Cover-Bild Hops & Holly 2: Ein möhrenstarkes Schuljahr

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Esslinger in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Vorlesebücher
  • Ersterscheinung: 13.03.2020
  • ISBN: 9783480235544
Katja Reider

Hops & Holly 2: Ein möhrenstarkes Schuljahr

Sabine Straub (Illustrator)

10 neue Geschichten zum Vor- und Selberlesen mit Hops und Holly rund um die Schule.

Wenn Hops und Holly helfen wollen, den großen Schulpreis zu gewinnen, wenn ein berühmter Talentsucher der Löffelball-Meisterschaften erwartet wird und Lehrer Blütenkranz am Streitschlichter-Tag eine Krise kriegt – dann sind wir in der Häschenschule von Frau Dr. Kohl-Rabi. Auch in diesem Band warten wieder jede Menge lustiger Abenteuer auf die Hasenzwillinge und ihre Freunde. Ganz klar: Das wird ein möhrenstarkes Schuljahr!

Die Geschichten haben eine optimale Vorleselänge von ca. 8-10 Minuten.

Für Kinder ab 5 Jahren und auch zum Selbstlesen geeignet.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.08.2020

Wunderbare Einschulungslektüre & für die Grundschule

0

Bereits der erste Band der Hops & Holly Reihe ist eine tolle Einstimmung auf eine bevorstehende Einschulung mit dem Band “Die Schule geht los“ – eine wunderbare Lektüre in der endenden Vorschulzeit.

Nun ...

Bereits der erste Band der Hops & Holly Reihe ist eine tolle Einstimmung auf eine bevorstehende Einschulung mit dem Band “Die Schule geht los“ – eine wunderbare Lektüre in der endenden Vorschulzeit.

Nun folgt der 2. Band von Katja Reider mit „Ein möhrenstarkes Schuljahr“, dieser eignet sich besonders als Vorlese-Lektüre im ersten Halbjahr der ersten Klasse. Die Kinder haben sich eingelebt in ihren neuen Alltag, aber doch ist vieles noch neu und eben nicht alles ist schon klar. Da kann es helfen, wenn Hops & Holly in einer ähnlichen Situation sind und es werden verschiedenste Themen auf leichte Weise angesprochen.

Es gibt eine Episode über einen Schulpreis, eine Übernachtungsparty, es geht um das Klassenfoto und andere Themen wie sportliche Ambitionen und die Liebe – bei Groß und Klein. Hier werden auf eine hasige Art die Sorgen der Kinder sehr Ernst genommen und sie merken, dass ihre Aufregung und ihre Sorgen auch wichtig sind auch wenn es aus erwachsenen Sicht „unwichtige“ Themen sind.

Der Text ist sehr behutsam und vor allem für äußerst sensible Kinder geeignet. Auch die Zeichnungen von Sabine Straub sind unaufgeregt und sehr schön anzuschauen.


Fazit: Für Kinder denen es hilft einen fiktionalen Vergleich zu durchleben als Unterstützung für ihren neuen Alltag.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.04.2020

Hasen mäßiger Unterhaltungsspaß

0

Auf die süßen Hasenzwillinge hatte ich mich so sehr gefreut, dass ich erst einmal ohne mein Kind anfing zu lesen. Und gleich auf der ersten Seite war ich total verzückt, denn Katja Reider verriet, warum ...

Auf die süßen Hasenzwillinge hatte ich mich so sehr gefreut, dass ich erst einmal ohne mein Kind anfing zu lesen. Und gleich auf der ersten Seite war ich total verzückt, denn Katja Reider verriet, warum wir im Wald und Feld nie auf eine Häschenschule treffen.
Ich mochte die Idee, dies zu erklären total, es hatte einen ganz besonderen Charme.

Der Start ins Buch war also schon mal gelungen und ich war gespannt auf die kommenden Kapitel. Wie auch schon im ersten Band bekam jeder Abschnitt einen eigenen Titel, der grob andeutete, um was im jeweiligen Teil gehen würde. Die Themen der einzelnen Passagen bedienten ein breites Spektrum an schulischen und familiären Erlebnissen und Ereignissen. Dabei wurden die einzelnen Geschichten von der Menschenwelt auf die Hasenwelt so niedlich adaptiert, dass es vor allem auch für die menschlichen Schulkinder einen hohen Wiedererkennungswert hatte. So musste nicht nur ich beispielsweise über die, bei den Hasenzwillingen, ungeliebten Pastinaken schmunzeln, sondern auch mein Kind.
Generell waren die Geschichten in einem locker, leicht humorigen Schreibstil verfasst und mit einer guten Portion Spannung unterfüttert worden.

Mit einem unglaublichen Feingefühl und einer großen Detailgenauigkeit wurden die Emotionen der Hasenkinder anschaulich und kindgerecht beschrieben. Die Situationen wurden dabei immer wirklich sehr schön aufgelöst, sodass mein Kind stets mit einem guten Gefühl die einzelnen Kapitel beenden konnte.

Manche Szenen waren für die Erwachsenen mit einem Augenzwinkern versehen worden, für den Erstleser blieb es aber eine ganz normale unterhaltsame Geschichte. Mir hatte das gut gefallen, denn so erlebten wir beide das Buch ein kleines bisschen anders und es bereitete uns auf unterschiedlichen Ebenen Freude.

Was mir persönlich besonders gut gefiel, war, dass einige Elemente aus dem Vorgängerband wieder aufgegriffen worden sind. So war zum Beispiel wieder das beliebte Löffelballspiel dabei, sodass die Geschichte mit ihrem festen Figurenstamm das Gefühl der Heimkehr vermittelte. Wir kamen wieder gerne in den Wald der kleinen Hasenschüler.
Aber auch die Charaktere von Hops und Holly machten eine Entwicklung durch, die ich persönlich gut fand.
An dieser Stelle möchte ich aber gerne erwähnen, dass das Buch unabhängig vom ersten Band gelesen werden kann. Vorkenntnisse sind nicht nötig, um diese wirklich unterhaltsame Geschichte genießen zu können.

Die Illustrationen von Sabine Straub waren wieder unglaublich niedlich und schön anzusehen. Manchmal waren die Zeichnungen sehr großflächig, sodass wir auch tolle Doppelseiten bestaunen durften. Manchmal waren die Bilder klein, aber die Mischung war ausgewogen und lockerte den Textanteil gekonnt auf.
Manchmal verrieten die Illustrationen schon, welche Ereignisse eintreten würden, aber sie gab nie zu viel preis. Sie weckten eher die Neugierde auf die kommenden Seiten.
Da nicht jede Seite bebildert ist, könnte der hohe Wort Anteil für jüngere Kinder etwas ermüdend sein. Aber es können auch gut Pausen innerhalb der einzelnen Geschichte eingelegt werden, sodass es danach mit Begeisterung weitergehen kann.

Fazit:
Ein richtig schönes Kinderbuch und eine ganz tolle Fortsetzung. Hasen mäßiger Unterhaltungsspaß mit bezaubernden Illustrationen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.04.2020

Ein hasenstarkes Jahr mit Hops & Holly

0

In diesem wunderschönen Kinderbuch von Katja Reider erwarten den Leser 10 hasenstarke Geschichten von den Zwillingen Hops & Holly. Wir dürfen die beiden Hasen und ihre Freunde Murmel, Pumpernickel, Rosalie, ...

In diesem wunderschönen Kinderbuch von Katja Reider erwarten den Leser 10 hasenstarke Geschichten von den Zwillingen Hops & Holly. Wir dürfen die beiden Hasen und ihre Freunde Murmel, Pumpernickel, Rosalie, Cleo und Bommel durch ein spannendes Schuljahr begleiten. Ob es darum geht, ein ordentliches Klassenfoto zu schießen, die erste Übernachtung bei der Freundin, den Besuch vom nervigen Cousin der beiden Hasen oder aber auch das Finden eines Partners für die Oma. Sowohl Jungen als auch Mädchen ab 5 Jahren werden beim Lesen dieses Buches ihre Freude haben, da für jeden etwas dabei ist. Durch die süßen Illustrationen von Sabine Straub werden aber auch jüngere Kinder ihren Spaß haben, wenn die Eltern vorlesen. Durch die Kürze der Geschichten eignet es sich hervorragend als Gute-Nacht-Geschichte. Leider waren mir ab und an der Sprachstil und die Themen zu "Erwachsen" (Bspl. mit Muskeln protzen, Eifersuchtsszenen zwischen den Eltern) - da werden Erstleser meiner Meinung noch nicht groß was mit Anfangen können. Trotzdem ein sehr schönes Kinderbuch (grad in der Osterzeit :)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.04.2020

Zuckersüß und hasenstark

0

Hops und Holly sind Zwillinge und gehen zur Schule. So wird den Kindern die Schule schmackhaft gemacht und gezeigt, dass es auch Spaß machen kann in die Schule zu gehen. Es handelt auch von Freundschaft ...

Hops und Holly sind Zwillinge und gehen zur Schule. So wird den Kindern die Schule schmackhaft gemacht und gezeigt, dass es auch Spaß machen kann in die Schule zu gehen. Es handelt auch von Freundschaft und motiviert auch mal mutig zu sein.

Insgesamt sind es zehn Geschichten. So dass es sich auch wunderbar zum Vorlesen eignet, aber auch für Kinder, die gerade anfangen zu lesen. Die Geschichten sind sehr süß und lustig. Es ist bereits der zweite Band, aber diese kann man unabhängig von einander lesen. allerdings habe ich mich so sehr in diese Hasengeschichten verliebt, dass ich mir den ersten Band auch unbedingt zulegen werde.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.04.2020

abenteuerlich und wirklich schön gestaltet - sehr zu empfehlen

0

Meine Meinung
Bereits den ersten Band von „Hops & Holly“ aus der Feder von Katja Reider habe ich für gut befunden. Nun stand mit „Ein möhrenstarkes Schuljahr“ Band 2 auf meinem Plan und ich war echt gespannt ...

Meine Meinung
Bereits den ersten Band von „Hops & Holly“ aus der Feder von Katja Reider habe ich für gut befunden. Nun stand mit „Ein möhrenstarkes Schuljahr“ Band 2 auf meinem Plan und ich war echt gespannt darauf. Cover und Klappentext haben mir einfach total zugesagt und da ein Kinderbuch für mich immer auch Abwechslung und einfach mal Abschalten bedeutet ging es nach dem Erhalt des Buches flott los.

Im Mittelpunkt stehen auch im zweiten Teil die Häschen-Zwillinge Hops und Holly. Beide sind einfach richtig süß gehalten. Immer wieder gibt es für die beiden etwas Neues zu entdecken, Dinge, die sie mit ihren Freunden gemeinsam schaffen.
Als Leser kann man sich sehr gut in jeden der Charaktere hineinversetzen und erlebt das, was sie alle erleben, immer direkt mit.

Auch in Band 2 erwarten den Leser wieder 10 Geschichten zum Thema Schule. Der Schreibstil der Autorin ist auch hier wieder richtig kindgerecht und der Zielgruppe angepasst. So lässt sich das Buch schnell und locker lesen, es ist alles zu verstehen und sehr einfach gehalten. Die Schrift ist erneut recht groß gehalten, so dass sich dieses Buch auch richtig gut als Buch zum eigenen Lesen.

Die Autorin schafft es wieder perfekt nicht nur das Thema Schule in den Fokus zu setzen, sie gibt den Kindern auch wieder etwas mit auf den Weg. Durch ihre Charaktere zeigt sie auf das es sich auch mal lohnt mutig zu sein.

Die Aufmachung des Buches ist wieder richtig gelungen. Die Kapitel sind kurz gehalten, meist haben sie eine Vorlesezeit von ca. 10 Minuten. Hinzu kommen tolle Illustrationen, die das Geschriebene wunderbar unterstützen und ergänzen.

Fazit
Abschließend gesagt ist „Ein möhrenstarkes Schuljahr“ von Katja Reider ein toller zweiter Teil der Kinderbuchreihe von „Hops & Holly“, der sich wunderbar für junge Leser ab ca. 5 Jahren eignet.
Richtig gut beschriebene Charaktere, der leicht und kindgerecht gehaltene Stil der Autorin sowie 10 wirklich tolle Geschichten von mit Abenteuer, haben mir wirklich tolle Lesestunden beschert und mich bestens unterhalten.
Wirklich zu empfehlen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere