Cover-Bild Morgen bin ich auch noch da

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

2,99
inkl. MwSt
  • Verlag: JustTales Verlag
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Ersterscheinung: 14.03.2018
  • ISBN: 9783947221158
Karsten Klein-Ihrler

Morgen bin ich auch noch da

Hinlegen, still sein, lachen verboten! Sterben ist eine ernste Angelegenheit!

Gerade 12 Jahre alt ist das Heimkind Frederike, genannt Frettchen, als sie erfährt, dass sie zum Sterben in ein Hospiz abgeschoben werden soll.
Paul, der Frederike im Krankenhaus kennenlernt und ihre Haltung imponiert, greift ein und nimmt sie mit zu sich, zu seinem eigenen Erstaunen und auch gegen den Willen seiner Familie.
Und so beginnt für das widerborstige, hochintelligente Frettchen, ihrem bis dato einzigen Freund, den Stoffesel Alonso und den griesgrämigen Schriftsteller Paul ein herzzerreißendes Abenteuer, dessen Ausgang keiner je so erwartet hätte.

Weitere Formate

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.07.2018

Toller Roman

0 0

Morgen bin ich auch noch da von Karsten Klein -Ihrler

Friederike , 12 Jahre alt , Waise "Frettchen genannt, lebt ihre ganzen 12 Lebensjahre schon mit der Diagnose Krebs unheilbar.

Frettchen liegt mal ...

Morgen bin ich auch noch da von Karsten Klein -Ihrler

Friederike , 12 Jahre alt , Waise "Frettchen genannt, lebt ihre ganzen 12 Lebensjahre schon mit der Diagnose Krebs unheilbar.

Frettchen liegt mal wieder in der Klinik , wie es aussieht das letzte mal, da sie danach ins Hospiz gebracht werden soll.

Doch Frettchen lässt sich nicht so leicht unterkriegen und auf ihren täglichen Streifzügen durch die Klinik lernt sie den mürrischen Schriftsteller Paul kennen.

Die beiden sind nicht gerade ein Herz und eine Seele , als sie aufeinander treffen , und bekriegen sich gegenseitig mit ihren sarkastischen Bemerkungen. Als Paul entlassen wird kann er nicht mit seinem gewissen vereinbaren , das Frettchen ins Hospiz gebracht werden soll und beschließt sie kurzerhand mit Erlaubnis des Kinderheimes und der Klinik bei sich aufzunehmen.

Ab da beginnt eine wunderschöne Freundschaft zwischen den beiden , mit vielen Abenteuern und Wünschen die erfüllt werden , bis zum letzten Tag als Frettchen diese Welt verläst

Ein sehr trauriges Buch das aber gleichzeitig wunderschön ist, wenn man die ganzen Abenteuer und die Liebe die Frettchen noch bekommt miterleben darf .

Mir hat es Spaß gemacht diese beiden zu begleiten auf Ihrer Reise , ein Buch das ich gerne weiterempfehle.