Cover-Bild Merle. Die Fließende Königin
(3)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Argon Sauerländer Audio ein Imprint von Argon Verlag
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 26.02.2020
  • ISBN: 9783839842171
Kai Meyer

Merle. Die Fließende Königin

Merle-Zyklus 1
Simon Jäger (Sprecher)

Die Merle-Trilogie zum ersten Mal ungekürzt als Hörbuch!
Merles Welt ist voller Magie. In einem Venedig, in dem Zauberei nie gestorben ist, flüstert jedermann von der Fließenden Königin – doch allein das Waisenmädchen Merle gewinnt ihre Freundschaft. Als die Mächte des Bösen die phantastische Königin jagen, entbrennt im Labyrinth der Gassen und Kanäle ein atemberaubender Kampf. An der Seite von Meerjungfrauen und geflügelten Löwen, Meisterdieben und Zauberspiegelmachern, gerät Merle in einen Krieg zwischen Mächten, die alles bedrohen, was sie liebt.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.10.2020

Beginn einer faszinierenden Fantasy-Trilogie rund um ein zauberhaftes Venedig

0

In einem alternativen früheren Venedig, in dem die Magie noch immer präsent ist, beginnt das Waisenmädchen Merle gemeinsam mit ihrer neuen Freundin Junipa ihre Ausbildung bei einem Zauberspiegelmacher. ...

In einem alternativen früheren Venedig, in dem die Magie noch immer präsent ist, beginnt das Waisenmädchen Merle gemeinsam mit ihrer neuen Freundin Junipa ihre Ausbildung bei einem Zauberspiegelmacher. Bedroht wird Venedig seit einigen Jahrzehnten vom Ägyptischen Imperium, welches bereits weite Landstriche erfolgreich erobern konnte. Nur Venedig konnte ihm bisher trotzen, dank der Hilfe der fließenden Königin, welche in der Lagune lebt. Doch ein schwerer Verrat bedroht die fließende Königin, und mit ihr Venedig. Per Zufall erfährt Merle davon - und gerät dadurch in ein gefährliches Abenteuer.
Dies ist der Beginn einer fantastischen Trilogie rund um Merle, die - hoffentlich - Venedig vor dem brutalen Ägyptischen Imperium retten wird. Merles Welt ist eine Welt voller Magie mit ihren Zauberspiegeln, Meerjungfrauen, Mumienkriegern, geflügelten Löwen und noch so einigem mehr. Nach und nach wird mal vom Autor in diese Welt eingeführt, wobei es ihm gelungen ist, dass Merle stets irgendetwas Aufregendes erlebt oder entdeckt. Dadurch ist die Spannung ihres Abenteuers gleichbleibend hoch, ebenso die Faszination, welche dieses Buch erweckt. Erstaunt hat mich vor allem die düstere Seite der Magie, die einen dezenten Horror mit sich bringt, der aber nicht allzu übertrieben ist. Ansonsten ist das Buch angenehm bildhaft geschrieben, um Merle bei ihren Abenteuern zu begleiten. Und auch Merle selbst ist ein sympathisches und toughes Mädchen, deren Abenteuer man gerne verfolgt.
Gelesen wird das ungekürzte Hörbuch von Simon Jäger, der die verschieden Charaktere gekonnt interpretiert und dem gelesenen die passende Atmophäre verleiht. Gestört hat mich lediglich, dass er manchmal etwas leiser wurde, was beim Hören unterwegs ziemlich unpraktisch ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.05.2020

Absolut gelungener Auftakt

0

Kai Meyer und Simon Jäger sind ein gewaltiges Gespann. Der Schreibstil von Kai Meyer ist einfach unglaublich, flüssig, bildhaft einfach genial. Es ist nicht die erste Geschichte die ich von Kai Meyer höre ...

Kai Meyer und Simon Jäger sind ein gewaltiges Gespann. Der Schreibstil von Kai Meyer ist einfach unglaublich, flüssig, bildhaft einfach genial. Es ist nicht die erste Geschichte die ich von Kai Meyer höre und auch hier dauerte es nicht lange bis ich überzeugt wurde.

Die Geschichte rund um Merle ist richtig gelungen. Ich mag die Atmosphäre und die Beschreibungen der einzelnen Szenen sind sehr angenehm und bildhaft. Der Einstieg in die Geschichte fiel mir leicht und auch der Geschichte zu folgen war kein Problem. Mir gefällt die Fantasie hier ebenfalls besonders gut. Zauberspiegelmacher, Meerjungfrauen, geflügelte Löwen und deren Geschichte, dazu noch Geheimnisse und unglaubliche Ereignisse. Mich konnte Merles Geschichte sehr gut unterhalten.

Die Protagonistin Merle hat mir sehr gut gefallen. Ich finde ihre Freundschaftlichen Gefühle klasse und auch wie sie sich für ihre Freunde einsetzt. Auch ihre Neugierde finde ich sehr passend und stimmig, ebenso wie sie sich der Aufgabe stellt.

Auch von Simon Jäger habe ich bereits einiges gehört und hier konnte er mich ebenfalls schnell überzeugen. Seine Interpretationen sind sehr stimmig und absolut gelungen. Sehr natürlich und mit angenehmer Stimme präsentiert. Einer meiner liebsten Sprecher. Auch Merle und ihrer Geschichte konnte Simon Jäger leben einhauchen und das absolut glaubwürdig. Hinzu kommt die Musik zu Beginn der neuen Kapitel die das ganze Hörerlebnis noch angenehmer machen.

Das Cover ist ebenfalls gelungen und sehr passend. Alleine durch die Färbung bin ich schon überzeugt. Zusammen mit dem Klappentext bildet das Cover eine stimmige Verpackung.



Fazit:
Die Hörbuchausgabe von „Die Fließende Königin“ ist ungekürzt und absolut gelungen, sei es die Geschichte oder die Interpretation des Sprechers. Mich konnte die Geschichte schnell einfangen und überzeugen. Ein gelungener Auftakt der Lust auf mehr macht. Ich kann „Die Fließende Königin“ absolut empfehlen.

Veröffentlicht am 16.03.2020

Ein interessanter Auftaktband mit einem tollen Setting und vielen besonderen Fantasy-Ideen

0

Meinung:

Bisher kannte ich die Merle-Reihe noch nicht, obwohl die Ursprungsreihe ja schon fast 20 Jahre alt ist. Nun hat der Autor sich auch dazu entschieden, mit dem Trend zu gehen und eine späte Fortsetzung ...

Meinung:

Bisher kannte ich die Merle-Reihe noch nicht, obwohl die Ursprungsreihe ja schon fast 20 Jahre alt ist. Nun hat der Autor sich auch dazu entschieden, mit dem Trend zu gehen und eine späte Fortsetzung herauszubringen.

Auch wenn ich diesen späten Fortsetzungen von eigentlich abgeschlossenen Reihen prinzipiell eher etwas skeptisch gegenüberstehe, finde ich es schön, dass dadurch die Chance genutzt wurde, die Reihe nochmal komplett neu aufzulegen und auch zum ersten Mal als ungekürztes Hörbuch zu produzieren. Nur deshalb hab ich mich näher mit der Reihe beschäftigt und mich dazu entschieden, mal in den ersten Teil hineinzuhören.

Und was soll ich sagen, das Setting und vor allem die Fantasy-Ideen von Kai Meyer sind einfach großartig. In einem alternativen Venedig gibt es Magie, Meerjungfrauen, geflügelte Steinlöwen und einen wieder auferstandenen Pharao mit Mumienarmeen, die die Stadt belagern. Und dazwischen gibt es das Waisenmädchen Merle, das mitten in diese gefährlichen Abenteuer schlittert, aber auch Freunde und zu sich selbst findet.

Schon deshalb habe ich die Geschichte gerne gehört und war gespannt, immer mehr Details zu erfahren. Und man muss schon sagen, dass man deutlich merkt, dass es sich hier um einen Auftaktband handelt. Es gibt eine längere Einführung, bis die Geschichte wirklich Fahrt aufnimmt, dauert es schon etwas. Und auch dazwischen sind immer wieder Erklärungen nötig. Aber ich fand trotzdem alles ziemlich spannend in der Vorstellung und die Mischung zwischen grundlegenden Dingen, persönlichen Entwicklungen und abenteuerlichen Situationen in der Gesamtbetrachtung gut ausgewogen.

Aber auch der Schreibstil von Kai Meyer ist einfach toll und passt perfekt zum Setting und auch Sprecher Simon Jäger macht einen gewohnt tollen Job, in dem er den Figuren Leben einhaucht und die jeweilige Stimmung perfekt transportiert. Jedes Kapitel wird mit einem Musikstück eingeleitet. Diese fand ich manchmal vielleicht ein bisschen zu lang, aber doch sehr schön.

Die Figuren fand ich sehr lebendig und vor allem Merle ist eine starke Persönlichkeit, die schon viel erlebt hat. Sie hat zwar manchmal auch Phasen gehabt, wo ich sie etwas bockig fand, aber das passt ja zu ihrem Alter von 14, weshalb ich das nicht wirklich störend, sondern eher authentisch fand. Aber auch viele der anderen Charaktere haben was Besonderes und Geheimnisse. Manche erfährt man bereits jetzt, während andere noch im Dunkeln bleiben.

Generell ist dies ein Auftakt, der eher nicht für sich alleine stehen kann, da dafür einfach zu viele Fragen offen bleiben. Es gibt zwar keinen direkten Cliffhanger, den man nicht aushalten kann, aber die Handlung hört halt schon einfach auf und muss in der Fortsetzung weitergeführt werden.

Fazit:

Ein interessanter Auftaktband mit einem tollen Setting, vielen besonderen Fantasy-Ideen, und authentischen und sympathischen Figuren. Dabei handelt es sich schon deutlich um einen Auftakt, weshalb es auch viele Einführungen und Erklärungen gibt, aber trotzdem kommt die Spannung nicht zur kurz. Das Ende ist offen und der Teil kann nicht für sich selbst stehen, weshalb man sich im klaren sein sollte, dass man die Reihe auf jeden Fall weiterverfolgen muss, um Antworten zu erhalten. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt, auch von der gewohnt guten Sprecherleistung von Simon Jäger und bin einfach gespannt, wie es mit Merle, der fließenden Königin und Venedig weitergeht und vergebe solide 4 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere