Cover-Bild Herz aus Gold und Asche

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

3,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 15.02.2019
  • ISBN: 9783522654227
Katja Ammon

Herz aus Gold und Asche

Wen würdest du retten– deinen Bruder oder die Liebe deines Lebens?

Elin kann es nicht fassen! Ohne große Anstrengung ergattert sie ihren Traumjob in einem der weltweit größten Pharmaunternehmen. Nicht nur, dass sie in die Fußstapfen ihres verstorbenen Vaters tritt, nein, mit der Forschung kann sie möglicherweise ihrem schwerkranken Bruder helfen. Allerdings ist es nicht einfach, sich auf die Arbeit zu konzentrieren, seit sie dort Esra begegnet ist. Er sieht umwerfend aus und ist unglaublich charmant, aber irgendetwas scheint er vor ihr zu verbergen. Und jeder Schritt in seine Richtung treibt Elin mehr in die faszinierende sowie gefährliche Welt einer längst vergessenen Legende. Bis sie sich entscheiden muss: Wen soll sie retten – ihren Bruder oder ihre große Liebe?

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 15 Regalen.
  • 13 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.09.2019

Basilisken in Basel

0


Zum Inhalt:
Elin bekommt ihren Traumjob im renommierten Pharmaunternehmen Panazea. Doch schon bald muss sie herausfinden, dass bei der Erforschung eines neuen Krebsmedikamentes nicht alles mit rechten ...


Zum Inhalt:
Elin bekommt ihren Traumjob im renommierten Pharmaunternehmen Panazea. Doch schon bald muss sie herausfinden, dass bei der Erforschung eines neuen Krebsmedikamentes nicht alles mit rechten Dingen zugeht.
Was hat ihr Chef zu verbergen? Wer ist der attraktive und geheimnisvolle Wachmann bei Panazea? Und was hat es mit dem mysteriösen Buch auf sich, das Elin auf dem Speicher gefunden hat und das nur sie lesen kann?

Meine Meinung:
"Herz aus Gold und Asche" ist von der ersten bis zur letzten Seite spannend - manchmal fast schon zu temporeich (vor allem bei der Entwicklung der Liebesgeschichte), daher auch der eine Stern Abzug.
An den ausführlichen Beschreibungen der Orte merkt man die Liebe der Autorin zu ihrer Heimatstadt Basel - eine Stadt, die nach diesem Buch auf meiner Urlaubsliste steht.
Endlich wurden auch mal neue Fantasy Charaktere eingeführt. Von Basilisken habe ich im Zusammenhang mit Romantasy noch gar nichts gelesen. Das gefiel mir gut.
Katja Ammon erschafft hier eine neue, fantastische Welt, die sie gekonnt mit dem heutigen Basel verknüpft - wobei die Legenden der Basilisken sogar tatsächlich in der Stadgeschichte vorkommen.
Ich habe das Buch tatsächlich an einem Tag durchgelesen und kann es jedem empfehlen, der Fantasy und Liebesgeschichten mag.

Veröffentlicht am 12.08.2019

Jugendroman mit paranormalem Einschlag

0

Herz aus Gold und Asche ist ein Roman, der mich begeistert hat. Elin ist eine sympathische Protagonistin, die mit ihrem kleinen Bruder zusammen bei ihrer Tante lebt. Da das Geld knapp ist und sie sich ...

Herz aus Gold und Asche ist ein Roman, der mich begeistert hat. Elin ist eine sympathische Protagonistin, die mit ihrem kleinen Bruder zusammen bei ihrer Tante lebt. Da das Geld knapp ist und sie sich unbedingt ein Studium finanzieren will, ist Panazea ihre große Chance. Denn sie will unbedingt in der Krebsforschung arbeiten.


Der Roman wird hauptsächlich aus Elins Sicht erzählt, manchmal wechselt die Perspektive aber auch zu Esra. Elin merkt schon bald, dass nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Was hat es mit dem geheimnisvollen Buch auf sich, welches anscheinend in einer Geheimschrift verfasst wurde? Was hatte ihr Vater damit zu tun? Und was ihr neuer Arbeitgeber? Mit diesen Fragen wird Elin konfrontiert und die Geschichte entfaltet sich nach und nach.

Auch Esra, der junge Wachmann, spielt eine wichtige Rolle in diesem Geschehen. Dass die beiden Gefühle füreinander entwickeln, verkompliziert die Lage noch. Im Prinzip entwickelt sich die Geschichte hin zu einer Paranormal Romance, die sich wohltuend aus der Masse abgebt und durchaus auch kritische Fragen zur Sprache bringt: Was darf man tun, um jemand anderen zu retten, was darf man opfern?


Herz aus Gold und Asche ist ein Jugendroman mit paranormalem Einschlag, der wohltuend aus der Masse hervor sticht und auch kritische Fragen zur Sprache bringt. Auch die Romantiker dürfen sich freuen.

Veröffentlicht am 09.08.2019

Ganz ok

0

Und wieder ein Cover mit Gesicht... Allerdings habe ich mir die Protagonistin diesmal ein wenig anders vorgestellt. Aber alles in allem finde ich das Cover recht schön, vor allem die ganzen kleinen Details ...

Und wieder ein Cover mit Gesicht... Allerdings habe ich mir die Protagonistin diesmal ein wenig anders vorgestellt. Aber alles in allem finde ich das Cover recht schön, vor allem die ganzen kleinen Details und die Farben.

Den Schreibstil selbst fand ich wirklich spannend und ich wurde auch von der Geschichte mitgerissen. Die Grundidee wurde gut umgesetzt und 'Herz aus Gold und Asche' enthält auch einen guten Anteil an Fantasy. Auch die Spannungskurve wurde stetig aufgebaut und die Weiterbildung ist richtig gut aufgebaut worden.

Die Geschichte ist voll von düsteren Geheimnissen und unerwarteten Plottwists, die einem teilweise ganz schön den Magen umdrehen!

Leider haben mich zwei Dinge ganz schrecklich gestört und an denen habe ich mich auch immer wieder aufgegangen.

Zum Einen wäre da der 'Stein der Weisen' und zum Anderen dann auch noch der Name Drako - auch wenn dieser bei Harry Potter anders buchstabiert wird, gehe ich doch davon aus, dass er genau gleich ausgesprochen wird. Das fand ich doch ein wenig einfallslos.

Davon abgesehen hat mir das Buch aber wirklich gut gefallen.

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und machen mit dem Verlauf der Geschichte eine richtig gute Entwicklung mit.

Elin, die Protagonistin, ist von grundauf aufgeschlossen und kümmert sich liebevoll um die Menschen um sie herum. Auch beweist sie immer wieder ihren unheimlich großen Mut und ihre Neugier. Was mir auch ganz besonders an ihr gefällt, ist dass sie ihr Schicksal nicht einfach so hin nimmt, sondern auch ihre emotionale Seite durchbricht.

Esra ist geheimnisvoll, verspielt und zugleich strahlt er eine unheimliche Autorität aus. Bei ihm ist man von Anfang an sehr neugierig auf mehr.

Natürlich gibt es auch richtig üble Bösewichte in dieser Geschichte, aber die dürft ihr selbst kennen lernen, wenn ihr Elin auf ihrer schweren Reise begleitet.

Alles in allem hat mir 'Herz aus Gold und Asche' von Katja Ammon recht gut gefallen, allerdings haben mich wie oben im Bereich Schreibstil erwähnt, zwei Dinge grundlegend gestört.

Ich würde wohl wieder zu dem Buch greifen, aber es ist nicht mein Jahreshighlight.

Veröffentlicht am 25.06.2019

Unvorhergesehene Entwicklung mit einem äußerst überraschenden Ende

0

„Herz aus Gold und Asche“ dem Debüt von Katja Ammon ist in einer Neuauflage bei loomlight erschienen, nachdem es 2016 bereits bei Planet!, einem weiteren Imprint des Thienemann-Esslinger Verlags veröffentlicht ...

„Herz aus Gold und Asche“ dem Debüt von Katja Ammon ist in einer Neuauflage bei loomlight erschienen, nachdem es 2016 bereits bei Planet!, einem weiteren Imprint des Thienemann-Esslinger Verlags veröffentlicht wurde.

Erst mal möchte ich etwas zu den verschiedenen Covern sagen. Ich finde das Cover des ebooks gut, aber der Umschlag des Buches hat mir persönlich eindeutig besser gefallen. Beide Cover haben ihre Berechtigung und passen zur Story.

Katja Ammon ist es gelungen die verschiedensten Themen in ihrem Buch, welches vor allem einen fantastischen Hintergrund hat, zu vereinen. Nach dem Klappentext bin ich eher von einem medizinisch/technischen Plot ausgegangen, aber die Autorin hat es geschafft, so viele weitere Themen optimal in den Handlungsablauf zu integrieren. So gibt es einen sehr großen fantastischen Part. Hieran gefällt mir, dass diese fantastischen Elemente in die heutige Zeit integriert wurden und in unserer Realität spielen.

Um Euch nicht die Überraschung zu nehmen möchte ich nicht zu sehr auf den Inhalt eingehen, sondern noch etwas über den Schreibstil und die Charaktere im Allgemeinen sagen.
Ich bin sehr schnell und gut in die Geschichte gekommen. Wie Anfangs geschrieben war ich überrascht, dass es fantastische Elemente gibt, die einen großen Teil der Geschichte ausmachen. Dabei werden die Charaktere so lebensnah beschrieben, dass man sehr gut die Gefühlswelt der Protagonistin und ihre Handlungsweisen nachempfinden kann.

Vom letzten Drittel der Geschichte war ich dann etwas geschockt, da die die Autorin u.a. sehr bildhaft ein großes Unrecht an der Menschlichkeit beschrieben hat. Geschockt deshalb, weil ich nicht mit dieser Entwicklung gerechnet habe. Gut finde ich, wie die verschiedensten Themen hier integriert wurden. Allerdings hätte ich mir etwas mehr Zeit (und Seiten) für den actionreichen und schnellen Abschluss gewünscht. Einige Dinge konnte ich mir andererseits so gar nicht vorstellen (wie z.B. eine Miliz in der Schweiz, die eigenmächtig handelt. An diesen kleinen Kritikpunkten mache ich auch fest, dass ich dem Buch „nur“ vier von fünf Sternen gegeben habe.

Veröffentlicht am 18.06.2019

Eine schöne Geschichte über die verbotenen Machenschaften einiger Herrn und der unbändigen Kraft und dem Mut, den Liebe uns gibt.

0

Warum wollte ich dieses Buch lesen?

Sich zwischen dem eigenen Bruder und der großen Liebe zu entscheiden, erschien mir schwer. Auch die etwas mysteriöse Beschreibung, worum es genau geht, hat mich sehr ...

Warum wollte ich dieses Buch lesen?

Sich zwischen dem eigenen Bruder und der großen Liebe zu entscheiden, erschien mir schwer. Auch die etwas mysteriöse Beschreibung, worum es genau geht, hat mich sehr neugierig gemacht. Die Vermischung von Forschung und Fantasie klang vielversprechend.

Mein Fazit:

Direkt zu Beginn wird der Leser in Elins Welt geworfen. Zwischen dem krebsranken Bruder, der Tante, welche sich seit dem Tod der Eltern um sie kümmert und dem Wunsch, selbst irgendwann etwas bewirken zu können, trifft sie auf das Jobangebot der Firma, bei welcher auch ihr Vater gearbeitet hatte. Sie manövriert sich damit direkt hinein in das Abenteuer ihres Lebens.

Der Schreibstil des Buches war sehr flüssig und auch die Orte und Welten wurden super anschaulich beschrieben. Ich konnte mir alles schön vor meinem inneren Auge vorstellen – das gefällt mir gut!

Die Liebe, welche sich entwickelt, wirkt realistisch im Ablauf, sodass man nicht das Gefühl hat, dass Elin sich naiv in irgendwas hineinwirft. Sie wirkt als Person gefestigt und besonders bedacht darauf, das Richtige für alle zu tun. Das merkt man die gesamte Geschichte über, abgesehen von den Rettungsaktionen ihres Bruders oder ihrer großen Liebe. Da kann man schon mal den Eindruck bekommen, dass sie zwar versucht, die Erwachsene zu mimen, doch ab und zu noch die naive junge Frau zum Vorschein kommt.

Im Gesamten finde ich die Geschichte echt gut, nur ein wenig verwirrend, was die Verschwörungskonstellation angeht. Da hätte ich mir ein bisschen mehr Klarheit (oder passend zum Thema: eine große Verwirrung) gewünscht. Daher bekommt „Herz aus Gold und Asche“ nicht die volle Punktzahl, ist aber definitiv sehr lesenswert!