Cover-Bild The Lie in Your Kiss
(6)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe Audio
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 30.09.2021
  • ISBN: 9783754000519
Kim Nina Ocker

The Lie in Your Kiss

Die Hüter der fünf Jahreszeiten - Teil 1. Ungekürzt.
Marylu Poolman (Sprecher)

***Wenn der Winter den Frühling küsst. ***

Als Bloom zu einer Hüterin des Winters bestimmt wird, bricht ihr ganzes Leben über Nacht in sich zusammen. Denn obwohl sie zu einer der vier magischen Herrscherfamilien gehört, die seit Generationen den Kreislauf der Jahreszeiten aufrechterhalten, wollte Bloom sich aus alldem heraushalten und stattdessen weit weg studieren. Doch nun muss sie von Oslo nach Amsterdam fliegen, um das Amulett der Jahreszeiten an den Hüter des Frühlings zu übergeben. Sie ahnt nicht, dass diese eine Begegnung und ein einziger Kuss genügen werden, um nicht nur ihr Herz, sondern auch ihre Familie und die gesamte Welt, wie Bloom sie kennt, in Gefahr zu bringen.

Teil 1 der atemberaubenden Romantasy

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 31.12.2021

Jahreszeitenmagie

0

Einerseits ist mir dieses Buch aufgefallen und ich wollte es unbedingt lesen. Andererseits wusste ich nicht, ob es mich nicht an bereits gelesene Geschichten erinnert, da der Klappentext doch sehr ähnlich ...

Einerseits ist mir dieses Buch aufgefallen und ich wollte es unbedingt lesen. Andererseits wusste ich nicht, ob es mich nicht an bereits gelesene Geschichten erinnert, da der Klappentext doch sehr ähnlich klingt, wie bereits bekannte Bücher.
Letztendlich gibt es einige erkennbare Parallelen, doch ich mag Bloom und ihre Art und auch die Idee mit den Jahreszeiten.
Anfangs habe ich gebraucht, doch nach einiger Zeit hat mich die Geschichte in ihren Bann gezogen und ich habe mit Spannung deren Verlauf verfolgt.
Die Geschichte der Jahreszeiten, ihren verschiedenen Fähigkeiten passend zur Zeit, also wie der Frühling und die Heilkräfte finde ich super und passen richtig gut. Und auch die vielen Geheimnisse der Familien und die Vorgeschichte sind extrem spannend.

Anfangs dauert es ein wenig bis man viel über die Magie erfährt, doch nach und nach ergibt die Welt, in der Bloom lebt, einen Sinn und auch die Ränkespiele sind gut ausgearbeitet. Man merkt, dass es nur um Macht geht und doch habe ich mich manchmal gefragt, wieso denn niemand erzählt, wie sich alles verhält. Gerade am Ende lüftet sich noch ein relativ großes Geheimnis und ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht.



Von mir gibt es eine (Hör-) Empfehlung. Ich mochte die Sprecherin und auch die Geschichte hat mich gut unterhalten. Lässt sich auf jeden Fall recht schnell hören, trotz der längeren Laufzeit.

Veröffentlicht am 07.11.2021

Toll und gut durchdacht

0


Das Buch „The Lie in your Kiss - Die Hüter der fünf Jahreszeiten“ ist mein erstes Buch der Autorin Kim Nina Ocker. Das Cover ist wunderschön gestaltet in rot-orange Tönen und beinhaltet Andeutungen zu ...


Das Buch „The Lie in your Kiss - Die Hüter der fünf Jahreszeiten“ ist mein erstes Buch der Autorin Kim Nina Ocker. Das Cover ist wunderschön gestaltet in rot-orange Tönen und beinhaltet Andeutungen zu den Jahreszeiten. Die Protagonistin Bloom ist authentisch und mir gefällt ihre humorvolle und starke Art.
Zunächst habe ich ein wenig gebraucht, um in die Story hineinzufinden und habe das Buch noch öfters aus der Hand gelegt. Nach dem ersten Drittel hat es mich jedoch richtig gepackt und wurde zunehmend interessanter und spannender. Der Schreibstil ist locker und auf junge LeserInnen abgestimmt m, ohne kindlich zu wirken. Den Mythos um die Entstehung der Jahreszeiten und um den Wechsel dieser finde ich richtig gut durchdacht und die Magie, die damit einhergeht, auch nicht zu übertrieben. Oft ist meiner Meinung nach in Bezug auf Magie und Kräfte vieles weither geholt, doch das Gefühl habe ich hier nicht. Manche Plottwists sind zwar ein wenig vorhersehbar, dennoch wurde ich auch überrascht und kann es garnicht abwarten, den zweiten Band zu lesen. Eine klare Empfehlung für alle Liebhaber von Young Adult Romantasy!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.11.2021

eine interessante Idee

0

Bloom war in ihrer Familie schon immer die Außenseiterin, weil sich bei ihr nie Anzeichen einer Gabe gezeigt haben. Ihre Familie gehört zu einer der vier Herrscherfamilien der Jahreszeiten, nämlich zum ...

Bloom war in ihrer Familie schon immer die Außenseiterin, weil sich bei ihr nie Anzeichen einer Gabe gezeigt haben. Ihre Familie gehört zu einer der vier Herrscherfamilien der Jahreszeiten, nämlich zum Winterhof. Durch einen tragischen Vorfall rückt sie tatsächlich in der Erbfolge ganz nach oben wird zur Hüterin ernannt und auf einmal zeigen sich auch ihre Fähigkeiten. Auf den Jahreszeitball soll sie ein magischen Amulett an den Hof des Frühlings übergeben, aber hier läuft eigentlich alles schief und plötzlich befindet sich Bloom in einem Machtkampf zwischen den Familien wieder.

Bei diesem Hörbuch handelt es sich um den 1. Teil einer Fantasy-Dilogie. Das Hörbuch ist insgesamt 13 Stunden und 12 Minuten lang und wird von Marylu Poolman vorgelesen. Ihre Stimme hat mir sehr gut gefallen, sie passt sehr gut zu Bloom.

Die Autorin entführt ihre Leser nach Norwegen, was ich irgendwie passend für den Hof des Winters fand. Die Idee mit den Jahreszeitenfamilien fand ich richtig interessant. Jeder der Familien hat eine andere Fähigkeiten, passend zu ihrer Jahreszeit.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Bloom erzählt. Die hatte bisher wenig mit den ganzen Ritualen und der Magie ihrer Familie zutun, was sich aber schlagartig ändert. Der Romanze-Anteil ist recht hoch. Bloom mochte ich, sie versucht taff zu sein, was ihr aber nicht immer gelingt. Sie macht auf jeden Fall eine gute Entwicklung durch. Neben Bloom gibt es da nämlich Kevo, der ihr Leben durch einen Kuss ganz schön durcheinander bringt.

An manchen Stellen zog sich die Geschichte etwas und gerade am Anfang war mir der Fantasy-Anteil doch etwas gering. Ich werde den 2. Teil aber auf jeden Fall noch hören oder vielleicht auch lesen. Von mir bekommt dieser 1. Teil 4 von 5 Punkte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.10.2021

Begeistert!

0

Inhaltsangabe
Vier Familien kontrollieren seit Jahrhunderten im Verborgenen den Wechsel der Jahreszeiten. Bloom gehört zu einer von ihnen, zur Familie des Winters. Da ihr Vater jedoch ein Außenstehender ...

Inhaltsangabe
Vier Familien kontrollieren seit Jahrhunderten im Verborgenen den Wechsel der Jahreszeiten. Bloom gehört zu einer von ihnen, zur Familie des Winters. Da ihr Vater jedoch ein Außenstehender war wurde sie von Anfang an aus dem Familiengeschäft rausgehalten und ist darum mittlerweile nicht unbedingt böse. Als sie jedoch zu einer Hüterin ernannt wird sind alle ihre Pläne mit einem Mal zunichte, die Ereignisse überschlagen sich und auf einmal steckt sie mittendrin in einem Chaos aus Intrigen und Geheimnissen.

Rezension
Erstmal möchte ich sagen, dass ich das Cover dieses Buches einfach unglaublich schön finde. Die Idee hinter der Geschichte hat mich direkt fasziniert, da sie unsere reale Welt und unsere Herausforderungen und Probleme (z.B. den Klimawandel) mit fantastischen und magischen Elementen verbindet. Die Autorin schafft es sehr gut diese beiden Dinge sinnvoll zu verbinden und zum Nachdenken anzuregen ohne dass das Buch jedoch zu bedrückend wirkt. Auch die Charaktere haben mir sehr gut gefallen, besonders da man sich in Bloom gut hinein versetzen kann. Etwas nach der Hälfte des Buches gab es ein paar Situationen, die für mich etwas schleppend und vorhersehbar waren, doch gerade als ich begann mir Sorgen zu machen nahm die Handlung wieder an Fahrt auf und hatte einige wirklich unvorhersehbare Wendungen und ein sehr starkes Ende. Deswegen bin ich wirklich gespannt auf den zweiten Band, auf den ich allerdings wohl leider noch eine Weile warten muss.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.12.2021

Gähnendes 08/15

0

Kurzmeinung:
Flache und a-typische Geschichte, wie man sie schon etliche Male gehört und gelesen hat. Die Sprecherin brilliert auch nicht immer.


Klappentext:
Als Bloom zu einer Hüterin des Winters bestimmt ...

Kurzmeinung:
Flache und a-typische Geschichte, wie man sie schon etliche Male gehört und gelesen hat. Die Sprecherin brilliert auch nicht immer.


Klappentext:
Als Bloom zu einer Hüterin des Winters bestimmt wird, bricht ihr ganzes Leben über Nacht in sich zusammen. Denn obwohl sie zu einer der vier magischen Herrscherfamilien gehört, die seit Generationen den Kreislauf der Jahreszeiten aufrechterhalten, wollte Bloom sich aus alldem heraushalten und stattdessen weit weg studieren. Doch nun muss sie von Oslo nach Amsterdam fliegen, um das Amulett der Jahreszeiten an den Hüter des Frühlings zu übergeben. Sie ahnt nicht, dass diese eine Begegnung und ein einziger Kuss genügen werden, um nicht nur ihr Herz, sondern auch ihre Familie und die gesamte Welt, wie Bloom sie kennt, in Gefahr zu bringen.

Autorin:
Kim Nina Ocker, geboren 1993, wuchs in Nordrhein-Westfalen auf und lebt heute mit ihrer Familie in der Nähe von Hannover. Ihre ersten literarischen Meisterwerke bestanden aus bereits existierenden Geschichten, bei denen sie lediglich die Protagonistin in »Kim« umbenannte. Leider war die Welt noch nicht bereit für diese Sternstunde der Kreativität, und so musste der große schriftstellerische Durchbruch noch ein wenig warten. Zehn Jahre später veröffentlichte Kim schließlich ihren ersten »richtigen« Roman, auf den viele weitere folgten. 2016 machte sie ihr Hobby zum Beruf und arbeitet seitdem als Autorin.

Sprecherin:
Marylu Poolman (1985 in Leipzig) wurde nach ihrer Schauspielausbildung an der ARTURO Schauspielschule, bekannt durch die Rolle der Julia Winterberg in der RTL- Daily-Soap »Ahornallee«, die sie 2007 übernahm. 2010 folgte dann das Engagement bei »Unter uns«. Im selben Jahr wurde sie mit der »Pietshow« für den International Emmy Award in der Kategorie Fiction nominiert. Zwei Jahre später feierte ihr Kurzfilm »Spielzeit«, in dem sie die Rolle der Matilda verkörperte, als Wettbewerbsbeitrag des Sundance Film Festivals Premiere. Im Sommer 2014 verließ sie »Unter uns« nach vier Jahren. Seitdem ist sie in diversen TV- und Kinoproduktionen zu sehen; zuletzt in der Netflix-Serie »ÜberWeihnachten«.



Bewertung:
Das Cover, der Titel und der Klappentext sind ganz nach dem Mainstream erstellt worden. Gähn. Eigentlich wollte ich das Hörbuch nicht hören, aber ich wusste nicht, was ich hören sollte und war unschlüssig, da habe ich mich dann doch überwunden.

Die Idee ist überhaupt nicht neu und leider hat die Autorin es auch nicht genutzt, diese Idee mal anders niederzuschreiben, es ist dasselbe 08/15, was ich schon X-Mal gelesen und gehört habe. Gähn.

So vorhersehbar; der angeblich böse Junge als total netter Kerl und als Held missverstanden. Gähn.

Sie ist erst ein Niemand und dann die stärkste und wichtigste von allen. Gähn.

Die Charaktere waren hier nicht nur einseitig a-typisch, sondern auch noch langweilig bzw. nichts aussagend und gar nicht emotional anrührend, und nervig war vor allem die Protagonistin noch dazu. Wobei ich bei ihrem Namen Bloom auch erst annahm, es handle sich um einen Jungen. Bis ich mal kapiert habe, dass sie damit gemeint ist ...

Schön finde ich direkt den Beginn, wo erklärt wird, was es mit den Häusern und den Kräften auf sich hat. So bekommt man direkt eine kleine Einführung in die Geschichte. Aber ansonsten kommt der Verlauf nicht so recht voran. Irgendwie stockte es und manches wiederholte sich.

Die Geschichte hört mitten drin auf, was zusätzlich nervte. Und bei DER Geschichte werde ich mit Sicherheit nicht die Reihe weiterhören.

Die Sprecherin spricht den Protagonist manchmal weiblich. Das hat mich irritiert, wie es das immer tut, denn es gibt hier - wie bei manchen - keine Deklaration, wer jetzt gerade dran ist. So wusste ich erst nicht, wer gemeint ist, das nervte. Ansonsten hat mich ihre Stimme gut mitnehmen können, sodass ich es bis zum Ende geschafft habe.


"Du weißt, dass du verlieren wirst."
"Und du weißt, dass ich kämpfen werde."


(Track 122)



Fazit:
Oberflächlich, flach, zu aufgesetzt. Eine alte Idee, die genauso verwaschen wieder aufgegriffen wurde, wie alle Autoren zuvor. Gähn. Und wer meint, ich wäre vor lauter Gähnen eingeschlafen, sollte nicht die nervigen Dinge vergessen, die mich wach gehalten haben. Alles in allem keine große Enttäuschung, da ich keine Erwartungen hatte, aber auch keine positive Überraschung, weil ich keine Erwartungen hatte. Durch die Sprecherin noch auf 3 Sterne aufgerundet.


SPRECHERIN ⭐⭐⭐,🌠



Gehört am 18. Oktober 2021

Geschrieben am 10. Dezember 2021



  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere