Cover-Bild Audrey Hepburn und der Glanz der Sterne

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Biografischer Roman
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 624
  • Ersterscheinung: 28.09.2020
  • ISBN: 9783548063928
Juliana Weinberg

Audrey Hepburn und der Glanz der Sterne

„Das Wichtigste ist, dein Leben zu genießen, glücklich zu sein, das ist alles, was zählt.“ Audrey Hepburn 

Niederlande 1944: Während der Zweite Weltkrieg Europa erschüttert, entdeckt die junge Audrey Hepburn ihre Liebe zum Tanz. Zwischen den Schrecken des Krieges und dem allgegenwärtigen Hunger träumt sie davon, Primballerina zu werden. Und obwohl dieser Traum bald platzt, lässt sie sich nicht entmutigen. Ihr neues Ziel: die Filmstudios von Amerika! Und tatsächlich bringt ihr Talent Audrey nach Hollywood. Schon bald spielt sie an der an der Seite von Größen wie Gregory Peck und Humphrey Bogart. Doch der strahlende Ort ihrer Träume verlangt ihr alles ab. Kann Audrey als Stern am Himmel Hollywoods glänzen, ohne sich selbst dabei zu verlieren?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.12.2020

Interessante Einblicke

0

Über Audrey Hepburn muss ich nicht viele Worte verlieren. Sie ist wohl in Grundzügen jedem bekannt, ihre Filme sind Klassiker und ihre Wohltätigkeit ist ebenfalls bekannt. Mir unbekannt war, dass sie schon ...

Über Audrey Hepburn muss ich nicht viele Worte verlieren. Sie ist wohl in Grundzügen jedem bekannt, ihre Filme sind Klassiker und ihre Wohltätigkeit ist ebenfalls bekannt. Mir unbekannt war, dass sie schon in früher Kindheit dem Tanz so extrem zugewendet war und sie den Traum hatte Ballerina zu werden. Diese Phase ihres Lebens, erschüttert vom zweiten Weltkrieg in den Niederlanden, fand ich sehr spannend. Der Hunger während des Krieges verhindert Audreys Karriere als Ballerina, doch sie findet sich in einer Tanzgruppe wieder und wird entdeckt – ihr Stern steigt auf.

Ich hatte das Gefühl das Audrey authentisch dargestellt wurde, vor allem bei den Tiefschlägen im privaten Bereich wurde es für mich auch emotional. Mal war ich mir ihr traurig, viel häufiger war ich empör, warum sie sich von Männern so behandeln ließ. Das hatte sie doch gar nicht nötig. Vor allem wollte sie es auch nicht. Sie wollte Mutter sein und sich um ihr Kind aufopferungsvoll kümmern – doch daraus wird nichts, dabei hätte sie die Möglichkeit gehabt, aber ihr Mann… Ich konnte sie einfach nicht verstehen. Sie hätte sich einfach mal durchsetzen müssen (hätte ich ihr auch zugetraut, da sie eine gewissen Bodenhaftung hatte und auch über gesunden Ehrgeiz verfügte), aber wohl leichter gesagt, als getan. Ich jedenfalls musste nicht selten mit dem Kopf schütteln, aber es waren eben auch noch andere Zeiten.
Interessant waren die Einblicke in die Filmbranche oder auch, wie die Presse und Paparazzi ihr Leben beschwerlich machten. Wirklich bedauerlich finde ich, dass ihre humanitären Aktionen so wenig thematisiert werden und zum Ende des Buches alles, auch ihre letzte Ehe so schnell „abgehandelt werden“.
Gelegentlich erschien mir der Schreibstil nicht so richtig rund, manchmal wurde es recht zäh, während andere Stellen emotional sehr packend waren und gelegentlich wurde es auch spannend. Die Höhen und Tiefen der Ikone wurden aus meiner Sicht gut dargestellt und ich habe das Buch einfach gerne gelesen.

Unter dem Strich eine Romanbiografie, die sehr kurzweilig daher kam, mich gut unterhalten hat, wenngleich ich stellenweise mit der Hollywood-Ikone und auch dem Schreibstil haderte...Trotzdem kann ich das Buch guten Gewissens empfehlen.

Veröffentlicht am 31.10.2020

Tiefe Einblicke

0

Klappentext:

„Niederlande 1944: Während der Zweite Weltkrieg Europa erschüttert, entdeckt die junge Audrey Hepburn ihre Liebe zum Tanz. Zwischen den Schrecken des Krieges und dem allgegenwärtigen Hunger ...

Klappentext:

„Niederlande 1944: Während der Zweite Weltkrieg Europa erschüttert, entdeckt die junge Audrey Hepburn ihre Liebe zum Tanz. Zwischen den Schrecken des Krieges und dem allgegenwärtigen Hunger träumt sie davon, Primballerina zu werden. Und obwohl dieser Traum bald platzt, lässt sie sich nicht entmutigen. Ihr neues Ziel: die Filmstudios von Amerika! Und tatsächlich bringt ihr Talent Audrey nach Hollywood. Schon bald spielt sie an der an der Seite von Größen wie Gregory Peck und Humphrey Bogart. Doch der strahlende Ort ihrer Träume verlangt ihr alles ab. Kann Audrey als Stern am Himmel Hollywoods glänzen, ohne sich selbst dabei zu verlieren?“



Ach was liebe ich diese Schauspielerin! Es war für mich das Größte, vor Tiffany‘s in New York zu stehen mit einem Kaffee in der Hand und einem Croissant und deren Schaufenster zu bestaunen und ein wenig mich wie Audrey im Film „Frühstück bei Tiffany“ zu fühlen und nun kommt dieses wunderschöne Buch auf den Markt! Die Geschichte um Audrey liest sich extrem flüssig und bildhaft. Man hat als Leser eine gewisse Vorstellung und diese wird hier voll und ganz erfüllt, aber nicht nur das! Wir dürfen auf eine ganz besondere Weise in Audrey‘s Leben eintauchen und ihren Werdegang begleiten. Wie bei vielen Romanen dieser Reihe , wissen wir Leser ja bereits, welche Berühmtheit etc. die Künstler, um die es geht, jetzt erreicht haben, auch postum. Es ist aber immer eine ganz besondere Reise zu erleben bzw. zu erlesen, wie sie dahin gekommen sind. Hier bei Audrey Hepburn ist dies wahrlich bravourös gelungen. Wir dürfen ein Teil werden von ihr, dürfen in ihre Gefühlswelt blicken und ein wenig erahnen wie sie wohl getickt hat, was ihre Intensionen damals waren. Autorin Juliana Weinberg hat hier ein ganz tolles Bild von einer Filmdiva geschaffen, welches sich äußerst rund und flüssig liest. Die Sprach- und Wortwahl ist dabei sehr gut gewählt und einer Filmdiva würdig. Vieles im Buch hat mich als Leser aber auch sehr bewegt. Es gibt Stellen, an denen traten mir die Tränen in die Augen....aber warum sollte es Audrey Hepburn im Leben leichter gehabt haben als andere?! Eben...sie war ein Mensch wie wir alle und ihr Weg war steinig und beschwerlich....ihr wurde nichts geschenkt (außer ihre Schönheit), sie musste kämpfen und hat Großes erreicht. Ein wunderbarer Roman über ihr Leben!

5 von 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung von mir!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.10.2020

ich liebe dieses Buch

0

Ein wunderschöner historischer Roman, der voller Fingerspitzengefühl und Wärme geschrieben wurde. Ich habe schon einige Biografien über Audrey Hepburn gelesen aber bisher keinen histoischen Roman über ...

Ein wunderschöner historischer Roman, der voller Fingerspitzengefühl und Wärme geschrieben wurde. Ich habe schon einige Biografien über Audrey Hepburn gelesen aber bisher keinen histoischen Roman über die große Leinwanddiva. Ich habe es so sehr genossen dieses Buch zu lesen, das ich es kaum aus der Hand legen konnte. Wunderschöner Schreibstil, großartige Charaktere und eine gar nicht mal unspannende Handlung. Was will man mehr? Audrey Hepburn wurde mit Leben erfüllt und hat sie mir für einige Stunden näher gebracht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.10.2020

Das Leben eines Weltstars

0

Cover:
Im Hintergrund die Hollywood Hills, mit dem berühmten Hollywood - Schriftzug. Im Vordergrund eine Zeichnung von Audrey Hepburn. Paßt perfekt.

Inhalt:
Unterteilt in einzelne Kapitel, von ...

Cover:
Im Hintergrund die Hollywood Hills, mit dem berühmten Hollywood - Schriftzug. Im Vordergrund eine Zeichnung von Audrey Hepburn. Paßt perfekt.

Inhalt:
Unterteilt in einzelne Kapitel, von denen jedes mit einem Zitat von Audrey Hepburn beginnt.
Das Buch beginnt mit einem einschneidenden Erlebnis in Audrey Hepburns Leben. Dem Tag, an dem ihr Vater sie, ihre Mutter, und ihre Brüder verläßt. Danach erlebt man mit ihr die entbehrungsreiche Jugend im niederländischen Arnheim, während des zweiten Weltkriegs.
Ihre Mutter unterstützt ihren Traum, eine professionelle Ballerina zu werden. Stattdessen landet sie eher zufällig beim Film, wo sie sich als großes Talent herausstellt. Sie wird zum Idol, und zur Stil - Ikone von Generationen von Fans. Das Buch bietet einen guten Einblick in das aufregende Leben als Hollywood Star, aber auch private Einblicke kommen nicht zu kurz.

Fazit:
Ich bin ein begeisterter Fan der guten alten Hollywood Klassiker. Und natürlich gehören auch die Filme von Audrey Hepburn in meine Film - Sammlung. Mein absoluter Favorit unter ihren Filmen ist Ein Herz und eine Krone. Deshalb hat mir das Kapitel über die Dreharbeiten besonders gut gefallen. Ich fand es toll, so viel privates über Audrey Hepburn zu erfahren.
Ihre schönsten, aber auch ihre dunkelsten Momente darf man in diesem Buch mit Audrey erleben. Ein wunderbares Buch, über eine wunderbare Frau, und eine der größten Schauspielerinnen ihrer Zeit. Ich kann es jedem Bücherfreund empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.10.2020

Interessantes Leben

0

Das Leben von Audrey Hepburn hat mich überrascht.
Für mich ist sie Darstellerin aus ein Frühstück bei Tiffany und ich muss gestehen die weiteren Filme die im Buch genannt sind kenne ich nur vom Titel. ...

Das Leben von Audrey Hepburn hat mich überrascht.
Für mich ist sie Darstellerin aus ein Frühstück bei Tiffany und ich muss gestehen die weiteren Filme die im Buch genannt sind kenne ich nur vom Titel. Was wahrscheinlich auch an meinem Alter liegt. Um so interessanter war es über das Leben dieser Ikone zu lesen und zu erfahren, dass ihr Leben eigentlich nicht so glücklich war wie man es sich von einem Hollywood Star mit solch einem Erfolg vorstellt.
Beginnend mit ihrer Kindheit während des 2. Weltkrieges in Belgien bis zu ihrem 50. Geburtstag erfahren wir alles was in ihrem Leben passiert ist und wie oft sie feststellen musste das die geglaubte Liebe nicht vorhanden ist.
Eine Frau die viel Ehrgeiz hatte aber, wahrscheinlich auch der Zeit geschuldet, sich Männern untergeordnet hat und ihr größter Wunsch nach einer eigenen Familie mit vielen Kinder lange verwehrt blieb.
Die 600 Seiten lesen sich im großen und ganzen sehr gut jedoch war gerade zu der Anfangszeit in der sie viele Filme gedreht hat das ganze etwas zäh.
Wer sich jedoch für ihre Geschichte interessiert dem kann ich das Buch nur empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere