Cover-Bild The Dating Game
(17)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Moon Notes
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 336
  • Ersterscheinung: 08.10.2021
  • ISBN: 9783969760086
Kathy Tailor

The Dating Game

Tilda kann es nicht fassen: Ihre Zwillingsschwester Maxime bittet sie um Hilfe bei einer ihrer unmöglichen Aktionen. Tilda soll Maximes Platz in der Reality-Show The Dating Game einnehmen. Maxime ist nur zum Spaß für zwei Wochen nach Portugal geflogen, hat sich dann allerdings unsterblich in Junggeselle Florian verliebt. Da sie aber dringend zurück nach Deutschland muss, fleht sie Tilda an, sich als sie auszugeben und Florian für sie zu erobern. Tilda hat weder Zeit noch Lust, bei dieser waghalsigen Aktion mitzumachen. Ihr Jurastudium und der Job in Johnnys Kneipe nehmen sie voll ein. Doch als ihr Mitbewohner Nik, mit dem sie eine heiße Nacht verbracht hat, vor ihren Augen eine Frau nach der anderen abschleppt, reicht es ihr, und sie beschließt, als Maxime an der Show teilzunehmen. Nun heißt es für Tilda Florian um den Finger wickeln – und dabei nicht auffliegen. Gar nicht so leicht, wenn man ständig von Kameras beobachtet wird. Und von Kameramann Ben, der Tildas Lügengerüst ganz schnell zum Einsturz bringen könnte ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.11.2021

Reality-Reading-Show Deluxe

0

Worum geht's?

Tilda hätte nie gedacht, dass sie mal in einer TV-Dating-Show landen würde – aber was tut man nicht alles für seine Zwillingsschwester? Und immerhin entlastet sie Maxime damit, sodass die ...

Worum geht's?

Tilda hätte nie gedacht, dass sie mal in einer TV-Dating-Show landen würde – aber was tut man nicht alles für seine Zwillingsschwester? Und immerhin entlastet sie Maxime damit, sodass die sich endlich auf ihr Studium konzentriert. Außerdem klingt es alles andere als schlecht, ihrer WG für eine Weile zu entfliehen, denn seit Tilda und ihr Mitbewohner Nick sich näher gekommen sind, tut er so, als wäre nie etwas gewesen, und das zermürbt sie langsam ziemlich.
Also reist Tilda nach Portugal um Maxime abzulösen und Junggeselle Florian für sie zu erobern. Ob das gut gehen kann?

Wie es mir gefallen hat:

Dieses Buch war für mich die perfekte Lektüre, um mit ein paar Portugal-Sommer-Vibes den voranschreitenden Herbst zu genießen!

Obwohl man am Anfang (sofern man den Klappentext gelesen hat) bereits weiß, was auf Tilda zukommt, startet die Geschichte unterhaltsam, und die ersten tiefgründigeren Themen, insbesondere bezüglich der Schwesternbeziehung und Tildas Lebensplan, zeichnen sich ab. Generell, auch im weiteren Verlauf, ist es der Autorin sehr gut gelungen, ihren Text kurzweilig, humorvoll, romantisch und bei alldem absolut nicht seicht werden zu lassen.

Neben Tilda überzeugen besonders deren beste Freundin Sophie, Kandidatin Violetta-Constanze und Kameramann Ben als interessante Charaktere. Maxime kann man als etwas anstrengend empfinden, genau das passt aber super zur Prämisse des Buchs, und so viele direkte Auftritte hat sie am Ende gar nicht (etwas unklar ist mir auch nach dem Lesen noch, was sie gehofft/gedacht hatte, was passieren würde).
Florian blieb für mich etwas blass, was allerdings auch den Umständen geschuldet ist. Momente, ihn privat kennenzulernen, gibt es durch die Show eher wenige.

Immer wieder ergeben sich neue Herausforderungen und potenzielle Fettnäpfchenmomente für Tilda und man fiebert konstakt mit ihr mit. Da sie so organisiert und vernünftig ist, hat es mich etwas irritiert, wie kopflos sie in die Show hineinstolpert, einiges nicht hinterfragt und wie wenig vorsichtig sie teilweise ist, doch das brauchte es auf der anderen Seite, damit alles unvorhersehbarer und turbulenter wird (und das wird es wirklich!). Auch, wie die Show ausgehen würde, war bis zum Schluss ungewiss.
Auch eine zentrale Liebesgeschichte bahnt sich an, übertüncht aber nicht den Fokus auf Tildas persönliche Entwicklung, sondern stützt diese sogar enorm.

Das Ende war für mich überraschend, glaubhaft und perfekt ausbalanciert zwischen Drama, Ernsthaftigkeit und Romantik.

In einem Satz:

„The Dating Game" ist ein Roman, der wirklich Spaß macht, und über den reinen Unterhaltungswert hinaus auch einige tiefgehendere Fragen und Themen mitbringt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.10.2021

Das doppelte Lottchen trifft auf den Bachelor

0

„The Dating Game“ ist das zweite Buch, das ich von der Autorin Kathy Tailor gelesen habe. Im Fokus stehen die Zwillinge Maxime und Tilda, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Während Maxime immer ...

„The Dating Game“ ist das zweite Buch, das ich von der Autorin Kathy Tailor gelesen habe. Im Fokus stehen die Zwillinge Maxime und Tilda, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Während Maxime immer genau das Tut, was ihr Bauch ihr sagt, ist Tilda pflichtbewusst und lernt für ihr Jurastudium. Unverhofft findet sich Tilda als Ersatz für Maxime in einer Dating-Show wieder und buhlt mit anderen jungen Damen um den Junggesellen Florian. Für Tilda eine unangenehme Situation – oder?
Ich habe bisher nur ein weiteres Buch der Autorin gelesen (Lioness) und war damals restlos begeistert. Auch dieses Mal konnte mich Kathy Tailor wieder mit ihrem beschwingten Schreibstil überzeugen. Als Leser kommt man super schnell in die Geschichte rein und wird mitten in Tildas tristes Leben geschmissen. Neben den üblichen Problemen, hat sie auch noch einen crush auf ihren sexy Mitbewohner. Kathy Tailor versteht es interessante Nebencharaktere einzubinden, so dass man als Leser den Eindruck hat mitten im WG Leben angekommen zu sein.
Dieses Gefühl macht auch in Portugal nicht halt, denn dort spielt die Reality Show. Als bekennender Bachelor Fan fand ich super mal hinter die Kulissen blicken zu können. Genau so habe ich mir das alles vorgestellt. Aber auch die Chemie zwischen Florian und Tilda sowie Ben und Tilda wurden super eingefangen. Ich wusste stellenweise nicht mehr wo die Reise für Tilda hingeht und habe das Buch recht schnell durchgelesen, um Gewissheit zu bekommen.
Besonders stark fand ich die Entwicklung der Protagonistin über den Verlauf des Buches. Tilda lernt zwangsweise wie es ist impulsiv zu sein und sich auf seinen Bauch zu verlassen. Sie wird in eine völlig fremde und ungewohnte Situation geworfen nur aus Loyalität ihrer Schwester gegenüber. Zum ende des Buches lernt Tilda, dass es besser ist seinen eigenen Weg zu gehen – eine sehr schöne Botschaft.
Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich kann es wärmstens weiterempfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.10.2021

Ein unterhaltsamer und gefühlvoller Liebesroman

0

Maxime nimmt an einer Datingshow in Portugal teil und verliebt sich in den Single Florian. Da sie aber dringend zurück nach Deutschland muss, überredet sie ihre Zwillingsschwester Tilda dazu ihren Platz ...

Maxime nimmt an einer Datingshow in Portugal teil und verliebt sich in den Single Florian. Da sie aber dringend zurück nach Deutschland muss, überredet sie ihre Zwillingsschwester Tilda dazu ihren Platz in der Show einzunehmen und für sie die Show zu gewinnen. Das gestaltet sich allerdings schwieriger als erhofft, denn die Zwillinge gleichen sich zwar äußerlich, aber unterscheiden sich ansonsten ziemlich voneinander.

Das Cover hat direkt meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen, da es sich stark von denen anderer Liebesromane unterscheidet. Die knalligen Farben machen direkt gute Laune und passen zu der Datingshow in Portugal.

Schon der Klappentext lässt darauf schließen, dass dieses Buch sehr humorvoll ist und einige witzige Situationen mit sich bringt. Dieser Eindruck wurde beim Lesen auch bestätigt, der Humor kommt nicht zu kurz, Daneben bietet das Buch aber noch so viel mehr. Es geht tiefer als erwartet und behandelt einige wichtige Themen.

Der Schreibstil hat mich direkt begeistert. Das besondere ist aber definitiv die Atmosphäre die dieses Buch schafft, man fühlt sich einfach wohl und will gar nicht aufhören zu lesen. Das wird noch dadurch verstärkt, das auch einige spannungsgeladene Handlungsstränge vorhanden sind.

Besonders angetan hat es mir auch die Protagonistin Tilda, ich konnte mich gut mit ihr identifizieren und habe sie als starken und tollen Charakter wahrgenommen. Aber ach alle anderen Figuren sind sehr durchdacht und vielschichtig gestaltet.

ein empfehlenswerter Liebesroman, nicht nur für Fans von Datingshows.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.10.2021

Richtig humorvoll

0

Handlung:

Tilda will mit der Realityshow „The Dating Game“ eigentlich nichts zu tun haben, wenn da nicht ihre Zwillingsschwester Maxime wäre. Denn die ist wirklich immer für eine Überraschung gut, nimmt ...

Handlung:

Tilda will mit der Realityshow „The Dating Game“ eigentlich nichts zu tun haben, wenn da nicht ihre Zwillingsschwester Maxime wäre. Denn die ist wirklich immer für eine Überraschung gut, nimmt an der Show in Portugal teil und verliebt sich unsterblich in Florian, der mit einer der Kandidatinnen verkuppelt werden soll. Allerdings muss sie dringend wieder zurück nach Deutschland und fleht deshalb Tilda an, sich für sie auszugeben, um die Show zu gewinnen. Sollte doch eigentlich kein Problem darstellen, denn die Schwestern gleichen sich wie aufs Haar. Nun heißt es für Tilda bloß nicht aufzufliegen. Gar nicht so leicht, wenn man ständig von Kameras beobachtet wird. Und von Kameramann Ben, der Tildas Lügengerüst ganz schnell zum Einsturz bringen könnte ...



Meinung:

Das Cover ist definitiv anders gestaltet und sticht durch seine Individualität aus der Masse der pastellfarbenen Cover von Liebesromanen deutlich hervor. Durch die Farben macht es auf jeden Fall aufmerksam - ich allerdings muss sagen, dass mich das Cover auf den ersten Blick wohl eher nicht so angesprochen hätte. Aber das ist wirklich Geschmackssache, denn der Klappentext klang richtig toll!

Besonders gerne mochte ich die Atmosphäre, ich war gleich vollkommen in der Geschichte drinnen und konnte es kaum erwarten, weiterzulesen! Der Schreibstil ist flüssig, atmosphärisch, und mitreißend, sodass ich förmlich durch die Seiten geflogen bin! Zu Tilda, aus deren Sicht die Geschichte erzählt wird, konnte ich auch sofort eine Bindung aufbauen.

Der tolle Schreibstil hat dazu geführt, dass ich das Buch eigentlich gar nicht mehr aus den Händen legen wollte. Es hat einfach so Spaß gemacht, die Geschichte rundum Tilda zu verfolgen und ich war geradezu süchtig danach! Eigentlich mag ich ja solche Trash Sendungen gar nicht, muss aber sagen, dass ich es dann schon interessant finde, Bücher zu lesen, die sich um genau dieses Thema drehen. Die Umsetzung hat mir auch sehr gut gefallen, es wirkte alles sehr real - also mit Zickenkrieg, Intrigen usw - wie es eben oft bei solchen Sendungen ist.

Sehr gelungen fand ich auch das Setting in Portugal, es hat mir einfach eine tolle Stimmung vermittelt, auch wenn der Kern der Geschichte sich natürlich nicht darum dreht! Beim Lesen war mir wirklich an keiner Stelle langweilig, ich wollte immer wissen, wie es wohl weitergeht. Und auch einige Wendungen haben mich ziemlich überrascht. Es hat mir im Allgemeinen total viel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen.

Tilda war mir als Protagonistin von Anfang an total sympathisch und ich konnte mich sehr gut in sie und ihre Lage hineinversetzen. Toll fand ich auch die Entwicklung, die sie durchmacht. Auch Ben, den Kameramann, mochte ich sehr. Er hatte einfach Ecken und Kanten und wirkte sehr authentisch, anders wie Florian, den ich bis zum Ende eher schlecht einschätzen konnte. Dieser war mir nämlich weder unsympathisch, noch sympathisch … Eine schwierige Sache also, ich wusste aber von Anfang an, wer von den beiden mein Favorit ist!

Insgesamt würde ich das Buch als eine schöne und mitreißende Lektüre mit viel Witz und Humor einschätzen. Mich hat die Geschichte wirklich bestens unterhalten, es hätte sogar noch gerne mehr Seiten geben können, aber ich bin vollends zufrieden. Auch die Liebesgeschichte fand ich richtig süß und prickelnd.



Fazit:

Es hat mir richtig Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen und ich werde mir auf jeden Fall noch andere Bücher der Autorin anschauen, denn der Schreibstil hat mich definitiv überzeugt. Von mir gibt es deshalb eine große Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.10.2021

Lasset die Spiele (um die Liebe) beginnen!

0

Aufmerksam auf das Buch "The Dating Game", geschrieben von Kathy Taylor, wurde ich durch das peppige Cover, welches mir mit seiner knalligen und auffälligen Gestaltung ausgesprochen gut gefällt. Den darauf ...

Aufmerksam auf das Buch "The Dating Game", geschrieben von Kathy Taylor, wurde ich durch das peppige Cover, welches mir mit seiner knalligen und auffälligen Gestaltung ausgesprochen gut gefällt. Den darauf angedeuteten Humor kann man dann auch im Buch wiederfinden.

Dieses handelt nämlich von der bodenständigen Tilda, die wieder einmal ihrer freigeistigen Zwillingsschwester Maxime aus der Patsche helfen soll. Maxime, die sich nämlich in einer Dating-Show in Portugal unsterblich in Florian verliebt hat, nun aber dringend zurück nach Deutschland muss, bittet Tilda darum, sie in der Show zu vertreten, um ihre Chance auf eine Zukunft mit Florian nicht zu verlieren.

Da sind Witz, Spannung und Gefühlschaos doch schon vorprogrammiert!



Getragen von einem großartigen Schreibstil und völlig verschont von langen, öden Passagen flog ich während des Lesens nur so durch die Seiten. Bei jedem Umblättern war ich gespannt auf den Fortlauf der Geschichte, ich wollte kaum noch aufhören weiterzulesen. Doch nicht nur Spannung und Kurzweiligkeit überzeugten mich, sondern auch genau die richtige Prise an Humor, von der die Geschichte lebt. Trotzdem kommen auch ernste Themen nicht zu kurz.

Außerdem ist die Darstellung der Charaktere äußerst gelungen. So waren mir manche davon auf Anhieb sympathisch, allen voran natürlich Tilda, mit anderen wurde ich eher nicht warm. Wie in einer Dating-Show im Fernseher auch! : -)

Zusammenfassend würde ich "The Dating Game" als lockeres und kurzweiliges Lesevergnügen bezeichnen, dass ich jedem, der ein romantisches und spannendes Buch mit viel Humor sucht, uneingeschränkt weiterempfehlen kann.

P.S.: Pflichtlektüre ist es natürlich für alle Fans von Bachelor/-ette, Prince/-ss Charming und Co.! ; -)

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere