Cover-Bild Handbuch für Zeitreisende

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

20,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Rowohlt Berlin
  • Themenbereich: Geschichte und Archäologie - Geschichte
  • Genre: Sachbücher / Geschichte
  • Seitenzahl: 336
  • Ersterscheinung: 19.05.2020
  • ISBN: 9783737100854
Kathrin Passig, Aleks Scholz

Handbuch für Zeitreisende

Von den Dinosauriern bis zum Fall der Mauer
Wollten Sie schon immer mal nachsehen, warum die Dinosaurier ausgestorben sind – und dabei möglichst selbst am Leben bleiben? Von England nach Dänemark laufen, ohne nasse Füße zu bekommen? Miterleben, wie Stonehenge erbaut wird? – Mit diesem Reiseführer kann nichts mehr schiefgehen: Kathrin Passig und Aleks Scholz vermitteln alles, was Zeitreisende wissen müssen. Was Sie bei den Volksfesten der Maya erwartet, wogegen Sie sich vor der Reise in die Renaissance impfen lassen und welche Kleidung Sie für die Weichsel-Eiszeit einpacken sollten, all das erklärt Ihnen dieses Handbuch. Mehr noch: Es verrät Ihnen die schönsten Zielorte und -zeiten, nützliches Wissen über Parallelwelten und ihre Besonderheiten, Umgangsformen für jede Epoche, praktische Tipps für mehrere Weltteile und das gesamte All. Und wenn Sie im Urlaub nicht nur an den Traumstränden der Vergangenheit herumliegen, sondern die Welt verbessern möchten, erfahren Sie hier, was dafür zu tun wäre. Schon jetzt der nützlichste Reiseführer aller Zeiten!

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich bei Karin1910 in einem Regal.
  • Karin1910 hat dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.10.2020

Fast so interessant wie eine echte Zeitreise

0

Nach Lektüre dieses Buches finde ich es wirklich schade, dass Zeitreisen (noch?) nicht möglich sind. Der passende Reiseführer wäre immerhin bereits geschrieben und dieser animiert zu unterhaltsamen Gedankenspielen ...

Nach Lektüre dieses Buches finde ich es wirklich schade, dass Zeitreisen (noch?) nicht möglich sind. Der passende Reiseführer wäre immerhin bereits geschrieben und dieser animiert zu unterhaltsamen Gedankenspielen im Sinne eines „Was wäre wenn…“.
Er enthält Hinweise zu beliebten Reisezielen, erwähnt aber auch interessante Ziele abseits der üblichen Pfade, gibt allerlei nützliche Tipps zu Themen wie Hygiene, Ernährung oder passendem Benehmen und verhehlt auch Risiken und potentielle Gefahren nicht.
So erfährt man hier beispielsweise, warum Granada zwischen 1350 und 1450 eine Reise wert ist, wann die beste Gelegenheit ist, bedeutende Wissenschaftler persönlich kennen zu lernen oder auch, was man beachten muss, wenn man den Menschen der Vergangenheit die Segnungen der Gegenwart nahebringen möchte.
Dabei haben sich die Autoren wirklich die Mühe gemacht, ein in sich konsistentes Szenario über die Funktionsweise von Zeitmaschinen zu entwerfen.
Auch ihre Beschreibung der Vergangenheit wirkt realistisch und wissenschaftlich fundiert – ohne die Schönfärberei vieler Romane, sondern mit teilweise detaillierten Beschreibungen von Gewalt, Krankheiten, aber auch dem Risiko, dass die Reise langweiliger werden könnte als erwartet.
Für meinen Geschmack war da sogar schon manchmal ein bisschen zu viel Realismus. Und auch ein bisschen zu viele Ermahnungen im Stil von „Was Sie in der Gegenwart nicht tun würden, sollten sie auch in der Vergangenheit nicht tun“.
Das Buch ist aber jedenfalls voll mit spannenden Informationen und Überlegungen – manche hätten vielleicht noch ausführlicher sein können - und weist auch auf Dinge hin, über die man im Zusammenhang mit früheren Lebenswelten selten nachdenkt.

  • Cover
  • Erzählstil