Cover-Bild Wo mein Herz dich findet
(79)
  • Cover
  • Gefühl
  • Atmosphäre
  • Charaktere
  • Geschichte
  • Erzählstil
  • Handlung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 336
  • Ersterscheinung: 29.06.2018
  • ISBN: 9783404176694
Kathryn Taylor

Wo mein Herz dich findet

Roman
Ein plötzliches Unwetter zwingt die junge Cara, in einer einsamen Gegend Unterschlupf zu suchen. Ihr Gastgeber Liam scheint ihr jedoch nur widerwillig Obdach zu bieten. Caras Neugier ist geweckt: Warum lebt der attraktive Mann so zurückgezogen? Ihr wird schnell klar, dass seine raue Schale nur Fassade ist. Sie verliebt sich leidenschaftlich in den Außenseiter. Aber Liam kann ihr keine Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft machen - denn sein dunkelstes Geheimnis droht ihre Familie zu zerstören ...

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.07.2018

Ein wunderschön gefühlvoller Liebesroman

0

Klappentext:
Ein plötzliches Unwetter zwingt die junge Cara, in einer einsamen Gegend Unterschlupf zu suchen. Ihr Gastgeber Liam scheint ihr jedoch nur widerwillig Obdach zu bieten. Caras Neugier ist geweckt: ...

Klappentext:
Ein plötzliches Unwetter zwingt die junge Cara, in einer einsamen Gegend Unterschlupf zu suchen. Ihr Gastgeber Liam scheint ihr jedoch nur widerwillig Obdach zu bieten. Caras Neugier ist geweckt: Warum lebt der attraktive Mann so zurückgezogen? Ihr wird schnell klar, dass seine raue Schale nur Fassade ist. Sie verliebt sich leidenschaftlich in den Außenseiter. Aber Liam kann ihr keine Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft machen - denn sein dunkelstes Geheimnis droht ihre Familie zu zerstören

Meine Meinung:
Eine Zusammenfassung schreibe ich diesmal nicht, hatte 3 x angefangen und es war immer zu viel oder irgendwie nicht passend. Nur kurz, nicht das man am Ende des Buches enttäuscht ist, weil wir zu wenig von Cara und Liam lesen, das ist leicht irreführend im Klappentext. Es wird hier nicht nur ihre Geschichte erzählt, sondern auch noch die von Amy und Patrick und somit passt es wieder.

Ich habe mich schon sehr auf das neue Buch von Kathrin Taylor gefreut, denn ich liebe ihre Bücher und auch hier wurde ich nicht enttäuscht.
Das Cover finde ich wunderschön, es ist zart und luftig, es sieht nach Sommerroman aus.
Der Schreibstil ist locker und leicht. Er fesselt einen und man wird sofort in die Geschichte gezogen. Auch das Setting ist wunderbar ausgearbeitet. Sie malt praktisch mit Worten die Landschaft, Häuser usw., es ist als ob man selber da lang laufen und es mit eigenen Augen sehen würde. Die Charaktere sind wie alte Bekannte, man fühlt mit ihnen und es ist, als ob man sie schon lange kennt.
Was ich auch toll finde ist, das uns hier 4 Personen ihre Geschichte erzählen - Cara & Liam und Amy & Patrick und sie sind alle wunderbare Charaktere.

Diese Geschichte ist ein wunderschön gefühlvoller Liebesroman zum abschalten, entspannen und träumen. Man erahnt zwar beim lesen schon, was passiert könnte, aber das tut der Geschichte keinen Abbruch, denn trotzdem bleibt die Spannung die ganze Zeit erhalten und man fiebert schon den Ereignissen entgegen und freut sich dann mit den Protagonisten.
Von mir bekommt sie eine absolute Leseempfehlung.

  • Cover
  • Gefühl
  • Atmosphäre
  • Charaktere
  • Geschichte
Veröffentlicht am 02.07.2018

Wo mein Herz dich findet

0

Inhaltsangabe:
Die Jurastudentin Cara hat auf dem Weg nach Glen Garvan eine Autopanne. Sie braucht Hilfe und trifft auf dem Liam, der zurückgezogen in seiner Hütte wohnt. Was er von diesem Zusammentref-fen ...

Inhaltsangabe:
Die Jurastudentin Cara hat auf dem Weg nach Glen Garvan eine Autopanne. Sie braucht Hilfe und trifft auf dem Liam, der zurückgezogen in seiner Hütte wohnt. Was er von diesem Zusammentref-fen hält. erfährt Cara prompt: er ist wortkarg und abweisend und er ist froh, wenn sie wieder ver-schwindet. Was abschreckend wirken sollte, erweckt in Cara die Neugierde und sie will über die-sen „Waldschrat“ mehr erfahren. Immer wieder sucht sie seine Nähe und verliebt sich in ihn. Al-lerdings steht diese Liebe unter keinem guten Stern, denn Liam hat ein Geheimnis….nur welches?

Wo mein Herz dich findet ist der neuste Roman der Kathryn Taylor. Wenn man das Cover zum ersten Mal sieht, fällt einen sofort ihr vorherigen Roman Wildblumensommer ein. Meine Neu-gierde wuchs und die Leseprobe hat mich überzeugt, dass ich dieses Buch unbedingt lesen musste. Ich habe es keine Sekunde bereut.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht, so dass ich dieses Buch in einem Rutsch hätte weg lesen können. Zudem versteht sie es, den Leser, ab der ersten Seite, in ihren Bann zu ziehen. Die Kulisse ist wunderbar eingefangen und wiedergegeben worden, so dass ich mir die Handlung-sorte sehr gut vorstellen konnte. Die Charaktere sind authentisch gezeichnet worden und waren auf ihrer Art und Weise sympathisch. Das bewirkte, dass ich mich sehr gut in die einzelnen Personen hineinversetzen konnte.
Die Geschichte besteht eigentlich aus drei Teilen. Cara und Liam, Patrick, Victoria und Amy und der Tod von Caras Schwester Isabell.
Während des Lesens merkte ich wie diese drei Handlungsstränge sich perfekt zusammenfügte und diese Geschichte sich immer weiter entwickeln konnte. Langatmigkeit oder Langeweile war hier fehl am Platz. Eher das Gegenteil war der Fall, denn es gab sehr viele Spannungsmomente, die es mir fast unmöglich machten, dieses Buch einfach zur Seite zu legen. Es war schön mitzuerleben wie Cara und Patrick jeweiliges um ihr Glück kämpften. Hier musste ich wissen, wie es weiter-geht. Selbst die Vorhersehbarkeiten, die dieses Buch beinhaltete, störten meinen Lesefluss nicht. Ich finde, dass das zu einem guten Roman auch dazu gehören darf.
In diesem Buch geht es um Vertrauen, Verlust, Liebe, Freundschaft, Lügen und Gerechtigkeit.
Zu den Liebesgeschichten kann ich folgendes schreiben: Cara und Liam waren zwar das Hauptpaar dieses Romans, aber mit der Zeit verblasste ihr Geschichte ein wenig. Mir war sie auch ein wenig zu oberflächlich und rasant erzählt. Ein paar Seiten hätten hier nicht geschadet. Trotz allem habe ich die beiden gerne begleitet. Zumal es hier auch noch um den Tod von Isabel ging.
Hingegen war die Geschichte von Patrick und Amy emotionaler geschrieben und auch präsenter, da Patrick sich zwischen Viktoria und Amy entscheiden musste. Oder es lag einfach nur daran, dass der kleine Charlie mit von der Partie war und er mit seinem kindlichen Charme mich verzau-bert hat.
Der Epilog war perfekt gewählt und rundete diese Geschichte brillant ab.

Auch wenn es hier und da Defizite gab, kann ich schreiben, dass das Buch im Gesamtpaket stim-mig war und mich begeistern konnte.

Wo mein Herz dich findet ist ein wunderschöner Liebesroman, der für ein paar Stunden den Alltag ausblendet kann und schöne Lesemomente zaubert.
4 von 5 Sternen plus Leseempfehlung!

  • Cover
  • Gefühl
  • Atmosphäre
  • Charaktere
  • Geschichte
Veröffentlicht am 02.07.2018

Eine wunderbare Wohlfühlgeschichte

0

In ihrem neuen Roman „Wo mein Herz dich findet“, auf das ich mich schon riesig gefreut hat, entführt uns die Autorin nach Irland. Hier lernen wir wunderbare Menschen und ihre Geschichten kennen und dürfen ...

In ihrem neuen Roman „Wo mein Herz dich findet“, auf das ich mich schon riesig gefreut hat, entführt uns die Autorin nach Irland. Hier lernen wir wunderbare Menschen und ihre Geschichten kennen und dürfen eine aufregende Zeit auf dieser grünen Insel verbringen.

Der Inhalt: Ein plötzliches Unwetter zwingt die junge Cara, in einer einsamen Gegend Unterschlupf zu suchen. Ihr Gastgeber Liam scheint ihr jedoch nur widerwillig Obdach zu bieten. Caras Neugier ist geweckt: Warum lebt der attraktive Mann so zurückgezogen? Ihr wird schnell klar, dass seine raue Schale nur Fassade ist. Sie verliebt sich leidenschaftlich in den Außenseiter. Aber Liam kann ihr keine Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft machen - denn sein dunkelstes Geheimnis droht ihre Familie zu zerstören ...

Wow! Was für eine Geschichte. Ich bin jetzt noch ganz bezaubert, verzaubert und berührt. Denn berührt haben mich die Schicksale dieser Menschen wirklich bis tief in die Seele. Und der herausragende Schreibstil der Autorin hat wieder dafür gesorgt, dass ich von der ersten Zeile an in die Geschichte eingetaucht bin. Die Lektüre hat mich gefesselt und nicht mehr losgelassen. Noch jetzt habe ich viele Bilder vor meinem inneren Auge und die hervorragende Geschichte um Cara, Liam und ihre Familien läuft wie ein Kinofilm ab. Die Charaktere sind ja alle wirklich hervorragend beschrieben und ich kann mir jeden einzelnen bildlich vorstellen. Allen voran Cara, die zur Hochzeit ihres Bruders Patrick nach Hause kommt. Doch dann taucht da noch Patricks Jugendliebe Amy auf. Und die Zweifel von Patrick sind ja förmlich zu spüren. Ist seine Hochzeit mit Jessica die richtige Entscheidung? Aber auch Cara kämpft mit sich. Lernt sie doch Liam kennen, der etwas zu verbergen scheint. Wären da nicht die Schmetterlinge in ihrem Bauch, die Cara nicht ignorieren will und kann. Sie will der Sache auf den Grund gehen. Doch es ist erschreckend welchem Geheimnis sie auf die Spur kommt? Sind ihre Gefühle für Liam stark genug, um sich diesem grausamen Schicksal zu stellen? Ich habe beim Lesen mitgelitten, gehofft und gebangt und sogar ein Gänsehautfeeling gehabt. Ich bin und war wirklich sehr berührt.

Erwähnenswert sind jedoch auch noch die tollen Landschaftsbeschreibungen. Wenn ich die Augen schließe, sehe ich die grüne Insel mit all ihrer Schönheit vor mir. Auch das wunderschöne Cover lädt zum Träumen ein.

Für mich ist dieses hervorragende Buch wieder ein absolutes Lesehighlight, ein Bestseller, den ich wirklich von der ersten bis zur letzten Seite genossen habe. Natürlich vergebe ich für diese Traumlektüre gerne 5 Sterne und freue mich schon auf das nächste Buch der Autorin.

  • Cover
  • Gefühl
  • Atmosphäre
  • Charaktere
  • Geschichte
Veröffentlicht am 02.07.2018

Nicht nur eine, sondern gleich zwei fesselnde Liebesgeschichten - ein Wohlfühlbuch!

0

Klappentext

Ein plötzliches Unwetter zwingt die junge Cara, in einer einsamen Gegend Unterschlupf zu suchen. Ihr Gastgeber Liam scheint ihr jedoch nur widerwillig Obdach zu bieten. Caras Neugier ist geweckt: ...

Klappentext

Ein plötzliches Unwetter zwingt die junge Cara, in einer einsamen Gegend Unterschlupf zu suchen. Ihr Gastgeber Liam scheint ihr jedoch nur widerwillig Obdach zu bieten. Caras Neugier ist geweckt: Warum lebt der attraktive Mann so zurückgezogen? Ihr wird schnell klar, dass seine raue Schale nur Fassade ist. Sie verliebt sich leidenschaftlich in den Außenseiter. Aber Liam kann ihr keine Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft machen - denn sein dunkelstes Geheimnis droht ihre Familie zu zerstören.

Meine Meinung

„Wo mein Herz dich findet“ war mein erster Roman von Kathryn Taylor, weshalb ich keine Ahnung hatte, was ich von der Geschichte zu erwarten habe. Nach dem interessanten Klappentext und der neugierig machenden Leseprobe war mein Interesse jedoch geweckt und ich wollte das Buch unbedingt lesen. Und was habe ich bekommen? Ein absolutes Wohlfühlbuch, das mir entspannende Lesestunden beschert hat.

Zu Beginn wusste ich nicht, dass Cara und Liams Liebesgeschichte nicht die einzige ist, die wir in dem Buch verfolgen dürfen. Erst einige Kapitel später lesen wir neben Cara und Liam auch aus der Sicht von Caras bester Freundin Amy und Caras Bruder Patrick, die sich vor sechs Jahren nach jahrelanger Freundschaft näher gekommen sind und die Grenze zwischen Freundschaft und Liebe überschritten haben. Kurz danach hat Amy jedoch ihre Sachen gepackt und den Heimatort verlassen, was Patrick mit gebrochenem Herzen zurückgelassen hat. Jetzt nach sechs Jahren geht sie aus Geldsorgen auf Caras Angebot ein, ihren alten Job im Hotel wieder aufzunehmen, und kehrt mit ihrem kleinen Sohn Charlie in ihre Heimat zurück, in der sie als allererstes natürlich dem Menschen über den Weg läuft, dem sie am liebsten für immer aus dem Weg gegangen wäre: Patrick. Patrick, der kurz vor der Hochzeit mit einer anderen steht und von ihrer Wiederkehr nicht ganz so begeistert ist. Oder trügt der Schein vielleicht? Dass er innerhalb kürzester Zeit das Herz ihres kleinen Sohnes erobert, macht es jedenfalls schwer, ihm aus dem Weg zu gehen, und noch schwerer, etwas Wichtiges vor ihm geheim zu halten…

Ich gebe gern zu, dass mir diese Liebesgeschichte sogar noch ein klitzekleines Bisschen besser gefallen hat als die von Cara und Liam, weil sie durch den kleinen Charlie irgendwie einen gewissen Charme und den nötigen Süßheitsfaktor hatte. Vor allem in Hinblick auf die Emotionen wusste Amy und Patricks Geschichte auch mehr zu überzeugen, weil die Gefühle zwischen den beiden glaubwürdig transportiert werden - aus dem einfachen Grund, weil sie ja schon jahrelang vorhanden sind und es somit nicht mehr nötig war, diese nachvollziehbar aufzubauen. Man spürt von Anfang an, dass sich die beiden zueinander hingezogen fühlen, und man spürt auch die quälenden, verzweifelten Gefühle, die hin und wieder an die Oberfläche drängen, weil das mit den beiden damals so unschön geendet hat und beide mit der derzeitigen Situation nicht zufrieden scheinen.

Bei Cara und Liam hatte ich jedoch den Eindruck, dass es etwas zu schnell geht und die tiefen Gefühle zu verfrüht waren, um glaubwürdig zu sein - zumindest aus Sicht des Lesers, der nicht an allen Treffen zwischen den beiden teilhaben darf. Durch Amy und Patricks Erzählstrang wurde dieses Defizit jedoch ausgeglichen, sodass man darüber hinwegsehen kann - wäre es jedoch eine alleinstehende Liebesgeschichte gewesen, würde ich diesem Punkt kritischer gegenüberstehen.

Worin mich das Buch jedoch absolut überzeugt hat, waren die Charaktere. Vor allem Cara und Patrick haben es mir besonders angetan. Cara ist mit ihrer offenen, hartnäckigen Art genau das, was Liam braucht, um seiner Zurückgezogenheit ein Ende zu machen. Er ist zu Beginn des Buches ein grimmiger, misstrauischer Typ, der allein in einer Hütte im Wald lebt und am liebsten keiner Menschenseele begegnen würde. Von Caras unfreiwilligem „Besuch“ ist er nicht besonders begeistert - bis er sie ein bisschen näher kennenlernt, denn Cara lässt sich von seiner unfreundlichen, grummeligen Art nicht abschrecken und taucht sogar einen Tag später wieder bei ihm auf, obwohl er ihr fast schon befohlen hat, ihn so schnell es geht zu vergessen und keinem von der Begegnung mit ihm zu erzählen. Es hat Spaß gemacht, mitzuverfolgen, wie Liam immer mehr auftaut und sich Caras freundlicher Art schließlich nicht länger erwehren kann.

Patrick hat vor allem mit seinem Verhalten dem kleinen Charlie gegenüber überzeugt. Immer wieder wird er als lockerer, freundlicher Kerl beschrieben, der sich mit jedem gut versteht - und das deckt sich auch die meiste Zeit mit seinem Verhalten gegenüber Amy, denn trotz der Tatsache, dass er eigentlich wütend auf sie sein möchte, kommt er doch nicht drumherum, ihr immer wieder helfen zu wollen. Dieser Helferinstinkt scheint in der Familie zu liegen. Amy musste hinter Cara ein bisschen zurückstecken, aber auch sie ist eine sehr angenehme Protagonistin, mit der ich immer wieder mitgelitten habe. Sie hat Charlie, mit dem sie ganz liebevoll umgeht, ohne Hilfe großgezogen und macht ihre Probleme lieber mit sich selbst aus. Wegen Charlies immer noch andauernden Keuchhustens und den zunehmenden Geldsorgen weiß sie sich jedoch nicht anders zu helfen, als wieder nach Namara zurückzukehren, obwohl sie das eigentlich nie vorhatte.

Die Handlung des Buches ist relativ vorhersehbar. Sämtliche Geheimnisse, die die Figuren haben und zunächst nur angedeutet werden, lassen sich schon Seiten vorher erahnen, sodass man keine großen Überraschungen erwarten sollte. Das ist aber auch gar nicht nötig, denn trotz der Vorhersehbarkeit liest sich die Geschichte spannend und fesselnd. Es geht nicht darum, selbst herauszufinden, welche Geheimnisse die Figuren mit sich herumzutragen, sondern wann es die betreffenden Personen endlich erfahren und wie ihre Reaktionen darauf ausfallen. Die Vorfreude darauf hat den Lesespaß stetig hochgehalten und macht das Buch absolut lesenswert.

Fazit

Insgesamt ist „Wo mein Herz dich findet“ eine unterhaltsame, süße Wohlfühllektüre für zwischendurch, die sich angenehm und flüssig lesen lässt und trotz Vorhersehbarkeit spannend und fesselnd ist. Wir bekommen hier nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern gleich zwei, die unterschiedlicher nicht sein könnten und beide gut unterhalten. Ich habe das Buch sehr gerne gelesen und vergebe 4 Sterne.

  • Cover
  • Gefühl
  • Atmosphäre
  • Charaktere
  • Geschichte