Cover-Bild Kingdom of the Wicked – Der Fürst des Zorns
(57)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Romance
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 28.04.2022
  • ISBN: 9783492706810
Kerri Maniscalco

Kingdom of the Wicked – Der Fürst des Zorns

Eine düster-romantische Enemies-to-Lovers-Geschichte, die man nicht aus der Hand legen kann
Diana Bürgel (Übersetzer), Julian Müller (Übersetzer)

Zwei Schwestern. Ein brutaler Mord. Ein Racheplan, der die Hölle selbst entfesseln wird … und eine berauschende Liebesgeschichte.

Als die junge Hexe Emilia ihre Zwillingsschwester Vittoria ermordet vorfindet, bricht für sie eine Welt zusammen. Zutiefst schockiert will sie Rache üben – koste es, was es wolle. Selbst wenn sie dafür verbotene dunkle Magie einsetzen muss, die sie in die Gefahr bringt, von Hexenjägern enttarnt zu werden. Auf ihrer Suche nach dem Mörder trifft Emilia auf Wrath, einen der sieben dämonischen Höllenfürsten, vor denen sie von klein auf gewarnt wurde. Wrath behauptet, auf Emilias Seite zu stehen. Doch kann man einem leibhaftigen Höllenfürsten trauen, selbst wenn er noch so gut aussieht?

Der atemberaubende Auftakt der gefeierten »Kingdom of the Wicked«-Reihe - jetzt auf Deutsch!

Band 1: Kingdom of the Wicked – Der Fürst des Zorns
Band 2: Kingdom of the Wicked – Die Königin der Hölle

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.05.2022

Fantasybuch mit Sogwirkung

0

„Kingdom of the Wicked“ wird zur Zeit richtig gehyped und nachdem ich es jetzt gelesen – nein: verschlungen – habe, behaupte ich: zu Recht!

Hexen- und Dämonengeschichten lese ich wirklich gerne, aber ...

„Kingdom of the Wicked“ wird zur Zeit richtig gehyped und nachdem ich es jetzt gelesen – nein: verschlungen – habe, behaupte ich: zu Recht!

Hexen- und Dämonengeschichten lese ich wirklich gerne, aber so eine wie diese habe ich noch nicht gelesen.

Die Idee mit dem Königreich der Wicked fand ich super! Jede von den sieben Todsünden wird von einem Höllenfürsten bzw. Prinzen verkörpert.

Von der ersten Seite an war ich von der besonderen Atmosphäre der Geschichte gefangen, was an dem besonderen Schreibstil der Autorin liegt: sie hat mich ganz klar verhext!

Ich liebe das italienische Setting. Das Buch spielt in Palermo und man spürt die sizilianischen Einflüsse: Familie und Essen werden in der Story ganz groß geschrieben. Nur so als Tipp: Man sollte das Buch wirklich nicht hungrig lesen, das Kochbuch zu der Geschichte würde ich sofort kaufen! Besonders ist noch, dass im Buch zahlreiche italienische Begriffe verwendet werden und das südländische Flair so noch vollkommener machen.

Das Buch wird aus der Sicht von Emilia erzählt. Sie ist eine tolle Protagonistin, die im Laufe der Geschichte mehr und mehr über sich hinauswächst und mich das eine oder andere Mal überrascht hat. Sie ist eine starke junge Frau, die authentisch rüber kommt und sich von der grauen Maus zu einer starken Ermittlerin entwickelt.

Wrath, der Fürst des Zorns, ist als einer der sieben Höllenfürsten ein echt interessanter Typ, der nicht so leicht zu durchschauen ist. Hinzu kommt, dass Wrath einfach hot, hot und hotter ist und wohl jede Frau mit in die Hölle nehmen könnte…

Die Spannung und das Knistern zwischen Emilia und Wrath war jederzeit spürbar und es ist eine tolle Haters-to-Lovers-Geschichte geworden, die mit amüsanten, teils ironischen und teils sarkastischen Dialogen daherkommt.

Das Ende war ein fieser Cliffhanger, ich dachte nur: Nein, hat sie das wirklich unterschrieben?

Stellenweise war ich in dem Buch etwas verwirrt: Manche Dinge passieren so plötzlich und ohne Erklärung und ich hätte mir etwas mehr Hintergrundwissen gewünscht, vor allem bei den hexischen Ritualen. Gut, dass der zweite Teil bald rauskommt und ich von allem mehr bekomme!

„Kingdom of the Wicked – der Fürst des Zorns“ ist einfach spannend, magisch, überraschend und besitzt Sogwirkung! Meiner Meinung nach ist es ein Muss für alle Fantasy-Liebhaber!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.05.2022

Fesselnde Fantasy Geschichte mit italienischem Flair

0

19. Jahrhundert – Italien. Die Zwillingsschwestern Emilia und Vittoria sind Hexen. Durch ihre Nonna wissen die beiden, dass man sich von dunkler Magie und den Wicked, den sieben Höllenfürsten, fernhalten ...

19. Jahrhundert – Italien. Die Zwillingsschwestern Emilia und Vittoria sind Hexen. Durch ihre Nonna wissen die beiden, dass man sich von dunkler Magie und den Wicked, den sieben Höllenfürsten, fernhalten sollte. Kurz nach dem 18. Geburtstag der Schwestern wird Vittoria auf grausame Weise ermordet. Emilias Rachefeldzug beginnt.
Eine fesselnde Fantasy-Geschichte, mit italienischem Flair, Magie, einer starken Protagonistin, Höllenfürsten und furchteinflößende Gestalten. Beim Lesen habe ich mitgefiebert, wer der Mörder sein könnte und ob Emilia es lebend aus den verschiedenen Situationen herausschafft. Pageturner sind garantiert!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.05.2022

langsame Entwicklung trifft auf geballte Feuerkraft

0

Meinung
Hier hat mich eindeutig der Buchschnitt und das Cover gelockt. Auf den Klappentext habe ich erst viel später geachtet und war bei der Erlösung umso gespannter, ob dieser tatsächlich meinen Nerv ...

Meinung
Hier hat mich eindeutig der Buchschnitt und das Cover gelockt. Auf den Klappentext habe ich erst viel später geachtet und war bei der Erlösung umso gespannter, ob dieser tatsächlich meinen Nerv treffen würde.

Emilia war für mich eine schwierige Protagonistin. Sie ist unentschlossen und es war schwer mich in ihre Gedanken, Emotionen und Situationen hinein zu versetzen, da sie besonders hinsichtlich ihrer Handlungen sehr sprunghaft gewesen ist.

Wrath hingegen schaffte es mich von ersten Moment an in seinen Bann zu ziehen. Er ist anziehend, ein klein wenig geheimnisvoll, aber ebenso auch emotional und in gewisser Weise auch tiefgründig.

Die Handlung war zunächst geprägt von der Beziehung der Beiden, welche für mich ein wenig die eigentliche Magie und die Dunkelheit in den Hintergrund rückten. Doch was wäre ein Werk ohne Überraschungen? Hier passierte das mit einem gewaltigen inhaltlichen Bruch, der mich ins Staunen versetzte. Nicht mehr die Romanze war im Fokus, sondern von einer Seite zur Anderen vielmehr die Intrigen und Machtspielen, welchen auch ich mich nicht entreißen konnte. Spannung, Emotionen, Gänsehautmomente all das prasselte mir unrplötzlich entgegen und ließ mich das Buch mit leuchtenden Augen beenden.

Fazit
Ein Auftakt, welcher sich für mich zunächst langsam entwickelt hatte, aber dann umschlug zu einem wahren Feuerwerk. Ich bin schon voller Sehnsucht auf die Fortsetzung und gespannt darauf zu erfahren, welche dunklen Geheimnisse darin lauern. 5 von 5 Sternen

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.05.2022

Wow

0

Ich habe mich so gefreut, dass diese Reihe ins Deutsche übersetzt wird.

Während ich anfangs doch recht langsam in die Geschichte kam, so machte es nach etwas mehr als 100 Seiten plötzlich klick und ich ...

Ich habe mich so gefreut, dass diese Reihe ins Deutsche übersetzt wird.

Während ich anfangs doch recht langsam in die Geschichte kam, so machte es nach etwas mehr als 100 Seiten plötzlich klick und ich war wie gefesselt.

Das Wordbuildung ist einfach klasse. Die Dialoge zwischen Wrath und Emilia sind einfach zum Niederknien. Und, bei Blut und Knochen, dieses Ende...

Emilia, die bisher eher vorsichtige und zurückhaltende Hexe, vergisst nach dem Tod ihrer Zwillingsschwester alle Vorsicht und will nur noch Rache. Es ist faszinierend, wie sie sich genau an diesem Wunsch festhält und alle Widrigkeiten, die sich ihr in den Weg stellen meistert. Ganz voran natürlich der Umgang mit dem Höllenfürsten Wrath.

Wrath ist von Anfang an absolut undurchschaubar, rätselhaft. Abgrundtief böse? Da hab ich echt hin und her überlegt, ob man das so sagen kann. Er hat Dinge getan, die das sofern bejahen. Und andere Dinge, die dagegen sprechen. Er ist nicht ganz ehrlich und auch nicht unbedingt vertrauenswürdig. Aber er ist ein Höllenfürst, der ebenso auf Emilia angewiesen ist wie sie auf ihn.

Ich muss ehrlich sagen, den Mörder hatte ich schnell enttarnt, der Showdown zum Schluss war aber trotzdem richtig spannend.

Im Mittelpunkt der Geschichte steht hier die Suche nach dem Mörder von Vittoria, die Schwester Emilias. Auf dieser Suche lernt sie die Welt, in der sie bereits aufgewachsen und in die sie hineingewachsen ist, mit anderen Augen kennen. Welche Vorurteile, Mythen und Legenden stimmen? Welche sind im Grjnd ganz anders?

Es macht soviel Spaß, Wrath und Emilia auf ihrem Weg zu begleiten. Die zarte Verbundenheit beider, die sich nur langsam entwickelt, gipfelt nicht sofort in einer übertriebenen Liebesgeschichte. Dennoch oder eher genau deswegen mochte ich ich komplette Dynamik des Buches so sehr.

Obwohl englischsprachige Fantasy mein sprachlicher Endgegner ist, will ich sehr gern Band 2 auf Englisch lesen. Weil ich wissen muss, wie es weitergeht. Vor September.

Ein absolutes Jahreshighlight für mich.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.05.2022

Ein tolles Fantasybuch mit düsteren Vibes

0

𝒵𝓊𝓈𝒶𝓂𝓂𝑒𝓃𝒻𝒶𝓈𝓈𝓊𝓃𝑔:
Die Geschichte handelt von Emilia, deren Zwillingsschwester brutal ermordet wurde. Um den Mörder zu finden, beschwört sie den Höllenfürsten Wrath, obwohl der Kontakt zu solchen „Kreaturen“ ...

𝒵𝓊𝓈𝒶𝓂𝓂𝑒𝓃𝒻𝒶𝓈𝓈𝓊𝓃𝑔:
Die Geschichte handelt von Emilia, deren Zwillingsschwester brutal ermordet wurde. Um den Mörder zu finden, beschwört sie den Höllenfürsten Wrath, obwohl der Kontakt zu solchen „Kreaturen“ verboten ist…

ℰ𝒾𝑔𝑒𝓃𝑒 ℳ𝑒𝒾𝓃𝓊𝓃𝑔:
Die Geschichte hat mir gefallen, weil man als Leser*in gut in die Geschichte hineingeführt wird. Die Mordfälle und die düsteren Vibes sorgen für schöne Lesestunden und lassen auf Teil 2 hoffen.

ℱ𝒶𝓏𝒾𝓉:
Alles in allem ein tolles Fantasybuch mit düsteren Vibes.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere