Cover-Bild Selection

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 368
  • Ersterscheinung: 22.01.2015
  • ISBN: 9783733500306
Kiera Cass

Selection

Angela Stein (Übersetzer)

Die Chance deines Lebens?

35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 326 Regalen.
  • 5 Mitglieder lesen dieses Buch aktuell.
  • 172 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.
  • Dieser Titel ist das Lieblingsbuch von 81 Mitgliedern.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.04.2019

In den Bann gezogen

0

Ich hab schon vor längerer Zeit das Buch Selection von Kiera Cass gelesen und möchte euch heute eine kleine Rezension schreiben.

35 Mädchen und 1 Prinz. America wird ausgewählt und hat nun die Chance ...

Ich hab schon vor längerer Zeit das Buch Selection von Kiera Cass gelesen und möchte euch heute eine kleine Rezension schreiben.

35 Mädchen und 1 Prinz. America wird ausgewählt und hat nun die Chance die Prinzessin von Illea zu werden, wenn Sie es schafft das Herz des Prinzen Maxon zu erobern. Allerdings kommt Sie, im Gegensatz zu den anderen Auserwählten, aus der Unterschicht.

Ich finde das Buch von Anfang bis Ende spannend. Mich hat es von den ersten Seiten an gefesselt, da es sehr gut geschrieben ist und sich gut und flüssig lesen lässt. Ich konnte meiner Vorstellungskraft vollen Lauf lassen. Ich konnte mich voll uns ganz in die Charakteren hineinversetzen. Die Story ist so wunderbar. Ich liebe dieses Buch.

Veröffentlicht am 15.04.2019

Auftakt der Selection-Reihe

0

Als Fan von Jugendbücher-Dystopien wie Panem wurde ich auf dir Selection-Reihe aufmerksam und bin nach dem ersten Band überaus angetan!
In einer ungerechten Welt, in der es extreme Standesunterschiede ...

Als Fan von Jugendbücher-Dystopien wie Panem wurde ich auf dir Selection-Reihe aufmerksam und bin nach dem ersten Band überaus angetan!
In einer ungerechten Welt, in der es extreme Standesunterschiede gibt, wird die Protagonisten einer einmaligen Möglichkeit zu teil: Sie wird Teil der Außerwählten, die um das Herz des Prinzen wetteifern dürfen. Doch was sagt ihr Herz eigentlich? Denn in der Heimat gibt es eine Person, für den ihr Herz schlägt, doch den sie nicht lieben darf, da zwischen ihnen Standesunterschiede stehen.
Hier kommen Romantiker definitiv auf ihre Kosten - ich werde auf jeden Fall weiterlesen mit Band Nummer 2!

Veröffentlicht am 12.04.2019

Ein modernes Märchen!

0

Ich wurde schon vor einigen Jahren in einem Buchladen auf dieses Buch aufmerksam, sodass es auf mein Regal wanderte - zu meiner Schande muss ich aber gestehen, dass ich es dann vergessen und erst durch ...

Ich wurde schon vor einigen Jahren in einem Buchladen auf dieses Buch aufmerksam, sodass es auf mein Regal wanderte - zu meiner Schande muss ich aber gestehen, dass ich es dann vergessen und erst durch Zufall wiederentdeckt habe. Und das war definitiv eine gute Entdeckung!

Kiera Cass entführt den Leser nach Illéa, einem Land, das auf dem heutigen Gebiet der USA existiert und auch etwas mit den Vereinigten Staaten zu tun hat. In der Königsfamilie des Landes gibt es Maxon, einen - um ein wenig ins Mittelalter, der typischen Märchenepoche zu schweifen - Kronprinzen im heiratsfähigen Alter. Um die Verbundenheit des Volkes mit der Königsfamilie zu stärken, ist es Tradition, dass ein bürgerliches Mädchen zur Prinzessin und späteren Königin wird. Verfolgt von tausenden Kameras und Bürgern Illéas an den Bildschirmen soll Maxon seine Erwählte während einer Castingshow finden, wozu jeweils ein Mädchen aus den 35 Provinzen des Landes ins Schloss eingeladen wird, um um die Gunst des Prinzen zu feilschen. Eines dieser Mädchen ist America Singer, die aus einer niedrigen Kaste stammt, für die Hunger immer schon ein Thema war und die sich aus vielen Gründen gezwungenermaßen für das Casting anmeldet und schließlich ausgewählt wird.

Was man schon vom Cover her vermuten könnte, bestätigt sich in den ersten Kapiteln des Buches: man befindet sich in einem Märchen, denn auch wenn die von Grimmschen Erzählungen bekannten Elemente wie die Düsterkeit des Mittelalters oder das 'Es war einmal' fehlen, ist da ein Mädchen von niederer Herkunft, das in Berührung mit einer Adelsfamilie gerät. Tatsächlich schafft es Kiera Cass, eine solche Welt zu erschaffen, ihr prägnanter Schreibstil aus Sicht Americas vermittelt in einer Art der Berichtform sehr schnell einen Eindruck davon, wie es sich in Illéa leben lässt.
Die Geschichte, die sich rund um America und Maxon entwickelt, ist schlüssig, wenn auch leider zweifelhaft oberflächlich beschrieben, womit ich zu den Punkten komme, die leider keinen fünften Stern zuließen: für mein Empfinden fehlt der wirkliche Tiefgang hinter dem Ganzen - und das ist nicht dem Genre geschuldet. Es werden, auch bedingt durch die gewählte Erzählperspektive, leider nur Gedanken und Beobachtungen Americas geschildert - Absätze, während derer erklärende Passagen eingeschoben werden, sucht man leider vergebens. So blieb mir oft nichts anderes übrig, als die fehlenden Details selbst festzulegen. Leider geht durch die oberflächliche Erzählweise der Spannungsbogen verloren, so richtig konnte ich nicht mitfiebern. Ich hätte mir ab und an tiefere, nähere Beschreibungen gewünscht, genauso wie ich es schön gefunden hätte, wären die Dialoge in der Übersetzung besser auf die deutsche Sprache abgestimmt worden, so manches Mal störten mich geschwollene Ausdrucksweisen, die niemals im Sprachgebrauch Einzug halten würden.

Allerdings hat man mit 'Selection' tatsächlich ein besonderes Buch vor sich, da es diese Art von Dystopie nicht häufig gibt. Alle, die gern träumen sollten sich nach Illéa entführen lassen!

Veröffentlicht am 02.03.2019

Buchempfehlung für jung und alt

0

Meine Mama hat mir dieses Buch empfohlen und ich muss mich unbedingt für diesen Tipp bei ihr bedanken.
Der leichte und lockere Schreibstil ist so angenehm, dass man gleich in die Geschichte eintaucht. ...

Meine Mama hat mir dieses Buch empfohlen und ich muss mich unbedingt für diesen Tipp bei ihr bedanken.
Der leichte und lockere Schreibstil ist so angenehm, dass man gleich in die Geschichte eintaucht. America ist so reif für ihr Alter und wahnsinnig symphatisch. Sie hat eine sehr starke Persönlichkeit und weiß was sie will. Nebenbei ist sie lustig, schlagfertig und so authentisch.
Die anderen Protagonisten wurden ebenfalls sehr realistisch beschrieben und man baut für alle eine ende Bindung auf.
Ich habe das Buch in wenigen Tagen durchgelesen. Ich finde das Kaste-System sehr faszinierend, wodurch sich das Buch auch von anderen typischen Liebesgeschichten abhebt. Es ist kein kitschiges Liebesroman, sondern hat auch Tiefgang.
Neben der Liebe wird auch die Menschlichkeit hinterfragt, Nächstenliebe, Mut, Wagnis, Freundschaft und Macht. Ein wirklich tolles Buch!

5 von 5 Sterne

Veröffentlicht am 19.02.2019

Gelungener Auftakt

0

Illeás Thronfolger Maxon sucht eine Prinzessin welche an seiner Seite bald über Illeá herrschen wird. Diese soll aus dem Volk stammen, damit die unteren Kasten abgelenkt von ihrem Leben abgelenkt werden, ...

Illeás Thronfolger Maxon sucht eine Prinzessin welche an seiner Seite bald über Illeá herrschen wird. Diese soll aus dem Volk stammen, damit die unteren Kasten abgelenkt von ihrem Leben abgelenkt werden, gibt es eine Castingshow. Der Prinz hat aus 35 "zufällig" gewählten Mädchen die Chance seine zukünftige Frau zu finden.
America ist eine 5 und Prinz Maxon ist eine 1. Für sie ist das Casting endlich die Chance aus der 5 Kaste aufzusteigen und ihre Familie ein einfacheres Leben, ohne Armut, zu ermöglichen. Wie weit wird sie dafür gehen und kann sie es schaffen ihre Jugendliebe zu vergessen?

Das Cover ist zwar hübsch, aber mich persönlich hat es nie wirklich angesprochen. Auch den ganzen Selection Hype habe ich geflissentlich ignoriert. Nun habe ich aber das erste Buch gelesen und die anderen vier gleich bestellt.

America ist ein wahnsinnig interessanter Charakter. Ihr Ziel bei diesem Casting ist es nicht Ruhm und eventuell eine Krone zu bekommen, sondern sie will nur ihrer Familie Geld zukommen, denn ihre Familie bekommt eine Vergütung solange America im Rennen ist.
Sie ist ganz anderes als viele der anderen Mädchen. Am Anfang des Buches mochte ich sie sehr sehr gerne und dann fing es an ein wenig anstregend zu werden. Wem soll sie nur ihr Herz schenken? Sie ist ein wenig naiv und man ahnt schon an dieser Stelle, dass sich ihre Entscheidungsfreudigkeit über die nächsten zwei Bücher bemerkbar machen wird.

Ein wenig Spannung kommt allerdings durch die Rebellenangriffe auf. Auch ist es sehr amüsant zu erleben, wie America versucht sich am Hofe zu behaupten, da sie aus einer niedrigen Kaste stammt, hat sie nicht viel Ahnung von dem Regeln der höheren Kasten.

Der Schreibstil lässt sich gut Lesen. Er ist flüssig, einfach und an einigen Stellen muss man einfach lachen. Man erlebt die Gedanken von America haut nahe mit.

"Selcetion" ist ein interessantes Buch. Da man ja irgendwie schon weiß, wie die Wahl von Maxon aussieht, interessiert mich eher, was im Königsreich schief läuft und wie America darauf reagiert.

Leseempfehlung.