Cover-Bild Die Tore der Welt

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Bastei Lübbe
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: historischer Roman
  • Genre: Romane & Erzählungen / Historische Romane
  • Ersterscheinung: 17.03.2009
  • ISBN: 9783838701134
Ken Follett

Die Tore der Welt

Roman
Rainer Schumacher (Übersetzer), Dietmar Schmidt (Übersetzer), Jan Balaz (Illustrator)

England im Jahre 1327. Vier junge Menschen versuchen in England ihr Glück zu machen: der rebellische Merthin, ein Nachfahre des großen Baumeisters Jack. Sein Bruder Ralph, der in den Ritterstand aufstrebt. Das Mädchen Caris, das sich nach Freiheit sehnt. Und Gwenda, die Tochter eines Taglöhners, die nur der Liebe folgen will.

Und da ist noch Godwyn, ein aufstrebender Mönch, der nur ein Ziel vor Augen hat. Er will Prior der Abtei von Kingsbridge werden. Um jeden Preis.

Die lang ersehnte Fortsetzung des Weltbestsellers Die Säulen der Erde

Auch als Hörbuch bei Lübbe Audio

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.05.2018

Tolle Fortsetzung zu "Die Säulen der Erde" - kann aber damit nicht ganz mithalten

0

Einen ganz kleinen Einblick in die Handlung gibt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:

Dieses gut 1300 Seiten starke Werk kann überzeugen. Wie aber bereits in der Überschrift ...

Einen ganz kleinen Einblick in die Handlung gibt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:

Dieses gut 1300 Seiten starke Werk kann überzeugen. Wie aber bereits in der Überschrift gesagt, kann es die absolute Spitzenklasse des Vorgängerbandes nicht vollständig bestätigen.

Die Handlung spielt ca. 200 Jahre später so dass der Autor hinsichtlich der Protagonisten völlig neue Wege einschlagen konnte. Die Personen aus "Die Säulen der Erde" kommen nur minimal in der Erinnerung der neuen Protagonisten kurz vor. Klar, spielt die Handlung wieder in Kingsbride und ist schwerpunktmäßig in der dortigen Prioren und der Kathedrale angesiedelt. Ein "roter Faden" der im ersten Band durch den Bau der Kathedrale gegeben war ist in diesem zweiten Band nur schwer zu finden. Die Handlung befasst sich im Wesentlichen mit dem Lebensweg von 4 Hauptpersonen von der Kindheit bis in´s hohe Alter.

Die Schreibweise ist wieder hervorragend und gewürzt mit viel mittelalterlichem Kolorit. Das hat erneut viel Lesespass bereitet.
Mir hat das Buch vielFreude bereitet und ich habe mich - trotz des leichten Abfalls gegenüber "Die Säulen der Erde" für knappe 5 Sterne entschieden.