Cover-Bild Wo mein Herz dich findet
(80)
  • Cover
  • Gefühl
  • Atmosphäre
  • Charaktere
  • Geschichte
  • Erzählstil
  • Handlung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 336
  • Ersterscheinung: 29.06.2018
  • ISBN: 9783404176694
Kathryn Taylor

Wo mein Herz dich findet

Roman
Ein plötzliches Unwetter zwingt die junge Cara, in einer einsamen Gegend Unterschlupf zu suchen. Ihr Gastgeber Liam scheint ihr jedoch nur widerwillig Obdach zu bieten. Caras Neugier ist geweckt: Warum lebt der attraktive Mann so zurückgezogen? Ihr wird schnell klar, dass seine raue Schale nur Fassade ist. Sie verliebt sich leidenschaftlich in den Außenseiter. Aber Liam kann ihr keine Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft machen - denn sein dunkelstes Geheimnis droht ihre Familie zu zerstören ...

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.07.2018

Ein Sommerbuch zum verlieben

4

Bei einem Trip in die Natur bleibt Cara mit ihrem Auto stecken, doch weit und breit ist keiner der ihr helfen kann. Bis sie die Hütte von dem unfreundlichen Liam kommt, der ihr widerwillig hilft. Doch ...

Bei einem Trip in die Natur bleibt Cara mit ihrem Auto stecken, doch weit und breit ist keiner der ihr helfen kann. Bis sie die Hütte von dem unfreundlichen Liam kommt, der ihr widerwillig hilft. Doch liegt Cara damit richtig, dass sich unter der rauen Oberfläche ein anderer Mensch befinden.

Die Geschichte beginnt sofort mitten im Geschehen, aber trotzdem wird alles erklärt, sodass man gut folgen kann. Und auch der lockere Schreibstil sorgen dafür, dass ich schnell in dem Buch versinken und mir alles wie in einem Film vorstellen konnte.
Die Geschichte wird nicht nur aus Caras Sicht erzählt, wie ich es erst dachte, sondern auch aus Liams und nebenbei auch von Caras Bruder Patrick und ihrer Freundin Amy, die ebenfalls eine große Rolle in der Geschichte spielen.

Die vier Hauptpersonen waren mir dabei sofort sympathisch und ich mochte ihre Art einfach, weil es einfache Personen mit großen Herzen sind, mit denen man einfach gut mitfühlen kann und sie auch versteht. Die Nebencharaktere waren ebenfalls gut ausgearbeitet, auch wenn sie etwas oberflächiger ausfallen, was mich jedoch nicht besonders gestört hat. So war die meiste Aufmerksamkeit auf das Wichtigste gerichtet und dies macht das Buch auch zu einer einfachen Lektüre, bei der man gut entspannen kann.

Die Beziehungen der Personen untereinander, sowie die Romanzen, haben sich größtenteils langsam und natürlich aufgebaut, wodurch sie realistischer wirken und außerdem waren sie einfach wundervoll romantisch ohne zu kitschig zu wirken, was ich bei solchen Romanen echt gut finde und hier meinen Geschmack getroffen hat.

Die Handlung an sich ist dabei etwas vorhersehbar, aber trotzdem hat die Autorin es geschafft mich auf das Ziel zuhibbeln zu lassen. Da ich zwar wusste wie es enden würde aber nicht genau auf welche Weise und genau hier war es wirklich spannend, denn die ein und andere Sache hat mich doch überrascht.

Zusammengefasst sind die Gefühle hier nicht zu kurz gekommen und ich wurde wunderbar unterhalten von der Geschichte. Es war nicht alles perfekt, aber trotzdem ist es ein toller, leichter Roman für den Urlaub oder den Feierabend, der zwar etwas dramatisch ist an ein paar Stellen, aber doch für gute Laune sorgt und einen gut in die Geschichte abtauchen lässt. Ich kann dieses herzerwärmende Buch auf jeden Fall weiterempfehlen.

  • Cover
  • Gefühl
  • Atmosphäre
  • Charaktere
  • Geschichte
Veröffentlicht am 10.03.2019

Irland und die Liebe

1

Kathryn Taylor hat wieder einmal einen Roman geschrieben, der mich von der ersten bis zur letzten Seite begeistert hat. Ich liebe ihre Romane einfach, sie lassen einen so wunderbar von der großen Liebe ...

Kathryn Taylor hat wieder einmal einen Roman geschrieben, der mich von der ersten bis zur letzten Seite begeistert hat. Ich liebe ihre Romane einfach, sie lassen einen so wunderbar von der großen Liebe träumen.
Das Cover passt ganz wunderbar zu dem Vorgänger-Roman „Wildblumensommer“, sodass der Wiedererkennungseffekt absolut gegeben ist. Der Klappentext ist gut gewählt und macht schon die Spannung deutlich, welches Geheimnis hindert die beiden Liebenden zueinander zu finden. Die Story ist schnell erzählt, Cara verliebt sich in Liam und Liam in Cara, doch ein dunkles Kapitel in seiner Vergangenheit überschattet ihre Liebe. Aber da ist auch noch Caras Bruder Patrick, der kurz vor seiner Hochzeit mit Isabel steht; sowie die junge Amy mit ihrem Sohn Charlie, die auf Caras Hilfe hoffen kann, als sie aufgrund von Charlies Erkrankung ihren Job verliert und erst einmal bei Caras und Patricks Eltern im Hotel helfen soll.
Die Figuren sind äußerst sympathisch gezeichnet, sie haben Stärken, aber auch Schwächen, die insgesamte Darstellung ist eher positiv angesetzt. Es gibt lediglich zwei Figuren, die sich im Laufe des Romans zu den „Bösewichten“ entwickeln, aufgrund der Spannung möchte ich diese Information aber nicht vorwegnehmen. Der Roman wird chronologisch erzählt und beschreibt einen eher kurzen Zeitraum, lediglich vor den letzten Kapiteln ist ein größerer Zeitsprung anzusiedeln. Ungefähr ab der Hälfte des Romans war mir klar, was das Geheimnis ist und wie dieser Roman auf den beiden Erzählsträngen ausgehen wird. Diese Vorahnung hat aber meine Lesefreude in keinster Weise getrübt. Die Autorin schafft es mit einer Leichtigkeit die Leserinnen zu fesseln und mit zu nehmen auf dieser romantischen Reise. Der Roman besticht vor allen Dingen durch seine guten Dialoge, beschreibende Elemente findet man eher selten in dem Roman, vor Augen hatte ich allerdings eine Kulisse, wie wir sie aus den Pilcher-Filmen kennen.
Dieser Liebesroman liefert gute Unterhaltung ab und beschert ein paar unbeschwerte romantische Lesestunden. Der Roman ist mit Sicherheit keine große Literatur, aber ganz wunderbar fürs Herz zum Träumen für Verliebte und Liebende.
Ich werde sicherlich auch beim nächsten Roman von Kathryn Taylor wieder zugreifen, denn bisher hat diese Autorin mich mit ihren Romanen auch um „Daringham Hall“ nicht enttäuscht, sodass ich beim nächsten Anflug von Sentimentalität und Herzschmerz wieder sicher gerne zu ihren Büchern greife.
Vielen Dank an Bastei Lübbe für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars und Kathryn Taylor für diese wunderbare Liebesgeschichte.

Veröffentlicht am 14.07.2018

Liebesroman mit Tiefgang

1

Der Roman “Wo mein Herz dich findet“ erzählt parallel zwei Liebesgeschichten von miteinander verbundenen Personen. Die Erzähl-Perspektive wechselt dabei zwischen allen vier Beteiligten. Die vier Protagonisten ...

Der Roman “Wo mein Herz dich findet“ erzählt parallel zwei Liebesgeschichten von miteinander verbundenen Personen. Die Erzähl-Perspektive wechselt dabei zwischen allen vier Beteiligten. Die vier Protagonisten waren mir sehr sympathisch und ließen mich für sie alle auf ein gutes Ende hoffen. Die Handlung war, meiner Meinung nach, zum Teil sehr vorhersehbar, doch ich denke bei Liebesromanen (mit Happy-End-Garantie ) ist das oft der Fall. Trotz dieser Vorhersehbarkeit werden in dem Roman wichtige Themen angesprochen.
Alles in allem war dieser Roman für mich eine schöne, romantische und ein wenig nachdenkliche Sommerlektüre.

  • Cover
  • Gefühl
  • Atmosphäre
  • Charaktere
  • Geschichte
Veröffentlicht am 14.07.2020

Toll für Zwischendurch

0

Das frühlingshafte Cover hebt sofort die Stimmung und auch der Schreibstil sorgt für eine Wohlfühlatmosphäre. Man kommt sofort in der Geschichte an und kann sich auch super in die verschiedenen Protagonisten ...

Das frühlingshafte Cover hebt sofort die Stimmung und auch der Schreibstil sorgt für eine Wohlfühlatmosphäre. Man kommt sofort in der Geschichte an und kann sich auch super in die verschiedenen Protagonisten hineinversetzen.
Insgesamt ist das ganze zwar ziemlich vorhersehbar, aber dennoch angenehm zu lesen. Auch wenn man eigentlich relativ schnell weiß, was passiert, fiebert man stets mit den Protagonisten mit und hofft, dass sich alles zum Guten wendet.

Insgesamt ein tolles Buch, auch wenn vieles leider zu vorhersehbar war.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.04.2020

Vorhersehbar

0

Cara ist zu Besuch bei ihren Eltern. Auf dem Weg begegnet sie Liam. Er geht ihr nicht mehr aus dem Kopf. Gleichzeitig sollte sie bei den Vorbereitungen für die Hochzeit ihres Bruders helfen. Und ihre Freundin ...

Cara ist zu Besuch bei ihren Eltern. Auf dem Weg begegnet sie Liam. Er geht ihr nicht mehr aus dem Kopf. Gleichzeitig sollte sie bei den Vorbereitungen für die Hochzeit ihres Bruders helfen. Und ihre Freundin Amy braucht auch Hilfe.

Insgesamt waren alle Entwicklungen in dem Buch sehr vorhersehbar. Es gab wenig zu hoffen und bangen.
Ich mochte die Figuren schon gerne, aber da alles so extrem vorhersehbar war, war auch wenig Entwicklung in den Figuren und sie dadurch etwas langweilig. Zum Beispiel, dass Cara gerne backt. Da hätte man einfach mehr draus machen können.

Ich finde das Cover wunderschön.

Fazit: Insgesamt ein durchschnittlicher Liebesroman mit sehr vorhersehbaren Entwicklungen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere