Cover-Bild Herz aus Gold und Asche

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

3,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 15.02.2019
  • ISBN: 9783522654227
Katja Ammon

Herz aus Gold und Asche

Wen würdest du retten– deinen Bruder oder die Liebe deines Lebens?

Elin kann es nicht fassen! Ohne große Anstrengung ergattert sie ihren Traumjob in einem der weltweit größten Pharmaunternehmen. Nicht nur, dass sie in die Fußstapfen ihres verstorbenen Vaters tritt, nein, mit der Forschung kann sie möglicherweise ihrem schwerkranken Bruder helfen. Allerdings ist es nicht einfach, sich auf die Arbeit zu konzentrieren, seit sie dort Esra begegnet ist. Er sieht umwerfend aus und ist unglaublich charmant, aber irgendetwas scheint er vor ihr zu verbergen. Und jeder Schritt in seine Richtung treibt Elin mehr in die faszinierende sowie gefährliche Welt einer längst vergessenen Legende. Bis sie sich entscheiden muss: Wen soll sie retten – ihren Bruder oder ihre große Liebe?

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.04.2019

Gelungener Genremix aus YA, Fantasy, SciFi und Wissenschaftsthriller

0 0

„Herz aus Gold und Asche“ von Katja Ammon ist im Februar 2019 im Thienemann-Esslinger Verlag (Loomlight) erschienen und derzeit nur als E-Book verfügbar. Es handelt sich um ein Jugend- und YA-Buch, das ...

„Herz aus Gold und Asche“ von Katja Ammon ist im Februar 2019 im Thienemann-Esslinger Verlag (Loomlight) erschienen und derzeit nur als E-Book verfügbar. Es handelt sich um ein Jugend- und YA-Buch, das im Fantasy und SciFi Genre angesiedelt ist.

Worum geht es in dem Buch?
Elin bereitet sich gerade auf einen Studienbeginn im naturwissenschaftlichen Bereich vor, als sie vom Fleck weg ihren Traumjob erhält – in einem großen Pharmaunternehmen, in dem schon ihr verstorbener Vater tätig war. Das Unternehmen forscht an einem Heilmittel für Krebs, was auch privat ein Ansporn für die Protagonistin ist, da ihr Bruder an Leukämie leidet. Doch irgendwas ist an dem Job komisch: ihre Tante misstraut dem Unternehmen, die Chefs sind unausstehlich zu Wachmann Esra, der Elin aus der ein oder anderen gefährlichen Situation rettet – und der ihr auch sehr gut gefällt. Verortet ist die Handlung in Basel.

Meine Meinung
Leider war ich selbst noch nie in der Schweiz, möchte dort jedoch sehr gerne einmal hinreisen, da meine Großmutter nach dem zweiten Weltkrieg in Basel in einer Bäckerei und Konditorei gearbeitet hat und mir viel aus dieser Zeit erzählt hat. Sicher hat sich dort vieles verändert, aber trotzdem bin ich neugierig.
In Elin als Protagonistin kann ich mich sehr gut hineinversetzen, weil ich selbst in ihrem Alter in diesem Bereich gerne tätig geworden wäre. Der naturwissenschaftliche Bereich ist mir geblieben, jedoch nicht im forschenden Umfeld. Die Freude, die sie erlebt, als sie ihren Traumjob erhalten hat, kann ich daher nachvollziehen. Ebenso den Kampf mit einem hoch angesehenen Mitarbeiter, dem sie das Studium neidet und der ihr den schnellen Aufstieg scheinbar ohne Mühen neidet – doch was steckt dahinter? Die Erklärung, die geliefert wird, bringt uns in das Fantasy- und SciFi- Genre, was mir außerordentlich gut gefallen hat. Die Legende, von der Elin von ihrem Vater so viel erfahren hat, scheint sich zu bewahrheiten und reißt Elin mit in einen erbitterten Kampf, bei dem sie beide Parteien unbedingt auf ihrer Seite haben möchten – und eine Seite nicht mal vor Mord an Elin zurückschrecken würde, nur, dass sie sich der anderen Seite nicht anschließen kann. Auch ihre Familie gerät dabei ins Fadenkreuz, was noch mal ein zusätzliches Spannungselement in die Geschichte einbringt.
Ich hatte mir beim Klappentext eine ganz andere Geschichte erwartet, nämlich eine ausschließliche Verankerung im SciFi-Genre. Dass hier beide Elemente miteinander kombiniert werden, gefällt mir sehr gut. Ebenso die moralische Botschaft, die im Buch transportiert wird, finde ich wichtig.
Die Figuren finde ich, ihre Rolle entsprechend, sympathisch oder unsympathisch und konnte mich ganz besonders mit dem Charakter anfreunden, der in dem Buch meiner Meinung nach die stärkste Entwicklung neben der Protagonistin durchgemacht hat – welcher das war, wird aus Spannungsgründen natürlich nicht verraten.

Fazit: Toller und spannender Genremix – von der Autorin möchte ich gerne noch mehr lesen.

Veröffentlicht am 14.04.2019

ein packender Fantasy-Thriller

0 0

Für wen wird sie sich entscheiden? Wird sie ihren Bruder oder ihre große Liebe retten?

Elin hat ihren Traumjob bekommen, als Chemikerin in einem der größten Pharmaunternehmen der Welt. Ihr Vater hat schon ...

Für wen wird sie sich entscheiden? Wird sie ihren Bruder oder ihre große Liebe retten?

Elin hat ihren Traumjob bekommen, als Chemikerin in einem der größten Pharmaunternehmen der Welt. Ihr Vater hat schon dort gearbeitet und jetzt möchte sie hier ebenfalls Helfen ein Heilmittel für Krebs zu finden. Ihr jüngerer Bruder ist nämlich daran erkrankt. Schon am ersten Tag lernt sie Esra kennen. Er wirkt ziemlich geheimnisvoll. Sie merkt sofort, dass sie besser die Finger von ihm lassen sollte. Doch ihr Schicksal hat etwas anderes für sie vorgesehen. Und schon bald, wird sie in eine Welt voller Kreaturen geworden, die eigentlich nur ein Mythos sein sollten. Irgendwann wird sie dann vor die Entscheidung gestellt, ihren Bruder oder Ihre große Liebe zu retten.

Das Buch hat mir mega gut gefallen. Es war durchweg spannend und die Protagonisten so liebenswert.

Die Autorin hat sich für dieses Buch einen Mythos um die Stadt Basel zu eigen gemacht. Denn es gibt tatsächlich viele Geschichten und Statuen von Basilisken in Basel. Die Autorin hat die Geschichte so schön und detailliert geschrieben, dass es mich nicht gewundert hätte, wenn auf einmal bei sowas in den Nachrichten kommen würde.

Die Protagonisten sind voll sympathisch und mega süß zusammen. Elin will eigentlich mit diesem Job nur ihrer Familie helfen, Geld verdienen und ein Heilmittel für Krebs finden. Aber dann macht sie Entdeckungen über die Firma und über Esra, die ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen. Sie wächst mit ihren Aufgaben und bleibt mutig, egal wie schlimm die Situationen sind. Elin hat auch eine tolle Familie, die sie über alles lieben.
Schon der Name Esra hat mir mega gut gefallen. Er arbeitet in dem Pharmaunternehmen als Wachmann. Seine Vergangenheit hat ihn ziemlich einsam werden lassen. Als er Elin trifft schöpft er wieder neuen Mut und kämpft mit ihr an seiner Seite um Gerechtigkeit.
Die beiden sind mir eigentlich etwas zu schnell zusammengekommen. Aber wirklich gestört hat mich das im Endeffekt nicht.

Fazit:
"Herz aus Gold und Asche" ist ein packender Fantasy-Thriller, den ich einmal angefangen zu lesen, nicht mehr aus der Hand legen konnte.

Veröffentlicht am 13.04.2019

Hat mir gut gefallen

0 0

"Herz aus Gold und Asche" hat mir besonders gut gefallen, weil es eine wunderbare Verknüpfung zwischen unserer realen Welt und der Fantasy herstellt. Legenden und Basels Stadtgeschichte werden geschickt ...

"Herz aus Gold und Asche" hat mir besonders gut gefallen, weil es eine wunderbare Verknüpfung zwischen unserer realen Welt und der Fantasy herstellt. Legenden und Basels Stadtgeschichte werden geschickt eingewoben, sodass man sich dabei ertappt zu überlegen, ob das nicht doch alles wahr sein könnte. Auch die Mischung von Wissenschaft und Magie finde ich sehr gut gelungen.
Außerdem punktet das Buch mit einer mutigen, liebenswerten Heldin und nicht weniger liebenswerten "Nebenfiguren", die ihr mit Rat und Tat zur Seite stehen. Humor kommt ebenfalls nicht zu kurz und rundet die eher düstere Stimmung sehr hübsch ab. Auch schön, dass es mal um Basilisken geht, von denen man ja sonst eher selten etwas hört.
Einziger kleiner Kritikpunkt: Ich fand manche Entwicklungen etwas schnell und sehr "praktisch", aber das nur am Rande. Dafür ist das endlich mal wieder ein Einzelband - kommt zwischen den ganzen Reihen manchmal sehr gelegen!

Veröffentlicht am 13.04.2019

Konnte mich leider nicht überzeugen - vorzeitig abgebrochen.

0 0

Minutenlang stand ich am Fuß der Treppe, vor dem Hauptgebäude von Panazea, dem Pharmaunternehmen, für das schon mein Vater gearbeitet hatte. Ich konnte an nichts anderes denken, als an die Möglichkeit, ...

Minutenlang stand ich am Fuß der Treppe, vor dem Hauptgebäude von Panazea, dem Pharmaunternehmen, für das schon mein Vater gearbeitet hatte. Ich konnte an nichts anderes denken, als an die Möglichkeit, dass Tante Sina vielleicht doch recht behielt mit ihren Anschuldigungen. Wenn sie mir wenigstens einmal erklärt hätte, warum sie der Firma die Schuld am Tod meiner Eltern gab. Aber wenn ich sie danach fragte, sagte sie immer: „Das ist kompliziert, Elin“, und damit war das Gespräch beendet.
Ich brauchte diesen Job – und ich wollte ihn! Denn er beinhaltete ein Chemiestudium. Ein Traum, den ich angesichts unserer finanziellen Situation schon lange begraben hatte.

Eckdaten
eBook
248 Seiten
Loomlight Verlag (Thienemann-Esslinger Verlag)
ISBN: 978-3-522-65422-7
2019

Cover
Interessant. Ich finde es bemerkenswert und schön.

Inhalt
Elin kann es nicht fassen! Ohne große Anstrengung ergattert sie ihren Traumjob in einem der weltweit größten Pharmaunternehmen. Nicht nur, dass sie in die Fußstapfen ihres Vaters tritt, nein, mit der Forschung kann sie möglicherweise ihrem schwerkranken Bruder helfen. Allerdings ist es nicht einfach, sich auf die Arbeit zu konzentrieren, seit sie dort Esra begegnet ist. Er sieht umwerfend aus und ist unglaublich charmant, aber irgendetwas scheint er vor ihr zu verbergen. Und jeder Schritt in seine Richtung treibt Elin mehr in die faszinierende sowie gefährliche Welt einer längst vergessenen Legende. Bis sie sich entscheiden muss: Wen soll sie retten – ihren Bruder oder ihre große Liebe?

Autorin
Katja Ammon wurde 1977 in Basel geboren, wo sie heute mit ihrem Lebenspartner und ihrem Sohn lebt. Die promovierte Physikerin veröffentlicht seit 2006 wissenschaftliche Artikel in Fachzeitschriften. Schon als Kind hat sie Geschichten lieber erfunden, als sie nur zu lesen. Heute ist das Kreative Schreiben ihre große Leidenschaft, und einige ihrer Kurzgeschichten sind bereits in Anthologien erschienen.

Meinung
Der Klappentext klingt spannend, weshalb ich hoffe, dass es inhaltlich auch so sein wird. ^^
Wie der Klappentext schon andeutet, leidet Elins kleiner Bruder an einer nur schwer heilbaren Krankheit. Unter anderem deshalb will sie unbedingt den Job bei dem berühmten Pharmaunternehmen, bei dem auch schon ihre Eltern gearbeitet haben. Doch ihre Tante ist davon alles andere als begeistert. Gibt sie der Firma doch die Schuld am Tod von Elins Eltern. Doch was genau steckt hinter den Anschuldigungen?
Wie es das Schicksal so will, erhält sie die Zusage zu dem Job und ist völlig aufgelöst, weil sie damit ihrem Traum näherkommt. Dabei trifft sie auf Esra, einem Wachmann der Firma, der etwas zu verbergen haben scheint. Sie fühlt sich direkt im ersten Moment zu ihm hingezogen.
So langsam wird das Geheimnis gelüftet und auch Esras Rolle wird zunehmend klarer.
Je stärker ihre Gefühle für Esra werden und je mehr sie in die geheimnisvolle Welt, die es eigentlich nicht geben sollte, gerät, desto drängender stellt sich die Frage: Für wen wird sie kämpfen – ihren kleinen Bruder Nico oder ihre große Liebe Esra?
Ich habe das Ganze leider vorzeitig abgebrochen. Mich hat es anfangs fasziniert, aber diese Faszination hat im Laufe der Geschichte nachgelassen. Es war okay, aber nicht fesselnd genug, dass ich weiterlesen wollte. Schade, denn vom Klappentext hatte ich mir einiges versprochen.

❤❤,5 von ❤❤❤❤❤

Veröffentlicht am 10.04.2019

Ein fesselndes und magisches Lesevergnügen !

0 0

Elin tritt in die Fußstapfen ihres Vaters und beginnt eine Ausbildung in einem renommierten Pharma- Unternehmen, in dem ihr Vater auch gearbeitet hat.
Seit ihre Eltern bei einem Unfall starben kümmert ...

Elin tritt in die Fußstapfen ihres Vaters und beginnt eine Ausbildung in einem renommierten Pharma- Unternehmen, in dem ihr Vater auch gearbeitet hat.
Seit ihre Eltern bei einem Unfall starben kümmert sie sich liebevoll um ihren kranken Bruder Nick.
Als Elin in der Firma Esra kennenlernt, hätte sie nie damit gerechnet, einem Geheimnis auf die Spur zu kommen, das von ihr verlangt sich zwischen Nico und ihrer Liebe zu entscheiden.

Der locker- leichte und fesselnde Schreibstil hat mich augenblicklich in die Geschichte eintauchen lassen.
Die Charaktere sind individuell und liebevoll ersonnen und man muss einfach mit ihnen mitfühlen, lieben, kämpfen und hoffen.

Die Handlung schreitet schnell fort und ein aufregendes Ereignis jagt das nächste, womit sich der Spannungsbogen durch die gesamte Geschichte hält.
Manchmal hätte ich mir ein etwas längeres Innehalten bei einer Situation und ein paar zusätzliche Worte gewünscht, um das Geschehen etwas abzurunden und zu intensivieren.
Besonders zum Schluss hätte ich gerne noch mehr über das zukünftige Zusammenleben von Mensch und magischen Wesen erfahren.

Katja Ammon hat ein eindrucksvolles Buch über den Wert jedes einzelnen Wesens geschrieben.
Eine Schlüsselszene mit Elin und Nico im Krankenhaus hat mich hierzu sehr beeindruckt und angesprochen.
Für dieses fesselnde Lesevergnügen vergebe ich gerne 4 Sterne.