Cover-Bild Redwood Love – Es beginnt mit einer Nacht

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 23.10.2018
  • ISBN: 9783499275401
Kelly Moran

Redwood Love – Es beginnt mit einer Nacht

Vanessa Lamatsch (Übersetzer)

Wie Hund und Katz Tierarzt Drake O‘Grady ist in Redwood aufgewachsen. Dieser kleine Ort an der Küste von Oregon ist sein Zuhause, hier hat er die schönsten, aber auch die schlimmsten Erfahrungen seines Lebens gemacht. Zoe Hornsby stand ihm dabei immer zur Seite. Sie ist die wichtigste Person in seinem Leben, auch wenn sie ihn öfter zur Weißglut bringt, als er zählen kann. Sie raubt ihm einfach den Verstand. Sodass er etwas vollkommen Verrücktes tut. Wie Zoe zu küssen ... Ein Ort zum Wohlfühlen, drei Tierärzte zum Verlieben.
Der finale Band der Redwood-Love-Trilogie

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.11.2020

Wiedermal wunderbar

0

Juhu endlich zurück in Redwood mit einer Pärchenkonstellation auf die ich schon in Band 1 hin gefiebert habe. Zoe und Drake, dem ältesten der Tierarztbrüder. Zoe kümmert sich um ihre demenzkranke Mutter ...

Juhu endlich zurück in Redwood mit einer Pärchenkonstellation auf die ich schon in Band 1 hin gefiebert habe. Zoe und Drake, dem ältesten der Tierarztbrüder. Zoe kümmert sich um ihre demenzkranke Mutter und Drake muss nach vier Jahren als Witwer wieder nach vorne schauen. Dabei bekommen die beiden natürlich tatkräftige Unterstützung der restlichen Redwood-Crew. Und so nimmt die Liebesgeschichte der beiden ihren Lauf.
Der Schreibstil ist wie gewohnt locker, flüssig und einfach zum Verlieben. Kelly Moran schafft es auch in Band 3 ihrer großartigen Reihe ein absolutes Wohlfühlsetting zu schaffen und die Gefühle zwischen den Zeilen sprechen zu lassen. Es hat sich mal wieder angefühlt als würde man nachhause kommen und alte Freunde wiedersehen. Perfekt für die Couch mit einer warmen Tasse Kakao. In diesem Band hat mir besonders der humorvoll, spitze Schlagabtausch zwischen Zoe und Drake gefallen und die besonderen Hintergründe die die beiden mitbringen. Diese fand ich wirklich sehr bewegend und gingen mir ein Ticken näher als der Background der vorherigen Pärchen. Irgendwie war für mich die Verbindung der beiden etwas wirklich Magisches, so übertrieben, dass im ersten Moment klingen mag. Die beiden umkreisen sich wie Katz und Maus und können die Anziehung zwischen ihnen einfach nicht aus dem Weg gehen. Auch immer wieder schön finde ich, dass man von den anderen beiden Brüdern und ihren Partnerinnen auch etwas mitbekommt. Und das Drachentrio ist natürlich wieder erste Sahne in Sachen verkuppeln. Das Ende war mir für Redwoodverhältnisse dann tatsächlich doch ein kleines bisschen zu übertrieben, aber der Rest der Geschichte und die wunderbare Atmosphäre die das Buch schafft, machen dass definitiv wieder wett.
Ich kann es nicht anders sagen, aber ich liebe diese Reihe einfach. Schon von Seite 1 an fühlt man sich wohl und taucht in die Geschichte ein. Die Gefühle sprechen zwischen den Zeilen und die Geschichte ist wie gewohnt humorvoll und sexy ohne dabei zu übertreiben. Auch hier wieder klare 5 von 5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.11.2020

Super schönes Wohlfühlbuch!

0

Der dritte und letzte Teil der Redwood Love Reihe, hat mir super gefallen!

Nachdem mir der erste Band mit Avery und Cade tatsächlich weniger gefallen hat, war ich schon skeptisch und habe überlegt, die ...

Der dritte und letzte Teil der Redwood Love Reihe, hat mir super gefallen!

Nachdem mir der erste Band mit Avery und Cade tatsächlich weniger gefallen hat, war ich schon skeptisch und habe überlegt, die Reihe überhaupt weiter zu lesen. Ein Glück habe ich es getan, denn Band 2 hat es mir dann total angetan. Band 3 hat mir aber mindestens genauso gut gefallen!

Die Charaktere sind einfach so toll beschrieben, sodass man sich in jeden einzelnen gut hineinversetzen kann. Besonders Drake hat mir total gut gefallen. Er ist so ein herzenslieber Mensch und wenn er liebt, dann mit vollstem Herzen. So einen Typen kann man sich nur im echten Leben wünschen.

Auch der Schreibstil ist total locker, sodass man regelrecht durch die Seiten hindurch fliegt.

Meinen Freunden habe ich die Reihe bereits empfohlen. Wer Redwood Love liest, sollte kein großes Drama erwarten, sondern einfach eine leichte Wohlfühlgeschichte für zwischendurch. Es passiert nicht sonderartig viel und man konnte auch voraussehen wie die Handlung ihren Lauf nehmen wird, aber das fand ich total okay so. Manchmal braucht es einfach eine leichte süße Liebesgeschichte. Und die findet man in dieser Reihe definitiv.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.11.2020

Der letzte der O´Gradys

0

Achtung! Enthält Spoiler!

Nachdem im ersten und zweiten Band Cade und Flynn ihre große Liebe gefunden haben, kommt im dritten Band Drake dran. Dieser hat seine Ehefrau Heather verloren und es fiel im ...

Achtung! Enthält Spoiler!

Nachdem im ersten und zweiten Band Cade und Flynn ihre große Liebe gefunden haben, kommt im dritten Band Drake dran. Dieser hat seine Ehefrau Heather verloren und es fiel im sehr schwer über ihren Tod hinweg zu kommen. Dabei geholfen hat ihm Zoe, eine Freundin von Drake und gleichzeitig auch die beste Freundin von Heather. Zoes Mutter hat Demenz, weshalb sich Zoe um sie kümmert und Drake hilft ihr oftmals dabei. Und so kommen die beiden sich näher.

Ich habe nach den ersten beiden Teilen keine spannende Geschichte erwartet, sondern eine Liebesgeschichte ohne große Konflikte oder Wenden. Vor allem nach dem zweiten Band, der mir ein wenig zu langatmig war, hatte ich Angst von dem Abschluss der Trilogie enttäuscht zu werden. Dies ist allerdings nicht der Fall gewesen.

Drake und Zoes Liebesgeschichte hatte meiner Meinung nach viel mehr Handlung als die vorherigen Teile. Zum einen sind da die Schuldgefühle, die die beiden gegenüber Heather hatten. Zum anderen hat Zoe Angst, Demenz zu bekommen und möchte Drake damit nicht belasten. Wie in dem zweiten Band gab es auch in diesem Teil ein ewiges Hin und Her der beiden und Zweifel daran, ob eine Liebe zwischen ihnen gut wäre. Allerdings konnte ich diese Zweifel in diesem Band nachvollziehen. Ich an ihrer Stelle hätte wahrscheinlich auch mit mir gehadert und mich gefragt, ob es die richtige Entscheidung wäre, eine Beziehung einzugehen. Die Geschichte war diesmal also meiner Meinung nach sehr authentisch und völlig verständlich.

Wie auch in den vorherigen Teilen war das Ende des Buches ziemlich vorhersehbar und abrupt, aber ich habe dieses Mal auch nichts anderes erwartet und mich am Ende sehr darüber gefreut, dass Drake und Zoe zusammen glücklich geworden sind!

Auch Redwood hat mich beim Lesen natürlich wieder total überzeugt. Es war schön, dass man alle Charaktere wiedergesehen hat und ihre Entwicklung beobachten konnte.


Fazit:

Ein gelungener Abschluss der Trilogie! Die Story hat mir sehr gut gefallen und ich freue mich darüber, dass auch der letzte der O´Grady Brüder sein Glück gefunden hat!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.11.2020

Wohlfühlbuch

0

Ich habe die Teile der Redwood-Reihe schnell verschlungen und sie meist sogar an einem Tag durchgelesen.

Auch beim 3. Band konnte ich es mir nicht nehmen lassen, es schnell zu beenden.

Ich komme nun ...

Ich habe die Teile der Redwood-Reihe schnell verschlungen und sie meist sogar an einem Tag durchgelesen.

Auch beim 3. Band konnte ich es mir nicht nehmen lassen, es schnell zu beenden.

Ich komme nun ganz gut mit dem Schreibstil zurecht. Ich musste mich ein bisschen daran gewöhnen, dass es nicht aus der Ich-Perspektive geschrieben ist.
Das Cover gefällt mir gut und es ist mal anderes und passt zu der Geschichte und zu Redwood.

Es ist ein absolutes Wohlfühlbuch und mich hat es gefreut, den 3.Bruder Drake und Zoe kennenzulernen.

Ich habe einen guten Einblick in Zoe's und Drake's Leben bekommen und es ist total anders, als ich es erwartet habe.
Dass seine Ex-Frau Heather noch eine sooo große Rolle spielt, auch für Zoe, habe ich nicht erwartet.

Es hat mich ein wenig traurig gemacht, dass Drake sich von dem Tod so lange runterziehen hat lassen. Avery schaffte es ja bereits, ihn ein bisschen aus dem Haus zu locken.

Ich bin dennoch froh und finde es mutig, dass er zusammen mit Zoe sein Heim umgestaltet, um einen "Neuanfang" zu wagen.

Zoe ist wunderbar und auch hier erkennt man, dass sie im inneren etwas ganz anderes fühlt, als wie sie es nach außen hin transportiert.
Sie liebt Drake eigentlich schon eine halbe Ewigkeit und hat immer Rücksicht auf ihre beste Freundin genommen.

Sie ist ein sehr rücksichtsvoller Mensch. Zudem kümmert sie sich auch noch um ihre kranke Mutter, was sie sämtliche Nerven kostet. Sie gibt so unendlich viel und denkt dabei überhaupt nicht an sich.

Ich gönne den beiden ihr Glück so sehr!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.09.2020

Emotional wunderschön

0

Wie Hund und Katz
Tierarzt Drake O‘Grady ist in Redwood aufgewachsen. Dieser kleine Ort an der Küste von Oregon ist sein Zuhause, hier hat er die schönsten, aber auch die schlimmsten Erfahrungen seines ...

Wie Hund und Katz
Tierarzt Drake O‘Grady ist in Redwood aufgewachsen. Dieser kleine Ort an der Küste von Oregon ist sein Zuhause, hier hat er die schönsten, aber auch die schlimmsten Erfahrungen seines Lebens gemacht. Zoe Hornsby stand ihm dabei immer zur Seite. Sie ist die wichtigste Person in seinem Leben, auch wenn sie ihn öfter zur Weißglut bringt, als er zählen kann. Sie raubt ihm einfach den Verstand. Sodass er etwas vollkommen Verrücktes tut. Wie Zoe zu

Ich mag drake seit band 1 und fand das mörische an ihn sehr intressant. Man wird ja nicht ohne Grund so. Deswegen habe ich mich auf seine Geschichte gefreut.

Ich spoiler nicht daher weise ich auf den klappentext.
Der Schreibstil ist nach wie vor sehr flüssig und man kommt sofort in die Geschichte rein. Super schönes Finale

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere