Bis die Vergangenheit einen dunklen Schatten auf die Sommertage wirft und sie vor eine schwierige Entscheidung stellt.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.05.2019

Bittersüß und erfrischend zugleich

0 0

Was gibt es besseres als ein Sommer in den Hamptons? Richtig, nichts. Denn diese locker flockige Liebesgeschichte von Julia K. Stein, ist genau richtig an solch kalten Tagen.
Hach, ich weiß gar nicht, ...

Was gibt es besseres als ein Sommer in den Hamptons? Richtig, nichts. Denn diese locker flockige Liebesgeschichte von Julia K. Stein, ist genau richtig an solch kalten Tagen.
Hach, ich weiß gar nicht, was ich sagen, geschweige denn wo ich anfangen soll.
Die Autorin hat mich sofort mit der zauberhaften Atmosphäre verzaubert.
Bereits bei ihren letzten Romanen, hab ich ihren Schreibstil schätzen gelernt.
Lebendig, leicht und sehr bildhaft.
Schon bei den ersten Zeilen wanderten meine Mundwinkel nach oben, weil ich so begeistert von Emma und Jen war.
Jen geht gern mal mit dem Kopf durch die Wand. Notfalls mit Gewalt. Sie hat mich mit ihrer explosiven Art unglaublich oft zum lachen gebracht. Vielleicht etwas verblendet durch den ganzen Reichtum, aber im Herzen ist sie eine Seele von Mensch.
Ganz im Gegensatz zu Emma.
Sie ist sanft,blickt dem Leben geradewegs in die Augen und weiß , was sie davon erwartet.
Emma hat schon einiges mitgemacht und weiß, was es heißt, arbeiten zu müssen. Aufgrund des Studium ist sie zu ihrem Vater in die USA zurückgekehrt und hat mit einigen Vorurteilen zu kämpfen. Doch Jen hatte ihr prophezeit, es würde der Sommer ihres Lebens werden.

Die Handlung ist einfach so schön romantisch, verwegen und mit einigen Stolpersteinen behaftet.
Und diese sind verdammt groß. Emma hat enorm zu kämpfen, mehr als man erwarten würde.
Doch Emma ist stark, was sie immer wieder unter Beweis stellt.
Toll fand ich , dass man hier nur Emmas Perspektive erfahren hat, was sehr viel Tiefe schaffte. Die Autorin legt immer mehr ihren Hintergrund frei und zeigt damit auch schnell auf, das im Leben nichts so ist, wie es scheint.
Tatsächlich ist es noch viel komplizierter.
Die Menschen stehen sich selber im Weg, statt einfach mal auf die innere Stimme zu hören. Was mich manchmal fast wahnsinnig gemacht hat. Nicht selten hab ich dabei die Augen verdreht und gedacht, wie verblendet und engstirnig man eigentlich sein kann.
Es geht um Geld und Liebe. Das hört sich jetzt so klischeehaft an, ist es aber eigentlich gar nicht.
Es geht um so viel mehr.
Um Menschlichkeit, um das eigene Ich, Selbstlosigkeit und den Mut, auf sich selbst zu vertrauen.
Auch die Liebe erstrahlt in unglaublich vielen Facetten.
Leidenschaftlich, intensiv,bittersüß.
Eine Liebe die in Musik, Menschen und Gebäuden zu finden ist.
Eine Liebe die so berauschend, natürlich und erfrischend ist,das man förmlich darin ertrinkt.
Sie kommt nicht laut und stürmisch, sondern sanft und leise.

Besonderer Anker in diesem Roman ist Leos Cafe.
Man spürt wie sehr Emma es liebt und versteht auch warum. Es ist ein Ort, an dem man nicht nur Kaffee und Muffins zu sich nehmen kann.
Es ist vor allem ein Ort zum wohlfühlen, zum fallen lassen.
Im Fokus lag für mich nicht die Liebesgeschichte. Es ging vor allem um Emma und ihre Familie .
Es gab einige Überraschungen, die zunächst völlig anders erschienen und mir doch so unglaublich gut gefallen haben.
Emma entwickelt sich und kämpft.
Für sich, für die, die sie liebt.
Es ist definitiv ein Roman der mich wahnsinnig überrascht hat , der mehr Facetten offenbarte, als ich erwartet hatte und vor allem ist es der Weg einer jungen Frau, die niemals aufgibt.
Ebenso haben mich auch die Nebencharaktere begeistert. Authentisch, mit Ecken und Kanten versehen und deutlich spürbar.
Ganz besonders haben mir hier auch Belle und Leo gefallen.
Menschen aus den unterschiedlichsten Schichten der Gesellschaft und doch im Herzen eins. Denn es wird deutlich aufgezeigt, das der schöne Schein, nicht immer glänzt.
Denn Glanz allein macht uns nicht glücklich.
Vielmehr zeigt er deutlich mehr Schattenseiten auf, als man erwarten würde.

Schlussendlich bin ich wirklich begeistert. Ich hab unheimlich viel gelacht und bin ertrunken in Gänsehautmomenten.
Ich konnte die Handlung unheimlich gut nachvollziehen und mich in Emma hineinversetzen.
Ein Roman, der das Herz und das Leben gleich viel strahlender macht. Denn Julia K. Stein zeigt auf, auch wenn man noch so viele Hürden zu bekämpfen hat, man niemals das innere Strahlen

Fazit:
Café au Love” ist ein erfrischender Liebesroman der mich vollkommen begeistert und hinweg gerissen hat.
Emma, Leo und Jen.
Sommer, Sonne und Kaffee.
Ein Roman der erstaunlich wendungsreich ist und mit ernsten Themen und Vorurteilen punktet, die ich absolut nicht erwartet hätte.
Bittersüß und erfrischend zugleich.
Ich liebe es.

Veröffentlicht am 06.05.2019

Süße Sommer-Lovestory mit Wohlfühlcharakter

0 0

Café au Love
Von Julia K. Stein
Ravensburger Verlag

Einleitung und Zusammenfassung :
-------------------------------------------
diese süße Sommer-Lovestory, von Julia K. Stein, erzählt von einer jungen ...

Café au Love
Von Julia K. Stein
Ravensburger Verlag

Einleitung und Zusammenfassung :
-------------------------------------------
diese süße Sommer-Lovestory, von Julia K. Stein, erzählt von einer jungen Frau, die in den Hamptons einen aufregenden Sommer erlebt und vor die Wahl zwischen einer alten Jugendliebe und den attraktiven Juniorchefs eines karismatischen Cafés gestellt wird.

Nachdem Emmas Eltern sich getrennt haben, als sie noch in New York gelebt haben, hat sie eine Weile bei ihrer Mutter in Deutschland gewohnt. Jetzt kehrt sie wieder zurück und zieht bei ihrem Vater in den Hamptons ein, um in New York nach dem Sommer studieren zu können. Es soll der beste Sommer ihres Lebens werden und dank ihrer Freundin Jen, bekommt sie die Möglichkeit dazu. Denn sie treffen auf Emma's alten Schulschwarm Asher, der unglaublich gut aussieht und ihren Pulsschlag wieder erhöht. Doch auch Leo, der attraktive Juniorchef eines Cafés in dem Emma den Sommer lang arbeiten möchte, lässt ihr Herz gefährlich schneller schlagen.

[ZITAT: "Es fühlte sich gut an, dort zu arbeiten, in dem liebevoll eingerichteten Café, mit dem flauschigsten Kater der Welt, mit dem schönen Geschirr, den Holztischen..." S. 185]

Meine Meinung
--------------------

Mir hat der leichte Schreibstil der Geschichte unwahrscheinlich gut gefallen und ich flog nur so über die Seiten. Mich hat sofort die sommerliche Wohlfühlatmosphäre eingenommen und Sommerfeeling beschert. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und unglaublich sympathisch. Ich liebe dieses romantische Cover, welches sofort meine Aufmerksamkeit erhalten hat, mit diesen schönen warmen Farben, der Handletteringschrift (die auch im Buch eine Rolle spielt) und das Pärchen, welches zusammen stimmig erscheinen lässt. Außerdem hat der Titel auch eine bestimmte Bedeutung, welche ich sehr schön finde. Auch mochte ich die Plotidee von Anfang an, denn auf eine zuckersüße Liebesgeschichte mit Wohlfühlatmosphäre, dem Charme eines gemütlichen Cafés und auf eine Portion amerikanischer Kliches, hatte ich mehr als Lust.

[ZITAT: "Du hast mir so gefehlt. Schon so lange. Ich wusste es nur nicht, weil ich dich noch nicht getroffen hatte" S. 351]

Fazit:
-----------
Dieses Buch war eine wunderschöne Sommerlektüre, die mich total gut unterhalten hat. Ich denke, dass ich das Buch sicher nochmal lesen werde :)

Veröffentlicht am 06.05.2019

Sommerliebe

0 0

Meine Meinung

Das Cover finde ich sehr gelungen zum Titel. Es wirkt frisch und sommerlich, außerdem romantisch. Mir gefällt es sehr gut.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig, daher entsteht ...

Meine Meinung

Das Cover finde ich sehr gelungen zum Titel. Es wirkt frisch und sommerlich, außerdem romantisch. Mir gefällt es sehr gut.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig, daher entsteht eine wundervolle Atmosphäre und ich kann den Sommer schon richtig fühlen. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive der Protagonistin Emma erzählt.

Emma ist eine liebenswerte Protagonistin mit Ecken und Kanten. Nach einer schlimmen Scheidung ihrer Eltern, zieht Emma mit ihrer Mutter nach Deutschland. Aber sie ist dort nicht glücklich, daher kommt sie zurück nach New York zu ihrem Vater. Bevor sie mit ihrem Studium beginnt, möchte sie noch in einem Café arbeiten, damit sie sich ihr Studium selber finanzieren kann. Man merkt, dass sie immer wieder gefangen ist zwischen einer Welt aus Glitzer & Reichtum und ihrem Leben in Deutschland. Sie möchte dazugehören und doch immer noch sie selbst bleiben. In ihrem Job gerät sie immer wieder mit ihrem sehr heißen Chef aneinander, dabei spürt man das Prickeln. Daher könnte dieser Sommer, der Sommer ihres Lebens werden.

Dieses Buch ist ein wundervolles Sommerbuch mit einer leichten und liebenswerten Liebesgeschichte. Emma erlebt den Sommer ihres Lebens. Außerdem ist es ihr Sommer vor dem Studium, ein Sommer zum Verlieben und Erwachsen werden. Emma’s und Leo’s Geschichte ist wundervoll romantisch. Ich liebe die Art, wie sich die beiden kennenlernen und wie sich die beiden streiten. Es ist wundervoll harmonisch und echt, auch wenn es das ein oder andere kleine Drama gibt. Die Autorin verpackt viele kleine Aussagen, die gerade Teenager mehr zu Herzen nehmen sollten, mit in die Geschichte. Denn sei immer du selbst, Geld und Anerkennung sind nicht alles. Vor allem lebt die Geschichte durch die Charaktere, ihren Charme und ihren Humor.

Mein Fazit

Café au Love ist eine Geschichte übers Verlieben und Erwachsen werden. Sie lebt vor allem durch die authentischen und liebenswerten Charaktere. Außerdem versprüht die Geschichte Sommergefühle und Romantik, sodass ich mich einfach in die Geschichte fallen lassen konnte. Für mich ein wirklich gelungener Sommerroman über die Liebe und das Leben.

Veröffentlicht am 28.04.2019

ein Sommer voller Veränderungen

0 0

Als Emma ihren Sommer in den Hamptons verbringt sucht sie sich als erstes einen Ferienjob.
Der Job im Café empfindet sie als perfekt da das Café sie mit ihrem Flair vom ersten Moment an verzaubert hat.
Leo ...

Als Emma ihren Sommer in den Hamptons verbringt sucht sie sich als erstes einen Ferienjob.
Der Job im Café empfindet sie als perfekt da das Café sie mit ihrem Flair vom ersten Moment an verzaubert hat.
Leo der Chef fasziniert Emma vom ersten Moment an und obwohl er nichts von ihr will verbringen sie immer mehr Zeit miteinander und kommen sich dabei immer Näher.
Alles scheint sich positiv für Emma zu verändern bis die Schatten der Vergangenheit sie treffen und Emma muss Entscheidungen treffen.

Auf diesen Roman wurde ich aufgrund des Covers aufmerksam und da mich auch der Klappentext angesprochen hat, hatte ich mich schon darauf gefreut mit dem Roman zu beginnen.
Auch wenn es sich hier mehr um einen Jugendroman handelt, kann man ihn sehr gut als Erwachsener lesen da die Geschichte sehr gut erzählt ist.
Mir ist der Einstieg in den Roman sehr leicht gefallen und da ich den Erzählstil als sehr angenehm empfunden habe, hatte ich das Buch auch innerhalb kürzester Zeit gelesen gehabt.
Gut gefallen hat mir, dass der gesamte Roman aus der Sicht von Emma erzählt war und man sich so voll und ganz auf sie konzentrieren konnte ohne zwischen verschiedenen Figuren zu wechseln. Aber durch die Gespräche mit den anderen Figuren des Romans ergab alles zusammen ein völlig stimmiges rundes Bild für den Leser.
Man konnte dem Handlungsverlauf immer sehr gut folgen und auch wenn ich ab und zu aufgrund des Verhaltens von Emma die Augen verdreht habe konnte ich ihre Entscheidungen gut nachvollziehen.
Auch der Spannungsbogen war bis zum Schluss gespannt und mit dem einen Ereignis hätte ich so nicht gerechnet und hat mich wirklich komplett überrascht und so war auch das Ende überraschend auch wenn es ein Happy End gab.
Die Figuren des Romans waren alle so liebevoll und detailliert beschrieben, so dass man sie sich sehr gut während des Lesens vorstellen konnte.
Emma fand ich von Anfang an sympathisch nur mit Jen und auch mit Leo wusste ich zu Beginn nicht wohin die Reise führen würde.
Ich persönlich war noch nie in den USA und kenne die Hamptons nur aus Berichten aus Zeitschriften oder eben Fernsehreportagen. Die Handlungsorte empfand ich alle als sehr gut beschrieben und so konnte ich mir alles sehr gut vor dem inneren Auge entstehen lassen.
Alles in allem hat mir der Roman wirklich sehr gut gefallen und ich weiß jetzt schon, dass es nicht das letzte Buch sein wird was ich von Frau Stein gelesen habe.
Sehr gerne vergebe ich alle fünf Sterne.