Cover-Bild Tycoon - Dein Herz so nah

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 31.01.2019
  • ISBN: 9783736308541
Katy Evans

Tycoon - Dein Herz so nah

Michaela Link (Übersetzer)

Der Eine, den du nie vergisst

Nach dem plötzlichen Tod ihrer Eltern und dem Bankrott des Familienunternehmens liegt Bryn Kellys Leben in Scherben. In New York will sie mit ihrem eigenen Start-up neu anfangen. Doch keiner der möglichen Sponsoren glaubt an ihre Firma. Ihr letzter Ausweg ist der Immobilientycoon Aaric Christos. Er ist erfolgreich, sexy - und Bryns alter Schwarm aus
Highschool-Zeiten. Seit zwölf Jahren haben sie sich nicht mehr gesehen, doch das Feuer zwischen ihnen brennt noch so heiß wie früher. Damals war Bryn nicht bereit für ihn, heute braucht sie Aaric für ihr Unternehmen. Ihre Gefühle versinken im Chaos, und sie weiß nur noch eines: Sie muss ihn für sich gewinnen, egal wie ...

"Katy Evans’ Bücher sind wie Achterbahnfahren und bringen mich immer wieder zurück zu ihren grandiosen Liebesromanen!" Kylie Scott, Spiegel-Bestseller-Autorin

Weitere Formate

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 19 Regalen.
  • 1 Mitglied liest dieses Buch aktuell.
  • 7 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.02.2019

Gib der Liebe eine zweite Chance....

0

Zum Buch – Klappentext

Wer dein Herz berührt

Aaric Christos ist die heißeste Versuchung Manhattans, ein eiskalter Geschäftsmann und Bryn Kellys letzte Hoffnung. Zwölf Jahre ist es her, dass die beiden ...

Zum Buch – Klappentext

Wer dein Herz berührt

Aaric Christos ist die heißeste Versuchung Manhattans, ein eiskalter Geschäftsmann und Bryn Kellys letzte Hoffnung. Zwölf Jahre ist es her, dass die beiden sich gesehen haben - und sich doch nicht vergessen konnten. Aus Christos ist ein wahnsinnig verführerischer Mann geworden, aber Bryn braucht ihn, um ihr Unternehmen zu finanzieren. Ihm zu nahe zu kommen könnte all ihre Pläne erschüttern. Nur wie kann Bryn all den verheißungsvollen Blicken und verlockenden Dingen, die er sagt, widerstehen?

Cover

Wie so oft bei diesem Genre, ziert wiedereinmal ein heißer Typ das Cover. Das sieht natürlich sexy aus, wird aber auf Dauer langweilig. Ich würde mir wünschen, dass bald mal ein paar andere Titelbilder bei den erotischen Liebesromanen gestaltet würden.

Meine Meinung

Vorab
Katy Evans gehört zu meinen bevorzugten Autorinnen. Ich habe fast jede Reihe von ihr gelesen. Daher ist die neue Tycoon Serie ein Must Have. Leider muss ich gestehen, dass mir dieser 1. Teil nicht besonders gut gefallen hat. Das kann sie deutlich besser.
Daher ist mir die Bewertung wirklich schwer gefallen.

Schreibstil und Erzählperspektive
Der Schreibstil ist zwar flüssig, und als Leser kommt man auch schnell in die Geschichte rein, aber irgendwie springt dann der Funke nicht über. Erschwerend kommt hinzu, dass ich nicht gerne Rückblenden mag. Und da sind einige von vorhanden. Sie behindern den Lesefluss und teilweise waren sie auch unnötig. Was mir ebenfalls nicht gefallen hat, sind die vielen und zu kurzen Kapitel mit den abrupten Szenenwechseln. Darüberhinaus gibt es auch leider keinen Epilog.

Erzählt wird die Geschichte aus Sicht der beiden Hauptfiguren und zwar in der personalen Erzählperspektive und in der Ich-Form. Für mich die beste Erzählweise, da ich sofort bei den jeweiligen Protagonisten weiß, was sie empfinden und denken und wie sie handeln werden. Das macht die Geschichte realitätsnah und authentisch.

Charaktere und Handlungen
Bryn hat nach dem Tode ihrer Eltern und dem Bankrott deren Kaufhauskette kaum Zukunftsperspektiven. Sie hat zwar einen Plan für ein neues Unternehmen, aber nicht das Startkapital dazu. Zum Glück gibt es einen guten Freund aus Jugendzeiten, der mittlerweile zu einem der reichsten Junggesellen in New York geworden ist. Er ist dafür bekannt, in neue und unbekannte Firmengründungen zu investieren. Auf seine Hilfe hofft sie und sucht ihn auf. Und die alten Gefühle brechen wieder durch – bei beiden. Aber erstmal gestehen sie sich das nicht ein.

Es ist selten, dass ich zu einer Hauptfigur kaum Zugang finde. Das ist aber bei Bryn passiert. Sie ist mir nicht wirklich sympathisch und für ihr Alter kommt sie sehr kindisch und unreif rüber. Im Laufe der Geschichte erfährt sie aber eine positive Wandlung. Allerdings sind ihre Gefühle Aaric gegenüber glaubhaft dargestellt.

Im Klappentext wird Aaric als eiskalter Geschäftsmann beschrieben. Ich finde jedoch, dass er nicht der unbedingte Alpha-Typ ist, sondern dass er für die Menschen da ist, die ihm am Herzen liegen. Natürlich spielt er auch in gewisser Weise mit Bryn, aber das macht auch einen Großteil der Geschichte aus.

Es ist eigentlich eine typische Second-Chance-Geschichte. Beide empfinden immer noch viel füreinander und schleichen erst mal lange um sich herum.

Der Fokus ist hier eindeutig auf das Zusammenkommen der beiden Hauptcharaktere gelegt. Daher sind nicht viele andere oder spannende Handlungsstränge eingefügt. Das macht die Geschichte natürlich nicht wirklich spannend und leider auch teilweise vorhersehbar.

Aber die Sexszenen sind heiß und erotisch dargestellt, und lassen das Kopfkino das ein oder andere Mal, auf Hochtouren laufen.

Nach kleinen Hindernissen nimmt die Geschichte ein ziemlich schnelles und unvermutetes Ende.

Es gibt wenige Nebencharaktere, die wirklich auf die Handlung einwirken. Ein paar von ihnen sind so unbedeutend, dass man sie auch schnell wieder vergisst. Gerne würde ich mehr von Sara und auch von Colin lesen. Vielleicht erfährt man im nächsten Teil mehr von ihnen.

Fazit

Insgesamt hat mich „Tycoon-Dein Herz so nah“ durchaus streckenweise unterhalten, konnte mich aber nicht restlos überzeugen, dafür ist die Handlung nicht spannend genug und plätscherte manchmal vor sich hin. Die Geschichte an sich ist auch nicht neu und leider auch sehr vorhersehbar.
Es gibt aber auch vereinzelnd wirklich lustige und kurzweilige Abschnitte und ansprechende Liebesszenen.

Dieser Roman ist eher etwas für „zwischendurch“. Ganz nett zu lesen, aber leider keine tiefschürfende Geschichte, an die man noch länger zurückdenkt.

Daher vergebe ich 3,5 lieb gedachte Sterne.

Ferner möchte ich mich bei Netgalley sowie beim LYX Verlag sehr herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Veröffentlicht am 13.02.2019

Eine nette Geschichte, aber größtenteils enttäuschend! Kein mitfiebern, kein mitfühlen!

0

Bryn Kelly hat alles verloren. Ihre Eltern, ihren liebsten Freund und auch das Familienunternehmen. Nun beginnt sie in New York ein neues Leben. Sie möchte ihre Leidenschaft ausleben. Für die Gründung ...

Bryn Kelly hat alles verloren. Ihre Eltern, ihren liebsten Freund und auch das Familienunternehmen. Nun beginnt sie in New York ein neues Leben. Sie möchte ihre Leidenschaft ausleben. Für die Gründung ihres Start-Up Unternehmens benötigt sie unbedingt Sponsoren, doch gestaltet sich dies als äußerst schwierig. Ihre letzte Chance hat sie bei ihrem Highschoolschwarm.

Aaric Christos ist auch ihr ehemaliger bester Freund, welcher mit seinem Bruder Cole, nach dem Tod deren Mutter, die Heimatstadt verlassen hat. Nun ist er ein erfolgreicher aber auch eiskalter Geschäftsmann geworden. Er stürzt sie in einen gewaltigen Zwiespalt, denn alte Gefühle tauchen wieder auf und Bryn muss für ihre Idee kämpfen, doch schafft sie es ihn zu überzeugen, ohne auf die prickelnde Nähe auf ihn einzugehen?

„Dein Herz so nah“ ist der Auftaktband der neuen Reihe „Tycoon“ der Autorin Katy Evans. Bisher nur ein Buch von ihr gelesen konnte ich auf eine interessante Geschichte hoffen. Das Cover ist schlicht gehalten, der Mann sieht zwar nicht wie ein Geschäftsmann aus, wirkt aber sehr mächtig und auch arrogant. Es ist auf jedenfall schön anzusehen, obwohl man solche Buchcover ziemlich oft zu sehen bekommt. Die Geschichte wird hauptsächlich aus der Sicht von Bryn erzählt, bis auf ein paar Kapitel in dem man Aaric durch die Vergangenheit begleitet. Der Schreibstil war ok, bis auf die grobe Sprechweise und unnötigem Schimpfwort, welches Bryn für Aaric parat hat, man kam aber leicht durch das Buch.

Ich muss leider sagen, dass mich das Buch enttäuscht hat. Am Anfang gab es ein ewiges hin und her zwischen Aaric und Bryn. Beide hatten eine Beziehung, fühlen sich aber doch noch magisch zueinander hingezogen.

Aaric hat man erst nach und nach besser verstanden, er ist anfangs sehr distanziert, hochmütig, hart und bedrohlich. Mit der Zeit hat man erkannt, warum er damals gegangen ist – ein etwas seltsamer Grund, wenn man bedenkt, dass er sie vermutlich nicht mehr wiedergesehen hätte – und wieso er so geworden ist. Man konnte ihn besser verstehen. Trotzdem bin ich nicht wirklich mit ihm warm geworden

Genauso geht es mir mit Bryn. Sie war eine total verwirrende Person für mich. Bryn hat vieles verloren, doch gibt sie nicht auf. Sie ist hart im nehmen und scheut nicht davor zurück, auszunutzen was sie weiterbringen kann. Ihre ganzen Gedankengänge um Aaric waren mir zu seltsam, nervig und wirr. Dann noch wie sie für ihr Start-Up Sponsoren finden will. Kein Wunder, dass alle abgesagt haben, sie war überhaupt nicht vorbereitet und hatte keinen richtigen Plan! Wie kann man so ein Geschäft führen? Da wundere ich mich wirklich, wie da Aaric ihr eine Chance gibt. Aber naja, die Liebe…

Es war eine nette Geschichte für zwischendurch, doch ich habe die Seiten nicht verschlungen, es kam kein mitfühlen, kein mitfiebern auf. Wie gesagt am Anfang gab es ein ewiges hin und her, die Geschichte war schon ziemlich vorhersehbar – bis auf den einen Teil, den ich absolut nicht gesehen habe, wobei mir das aber auch sauer aufgestoßen hat, denn ich fand Cole immer mega sympathisch, und dann das. Das Ende war mir dann doch auch zu undramatisch. Es war nett, aber ein zweites Mal Lesen muss man das Buch nicht. Leider!

Veröffentlicht am 06.02.2019

Liebe und die Widrigkeiten des Lebens

0

Inhalt:
Der Eine, den du nie vergisst
Nach dem plötzlichen Tod ihrer Eltern und dem Bankrott des Familienunternehmens liegt Bryn Kellys Leben in Scherben. In New York will sie mit ihrem eigenen Start-up ...

Inhalt:
Der Eine, den du nie vergisst
Nach dem plötzlichen Tod ihrer Eltern und dem Bankrott des Familienunternehmens liegt Bryn Kellys Leben in Scherben. In New York will sie mit ihrem eigenen Start-up neu anfangen. Doch keiner der möglichen Sponsoren glaubt an ihre Firma. Ihr letzter Ausweg ist der Immobilientycoon Aaric Christos. Er ist erfolgreich, sexy - und Bryns alter Schwarm aus
Highschool-Zeiten. Seit zwölf Jahren haben sie sich nicht mehr gesehen, doch das Feuer zwischen ihnen brennt noch so heiß wie früher. Damals war Bryn nicht bereit für ihn, heute braucht sie Aaric für ihr Unternehmen. Ihre Gefühle versinken im Chaos, und sie weiß nur noch eines: Sie muss ihn für sich gewinnen, egal wie ...

Meinung:
Ich kannte Katy Evans schon von der Real-Reihe und daher war ich mit ihrem Schreibstil vertraut und wusste, dass ich dieses Buch zumindest von Schreibstil her lieben werde.
Der Klappentext hat mich neugierig gemacht, daher wollte ich das Buch lesen.
Das Buch startet in der Gegenwart auf Sicht von Bryn. Immer wieder wird Bryns Sicht mit Rückblicken und zum Ende dann auch mit Einblicken in der Gegenwart aus Aarics Sicht vervollständigt.
Bryn und Aaric sind toll. Durch das Leben sind sie getrennt worden doch Gefühle kann man nicht einfach abstellen.
Zum Ende hin ist es leider ein bisschen undurchsichtig geworden, was ich ein bisschen schade finde, aber es ist trotzdem eine schöne Geschichte!

Veröffentlicht am 10.01.2019

Tief enttäuscht ... das hat nicht die Katy Evans geschrieben die ich in der "Real"-Reihe kennengelernt habe :(

0

Ich habe Katy Evans durch die "Real"-Reihe , die mir von einer Freundin empfohlen wurde kennengelernt und verliebte mich nicht nur in die besonderen , sympathischen und authentischen Protagnisten .

Ich ...

Ich habe Katy Evans durch die "Real"-Reihe , die mir von einer Freundin empfohlen wurde kennengelernt und verliebte mich nicht nur in die besonderen , sympathischen und authentischen Protagnisten .

Ich verliebte mich auch in Katy Evans´ Schreibstil , in ihrer Art Geschichten in den passenden Momenten den emotionalen Schliff zu verpassen, der dein Herz und deine Seele angreift , dich weinen , lachen , hassen und lieben lässt <3

Umso trauriger macht mich die Tatsache , das sie mich wiedermal nicht für sich gewinnen konnte :(

Ich habe mich 3 Tage durch die Geschichte von Bryn und Aaric gequält , ja es war wirklich eine einzige Qual !
Ihr fragt euch sicherlich jetzt warum und das möchte ich euch gerne auch erklären .

Auch wenn es ein Buch von Katy Evans ist, habe ich auf den Klappentext geachtet und hatte anschließend total Lust diese Geschichte kennenzulernen , weil ich davon ausgegangen bin, das mich Katy in ein tiefes dunkles Loch voller emotionen stürzen wird , bevor sie mich mit bedingunsloser Liebe rettet .

Dieses Buch hat nicht die Katy Evans geschrieben die mit der "Real"- Reihe mein Herz mitgenommen hat ohne die Chance es zurückzubekommen .

Die Protagonisten unglaublich kindlich , naiv und dieses fiese Wort namens HS , mit dem Bryn Aaric öfters angesprochen hat ging gar nicht !

Die Geschichte war viel zu oberflächlich und auch irgendwie geschah alles im Schnelldurchlauf.
Ich konnte weder zu den Protagonisten , noch zu deren Story Gefühle aufkommen lassen !

Ich habe verstanden , wie die Geschichte ausgedrückt werden sollte , was damit vermitteln werden soll , aber die Umsetzung war für mich ein riesiger Fail .

Wirklich schade !