Cover-Bild Forever Close - San Teresa University
(20)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 30.07.2021
  • ISBN: 9783736313347
Kara Atkin

Forever Close - San Teresa University

Ihr Plan für die Zukunft steht schon lange fest, doch er bringt alles ins Wanken

Das letzte Jahr am College ist angebrochen, doch während alle schon begeistert Pläne schmieden und nach ersten Jobs suchen, ist April wie gelähmt. Im Gegensatz zu ihrem Freundeskreis will sie nicht, dass das Studium endet, weil das, was danach kommt, ihr die Luft zum Atmen nimmt. Aber da ist auch noch Tyler, ihr bester Freund, der einfach nicht aufhört, sie aus ihrer Schockstarre lösen zu wollen - und dabei Gefühle in ihr weckt, die April, seit sie sich kennen, tief in ihrem Herzen verschlossen gehalten hat ...

"Kara Atkin schreibt ruhige Geschichten mit umso mehr Tiefgang, in die ich mich immer wieder aufs Neue fallen lassen kann!" JANINCHENLOVES

Abschlussband der dreibändigen New-Adult-Reihe von Kara Atkin

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.09.2021

Best Friends to Lovers zum Verlieben

0

Ich liebe, liebe, liebe Best-Friends-to-Lovers Bücher und habe mich riesig auf dieses Buch gefreut. Und was soll ich sagen, das Buch hat meine Erwartungen sogar noch getoppt.
Vielleicht lag es an der tollen ...

Ich liebe, liebe, liebe Best-Friends-to-Lovers Bücher und habe mich riesig auf dieses Buch gefreut. Und was soll ich sagen, das Buch hat meine Erwartungen sogar noch getoppt.
Vielleicht lag es an der tollen Cliqué, die mir in Band 3 am präsentesten vorkam, oder an dem hammermäßigen Schreibstil, der im Vergleich zu den vorherigen Bänden nochmal viel bildlicher und poetischer war. Vielleicht lag es auch daran, dass ich April Angst vor der Zukunft und den Veränderungen so gut nachvollziehen kann, da ich jetzt nach dem Abi genau in derselben Situation stecke. Es kann aber auch die authentische Liebesgeschichte gewesen sein: kein bisschen kitschig, kein unnötiges Drama und so zum Wohlfühlen. April und Tyler sind so ein tolles Paar. Beide so unterschiedlich, dass sie Angst haben, dass ihre Beziehung nicht funktionieren würde und doch passen sie perfekt zusammen. Ich habe es geliebt, dass es nicht darum ging, dass einer der beiden sich verändern musste, sondern, dass sie gemeinsam Kompromisse gemacht haben.

Ein wunderschöner Abschluss der Reihe voller Sehnsüchte, Träume, Ängste, Zweifel und so viel Liebe. Ich werde die Cliqué so vermissen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.09.2021

Ein Buch, dass niemals zu Ende gehen soll!

0

Ich geniesste jeden einzelnen Atemzug in Kalifornien, bis es soweit war und ich die letzte Seite gelesen habe. Mit verträten Augen schloss ich das Buch und stellte es zurück in mein Bücherregal. Ich musste ...

Ich geniesste jeden einzelnen Atemzug in Kalifornien, bis es soweit war und ich die letzte Seite gelesen habe. Mit verträten Augen schloss ich das Buch und stellte es zurück in mein Bücherregal. Ich musste zuerst wieder ruhig tief durchatmen um zu realisieren, dass ich die Clique und die San Teresa University verlassen musste. Ob ich überhaupt die richtigen Worte für dieses Buch finde, ohne dabei in Tränen ausbrechen zu müssen. Dieses Cover erobert meine Augen und ich kann mich gar nicht sattsehen und vor allem, kann ich den Drang nicht widerstehen es anzufassen. Die zwei süssen Tyler und April machten es mir einfach so leicht, sie einfach zu lieben. Für mich ist April eine so angenehme Person, dass ich so gerne mit ihr Zeit verbringen möchte und einfach mal einen zusammen Tee trinken möchte. Man verliebt sich schon am Anfang in sie und die liebe wird auch nie enden. Und da haben wir noch Tyler, der mich mit seiner Warmherzigkeit und rücksichtsvolle Art umgehauen hat. Sein Charakter ist so nachvollziehbar und mal spürt seine Emotionen Haut nah. An erster Stelle ist für mich aber immer noch Hunter, aber ich mag Tyler trotzdem super gerne. Warum er es nicht auf den ersten Platz geschafft habe liegt daran, dass ich die Umgangsart wie Hunter mit Raelyn umging ein bisschen romantischer und wohlfühlender fand. Die beiden sind trotzdem einfach Zuckersüss zusammen und einige unvergessliche Momente schwimmen in meinem Kopf und meinem Herzen hin und her. Am meisten am Buch liebte ich den Schreibstil von Kara Aktin, weil es mir das Gefühl wieder gibt, nachhause zu kommen. Er ist so mittreissen und spannend, dass man alles hinter sich vergessen wird und in die Geschichte eintaucht. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchlesen müssen, weil es wirklich nicht anders geht obwohl das nicht öfters vorkommt. Die Buchplaylist hat es mir auch definitiv angetan, weil ich in jedes einzelne Lied verliebt bin. Es verleiht mir wieder das Gefühl, dass ich während dem lesen hatte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.08.2021

wenn aus Freundschaft Liebe wird

0

Vielen Dank an NetGalley und den LYX – Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon in keinster Weise beeinflusst.

Mit viel Spannung habe ich den letzten Band der Forver-Reihe ...

Vielen Dank an NetGalley und den LYX – Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon in keinster Weise beeinflusst.

Mit viel Spannung habe ich den letzten Band der Forver-Reihe von Kara Atkin entgegengefiebert. April und Tyler haben mich in Band 1 bereits fasziniert und für sich eingenommen. Beide sind eigentlich nur Freunde, doch als Tyler endlich nach 2 Jahren wieder zurück kommt explodieren die Gefühle der beiden. Doch hat ihre Beziehung überhaupt eine Zukunft, da beide so gegensätzlich sind?

Tyler hat schon immer diesen Drang nach Freiheit und es hält ihn nie lange an einem Ort. Durch April wird er ruhige und wirkt auf mich wie angekommen. Auch April lernt durch Tyler für sich und ihre Wünsche Einzustehen. Sie lehnt sich endlich gegen den Plan ihres Vaters für ihre Zukunft auf und kämpft für ihre Wünsche und Zeile. Man spürt die Chemie und Liebe zwischen den beiden auf jeder Seite. Tyler ist auch ein so liebevoller und toller Mann. Er tut alles für April und steht ihr immer bei.

Kara Atkin hat einfach einen wunderschönen und bildlichen der Schreibstil, der mich sofort gepackt hat. Sie bringt die Emotionen und Gefühle der beiden so einmalig rüber. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, da ich die beiden einfach so authentisch fand. Sie haben beide Ecken und Kanten und sind nicht perfekt, aber dennoch perfekt füreinander. Sie müssen trotz großer Gefühle ein paar Stolpersteine aus dem Weg räumen.

Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen. Ein wunderschöner Abschluss der Reihe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.08.2021

Ein gefühlvolles Finale

0

Meine Meinung:

Der dritte und letzte Band der Reihe führt uns noch einmal zurück an die STU. Im Fokus dieses Bandes steht die junge April, die wir bereits in den vorherigen Teilen kennenlernen durften. ...

Meine Meinung:

Der dritte und letzte Band der Reihe führt uns noch einmal zurück an die STU. Im Fokus dieses Bandes steht die junge April, die wir bereits in den vorherigen Teilen kennenlernen durften. Ich habe mich auch auf ihre Geschichte sehr gefreut und bereits der Klappentext hat mich sehr neugierig gemacht.
Denn auch April hat ihre ganz eigene Lovestory und zwar mit Tyler, ihrem sehr engen Freund. Doch dass da mehr sein könnte, als eine reine Freundschaft, hätte sie nicht erwartet. Und er auch nicht. Als er jedoch aus seinem Auslandsaufenthalt zurückkommt dauert es nicht lange, bis sich mehr zwischen ihnen entwickelt.
Doch das hat einige Hürden. Denn April hat ihrem Vater eins versprochen, wie ihr weiteres Leben aussehen wird und das spielt sich alles in ihrer Heimat ab, alles ist fest geplant. Wohingegen Tyler jemand ist, der das Reisen liebt, der direkt nach seinem Abschluss wieder losziehen will. Er will die Welt entdecken und an einem Ort festzusitzen graust ihn einfach nur. Doch können diese beiden Charaktere vielleicht doch einen gemeinsamen Weg finden?

Es hat mir unwahrscheinlichen Spaß gemacht, die Entwicklung der beiden zu verfolgen. Die Darstellung der Chemie zwischen ihnen ist der Autorin unwahrscheinlich gut gelungen und das Setting passt absolut dazu. Am spannendsten fand ich hierbei April bzw. ihre Umstände. Sie hat ihrem Vater etwas versprochen und hängt in dieser Rolle fest, obwohl sie sich nichts anderes wünscht, als ihren eigenen Weg zu gehen und das zu tun, was sie glücklich macht. Auch wenn das bedeutet, ihren Vater in seinen Augen zu enttäuschen. Diese Entwicklung fand ich sehr spannend, denn ich war immer neugierig, wann sie ihm endlich offen sagen würde, was sie denkt. Ihre innere Zerrissenheit war sehr authentisch dargestellt und man konnte sich wunderbar reinversetzen.
Doch auch Tylers Gefühle und Emotionen kamen hierbei sehr gut rüber und man konnte genau nachempfinden, was in ihm vorgeht. Auch für ihn ist das vielmals alles nicht einfach und es stellt sich die Frage, wo hier eine Lösung zu finden ist. Insbesondere, als der große Knall kommt, der alles zu zerstören scheint.

Das Lesen des Buches war wieder ein großes Vergnügen und es war so schön, nochmal an die STU zurückzukehren. Die Geschichte hat mich sehr berührt und konnte mich fesseln und auch die Tatsache, dass man die altbekannten Charaktere nochmal wiedertrifft, gefiel mir sehr.
Besonders gepackt hat mich eine Szene im letzten Teil des Buches, in dem April ihre Gedanken und Gefühle offenbart und das war so gekonnt umgesetzt, dass ich sogar Tränen beim Lesen in den Augen hatte. Für mich ist das Buch glaube ich sogar das Beste der Reihe und wer bisher gerne an die STU gereist ist, der sollte sich auch dieses Finale nicht entgehen lassen. Es ist eigentlich schade, dass diese Ära nun vorbei geht, aber ich freue mich schon auf weitere Werke der Autorin.

Fazit:
★★★★★
Ein wunderbares Finale, dieses Buch hat mir unwahrscheinlich gut gefallen. Eine sehr berührende Geschichte, die ihre 5 Sternchen absolut verdient hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.08.2021

Eine Geschichte mit Herz

0

Forever Close - San Teresa University
von Kara Atkin

Der angenehme, luftig leichte, schnörkellose Schreibstil ist herrlich unaufgeregt, folglich flogen die Seiten wie selbstverständlich dahin und im ...

Forever Close - San Teresa University
von Kara Atkin

Der angenehme, luftig leichte, schnörkellose Schreibstil ist herrlich unaufgeregt, folglich flogen die Seiten wie selbstverständlich dahin und im Nu war ich beim letzten Kapitel angelangt, in dem mich ein stimmiger, wohl abgerundeter Abschluss erwartete. Das Cover ist schlicht und elegant und passt perfekt zum Klapptext. Die Spannung steigt mit jedem Kapitel mehr an, sodass der Leser förmlich über die Seiten fliegt. Die Geschichte weist die typischen Unwägbarkeiten einer klassischen Märchen-Romanze zwischen Cinderella und dem Prinzen auf. Es gibt ein wenig Auf und Ab und natürlich auch die große Krise. Da ich die Figuren jedoch sehr mochte, haben mich die Klischees nicht gestört, sondern sie haben eher zu meinem Lesegenuss beigetragen. Besonders positiv anzumerken ist, dass sowohl die Hauptdarsteller als auch die Nebendarsteller sehr tief und umfangreich beschrieben sind. Damit werden sie sehr viel authentischer und die Geschichte wirkt glaubwürdiger, da man die Entscheidungen nachvollziehen kann. Eine wirklich gut gemachte Geschichte die mich einige Stunden sehr gut unterhalten hat.


Fazit:
Dieses Buch habe ich regelrecht verschlungen. Tolle Story, super Schreibstil. Was will man mehr.



Vielen Dank an den LYX.digital Verlag und netgallery für das Rezensionsexemplar. Dieses hat aber meine Meinung in keinster Weise beeinflusst!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere