Cover-Bild Wo mein Herz dich findet

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Bastei Lübbe
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 336
  • Ersterscheinung: 29.06.2018
  • ISBN: 9783404176694
Kathryn Taylor

Wo mein Herz dich findet

Roman
Ein plötzliches Unwetter zwingt die junge Cara, in einer einsamen Gegend Unterschlupf zu suchen. Ihr Gastgeber Liam scheint ihr jedoch nur widerwillig Obdach zu bieten. Caras Neugier ist geweckt: Warum lebt der attraktive Mann so zurückgezogen? Ihr wird schnell klar, dass seine raue Schale nur Fassade ist. Sie verliebt sich leidenschaftlich in den Außenseiter. Aber Liam kann ihr keine Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft machen - denn sein dunkelstes Geheimnis droht ihre Familie zu zerstören.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.07.2018

Ein Sommerbuch zum verlieben

2 0

Bei einem Trip in die Natur bleibt Cara mit ihrem Auto stecken, doch weit und breit ist keiner der ihr helfen kann. Bis sie die Hütte von dem unfreundlichen Liam kommt, der ihr widerwillig hilft. Doch ...

Bei einem Trip in die Natur bleibt Cara mit ihrem Auto stecken, doch weit und breit ist keiner der ihr helfen kann. Bis sie die Hütte von dem unfreundlichen Liam kommt, der ihr widerwillig hilft. Doch liegt Cara damit richtig, dass sich unter der rauen Oberfläche ein anderer Mensch befinden.

Die Geschichte beginnt sofort mitten im Geschehen, aber trotzdem wird alles erklärt, sodass man gut folgen kann. Und auch der lockere Schreibstil sorgen dafür, dass ich schnell in dem Buch versinken und mir alles wie in einem Film vorstellen konnte.
Die Geschichte wird nicht nur aus Caras Sicht erzählt, wie ich es erst dachte, sondern auch aus Liams und nebenbei auch von Caras Bruder Patrick und ihrer Freundin Amy, die ebenfalls eine große Rolle in der Geschichte spielen.

Die vier Hauptpersonen waren mir dabei sofort sympathisch und ich mochte ihre Art einfach, weil es einfache Personen mit großen Herzen sind, mit denen man einfach gut mitfühlen kann und sie auch versteht. Die Nebencharaktere waren ebenfalls gut ausgearbeitet, auch wenn sie etwas oberflächiger ausfallen, was mich jedoch nicht besonders gestört hat. So war die meiste Aufmerksamkeit auf das Wichtigste gerichtet und dies macht das Buch auch zu einer einfachen Lektüre, bei der man gut entspannen kann.

Die Beziehungen der Personen untereinander, sowie die Romanzen, haben sich größtenteils langsam und natürlich aufgebaut, wodurch sie realistischer wirken und außerdem waren sie einfach wundervoll romantisch ohne zu kitschig zu wirken, was ich bei solchen Romanen echt gut finde und hier meinen Geschmack getroffen hat.

Die Handlung an sich ist dabei etwas vorhersehbar, aber trotzdem hat die Autorin es geschafft mich auf das Ziel zuhibbeln zu lassen. Da ich zwar wusste wie es enden würde aber nicht genau auf welche Weise und genau hier war es wirklich spannend, denn die ein und andere Sache hat mich doch überrascht.

Zusammengefasst sind die Gefühle hier nicht zu kurz gekommen und ich wurde wunderbar unterhalten von der Geschichte. Es war nicht alles perfekt, aber trotzdem ist es ein toller, leichter Roman für den Urlaub oder den Feierabend, der zwar etwas dramatisch ist an ein paar Stellen, aber doch für gute Laune sorgt und einen gut in die Geschichte abtauchen lässt. Ich kann dieses herzerwärmende Buch auf jeden Fall weiterempfehlen.

Veröffentlicht am 17.08.2018

Sommerlich leicht und doch überraschend tief

0 0

Kurzbeschreibung: Ein plötzliches Unwetter zwingt die junge Cara, in einer einsamen Gegend Unterschlupf zu suchen. Ihr Gastgeber Liam scheint ihr jedoch nur widerwillig Obdach zu bieten. Caras Neugier ...

Kurzbeschreibung: Ein plötzliches Unwetter zwingt die junge Cara, in einer einsamen Gegend Unterschlupf zu suchen. Ihr Gastgeber Liam scheint ihr jedoch nur widerwillig Obdach zu bieten. Caras Neugier ist geweckt: Warum lebt der attraktive Mann so zurückgezogen? Ihr wird schnell klar, dass seine raue Schale nur Fassade ist. Sie verliebt sich leidenschaftlich in den Außenseiter. Aber Liam kann ihr keine Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft machen - denn sein dunkelstes Geheimnis droht ihre Familie zu zerstören …

Cover: Obwohl ich Blumencover normalerweise liebe, gefällt mir dieses weniger gut. Die Blumen, die Farben und die Schmetterlingen rufen zwar sommerliche Gefühle hervor, harmonieren für mich aber nicht so richtig.

Meine Meinung: Als ich "Wo mein Herz dich findet" zur Hand genommen habe, kam bei mir direkt (sommerliche) Freude auf. Denn im letzten Jahr konnte mich Kathryn Taylor mit "Wildblumensommer" begeistern und auch mit dieser Geschichte konnte sie mich erneut bezaubern.

Das neue Buch der Autorin ist ähnlich aufgebaut, wie ihr letztes. Die Handlung umfasst nicht nur die Geschichte von Cara und Liam, wie es der Klappentext suggeriert. Nein, auch in die Geschichte von Caras Bruder Patrick und seiner Jugendliebe Amy dürfen wir Leser eintauchen. Erzählt wird dabei abwechselnd auf den Perspektiven der vier Hauptcharaktere. Die Übergänge sind nicht gekennzeichnet, man hat den Wechsel aber gut erkannt.

Die beiden Erzählstränge sind dabei sehr ähnlich aufgebaut. Es wird zur gleichen Zeit spannend, dramatisch, romantisch oder emotional. Das Buch vereint alle diese Komponenten und verliert doch nie etwas von seiner sommerlichen Leichtigkeit, was wohl vor allem Kathryn Taylors tollem und leichten Schreibstil zu verdanken ist.

Spannung spielt in dieser Geschichte zwar eine größere Rolle, doch Gefühle stehen im Vordergrund. Die Geheimnisse der Protagonisten sind für ein sehr hohes Spannungslevel doch etwas zu offensichtlich. Es werden viel mehr die Themen Schuld, Vergebung und traumatische Erlebnisse, die das Leben von einen Tag auf den anderen verändern, behandelt. Und es wird emotional - sehr emotional - Tränchenfluss emotional.

Denn jeder Protagonist hat seinen ganz eigenen Kampf zu kämpfen. Und jeder hat ein Platz in meinem Herzen erobert. Besonders Cara muss man einfach ins Herz schließen. Sie ist hilfsbereit, herzlich, uneigennützig, sie gibt nie auf, auch wenn es schwer wird und glaubt an die Liebe und das Gute im Menschen und im Leben. Sie hinterfragt Dinge und nimmt sie nicht einfach hin. Sie stellt sich ihnen entgegen und kämpft. Und das, obwohl ihr schon so viel Leid im Leben wiederfahren ist.

Liam erleidet ein ebenso schlimmes Schicksal. Seinen inneren Kampf spürt man auf jeder Seite. Seine Einsamkeit, seine Reue, seine Verzweiflung. Denn anstatt zu kämpfen wie Cara, hat er aufgegeben. Sich zurückgezogen, vor der ganzen Welt. Bis Cara und ihre Unnachgiebigkeit kommen und seine Welt Stück für Stück wieder ins Licht holen. Ihre Stärke ist seine Rettung.

Patrick und Amy sind "kleinere" Hauptcharaktere und erzählen und etwas seichtere Liebesgeschichte, die aber ebenso romantisch und schön ist. Und Achtung: Amys kleiner Sohn wird euch mehr als nur einmal ein breites Lächeln ins Gesicht zaubern.

Fazit: Der neuste Roman von Kathryn Taylor vereint eine sommerliche Leichtigkeit, tiefe Gefühle und Spannung. Für mich die perfekte Sommerlektüre, ob Strand, Pool oder Balkon. 5 Sterne!

Mehr Rezensionen gibt es auf https://liebedeinbuch.blogspot.de/

Veröffentlicht am 16.08.2018

Schöne Liebesgeschichte

0 0

Als Cara während eines Unwetters mitten im Wald mit ihrem Auto liegenbleibt, sucht sie Hilfe in einer einsamen Hütte. Liam, der Bewohner der Hütte ist nicht sehr begeistert über ihren Besuch und hilft ...

Als Cara während eines Unwetters mitten im Wald mit ihrem Auto liegenbleibt, sucht sie Hilfe in einer einsamen Hütte. Liam, der Bewohner der Hütte ist nicht sehr begeistert über ihren Besuch und hilft ihr nur widerwillig. Doch Cara fühlt sich zu ihm hingezogen und entgegen seiner Mahnung fährt sie wieder zu ihm. Sie spürt, das irgendetwas in seinem Innern tobt und möchte dieses Geheimnis lüften.


In dieser Geschichte geht es nicht nur wie vom Klappentext her vermutet um Cara und Liam, sondern auch um Caras Bruder Patrick und ihre Freundin Amy. Die Kapitel wechseln immer wieder zwischen den Personen - auch kommen die Gefühle aller Personen aus der jeweiligen Sicht zur Sprache, was mir sehr gut gefallen hat. So kann man mit jeder/m richtig mitfühlen. Der Schreibstil war fesselnd, so das ich die Geschichte am liebsten in einem Rutsch gelesen hätte. Und auch das Drumherum wurde bildlich gut übermittelt.

Das einzige was mir die Geschichte etwas verleidet hat war, das ich schon auf den ersten 100 Seiten wusste wie die Geschichte ausgehen wird. Außer einer Sache, aber auch die habe ich erahnt sobald Liam bei seinem Vater war. Und auch Caras Familie ging mir im Mittelteil ziemlich auf die Nerven. Trauer und Verlust hin oder her - aber sie haben Cara behandelt wie ein kleines Mädchen und nicht wie eine junge Frau, die ihrer eigenen Wege gehen darf. Aber letztendlich hat mir das den Lesegenuss trotzdem nicht verleidet. Dazu war das ganze einfach zu fesselnd geschrieben und Cara einfach ein Mensch, den man ans Herz schließen muss.

Und trotz aller Vorhersehbarkeit - das Ende war wirklich wunderschön, spannend, dramatisch - und hat mich absolut versöhnt.

Wer schöne, fesselnde, dramatische Liebesgeschichten mag und wen es nicht stört, wenn die Geschichte vorhersehbar ist, dem kann ich dieses Buch einfach zum Genießen ans Herz legen.

Veröffentlicht am 16.08.2018

Vorhersehbar, aber trotzdem unterhaltsam

0 0

Seit der Daringham Hall Trilogie lese ich die Romane von Kathryn Taylor sehr gerne und neue Bücher landen immer auf meiner muss-ich-lesen-Liste.

"Wo mein Herz dich findet" spielt im wunderschönen Irland ...

Seit der Daringham Hall Trilogie lese ich die Romane von Kathryn Taylor sehr gerne und neue Bücher landen immer auf meiner muss-ich-lesen-Liste.

"Wo mein Herz dich findet" spielt im wunderschönen Irland und hat meine Sehnsucht weiter geweckt, dieses Land endlich einmal zu bereisen.

Man findet schnell in die Geschichte rein und wird auch sehr schnell mit den Charakteren warm. Die Handlung ist größtenteils wirklich sehr vorhersehbar, aber wirklich gestört hat es mich nicht, denn die Geschichte konnte mich einfach gut unterhalten und ich habe sie gerne gelesen.
Ich fand es interessant die Geschichten von Cara und Liam, aber auch die Liebesgeschichte von Caras Bruder Patrick zu begleiten.

Wer auf romantische Geschichte mit ein bisschen mehr Kitsch und sich nicht an einer vorhersehbaren Handlung stört, der macht mit diesem Buch absolut nichts falsch.

Veröffentlicht am 10.08.2018

Süße Geschichte mit tollen Wendungen

0 0

INHALT:
Ein plötzliches Unwetter zwingt die junge Cara, in einer einsamen Gegend Unterschlupf zu suchen. Ihr Gastgeber Liam scheint ihr jedoch nur widerwillig Obdach zu bieten. Caras Neugier ist geweckt: ...

INHALT:
Ein plötzliches Unwetter zwingt die junge Cara, in einer einsamen Gegend Unterschlupf zu suchen. Ihr Gastgeber Liam scheint ihr jedoch nur widerwillig Obdach zu bieten. Caras Neugier ist geweckt: Warum lebt der attraktive Mann so zurückgezogen? Ihr wird schnell klar, dass seine raue Schale nur Fassade ist. Sie verliebt sich leidenschaftlich in den Außenseiter. Aber Liam kann ihr keine Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft machen - denn sein dunkelstes Geheimnis droht ihre Familie zu zerstören ...

MEINUNG:
Kathryn Taylor ist eine Autorin, von der ich schon viel gehört habe und unbedingt mal etwas lesen wollte. Die Autorin ist besonders für ihre Daringham Hall Reihe bekannt. Mir war gar nicht bewusst, dass die Geschichte in Irland spielt. Ich musste dabei sofort an die Romane von Cecelia Ahern denken, die auch meistens dort angesiedelt sind.

Die Begegnung von Cara und Liam ist gleich der Auftakt der Geschichte. Liam lebt sehr zurück gezogen und es ist schnell klar, dass mit ihm irgendwas nicht stimmt. Die Wege der beiden trennen sich aber schnell wieder und Cara wird von ihm aufgefordert ihn zu vergessen und nichts von ihm zu erzählen.

Cara ist die Tochter einer Hoteliersfamilie. Diese besucht sie in den Semesterferien und man ist gleich mittendrin im Hotelleben, was mir sehr gefallen hat, denn so bekam die Geschichte deutlich Mehrdimensionalität als wenn es „nur“ eine Liebesgeschichte wäre. Cara ist so ganz das typische, liebe Mädchen von nebenan und sehr eifrig, wenn es darum geht jemanden zu helfen. Es ist kein Charaktertyp, den ich sehr mag, aber für die Geschichte war es stimmig. Mir fehlten etwas die Ecken und Kanten an ihr.

Viel interessanter aber ist Caras Bruder Patrick, der das Hotel leitet und demnächst heiraten soll. Das Ganze wird gehörig auf den Kopf gestellt als eine ehemalige Kindheitsfreundin der beiden mit ihrem Sohn auftaucht, die Patrick noch nie ganz egal war. Patrick und Cara haben noch eine ältere Schwester, die bei einem Brand ums Leben gekommen ist. Das wird auf den ersten Seiten ziemlich schnell klar.

Neben der Annäherung zwischen Cara und Liam (sie konnte ihn natürlich nicht vergessen) schweben immer so ein paar Ungereimtheiten. Man ahnt, dass die Familie der beiden vielleicht miteinander verbunden sein könnten auf irgendeine Art und Weise. Das ist auch der Grund, warum Liam so distanziert ist. Es kommen noch so einige Geheimnisse ans Tageslicht, die der Geschichte immer wieder eine neue Richtung geben.

FAZIT:
Eine schöne irische Sommergeschichte mit liebevollen Charakteren in einem Hotel auf dem Land. Auch wenn hier das Fahrrad nicht neu erfunden wurde, flog ich leicht durch die Seiten und einige gut gemachte Wendungen geben der Geschichte Spannung und einen guten Lesefluss.

Ich vergebe 4 von 5 Sternen.