Cover-Bild Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 19.09.2018
  • ISBN: 9783499275388
Kelly Moran

Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick

Vanessa Lamatsch (Übersetzer)

Kleine Stadt, große Gefühle
Redwood, ein malerisches kleines Städtchen in Oregon. Genau der richtige Ort für einen Neuanfang. Und den braucht Avery Stowe nach einer desaströsen Ehe dringend, ebenso für sich wie für ihre autistische Tochter Hailey. Da gibt es nur ein Problem: den attraktiven Tierarzt Cade O‘Grady. Eine neue Beziehung ist das Letzte, was Avery will. Sie ist sich nur nicht sicher, wie lange sie Cade widerstehen kann. Vor allem, da sich anscheinend der ganz Ort gegen sie verschworen hat und Amor spielt …
Ein Ort zum Wohlfühlen, drei Tierärzte zum Verlieben – der erste Band der Redwood-Love-Trilogie

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.05.2021

Redwood Love

0

𝐌𝐞𝐢𝐧𝐞 𝐌𝐞𝐢𝐧𝐮𝐧𝐠:
Ich finde das Cover lädt schon total zum lesen ein, so heimisch und wohlfühlend. Auch der Schreibstil war für mich sehr flüssig trotz der Erzähl-Perspektive hat man alles super verstanden ...

𝐌𝐞𝐢𝐧𝐞 𝐌𝐞𝐢𝐧𝐮𝐧𝐠:
Ich finde das Cover lädt schon total zum lesen ein, so heimisch und wohlfühlend. Auch der Schreibstil war für mich sehr flüssig trotz der Erzähl-Perspektive hat man alles super verstanden und konnte sich in die Gedanken und Gefühle Protagonisten hineinversetzen. Die Atmosphäre in der Geschichte hat mir auch super gut gefallen. Redwood Love ist ein ruhiges Buch, mit wenig (wenn überhaupt) Drama, für ruhige gemütliche Lesestunden. Die Thematik fand ich super beschrieben, auch wie die Autorin die Charaktere umgesetzt hat, Hailey - Avery‘s Tochter - hat eine autistische Behinderung & auch einer von Cade‘s Brüdern kann sich nur aufgrund der Gebärdensprache verständigen. Ich fand das so toll umgesetzt, es hat richtig Spaß gemacht immer mehr zu erfahren. Alle Charaktere waren mir von Anfang an auch super sympathisch und ich hab mich in Redwood auch direkt Wohlgefühlt.

𝐅𝐚𝐳𝐢𝐭:
Ein absolutes Highlight! Ein Buch zum wohlfühlen & verlieben. Ich hab es so gerne gelesen & freue mich bald mit Band 2 weiter zu lesen & alles rund um die Tierarzt-Brüder zu erkunden.😍🤍

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.05.2021

Unglaubliche Lovestory!

0

C O V E R
Dieses Cover ist einfach großartig. Es trägt soviel von der Idylle im Buch nach außen und allein beim Anblick der Berge, der Hütte und der Ruhe, die es ausstrahlt muss man einfach schwach werden!

S ...

C O V E R
Dieses Cover ist einfach großartig. Es trägt soviel von der Idylle im Buch nach außen und allein beim Anblick der Berge, der Hütte und der Ruhe, die es ausstrahlt muss man einfach schwach werden!

S C H R E I B S T I L
Ich muss sagen dieses Buch hat mich mehr als überrascht. Es hat so wahnsinnig viel Tiefgang und es gab keinen einzigen Moment, in dem ich genervt war oder fand die ganze Story zieht dich unnötig in die Länge. Nein. Stattdessen greift Kelly Moran auf eine ruhige und unaufdringliche Art und Weise, eine wundervolle Geschichte auf, die mich vom ersten Moment an gefesselt hat. Etwas verwirrt war ich teilweise, wenn mir nicht sofort klar war, aus wessen Perspektive gerade erzählt wird aber das hat sich dann eigentlich immer gleich nach den ersten Sätzen geklärt gehabt.

C H A R A K T E R E & S T O R Y
Das erste Zusammentreffen zwischen Avery und Cade war einfach nur verdammt gut umgesetzt. Ich hatte das Gefühl als könnte ich in ihren Kopf hineinsehen und spüren, was in diesem Moment in ihnen vorging. Zwischen ihnen lag die ganze Zeit über eine Spannung in der Luft und man konnte es förmlich knistern hören.
Cade ist wahnsinnig charmant und es war witzig, wie all die Frauen Schlange standen, um bei ihm zu landen. Doch noch schöner war es, dass er lediglich Augen für Avery hatte und ihr Schritt für Schritt mehr Selbstbewusstsein gegeben hat. Er hat sich so liebevoll um Averys Tochter gekümmert und den beiden auch den Raum gegeben, den sie brauchten.
Avery ist in meinen Augen eine fantastische Frau und Mom für Hailey - mal ehrlich ihr Exmann ist so eine verdammte Flasche und es ist einfach grausam, dass er die Familie, die er hatte nicht zu schätzen wusste! - Hailey ist ein Goldstück und die Botschaft des Buches, dass sie trotz ihres Autismus einfach ein ganz normales Kind ist und wie jedes Kind einfach Liebe und Geborgenheit braucht, finde ich wunderschön.
Cades Brüder Flynn und Drake liebe ich ebenso und da ist es umso besser, dass jedem von ihnen auch gleich ein Buch gewidmet ist :)
Das Drachentrio ist einfach super, sie scheren sich absolut nicht darum, was alle von ihren Verkupplungsversuchen halten und sie sind dabei so sympathisch und aufgeweckt, dass einem stets ein kleines Schmunzeln bei ihren Auftritten auf den Lippen liegt.

F A Z I T
Ein Buch, dass sich nach „nach Hause kommen“ anfühlt und einen fühlen lässt als würde man die Menschen aus Redwood schon eine Ewigkeit kennen - wie eine große lustige und fürsorgliche Familien. Das Knistern zwischen Avery und Cade bringt natürlich auch jedes Herz zum Schmelzen ....

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.05.2021

Es ist wie nach Hause kommen

0

Avery strandet nach einer unschönen Scheidung mit ihrer autistischen Tochter in dem kleinen Örtchen Redwood. Hier kennt jeder jeden, was Avery zur Hauptattraktion macht. Doch sofort fühlt sie sich dem ...

Avery strandet nach einer unschönen Scheidung mit ihrer autistischen Tochter in dem kleinen Örtchen Redwood. Hier kennt jeder jeden, was Avery zur Hauptattraktion macht. Doch sofort fühlt sie sich dem Ort verbunden und auch der Tierarzt, Cade hat es ihr angetan. Oh man, Cade. Süßer, sexy, Cade alias Schwiegermutters-Traum. Er und seine Brüder haben eine eigene Praxis und einer ist hinreißender als der Andere. Die Dynamik zwischen den Brüdern ist absolut süß und lustig. Ich musste oft schmunzeln und habe mich gefragt, wieso ich so lange damit gewartet habe. Cade und die kleine Tochter Hailey waren zuckersüß miteinander, ebenso wie Avery mit dem verschlossenen Bruder Drake. Meine Güte, mein Herz! Wie süß kann man bitte sein?!
Ich habe alles wie in einem Film sehen können, so gut war es geschrieben - einfach ein Wohlfühlbuch mit ausgearbeiteten Charakteren und schöner Atmosphäre.
Ich freue mich bereits auf die Folgebände, vor allem Drake hat es mir angetan mit seiner Art. Wer hätte das gedacht?! 🤪

Ich bin ganz verliebt in Redwood und die sexy Tierärzte

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.05.2021

Wohlfühlbuch

0

Das Cover macht Lust auf sonnige Herbsttage und gemütliche Abenden vor dem Kamin. Mir gefällt es richtig richtig gut.
Der Schreibstil ist angenehm und locker. Man fühlt sich einfach wohl beim Lesen. Man ...

Das Cover macht Lust auf sonnige Herbsttage und gemütliche Abenden vor dem Kamin. Mir gefällt es richtig richtig gut.
Der Schreibstil ist angenehm und locker. Man fühlt sich einfach wohl beim Lesen. Man erhält Einblicke in die Perspektiven von Avery und Cade.
Avery, die sich in Redwood einen Neustart für sich und ihre Tochter wünscht, war mir absolut sympathisch. Sie hatte es mit ihrem Exmann absolut nicht leicht und ist durch ihn ein sehr unsicherer Mensch geworden. Im Laufe der Geschichte lernt sie wieder für sich einzustehen und sich selbst zu lieben. Es war unglaublich schön, sie auf diesem Weg zu begleiten. Ihre Tochter Hailey, die eine Beeinträchtigung hat, hab ich ebenfalls in mein Herz geschlossen und sie hat mich auch emotional total berührt.
Cade ist in Redwood bekannt für seine Frauengeschichten und lässt nichts anbrennen. Das ändert sich, aber er auf Avery trifft. Das Knistern zwischen den beiden war für mich von Anfang an spürbar und es war so schön zu sehen, wie liebevoll Cade sich um Avery, aber auch Hailey bemüht.
Redwood ist eine Kleinstadt, in die ich sofort ziehen würde. Man fühlt sich da unglaublich wohl, denn auch die Menschen dort sind super herzlich. Die Geschichte konnte mich auch ohne großes Drama emotional total berühren und lädt dazu ein, sich mit einem Tee oder Kaffee aufs Sofa zu kuscheln. Für mich ein wundervoller Roman mit tollem Setting und Charakteren. Am Ende sind sogar ein paar Tränen geflossen.
Von mir gibt es 5/5✨ und eine klare Leseempfehlung für diese Reihe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.04.2021

eine berührende Geschichte

0

Cover
Das Cover ist etwas ganz besonderes, wie ich finde. Es versetzt einen sofort in die Stimmung, die man auch beim Lesen die meiste Zeit über hat. Es wirkt so unglaublich liebevoll gestaltet mit den ...

Cover
Das Cover ist etwas ganz besonderes, wie ich finde. Es versetzt einen sofort in die Stimmung, die man auch beim Lesen die meiste Zeit über hat. Es wirkt so unglaublich liebevoll gestaltet mit den vielen Bildern und man fühlt sich sofort wohl wenn man es ansieht. Das Cover ist auf jeden Fall einzigartig und wird mir noch lange im Gedächtnis bleiben. Man könnte es sich ewig ansehen, weil es einfach so wunderschön ist und man immer wieder neue Details auf den Bildern entdeckt. Man kommt durchs betrachten einfach sofort in so eine Wohlfühl und Zuhause Stimmung

Schreibstil
Den Schreibstil fand ich besonders am Anfang ein wenig kompliziert. Ich wusste zuerst nicht, aus wessen Sicht erzählt wird. Nach ein paar Kapiteln hatte ich mich aber daran gewöhnt und dann war das Buch wirklich schön und angenehm zu lesen. Auch die Stimmung in der Geschichte war einfach magisch. Ich habe mich die ganze Zeit über so wohl gefühlt mit der Stadt und ihren Bewohnern.

Charaktere
Die Charaktere waren alle fantastisch.
In Cade, den attraktiven Tierarzt, habe ich mich selbst ein bisschen verliebt. Er ist einfach unendlich süß. Wie er mit den Tieren umgeht, kleine Kätzchen rettet und sie auf seine Schulter setzt. Wie er verletzte Welpen rettet und wie er mit Hailey und ihrer Krankheit umgeht. All das hat ihn zu etwas ganz besonderem gemacht und mein Herz wirklich stark berührt. Als wäre das nicht schon genug hat er sich auch noch so fantastisch um Avery gesorgt. Nach ihrer schrecklichen Ehe hat er ihr geholfen Stück für Stück ihr Selbstvertrauen zurückzugewinnen und die Schutzmauern um ihr Herz einzureißen. Um ihn vollkommen perfekt zu machen hat er wenn es um Avery geht auch noch so eine zauberhafte unsichere Seite an sich.
Avery selbst habe ich auch direkt in mein Herz geschlossen. Sie musste in ihrer Ehe einiges aushalten und hat sich immer ganz allein um ihre autistische Tochter gekümmert. An jeder Stelle verstand ich es, wenn ihr Dinge zu schnell gingen oder sie überfordert haben. Nie hatte ich irgendwie das Gefühl, dass sich die Geschichte im Kreis dreht oder fand das Verhalten nervig. Es hat perfekt gepasst.
Die beiden Brüder von Cade mochte ich ebenso gerne wie Hailey. Sie alle wurden sie liebevoll gestaltet und ich freue mich sehr darauf in den nächsten beiden Büchern mehr über ihre Geschichten (insbesondere die Taubheit und den Verlust der Ehefrau) zu erfahren. Wie Hailey in Redwood immer glücklicher wurde und wie sie Cade mochte, war einfach magisch.
Der ganze Rest der kleinen Stadt war genauso toll. Alle haben sich sofort um die beiden Neuankömmlinge gekümmert und waren unendlich freundlich und hilfsbereit. Wie sie Avery und Cade verkuppeln wollten war einfach zu süß.
Ja, irgendwie waren die Charaktere einfach perfekt aber das fand ich nie störend. Es passt so gut zu dieser Geschichte. In einer normalen Stadt, gäbe es natürlich irgendwelche doofen Leute, in Redwood ist das nicht so. Aber brauchen Bücher nicht ein bisschen Fantasie? Ich fand es perfekt.

Handlung
Die Handlung war genau wie die Charaktere und die Stadt. Einfach zuckersüß und berührend. Die meiste Zeit dachte ich einfach nur: Oh mein Herz
Es war einfach alles so wundervoll. Es gab einfach alles. Romantik, Humor, freche Tiere (der Vogel ist so genial), süße verletzte Tiere deren Schicksal das Herz berührt, wundervolle Landschaften........
Cade und Avery sind so zauberhaft als Paar.


Fazit
Eine sehr bewegende Geschichte in einer märchenhaften Kleinstadt. Das Buch hat wirklich mein Herz berührt und ist ein totales Herzensbuch!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere