Cover-Bild Gefangen zwischen Liebe und Thron (Sturmwanderer 2)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

3,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Carlsen
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Romance
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Ersterscheinung: 25.07.2019
  • ISBN: 9783646302073
  • Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
July Winter

Gefangen zwischen Liebe und Thron (Sturmwanderer 2)

Ein Fantasy-Roman
**Eine Liebe, bedroht von königlicher Gier**
Danielle hätte nie gedacht, dass ihr der geheimnisvolle Fremde, den sie im Wirtshaus ihrer Familie aufgenommen hat, schon bald so wichtig werden würde. Dennoch treibt Brix sie durch seine dreiste und unausstehliche Art fast täglich zur Weißglut. Während sich Danielle über ihre widersprüchlichen Gefühle klar werden muss, droht der machthungrige König Rokariens das Land und damit die Menschen, die sie liebt, in den Abgrund zu stürzen. Nur der Mann, dessen stechend blaue Augen Danielles Innerstes in Aufruhr bringen, kann die perfiden Pläne des Herrschers noch stoppen. Doch dafür muss Brix sich seiner Vergangenheit stellen…
//Alle Bände der magischen Fantasy-Reihe bei Impress:  
-- Verfolgt von Sturm und Macht (Sturmwanderer 1) 
-- Gefangen zwischen Liebe und Thron (Sturmwanderer 2)  
-- Gejagt von Schicksal und Verrat (Sturmwanderer 3)  
-- Sturmwanderer 4 (erscheint im August)// 

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.08.2019

Gefangen zwischen Liebe und Thron

0

Inhalt:

*Eine Liebe, bedroht von königlicher Gier*Danielle hätte nie gedacht, dass ihr der geheimnisvolle Fremde, den sie im Wirtshaus ihrer Familie aufgenommen hat, schon bald so wichtig werden würde. ...

Inhalt:

*Eine Liebe, bedroht von königlicher Gier*Danielle hätte nie gedacht, dass ihr der geheimnisvolle Fremde, den sie im Wirtshaus ihrer Familie aufgenommen hat, schon bald so wichtig werden würde. Dennoch treibt Brix sie durch seine dreiste und unausstehliche Art fast täglich zur Weißglut. Während sich Danielle über ihre widersprüchlichen Gefühle klar werden muss, droht der machthungrige König Rokariens das Land und damit die Menschen, die sie liebt, in den Abgrund zu stürzen. Nur der Mann, dessen stechend blaue Augen Danielles Innerstes in Aufruhr bringen, kann die perfiden Pläne des Herrschers noch stoppen. Doch dafür muss Brix sich seiner Vergangenheit stellen…

Meine Meinung:

Dies ist der zweite Teil der Reihe "Sturmwanderer", der direkt an die Ereignisse aus Teil 1 anschließt. Dadurch fiel mir der Einstieg leicht. Allerdings endet das Buch mit einem fiesen Cliffhanger.

Der Schreibstil ist angenehm und leicht, locker und flüssig zu lesen. Die Seiten sind nur so dahin geflogen.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir gut gefallen. Sie wird stetig vorangetrieben, Geheimnisse und Fragen aufgeklärt, andere werden aufgeworfen. Emotional und leidenschaftlich, berührend und fesselnd, herzzerreißend und intensiv, spannungsreiche Momente und ruhigere Szenen im Wechsel, Schmerz und Wut, Niedertracht und Schmerz, Gefühle pur - eine gelungene Mischung, die nicht so schnell loslässt. Ich habe so sehr mitgefiebert und miterlebt. Es ist nicht immer alles, wie es auf den ersten Blick erschient - nein, es geht noch schlimmer.

das Ende war wirklich schrecklich und hat mich fassungslose zurückgelassen. Eine wahnsinnig mitreißende Story, die begeistert. So intensiv und gefühlsgeladen.

Fazit:

Großartig. Absolute Leseempfehlung!





Veröffentlicht am 01.08.2019

Für mich toppt Band 2 nochmal alles und ich brauch unbedingt sofort Band 3

0

Band 1 der Sturmwanderer Reihe hat mir schon wahnsinnig gut gefallen. Aber hier toppt July Winter nochmal komplett alles. Es geht runter wie Öl und ist so herzzerreißend und gewaltig.
Es hat mir so die ...

Band 1 der Sturmwanderer Reihe hat mir schon wahnsinnig gut gefallen. Aber hier toppt July Winter nochmal komplett alles. Es geht runter wie Öl und ist so herzzerreißend und gewaltig.
Es hat mir so die Schuhe ausgezogen, das ist einfach der Wahnsinn.
Hier gefällt mir übrigens auch das Cover viel, viel besser. Auch wenn ich zugeben muss, das beide Cover wirklich perfekt zum Inhalt passen. Besser wäre kaum möglich.

Ich liebe den Schreibstil der Autorin.
Sie schreibt so gefühlvoll, fesselnd und bildhaft. Ich bin völlig hin und weg von ihrer Art zu schreiben.
Es sind nicht einfach nur Worte. Man spürt die Leidenschaft und Intensität, die diesem zugrunde liegt und das hat mich nicht nur unfassbar berührt. Sondern ich erlebte es quasi am eigenen Leib.
Auch hier erfahren wir wieder die Perspektiven von Dereck und Danielle, was ich einfach so unheimlich schön finde.
Sie machen so eine gewaltige Entwicklung mit. Sie wachsen und trotz allem spürt man bei Ihnen Unsicherheit und ein Stück weit Traurigkeit.
Danielle ist nicht mehr so zaghaft und sanft , wie zu Beginn. Sie hat merklich an Stärke und Mut dazugewonnen und das hat mir einfach so gut gefallen.
Und Dereck liebe ich einfach nur für seine Art und seine vielen Facetten.
Auch die Nebencharaktere sind wieder richtig toll in Szene gesetzt und ich hab manches mal wirklich lachen müssen. Das hat das eigentliche Geschehen unheimlich aufgelockert und es so viel weicher gemacht.

Im letzten Band ging es doch eher ruhig zu.
Hier schafft July Winter die Balance zwischen Ruhe, Action und herzzerreißenden Momenten.
Es beginnt ruhig, aber auch entwicklungsreich.
Besonders die zwischenmenschlichen Aspekte sind wahnsinnig gut gelungen und sind mir so unter die Haut gegangen.
Die Liebesgeschichte ist einfach so berührend, so echt und greifbar. Ich hab es so sehr genossen und förmlich danach gezehrt.
Man spürt aber auch welch innere Zerrissenheit und Verzweiflung die Charaktere durchleben und wie sie mit alledem zurechtkommen müssen und letztendlich auch daran wachsen.
Neben diesen Aspekten bekommt man auch einen sehr guten Vorgeschmack darauf, was hinter Derecks Vergangenheit steckt. Endlich, mehr darüber.
Und glaubt mir, dieser Teil hat es wirklich in sich.
Mehr als ich für möglich gehalten hätte.
Mehr als ich verkraften konnte.
Es ist so voller Schmerz, Wut und Kalkül.
Das ist ein Aspekt der mir wirklich kalte Schauer über den Rücken gejagt hat. Zudem kommt noch einiges an Geheimnissen dazu, die alles in einem anderem Licht erscheinen lassen. Was mich doch sehr zum sinnieren gebracht hat. Zugleich versteht man Dereck so viel besser und begreift schlussendlich, was in ihm vorgeht.
Es gab einen Moment, der hat mich so unglaublich wütend und fassungslos gemacht.
Denn die Niedertracht kommt hier sehr deutlich heraus.
Es wird deutlich aufgezeigt, dass nicht immer alles ist, wie es auf den ersten Blick scheint. Manchmal ist die Wirklichkeit noch viel schlimmer. Es gibt Abgründe, die man kaum begreifen oder verstehen kann.
Und zudem kommt hier auch ein Hauch Mystik ins Spiel und ich möchte unbedingt wissen, was es damit auf sich hat.
Ich hab diesen Band fast in einem Zug verschlungen.
Er ist abwechslungsreich und von einigen Wendungen durchzogen, die man nie im Leben erwarten würde. Und es geht einfach so wahnsinnig ans Herz.
Das Ende hat mir förmlich das Herz aus der Brust gerissen und ich will einfach nur sofort weiterlesen.
Eine Ende das so viel verspricht und gleichzeitig noch so viele Fragezeichen im Kopf entstehen lässt.

Ich kann nur jedem raten, lest diese Reihe.
Ich hab sie so sehr ins Herz geschlossen.
Es geht nicht nur um Liebe.
Es geht um so viel mehr.
Um Mut, um Vertrauen. Darum, das beste aus sich herauszuholen , um die Welt ein Stück besser und weiter zu machen.
Und manchmal geht es nicht nur um uns selbst, sondern um das Große Ganze.
Die Frage ist , wie weit würde man gehen , um das Ziel zu erreichen?
Definitiv ein Roman mit enormen Tiefgang und Ausdruckskraft.
Für mich ein absolutes Highlight.
Ich brauch unbedingt mehr davon.

Fazit:
Wer Band 1 mochte, wird den zweiten Band der Sturmwanderer Reihe vergöttern.
Bei mir hat es dafür gesorgt , das ich mich komplett in die Reihe verliebt hab.
Sie ist herzzerreißend, sie ist voller Leidenschaft und Intensität.
Sie ist ruhig, aber auch kraftvoll und gewaltig und geht einfach runter wie Öl.
Sie bringt das beste und das schlechteste im Menschen zum Vorschein.
Eine Reihe, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte.
Für mich toppt Band 2 nochmal alles und ich brauch unbedingt sofort Band 3.

Veröffentlicht am 22.08.2019

ein guter zweiter Teil, der etwas hinter dem ersten zurückbleibt

0

Kurzbeschreibung
*Eine Liebe, bedroht von königlicher Gier*
Danielle hätte nie gedacht, dass ihr der geheimnisvolle Fremde, den sie im Wirtshaus ihrer Familie aufgenommen hat, schon bald so wichtig werden ...

Kurzbeschreibung
*Eine Liebe, bedroht von königlicher Gier*
Danielle hätte nie gedacht, dass ihr der geheimnisvolle Fremde, den sie im Wirtshaus ihrer Familie aufgenommen hat, schon bald so wichtig werden würde. Dennoch treibt Brix sie durch seine dreiste und unausstehliche Art fast täglich zur Weißglut. Während sich Danielle über ihre widersprüchlichen Gefühle klar werden muss, droht der machthungrige König Rokariens das Land und damit die Menschen, die sie liebt, in den Abgrund zu stürzen. Nur der Mann, dessen stechend blaue Augen Danielles Innerstes in Aufruhr bringen, kann die perfiden Pläne des Herrschers noch stoppen. Doch dafür muss Brix sich seiner Vergangenheit stellen…
(Quelle: Dark Diamonds)

Meine Meinung
Nachdem ich bereits den ersten Teil der „Sturmwanderer“ – Reihe von July Winter gelesen und für gut befunden habe, war ich sehr gespannt auf „Gefangen zwischen Liebe und Thron“, den zweiten Teil.
Das Cover gefiel mir wieder richtig gut, es passt sehr gut zum ersten Band und der Klappentext machte mich neugierig auf die Geschichte, die mich hier wohl erwarten würde.

Die hier handelnden Charaktere waren mir bereits sehr gut bekannt aus Teil 1. Ich empfand es als sehr schön wieder zu alten Bekannten zurückzukehren und ihren Weg erneut mitzuerleben.
Als Leser trifft man hier wieder auf Dreck und Cedric, genauso wie hier auch wieder Danielle und Catia auftauchen. Jeder von ihnen ist wieder richtig toll beschrieben und entwickelt sich entsprechend weiter.
Besonders schön fand ich die Beziehung zwischen Danielle und Dereck, es ist schön zu sehen wie vor allem Danielle endlich eingesteht welche Gefühle sie für Dereck hat. Außerdem will sie nicht mehr nur ihr ganzes Leben im Wirtshaus verbringen.

Der Schreibstil der Autorin ist wieder richtig schön flüssig und lässt sich sehr angenehm und gut geschrieben. Man kommt als Leser sehr gut ins Geschehen hinein und kann sehr gut folgen.
Die Handlung setzt da ein wo Band 1 geendet hat. Allerdings irgendwie habe ich mich doch ein wenig schwer getan wieder vollkommen im Geschehen anzukommen. Ich kann noch nichtmals genau sagen woran es gelegen hat, ich habe etwas Zeit gebraucht. Dann aber ging es wunderbar voran, es kam Spannung auf und ich war total angetan vom Geschehen. Ich fand es interessant die Hochzeit mitzuerleben und überhaupt zu erfahren wie es insgesamt weitergeht.

Das Ende ist dann doch ziemlich abrupt. Dieser 2. Teil endet irgendwie genau auf dem Höhepunkt, der Cliffhanger ist total gemein. Nun warte ich sehr neugierig auf Teil 3, der hoffentlich nicht zu lange auf sich warten lässt.

Fazit
Abschließend gesagt ist „Gefangen zwischen Liebe und Thron“ von July Winter ein interessanter zweiter Teil der „Sturmwanderer“ – Reihe, der aber etwas hinter Band 1 zurückbleibt.
Gut beschriebene Charaktere, ein flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die zunächst ein bisschen braucht, dann aber wieder richtig Spannung aufbaut und in der auch die Romantik nicht zu kurz kommt, haben mir sehr unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Veröffentlicht am 10.08.2019

schöne Fortsetzung, Andeutungen werden nun auch aufgegriffen

0

Da es sich um den zweiten Band handelt, kann meine Rezension kleine Spoiler enthalten. Vorwissen aus meiner Sicht erforderlich, damit man die Handlung des Buches besser versteht!

Danielle hätte sich niemals ...

Da es sich um den zweiten Band handelt, kann meine Rezension kleine Spoiler enthalten. Vorwissen aus meiner Sicht erforderlich, damit man die Handlung des Buches besser versteht!

Danielle hätte sich niemals träumen lassen, dass die Zeit mit dem Fremden, der einfach so in das Wirtshaus ihres Vaters gestolpert ist, so abwechslungsreich und aufregend werden könnte. Brix erweist sich nicht nur als gute Arbeitskraft, er bringt auch in Danielle einiges zum Klingen, was die junge Frau ziemlich verwirrt. Allerdings bekommen die beiden nicht so recht die Chance, in Ruhe herauszufinden, was da zwischen ihnen knistert, denn der König des Reiches hat andere Pläne, in die Brix unweigerlich verwickelt ist.

Nachdem der Epilog des ersten Buches aus meiner Sicht wieder richtig spannend war und neue Fragen geweckt hat, bin ich natürlich mit entsprechenden Erwartungen an das Buch gegangen. Ich wurde zwar nicht direkt enttäuscht, aber es hat sehr lange gedauert, bis die Handlung sich in die Richtung entwickelt hat, die nun mehrfach angedeutet wurde.
Zunächst begleitet man wieder Danielle und Brix, die sich weiter aneinander herantasten, die Vorteile am jeweils anderen feststellen und letzte Distanzen überwinden. Die Dynamik zwischen den Protagonisten hat mir wieder gut gefallen, sogar noch etwas besser, als im Auftakt der Reihe, trotzdem wartet man eben die gesamte Zeit, bis nun die Wendung kommt. So ist es zumindest mir ergangen. Als Brix‘ Geheimnis dann ans Licht kam, wurde es deutlich turbulenter und actionreicher, alles wurde ziemlich durcheinander gewirbelt und neue Herausforderungen sind entstanden. Besonders Danielles Stärke in der Situation habe ich sehr bewundert. Obwohl auch für sie plötzlich nichts mehr ist, wie es war, war ihre Reaktion, nach dem ersten Schock einfach nur toll. Das zeigte wieder, was für ein herzensguter, ausgeglichener Mensch sie ist.
Auch so haben mir die Entwicklungen der Figuren gut gefallen. Catia und Cedric, die auch im ersten Band schon häufig aufgetaucht sind, haben auch im zweiten Buch ihren festen Platz und rücken zeitweise in den Mittelpunkt des Geschehens, was mir gut gefallen hat. Dabei traten allerdings die Protagonisten nie ganz in den Hintergrund. Danielle und Brix werden abwechselnd begleitet, so dass man neben den Ereignissen an sich auch immer wieder einen kleinen Einblick in ihre Gedanken- und Gefühlswelten bekommt. Nach und nach gestehen sich beide ein, dass sie wohl doch nicht vor den Dingen davon laufen können, die sich da anbahnen. Für mich als Leserin war das schön zu verfolgen. Es gibt nach wie vor kleine Neckereien und Stichelleinen, aber doch schon auf einer anderen Ebene, als noch im ersten Buch. Unsicherheiten und Ängste spielen dabei immer wieder genauso eine Rolle wie Hoffnung und Zuversicht. Auch wenn ich eigentlich darauf gewartet habe, dass etwas anderes passiert, haben mir die Passagen rund um die beiden schon auch gut gefallen.

Brix zeigt im letzten Abschnitt des Buches dann noch mal eine andere Seite, die er in der Vergangenheit versucht hat zu verbergen und vielleicht sogar abzulegen. Doch auch wenn es erst etwas kontrovers erscheint, passt es irgendwie doch total zu ihm und den Aspekten, die man schon so kennt. Ich bin wirklich gespannt, wie es mit ihm weiter geht und ob er weiter an den anstehenden Problemen und Herausforderungen wachsen wird.

Den Schreibstil habe ich als angenehm und flüssig empfunden. Da ich den ersten Band vor kurzem erst gelesen habe, fühlte ich mich gleich wieder wohl in der Geschichte und vor allem auch in dem netten Örtchen und dem Wirtshaus, die ja Mittelpunkt der Handlung sind. Ein paar Geheimnisse sind gelüftet, die besonders für Brix alles verändern und der Geschichte neuen Schwung geben. Für die Fortsetzung scheinen nun verschiedene Wege möglich zu sein.
Als ich das Buch angefangen habe, dachte ich, die Reihe hätte nur zwei Bände. Da habe ich mich von den Angaben auf der Verlagsseite etwas in die Irre führen lassen. Zwar stand dort nicht direkt, es gibt keinen weiteren Band, aber es war auch nicht ersichtlich, dass es weitergehen würde. Daher war ich zunächst etwas irritiert, da sich irgendwann abzeichnete, dass es entweder ein sehr hektisches Ende geben müsste oder es eben keinen Abschluss der Handlung gibt. Nun bleiben noch einige Fragen offen und das Buch endet an einer spannenden Stelle. Ich möchte auf jeden Fall weiterlesen, auch wenn ich mit anderen Erwartungen ans Buch gegangen bin.

Fazit
Eine schöne Fortsetzung, die die Handlung voranbringt und damit auch die Aspekte aufgreift, auf die ich bereits im ersten Buch gewartet habe. Ein paar Geheimnisse werden aufgedeckt, neue Fragen tauchen auf und ich bin neugierig, wie es nun weitergehen wird, sowohl mit den inzwischen vertrauten Protagonisten, als auch mit dem Reich an sich.