Cover-Bild Love is Wild – Uns gehört die Welt

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 30.11.2020
  • ISBN: 9783492062268
Kathinka Engel

Love is Wild – Uns gehört die Welt

Roman
Sie ist alles, was er will. Doch um sie für sich zu gewinnen, muss er sich selbst unter Kontrolle bekommen.

Curtis hat seit dem Tod seiner Eltern Probleme, seine Gefühle unter Kontrolle zu halten. Erst als seine Mitbewohnerin Amory ihre lockere Sex-Beziehung beendet, merkt er, dass er mehr von ihr will. Doch dafür muss er seine Aggressionen in den Griff bekommen …

Eine bunte, ungewöhnliche Stadt, eine junge Band und die große Liebe: Der dritte Band der neuen Reihe der Spiegel-Bestsellerautorin Kathinka Engel, in der sie uns ins bunte und lebensfrohe New Orleans entführt – und mitten hinein in das turbulente Leben einer Band. Zwischen berauschenden Auftritten und dem harten Alltag als Berufsmusiker suchen sie alle nach ihrem persönlichen Happy End.

Als leidenschaftliche Leserin studierte Kathinka Engel allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft, arbeitete für eine Literaturagentur, ein Magazin sowie als Übersetzerin und Lektorin. Mit ihrem Debüt »Finde mich. Jetzt« schaffte Kathinka Engel es aus dem Stand auf die Bestsellerliste. Wenn sie nicht gerade schreibt oder liest, trifft man sie im Fußballstadion oder als Backpackerin auf der Suche nach dem nächsten Abenteuer.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.04.2021

Liebe dich, dann mich

0

Dies ist der letze Band von Kathinka Engels Love-Reihe.

Die Geschichte handelt von Curtis und Amory. Die zeigt das Menschen nicht immer sind wie sie scheinen. Das jeder im Leben sein Päckchen zu tragen ...

Dies ist der letze Band von Kathinka Engels Love-Reihe.

Die Geschichte handelt von Curtis und Amory. Die zeigt das Menschen nicht immer sind wie sie scheinen. Das jeder im Leben sein Päckchen zu tragen hat. Und jemand auch mit Macken einfach nur Liebenswert ist.

Ich habe die Clique rund um die Band 'After Hour' einfach nur ins Herz geschlossen. Sie sind alle völlig verschieden und doch eine Einheit. Die zu jeder Zeit für einander da sind. Und trotzdem zeigt es, dass man sich manchmal auch in einer Gruppe einsam fühlen kann.

Curtis ist ein toller Kerl, der leider nicht weiß, bzw. gelernt hat, wie man mit Gefühlen umgeht. Amory die ihm trotzdem die Hand reicht und nicht abschreibt.

Das Buch hat für mich eine klare Botschaft. Das jeder die Chance hat, sein Leben zu wenden. Ihm eine neue Richtung zu geben. Und das gibt einfach so viel Hoffnung. Es kann gut werden, wenn man nur den Mut hat, dafür zu kämpfen. Und das man auch mal Hilfe annehmen darf und sollte.

Cover ist auch hier wieder mega schön und alle drei zusammen sehen noch besser aus.
Schreibstil ist auch hier, wie bei den anderen zwei leicht und flüssig zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.04.2021

…wütendes Traumata versucht den Weg zur Hoffnung auf Liebe zu gelangen…

0

Curtis ist der wildeste der Band, schon immer unersättlich und doch im wahren voller Schmerz und unterdrückter Traumata. In seiner Wut brodelt soviel unausgesprochenes als auch die tiefen Gefühle für seine ...

Curtis ist der wildeste der Band, schon immer unersättlich und doch im wahren voller Schmerz und unterdrückter Traumata. In seiner Wut brodelt soviel unausgesprochenes als auch die tiefen Gefühle für seine Mitbewohnerin, die nicht ans Licht gelangen dürfen.
Amory weiß dagegen genau was sie will, die Affäre muss ein Ende haben damit sie endlich eine freie Bahn für eine richtige Beziehung bekommt.

Die Frage stellt sich aber, ob genau ihr das Gefühl des Glücks beschert oder doch darin auch die Schattenseiten lauern?

Allem im Allem erkennt man jedoch dass ihre innige Beziehung, ihre tiefe Freundschaft im Vordergrund stehen sowie eine unglaubliche Stütze für einander sind, Rückhalt bittet aber doch die unausgesprochen Gefühle zwischen ihnen brodeln, sie ins Gefühlschaos schleudern und eine unglaubliche Spannung erzeugt.
Die Dynamik als auch Anziehungskraft ist offensichtlich, hat sie bestand trotz der unterdrückten Traumata von Curtis ?

Ein sehr explosives als auch emotionsgeladenes Werk beginnt, zieht einen in seine Bann und hofft, dass alle Hürden überwunden werden und uns am Ende ein grandioses Happy End erwartet.

Ich habe mich voller Vorfreude auf das Werk gestürzt und konnte den dritten Teil der Reihe kaum abwarten, wurde begeistert, ergriffen, entzückt, von den Charakteren und ihrer Dynamik eingenommen und habe das Buch in einem Rutsch verschlungen.
Ich konnte mich schweren Herzens von Curtis und Am trennen, sie haben mir ein geniales Lesevergnügen geboten, was mich mit ihnen in ihr emotionsgeladenes Hin und Her, in ihrem Leid verloren und vom wundervollen Ausgang beflügelt hat.

Schon das Coverkleid hat meine Aufmerksamkeit an sich gerissen. Dies ist wunderschön mit der Veredlung, des Titels und des harmonischen Hintergrund ein Blickfang.

Natürlich steigert das Lesevergnügen der tolle Schreibstil der Autorin, der nicht nur locker und leicht, flüssig als auch packend, gefühlvoll und humorvoll zugleich ist.

Eine emotionale Geschichte, voller Selbstfindung und Hoffnung auf Liebe und eine ernste Beziehung überwältigt, den einen zu finden, der einen nicht nur vermittelt, dass man der wichtigste Mensch im Leben ist sondern einen das Gefühl von zu Hause bietet.
Ins besonders mit der unglaublichen intensiven Gefühle und dem über sich hinauswachsen, der musikalischen Untermauerung und der tieferen Botschaft.

Herausstechend die wundervolle Stadt New Orleans, die man sehr bildlich und mit musikalischer Feinheit lieben lernt sowohl auch eine Vielfalt von starker Persönlichkeiten, die einen in ihren Bann ziehen präsentiert.

Ganz vorne wieder Hugo, den man sofort ins Herz schließt, der Großvater, der nicht nur für seinen Enkel eine Stütze ist, sondern für jeden da ist, mit seinen Witz und Charme aber auch guten Ratschlägen zur Seite steht.

Ich bleibe daher begeistert, entzückt, ergriffen und erstaunt über die Entwicklung der farbenfrohen Persönlichkeiten, dem Zusammenhalt der Bandmitglieder, dem genialen Setting von New Orleans zurück und freue mich sehr auf mehr aus der Feder der Autorin.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

Loveiswild

UnsgehörtdieWelt

KathinkaEngel

Piper
#Rezension


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.03.2021

☆𝕊𝕚𝕖 𝕚𝕤𝕥 𝕒𝕝𝕝𝕖𝕤, 𝕨𝕒𝕤 𝕖𝕣 𝕨𝕚𝕝𝕝. 𝔻𝕠𝕔𝕙 𝔾𝕖𝕗𝕦̈𝕙𝕝𝕖 𝕙𝕒𝕥 𝕖𝕣 𝕟𝕚𝕖 𝕘𝕖𝕝𝕖𝕣𝕟𝕥☆

0

📚Inhalt📚
Sie ist alles, was er will. Doch um sie für sich zu gewinnen, muss er sich selbst unter Kontrolle bekommen.

Curtis hat seit dem Tod seiner Eltern Probleme, seine Gefühle unter Kontrolle zu halten. ...

📚Inhalt📚
Sie ist alles, was er will. Doch um sie für sich zu gewinnen, muss er sich selbst unter Kontrolle bekommen.

Curtis hat seit dem Tod seiner Eltern Probleme, seine Gefühle unter Kontrolle zu halten. Erst als seine Mitbewohnerin Amory ihre lockere Sex-Beziehung beendet, merkt er, dass er mehr von ihr will. Doch dafür muss er seine Aggressionen in den Griff bekommen …

📚Meine Meinung 📚

👫Charaktere👫
Ich konnte mich von Anfang an total gut in Ampry hineinversetzen, da ich sie unglaublich cool fand. Sie ist unglaublich süß und geht mit jedem so unglaublich liebevoll um und Die Welt sollte sich auf jeden Fall ein Stück von ihr abschneiden.
Und Curtis, ja, mit Curtis ist nicht leicht umzugehen. Da er ziemlich gebrochen ist lässt er niemandem an sich ran, und doch hat er irgendwie ein unglaublich weiches Herz, wenn man sich durch die Kilometer dicke Schale gedrängt hat.

🌍Setting 🌍
Wie auch schon in den beiden vorherigen Bänden habe ich mich wieder in New Orleans verliebt. Die bunte Art der Stadt und was sie alles zu bieten hat. Zudem haben mit die Einblicke in die Kindheit der beiden sehr gut gefallen.

📝Schreibstil 📝
Ich bin durch den flüssigen Schteibstiel, welchen ich von Kathinka gewohnt bin, wieder unglaublich schnell in die Geschichte gekommen. Es ist alles total anschaulich beschrieben und ich konnte mich prima in alle Charaktere hineinversetzen.

🗂Fazit/Zusammenfassung 🗂
Ein unglaubliches Buch, und mein persönliches Highlight der Reihe. Super Charaktere und ein klasse Schreibstil.

5/5☆

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.03.2021

Grandiose Geschichte - Ich lieb's!

0

Mir haben Band eins und zwei schon richtig gut gefallen. Aber nach dem ich den zweiten Band gelesen habe, und mehr über Curtis erfahren habe. Desto mehr wollte ich „Love ist Wild – Uns gehört die Welt“ ...

Mir haben Band eins und zwei schon richtig gut gefallen. Aber nach dem ich den zweiten Band gelesen habe, und mehr über Curtis erfahren habe. Desto mehr wollte ich „Love ist Wild – Uns gehört die Welt“ lesen. Leider hat es dann doch erst nochmal eine Weile gedauert, bis ich dann wirklich zu dem Buch gegriffen habe.
Aber ich wurde nicht enttäuscht, so viel möchte ich schon mal verraten. Der Schreibstil von Kathinka Engel war wie auch bei ihren anderen Büchern sehr angenehm. Ich bin nur so durch die Geschichte geflogen und habe teilweise einfach die Zeit vergessen. An jedem Kapitelende gibt es einen kleinen Cliffhanger oder es ist etwas passiert, weshalb ich unbedingt weiterlesen musste.

Die Charaktere fand ich auf Anhieb total interessant. Amory, die eine selbstbewusste Frau ist und sich ihrer Werte bewusst ist. Die sagt was sie denkt, die ein großes Herz hat, manchmal etwas frech rüberkommt aber total liebenswert ist.
Und dann Curtis der so einige Probleme hat. Das wird ziemlich schnell klar, er hat Aggressionsprobleme, trinkt öfter mal etwas mehr Alkohol als im gut tut. Dadurch gerät er ziemlich oft in Situationen, denen man am besten aus dem Weg gehen sollte. Außerdem hat er sich dann öfter nicht im Griff und macht Dinge, die er im Nachhinein bereut.
Zwei unterschiedliche Charaktere, die aber so viel Liebe füreinander empfinden. Die für den Leser auch ziemlich schnell spürbar ist, es knistert zwischen den beiden gewaltig. Die Harmonie und Zuneigung der beiden mag ich einfach sehr gerne.

Vor allem die Entwicklung von Curtis hat mich sehr beeindruckt. Aber auch wie die beiden sich umeinander gesorgt haben. Auch Amory hat in der Geschichte ein kleines Tief erleiden müssen. Ich hätte mir gewünscht, wenn ich ihre Entwicklung daraus etwas miterleben hätte können.

In dem Buch konnte ich ziemlich viel für mich selbst mitnehmen. Wie zum Beispiel, dass man sich nur alleine mit Hilfe Spezialisten helfen kann. Liebe alleine schafft das nicht!

Veröffentlicht am 10.03.2021

ein wunderschöner Abschluss der Trilogie

0

Inhalt
Curtis trinkt viel und gerät ständig in irgendwelche Schlägereien, wenn er nicht gerade mit der Band auftritt. Ansonsten führt er noch mit seiner Mitbewohnerin eine Art Sex-Beziehung. Doch diese ...

Inhalt
Curtis trinkt viel und gerät ständig in irgendwelche Schlägereien, wenn er nicht gerade mit der Band auftritt. Ansonsten führt er noch mit seiner Mitbewohnerin eine Art Sex-Beziehung. Doch diese beendet Amory plötzlich, weil sie eine ernsthafte Beziehung mit ihrer neuen Bekanntschaft eingehen möchte. Da merkt Curtis, dass doch mehr für Amory empfindet und von ihr möchte...

Meine Meinung
Schon die ersten Bände konnten mich komplett von sich überzeugen. Ich liebe das Gefühl beim Lesen, die Protagonisten und die Musik in den Büchern. Das setzt sich in diesem dritten Band auch wieder fort und beendet damit leider die Reise nach New Orleans.

Curtis und Amory kannte man schon aus den Vorgänger-Bänden. Schon dort war nicht neugierig auf die Beiden und war gespannt auf ihre Geschichte. Diese begann schon sehr interessant und ich war gespannt darauf, wie sie sich entwickeln wird, zumal Amory eine Beziehung mit Richard eingehen möchte. Auch der weitere Verlauf konnte überzeugen. Die Geschichte hatte viel Tiefgang, behandelt wichtige und ernste Themen, die auch ihren Raum bekommen und nachvollziehbar dargestellt werden. Nicht nur Curtis hat mit seiner Vergangenheit zu kämpfen, auch Amory muss sich plötzlich mit sich selbst auseinandersetzen, womit keiner gerechnet hätte. Beide Erzählstränge waren auch für sich sehr spannend und wichtig für die Geschichte. Sie regen zum Nachdenken und Hinterfragen vieler Dinge an und bringen viele Dinge auch auf den Punkt. Auch wie diese ernsten Themen aufbereitet und sich im Laufe der Geschichte entwickelt haben, fand ich einfach nur grandios gemacht. Das hat mir sehr gut gefallen und hat die Geschichte auch einzigartig gemacht.

Amory fand ich einfach nur toll. Ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen und liebe ihr Selbstbewusstsein und ihre positive Art. Außerdem finde ich es wirklich erfrischend, wie sie ernste Gespräche angeht und auch stets ehrlich ist und ihre Meinung sagt. Sie ist einfach mal keine klischeebehaftete Protagonistin, sondern sie wirkt lebendig und einzigartig.
Curtis fand ich etwas schwierig. Schon in den Vorgänger-Bänden hat mich die Neugier gepackt, weil ich wissen wollte, was hinter seiner Fassade steckt. Am Anfang des Buches hat mich seine Art einfach nur genervt, obwohl ich wusste, dass es einen Grund dafür gibt. Aber genau das hat ihn als Protagonist und die Geschichte interessant und spannend gemacht. Ich war gespannt auf die Entwicklung, die die Beiden durchmachen und, wie sich auch die Beziehung zwischen ihnen entwickeln wird.
Doch mein absoluter Held aus diesen drei Büchern ist einfach Hugo. Er ist einfach ein einzigartiger Nebencharakter, der die Geschichte beeinflusst und einfach auch viel Humor, Witz und Charme in die Geschichte bringt. Er steht in gewisser Weise für das New-Orleans-Feeling und prägt die Bücher.

Der Schreibstil ist einfach und flüssig gehalten, sodass ich gut und schnell vorangekommen bin. Die Atmosphäre, rund um New Orleans und die Musikszene, war auch hier wieder präsent und hat mich sofort wieder in die Geschichte eintauchen und mich von ihr leiten lassen. Ich finde die ganzen musikalischen Prägungen in der Geschichte, rund um die Band und das Gefühl, dass sie vermitteln, einfach großartig. Auch die Gefühle und Emotionen kommen hier wunderbar rüber, sodass mich die Geschichte berühren konnte und ich mich gut in die Protagonisten einfühlen konnte.

Insgesamt ein fantastischer und grandioser Abschluss der Trilogie, der mich berühren, emotional mitreißen und wieder in die wunderbare Musikwelt von New Orleans entführen konnte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere