Cover-Bild Wilde Horde 2: Pferdeflüstern

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Carlsen
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 256
  • Ersterscheinung: 28.02.2019
  • ISBN: 9783551650856
Katrin Tempel

Wilde Horde 2: Pferdeflüstern

*** Frei und wild und schnell wie der Wind – fünf Freunde, fünf Pferde und ein großes, wildes Abenteuer! ***

BAND 2: Die Wilde Horde stößt auf ein Familiengeheimnis, einer unserer Freunde verschwindet spurlos und einem der Pferde bricht beinahe das Herz … 

WILDE HORDE: Zaz verbringt ihren Sommer in der Pension ihrer Oma am Waldrand – Ferien hat sie sich anders vorgestellt! Doch dann begegnen ihr im Wald zwei Jungs und zwei Mädchen. Die vier nennen sich die "Wilde Horde" – und streifen zusammen mit ihren Pferden durch die Wildnis. Sie wollen Zaz nicht in ihrem Wald haben, aber sie ist ohnehin lieber allein. Doch plötzlich ist alles anders. Denn Zaz lernt das fünfte Pferd kennen: Monsun. Als er nicht mehr von Zaz‘ Seite weichen will, gibt es kein Zurück. Ein unglaubliches Abenteuer beginnt ... ***

Ein warmherziges Mädchenbuch ab 10 Jahren über Freundschaft, Freiheit und natürlich ... Pferde! ***

Von Bestseller-Autorin Katrin Tempel ***

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.05.2019

Wildes Pferdeabenteuer um Freundschaft, Familie, Zusammenhalt

0 0

Klappentext:
Frei und wild und schnell wie der Wind - fünf Freunde, fünf Pferde und ein großes, wildes Abenteuer!
Zaz und ihre Freunde genießen den Sommer. Sie machen lange Ausritt und treffen sich in ...

Klappentext:
Frei und wild und schnell wie der Wind - fünf Freunde, fünf Pferde und ein großes, wildes Abenteuer!
Zaz und ihre Freunde genießen den Sommer. Sie machen lange Ausritt und treffen sich in ihrem Geheimversteck. Zusammen sind sie die "Wilde Horde" : zwei Jungs und drei Mädchen, die ohne Sattel und Zaumzeug reiten. Endlich haben die fünf ihren Wald wieder für sich allein - nachdem die Biker abgezogen sind. Doch dann sorgt ein nächtlicher Einbrecher für Unruhe. Und plötzlich verschwindet einer der Freunde...

Meine Meinung:
Teil 2 der Wilden Horde hat meiner Tochter und mir wieder sehr gut gefallen. Zaz verbringt ihre Sommerferien bei ihrer Oma in Donneracker. Die fünf Freunde sind mittlerweile mit ihren Pferden zu einer festen Einheit geworden. Sie genießen die Sommerferien und wollen ihren Bauwagen, den die Biker im 1. Band ruiniert haben, wieder renovieren. Mysteriös wird es als dieser von einem Unbekannten nachts repariert wird. Wer ist der Unbekannte und was führt er im Schilde? Als dann auch noch einer der Freunde verschwindet, wird ihre Freundschaft auf eine harte Probe gestellt...

Der Schreibstil lässt sich sehr flüssig lesen, ideal für Jugendliche ab 10 Jahre. Freundschaft und Zusammenhalt werden hier groß geschrieben. Ein ganz tolles Buch für Pferdefreunde. Wir warten schon ungeduldig auf Teil 3 (Februar 2020)

Veröffentlicht am 13.05.2019

Ein neues Abenteuer für die Wilde Horde

0 0

Inhalt/Klappentext:
** Frei und wild und schnell wie der Wind – fünf Freunde, fünf Pferde und ein großes, wildes Abenteuer! *
BAND 2: Die Wilde Horde stößt auf ein Familiengeheimnis, einer unserer Freunde ...

Inhalt/Klappentext:
** Frei und wild und schnell wie der Wind – fünf Freunde, fünf Pferde und ein großes, wildes Abenteuer! *
BAND 2: Die Wilde Horde stößt auf ein Familiengeheimnis, einer unserer Freunde verschwindet spurlos und einem der Pferde bricht beinahe das Herz …
WILDE HORDE: Zaz verbringt ihren Sommer in der Pension ihrer Oma am Waldrand – Ferien hat sie sich anders vorgestellt! Doch dann begegnen ihr im Wald zwei Jungs und zwei Mädchen. Die vier nennen sich die “Wilde Horde” – und streifen zusammen mit ihren Pferden durch die Wildnis. Sie wollen Zaz nicht in ihrem Wald haben, aber sie ist ohnehin lieber allein. Doch plötzlich ist alles anders. Denn Zaz lernt das fünfte Pferd kennen: Monsun. Als er nicht mehr von Zaz‘ Seite weichen will, gibt es kein Zurück. Ein unglaubliches Abenteuer beginnt …
*
Ein warmherziges Mädchenbuch ab 10 Jahren über Freundschaft, Freiheit und natürlich … Pferde!
* Von Bestseller-Autorin Katrin Tempel **
(Quelle: CarlsenVerlag)

Meine Meinung:
Sehr schönes Kinderbuch für Pferdeliebhaber. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er lässt sich leicht lesen und ist an das Lesealter angepasst. Sehr gut finde ich wie die Autorin das Umfeld in dem die Geschichte spielt beschrieben hat. Ganz besonders gefällt mir die Beziehung zwischen den Reitern und den Pferden. Die Protagonisten haben schon im ersten Band ihre ganz eigene Art mit den Tieren umzugehen. Die Kinder sind sehr sympathisch und zeigen auch in diesem Band ihre Stärken. Ich fand es toll wie sie zusammenhalten und sich gegenseitig helfen. In diesem Band hat es ganz besonders Arpard und Feuertanz nicht leicht. Sehr spannend waren für mich die Geschehnisse und das Geheimnis welches gelüftet werden konnte. Der Abschluss war für mich genau richtig. Er war spannend und hat gezeigt was eigentlich am wichtigsten aus in schwierigen Situationen ist.

Mein Fazit:
Tolles Kinderbuch für Pferdeliebhaber. Ich und meine Tochter haben sich mit der Geschichte sehr amüsiert und ganz besonders die Pferde haben es uns angetan. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band der Reihe.

Veröffentlicht am 04.05.2019

Ein Buch das einfach Spaß macht

0 0

Dieses Buch durfte ich im Rahmen einer Leserunde von Lovelybooks lesen, es handelt sich um den zweiten Teil der Wilden Horde.

Zum Buch

Inhalt
Zaz und ihre Freunde haben die Biker besiegt und den Wald ...

Dieses Buch durfte ich im Rahmen einer Leserunde von Lovelybooks lesen, es handelt sich um den zweiten Teil der Wilden Horde.

Zum Buch

Inhalt
Zaz und ihre Freunde haben die Biker besiegt und den Wald wieder für sich alleine. Als sie sich daran machen ihren Karren wieder herzurichten, stellen sie fest, dass sie einen nächtlichen Einbrecher haben.

Meine Meinung
Die Schrift ist groß und die Kapitel haben eine angenehme Länge, so ist das Buch gut für junge Leser geeignet.
Im ersten Teil haben wir Zaz und ihre Freunde kennengelernt und in diesem Teil gehen die Charaktere in die Tiefe. Wir lernen die 5 und ihre Lebensumstände besser kennen. Der nächtliche Einbrecher bringt viel Spannung, aber auch große Emotionen mit und die Freundschaft der 5 wird auf eine harte Probe gestellt.
Die Beziehung der Freunde zu ihren Pferden ist eine ganz besondere und auch wenn ich keine große Pferdefreundin bin, konnte ich die Verbundenheit die zwischen Reiter und Tier besteht förmlich spüren. Man muss nicht zwingend selber Reiten um das Buch zu mögen, da Katrin Tempel alles erklärt, dass auch unwissende verstehen was zum Beispiel die Schwirigkeit ist wenn man im Lauf aufspringen möchte.

Mein Fazit
Die Wilde Horde sind gute Freunde mit einer ganz besonderen Beziehung zu ihren Pferden. Der Leser taucht förmlich ein in die Geschichte, als wenn er auf einem sechsten Pferd mitreitet und die Abenteuer mit der Gruppe zusammen bestreitet. Ich freue mich auf den nächsten Teil der im Frühjahr 2020 erscheint und gebe dem Buch 5 Sterne.

Veröffentlicht am 30.04.2019

Ein spannendes und emotionales Pferdeabenteuer

0 0

Inhalt:
Zaz verbringt die Ferien bei ihrer Oma in der Pension Donneracker und ist nun Teil der Wilden Horde. Sie kann sich das Ende der Sommerferien und die Trennung von ihrer Stute Monsun und ihren neuen ...

Inhalt:
Zaz verbringt die Ferien bei ihrer Oma in der Pension Donneracker und ist nun Teil der Wilden Horde. Sie kann sich das Ende der Sommerferien und die Trennung von ihrer Stute Monsun und ihren neuen Freunden Fee, Ann-Sophie, Lukas und Arpad überhaupt nicht mehr vorstellen. Gemeinsam genießen sie mit ihren Pferden den Rest des Sommers. Allerdings taucht plötzlich ein unbekannter und mysteriöser Mann im Wald auf. Wer ist der Fremde? Plötzlich verschwindet dann auch noch Arpad…

Meinung:
Nun, da ich Band 2 der Reihe „Wilde Horde“ von Katrin Tempel vor mir liegen hatte, nahm ich mir vor, Band 1 erst einmal zu lesen. Ich war überwältigt und habe das Buch in einem Zug verschlungen. Die Seiten flogen nur so dahin und ich saß mittendrin in dem spannenden Abenteuer und in der Idylle von Donneracker direkt am Wald. Ich würde sagen, dass es nicht notwendig ist, Band 1 zuvor zu lesen, da die Charaktere und die bisherige Handlung am Anfang kurz erklärt werden, allerdings verpasst man dann auch die wunderbare Entwicklung der Protagonistin Zaz. Mit der Begeisterung von Band 1 tauchte ich dann mit der Fortsetzung „Wilde Horde - Pferdeflüstern“ abermals in ein paar wundervolle Lesestunden ein, teilweise emotional und harmonisch, dann aber auch spannend und mitreißend. Die gefühlvollen Beschreibungen der Natur und Landschaft und der Beziehung zwischen Mensch und Tier haben mir unglaublich gut gefallen. Die Handlung des Reihenauftaktes geht zeitlich nahtlos über in die Fortsetzung. Zaz ist mir sehr ans Herz gewachsen, sie ist mittlerweile ein fester Bestandteil der Wilden Horde und ihre Entwicklung vom Einzelgänger zum festen Gruppenmitglied finde ich stark. Sie wirkt äußerst sympathisch auf den Leser. Aber auch Oma Tine ist toll. Auch die restlichen Charaktere sind authentisch. Ich konnte mich problemlos in sie hineinversetzen und ihre Handlungen und Gedankengänge nachvollziehen. Auch das Cover passt wunderbar zur Geschichte, man spürt den Sommer und die Kraft der Pferde. Bereits beim Reihenauftakt „Wilde Horde - Pferde im Wald“ wurde das Thema genial umgesetzt und die Farben passend gewählt. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und jugendlich. Themen wie Freundschaft und Zusammenhalt, Familie und Vertrauen werden in diesem Buch wunderschön zusammengefasst. Auch wenn es sich um eine in sich abgeschlossene Geschichte handelt, freue ich mich jetzt schon auf Band 3.

Fazit:
Eine absolut gelungene Fortsetzung! Ich bin beeindruckt von dieser spannenden und emotional mitreißenden Geschichte und empfehle allen pferdebegeisterten Mädchen im Alter von 10-13 Jahren, dieses Buch unbedingt zu lesen. Liebend gerne vergebe ich daher 5 von 5 Sternchen.

Veröffentlicht am 23.04.2019

Geheimnis im Wald

0 0

Zaz und Monsun, Fee und Luna, Ann - Sophie und Kronos, Arpad und Feuertanz sowie Lukas und Herr Müller, was haben wir doch auf das neue Abenteuer der Wilden Horde von Katrin Tempel gewartet Die Bilder ...

Zaz und Monsun, Fee und Luna, Ann - Sophie und Kronos, Arpad und Feuertanz sowie Lukas und Herr Müller, was haben wir doch auf das neue Abenteuer der Wilden Horde von Katrin Tempel gewartet Die Bilder von der gewonnenen Wette mit den Bikern um den Wald hatten wir noch lebhaft vor Augen und es blieben einige Fragen offen.
Die Wilde Horde ist erstmal glücklich, haben sie doch ihren geliebten Wald wieder für sich und die Pferde. Lange währt die Freude allerdings nicht, denn es taucht ein geheimnisvoller Fremder im Wald auf. Er macht sich heimlich nachts an ihren Karren im Wald heran und verschönert bzw.repariert den auch noch.
In diesem Band merkt man so richtig schön welch gute Einheit die Wilde Horde ist und vor allem wie gut sich Zaz als Einzelgängerin dort eingefügt hat. Sie macht eine gute Entwicklung durch.
Donneracker und seine Umgebung ist wieder so toll beschrieben, da muß man sich einfach direkt heimisch fühlen.
Bei den Ausflügen mit den Pferden haben wir den Wind auf der Haut gespürt, das Moos rascheln hören und haben die herrlichen Landschaftsbilder im Galopp an uns vorbeiziehen sehen.
Ein wunderbares Buch nicht nur zum Träumen, geeignet für "Große" und "Kleine" Pferdenarren.
Mit Sehnsucht erwarten wir nun den nächsten Band. Schließlich wollen wir erfahren wie sich alles weiter entwickelt.