Cover-Bild Selection
(18)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,99
inkl. MwSt
  • Verlag: FISCHER Sauerländer
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 368
  • Ersterscheinung: 01.02.2013
  • ISBN: 9783737361880
Kiera Cass

Selection

Angela Stein (Übersetzer)

Die Chance deines Lebens? 35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe? Ausgezeichnet mit dem Landshuter Jugendbuchpreis 2014

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.05.2017

Einfach ein bezauberndes Buch, was mich schnell gefesselt hat. :)

0

Zum Cover: Das Cover finde ich sehr ansprechend. Besonders die Farbe zu den roten Haaren gefällt mir gut. Was ist das bitte für ein tolles Kleid?

Zum Inhalt: Ich kam schnell in die Geschichte rein. Die ...

Zum Cover: Das Cover finde ich sehr ansprechend. Besonders die Farbe zu den roten Haaren gefällt mir gut. Was ist das bitte für ein tolles Kleid?

Zum Inhalt: Ich kam schnell in die Geschichte rein. Die Kapitel sind ungefähr 15 Seiten lang, und normal beschriftet. Gerade bei diesem Buch hätte ich mich aber über Überschriften gefreut. Das hätte man mit Sicherheit gut einbauen können.

Diese ganze Geschichte hat mich erst an „Die Tribute von Panem“ erinnert, dann an „Plötzlich Prinzessin“ und auf einmal an „Der Bachelor“ (diese RTL Sendung, die ich einfach scheußlich finde). Ich wusste daher nicht so recht was ich davon halten sollte.
Was mir etwas gefehlt hat war Spannung. Es ist nicht unglaublich aufregend und mittlerweile weiß man ja schon viel über die Bücher, aber irgendwie hat mich das Buch doch gefesselt. Ich wollte unbedingt wissen, wer zunächst aus dem Wettbewerb fliegt oder wer überhaupt ausgewählt wurde. Liebe und Eifersucht kamen auf jedenfalls nicht zu kurz!
Die Protagonistin America Singer war mir mit ihrer aufopferungsvollen Art direkt sympathisch und auch im weiteren Verlauf des Buches mochte ich sie immer mehr. Sie ist so bodenständig und hatte oft genau die gleichen Gedanken wie ich. Einfach ein toller Charakter!

Ich möchte nicht zu viel verraten, aber ich würde in den Armen des Prinzen einfach so dahin schmelzen. Das musste nun einfach raus!

Auch ich habe nun endlich dieses Buch gelesen und freue mich schon sehr auf Band 2, der schon auf meinem SuB liegt.

Fazit: Für alle Prinzessinenliebhaberinnen genau das richtige Buch. Obwohl es nicht mega aufregend war bekommt es von mir 5/5 Sternchen, da es mich dennoch total fesseln konnte.

Veröffentlicht am 28.03.2017

Eine traumhafte Geschichte beginnt...doch zu welchem Preis?

0

Ich wurde von diesem Buch, von dieser Geschichte total verzaubert. Es hat mich total in seinen Bann gezogen!

Fazit:

Ich liebe dieses Buch. Ich liebe Bücher wo es um Castings geht. Das Buch erinnert mich ...

Ich wurde von diesem Buch, von dieser Geschichte total verzaubert. Es hat mich total in seinen Bann gezogen!

Fazit:

Ich liebe dieses Buch. Ich liebe Bücher wo es um Castings geht. Das Buch erinnert mich an den Bachelor. Ich wurde von der Geschichte rund um America verzaubert. In mir lief ein Kinofilm ab. Ich drehte sozusagen meinen eigenen Film zu Selection. Alles wurde so lebendig und real beschrieben, ein Gefühl als wäre man dabei, als würde man alles live beobachten.

Von der ersten bis zur letzten Seite, hat mich das Buch in eine Welt verzaubert, in die Welt von America. Schon alleine die Auswahl war spannend. Unter was für Bedingungen sie lebten, in was für Kategorien sie sozusagen eingeteilt werden und dort lebten. Alles sehr interessant. Man merkt da stecken so tolle Ideen drinnen. Alles nicht so einfach, wenn die große Liebe aus einer anderen Schicht kommt. Erlaubt ist das nur auf Umwegen! America wurde erwählt, eine von 35 Mädchen zu sein, die sich das Herz des Prinzen Maxon erobern könnte. America hatte nicht die Absicht daran teilzunehmen.

Was wird im Palast passieren. Welche Mädchen kämpfen auch um das Herz des Prinzen? Wird es Intrigen geben? Aufjedenfall! Es war so spannend zu lesen, wie America sich Prinz Maxon nähert. Es war wirklich sehr spannend und aufregend. America kommt immer weiter, aber warum, wo sie doch garnicht will! Ach, es war so toll, die Wandlung ihrer Gefühle mitzuerleben. Auch die des Prinzen, wer wohl seine Favoritin ist? Und was ist mit ihrer Liebe Aspen? Da wird man noch einige Überraschungen erleben. Was man nicht alles tut, damit es der eigenen Familie besser geht, aber zu welchem Preis? Jede Seite ist es Wert selbst gelesen zu werden.
Die Autorin hat hier eine tolle Geschichte geschrieben. Eine die mich verzaubert hat. Ich weis garnicht was ich noch schreiben soll, nur das ich das Buch liebe!

Der Schreibstil ist locker und leicht. Die Charaktere sind ihr besonders gut gelungen. Jeder auf seiner Art besonders!

Das Cover find ich echt schön! Ein Mädchen in einem tollen Kleid in Grün. Was verbirgt sich hinter diesem Mädchen, welches Schicksal wird sie erfahren? Ich finde allgemein die Cover der Reihe toll. Ein echter Hingucker!

Veröffentlicht am 25.03.2017

Der Bachlor meets Fantasy

0

America ist ein ganz normales Mädchen, dass mit seiner Familie, die allesamt mit künstlerischen Arbeiten den Unterhalt verdienen, im Staat Illeà lebt. Nichts besonderes - bis zu dem Tag, an dem der Brief ...

America ist ein ganz normales Mädchen, dass mit seiner Familie, die allesamt mit künstlerischen Arbeiten den Unterhalt verdienen, im Staat Illeà lebt. Nichts besonderes - bis zu dem Tag, an dem der Brief des Königspaares kommt, das nach einer Frau für den Prinzen sucht...
Illeà, der junge Staat, der aus den Überresten Amerikas nach dem 4.Weltkrieg entstanden ist und immer wieder mit Unruhen zu kämpfen hat, unterteilt seine Bewohner in ein Kastensystem. Je höher die Kasteist, der man angehört, desto besser geht es einem, aber Americas Familie, die allesamt nur Künstler sind, gehören der 5. von 8 Kasten an. Deshalb ist ihre Mutter sehr erfreut, als der Brief für das Casting kommt. Aber America möchte sich zunächst nicht anmelden, denn sie liebt Aspen, den sie nur heimlich treffen kann, da er der 6.Kaste anghört und es verboten ist, eine Beziehung unterhalb seiner Kaste zu unterhalten.
Entgegen Amerikas Annahme will auch Aspen, dass America sich beim dem Casting anmeldet. Schließlich lässt sie sich doch überreden, die Anmeldung auszufüllen und abzugeben. Große Hoffnungen macht America sich nicht, denn es werden nur 35 Frauen aus Millionen von Bewerberinnen ausgewählt und éigentlich möchte sie ja gar nicht erwählt werden...
Doch dann fällt ausgerechnet die Wahl auf sie und sie darf in den Palast einziehen.
Das Bild, dass sich America von Prinz Maxon durch das Fernsehen machen konnte, ist das eines eingebildeten, oberflächlichen Prinzen. Aber zu ihrem Erstaunen muss sie feststellen, dass der Prinz ganz anders ist und das es auch unter den Bewerberinnen Freund und Feind gibt...

Die Ereignisse überschlagen sich teilweise, aber man hat während des Lesens nie das Gefühl, nicht mitzukommen oder etwas wichtiges zu überlesen.
Der Schreibstil von Kiera Cass ist sehr angenehm und flüssig, zudem beschreibt sie vieles sehr bildhaft, was die Fantasie sehr anregt und dadurch bessere Bilder im Kopf entstehen.

Zuerst einmal, ist das Cover wunderschön und es hat mich gewundert, dass das nicht auf éinem Schutzumschlag abgedruckt war, sondern direkt aufs Buch. Das kommt ja nicht mehr so oft vor, bei gebundenen Büchern.

Auch die Charaktere haben mir gut gefallen. Prinz Maxon war sehr zu meiner (und Americas) Überraschung nicht der oberflächliche, nur auf Aussehen und Rang bedachte, reiche Prinz. Die Steifheit vom Anfang hat sich sehr schnell gelegt und es wird auch klar, warum er so steif wer - immerhin hatte er keine Erfahrungen im Umgang mit Mädchen. Im Laufe des Buches ist er mir jedoch total ans Herz gewachsen. Maxon, wie America ihn oft anredet, ist liebenswürdig, nett ,freundlich und echt wenig Ahnung von Mädchen.
America ist oft unentschlossen, nicht nur wegen Aspen sondern auch wegen der gesamten Situation, und macht es Maxon am Anfang wirklich nicht leicht. Denoch ist auch sie mir sehr ans Herz gewachsen, denn ist sie ein sehr nettes und liebes Mädchen, dass sich selber immer etwas für die Familie zurückstellt.
Den Charakter von Aspen zu beschreiben, erscheint mir schwierig, da er auf der einen Seite America sehr liebt, aber auf der andere Setie auf ihre Teilnahme beim Casting besteht und sie dann auch noch ziemlich kränkt, als sie in den Palast abreist. So richtig einschätzen kann ich ihn nicht, deshalb enthalte ich mich hier mal einer Meinung.

Fazit:
Der Bachlor meets Fantasy - eine tolle Mischung und wunderschön romantisch verpackt.
Ein Lesevergnügen, das man immer wieder lesen kann.

Veröffentlicht am 25.01.2017

The Selection

0

Kurzbeschreibung:
Die Chance deines Lebens? 35 perfekte Mädchen und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das ...

Kurzbeschreibung:
Die Chance deines Lebens? 35 perfekte Mädchen und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?

Zum Buch:
Ich weiß mal wieder gar nicht wo ich anfangen soll, am besten beim Cover … wunderschön und es hat mich gewundert, dass das nicht auf einem Schutzumschlag abgedruckt war, sondern direkt aufs Buch. Das kommt ja nicht mehr so oft vor, bei gebundenen Büchern.
Der Schreibstiel ist sehr flüssig, man konnte sich richtig in America rein versetzen. Die Charaktere sind alle gut zur Geltung gekommen kann, und die Figuren waren ganz anders als wie es am Anfang gedacht hätte, gerade bei Prinz Maxon.
Doch eins muss ich anmerken das Buch an sich hat keine in sich geschlossene Handlung. Es scheint, dass das Buch einfach in der Mitte durchgeschnitten worden ist. Es gibt also ein offenes Ende, … also könnt ihr euch vorstellen wie die gespannt ich auf den zweiten Band bin.

Fazit:
Mir hat das Buch echt super gut gefallen und würde es jeder Zeit weiterempfehlen!!! Ein Lesespaß, den man nicht verpassen sollte!!!
Weitere Bücher: (Englisch)
The Prince: A Selection Novella [Zusatz Geschichte, so weit ich weiß aus Maxons Sicht]
The Elite [Der zweite Band, auf den ich sehnsüchtig auf Deutsch warte ^^]

Veröffentlicht am 02.01.2017

Eine schöne Prinzessin Gesichte

0

America hat ein Geheimnis undzwar das sie sich heimlich mit Aspen trift. Wenn die beiden je erwischt werden würden, hätte dies kein gutes Ende. Eines Tages kommt ein Aufruf an alle Mädchen im Land, der ...

America hat ein Geheimnis undzwar das sie sich heimlich mit Aspen trift. Wenn die beiden je erwischt werden würden, hätte dies kein gutes Ende. Eines Tages kommt ein Aufruf an alle Mädchen im Land, der Prinz sucht seine Prinzessin über ein Casting. America ist eine der Erwählten. Im Schloss wird es dann super spannend. Da ist zum einen der gut aussehende Prinz und es taucht plötzlich auch noch Aspen auf, der nun ein Wachmann ist. Ich habe dieses Buch innerhalb von 2 Tagen gelesen, sie ist so super toll geschrieben , dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Ich fand es an einigen Stellen sehr spannend und ich muss sagen, ich konnte mich sehr gut in die Lage von America versetzten. Ich bin schon sehr gespannt wie es weiter geht.