Cover-Bild Kaleidra - Wer die Seele berührt (Band 2)
(76)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Atmosphäre

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,00
inkl. MwSt
  • Verlag: ONE
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 480
  • Ersterscheinung: 26.03.2021
  • ISBN: 9783846601167
Kira Licht

Kaleidra - Wer die Seele berührt (Band 2)

Band 2

Emilia und Ben wurden entführt. In den Fängen des Quecksilberordens sollen sie den Tria-Bund schließen und das Voynich-Manuskript entschlüsseln. Dabei kommt es jedoch zu einem Zwischenfall, und auf einmal scheint alles, was die Orden zu wissen geglaubt haben, hinfällig. Doch die Quecks geben nicht auf und lassen Emilia keine Wahl: Gemeinsam mit Ben muss sie nach Kaleidra reisen - zum Ursprung aller Alchemisten -, wohlwissend, dass sie sich dadurch in große Gefahr begeben. Aber die Zeit arbeitet gegen sie, und die beiden stoßen mehr und mehr an ihre Grenzen. Denn Herz und Verstand sind nun mal nicht immer einer Meinung ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.04.2021

Gute Fortsetzung

0

Das Cover sieht wieder wunderschön aus. Ich liebe die Elemente und die farbliche Gestaltung. Das Buch ist ein toller Hingucker und passt einfach perfekt zur Fantasy-Geschichte.

Der Einstieg gestaltete ...

Das Cover sieht wieder wunderschön aus. Ich liebe die Elemente und die farbliche Gestaltung. Das Buch ist ein toller Hingucker und passt einfach perfekt zur Fantasy-Geschichte.

Der Einstieg gestaltete sich für mich ein bisschen schwer, da ich die Handlung aus Teil 1 nicht mehr vollständig im Kopf hatte. Nichtsdestotrotz habe ich schnell ins Geschehen zurückgefunden. Emilia und Ben befinden sich in den Fängen des Quecksilberordens. Wie können sie entkommen und was hat der Orden mit ihnen vor? Der Plot Twist mit Matti hat mir gefallen, weil ich es nicht unbedingt erwartet habe. Emilia und Ben wachsen in diesem Teil auf jeden Fall näher zusammen, aber auch die Beziehung zu Matt verändert sich.

Der Handlungsverlauf gefiel mir erneut, vor allem auch weil es weniger Erklärungen gab. Im ersten Teil war es mir manchmal zu viel, aber hier wurde eine gute Mischung aus Erklärungen, Handlung und Romanze gefunden. In diesem Teil gibt es viel Spannung, da sich die Wendungen nur aneinander Reihen. Als Leser hat man kaum Zeit durchzuatmen. Es gibt viele neue Enthüllungen und Erkenntnisse. Die Protagonistin Emilia wird zur special snowflake, was man aus anderen Fantasy-Büchern gewohnt ist. Ich bin auf jeden Fall gespannt, was genau an ihr besonders ist und wie sich das auf die zukünftige Handlung auswirkt. Das Ende war unerwartet und ich freue mich jetzt schon sehr auf Teil 3. Kann der Quecksilberorden noch aufhalten werden? Gut ich denke am Ende wird es auf jeden Fall ein Happy End geben, aber ich bin gespannt wie alles aufgelöst werden wird und hoffe natürlich auf ein zufrieden stellendes Ende.

Der Schreibstil ist in diesem Teil mein größter Kritikpunkt, da mir immer wieder Grammatik- oder Rechtschreibfehler aufgefallen sind. Ich bin wirklich keine Heldin wenn es um Grammatik geht, aber hier waren die Fehler schon sehr deutlich, wodurch ich beim Lesen immer wieder ins Stocken geraten bin. Ich hoffe das wird im dritten Teil wieder besser. Im ersten Teil sind mir solche Fehler auch nicht so ins Auge gesprungen.

Mir hat der zweite Teil handlungstechnisch aber auf jeden Fall besser als der erste gefallen, weil es hier mehr Wendungen gibt. Manche Erklärungen waren zwar immer noch recht kompliziert, aber das Gesamtbild gefiel mir hier einfach besser. Die Liebesgeschichte steht nicht im Vordergrund, sondern der Kampf gegen die Quecks. Alles in allem war es eine tolle Fortsetzung der Reihe und ich bin auf den Abschluss gespannt.

Fazit: Auch der zweite Teil der „Kaleidra“ Saga ist spannend und mitreißend. Die Story ist wirklich sehr interessant, wenn auch manchmal komplex. Kira Licht hat sich auf jeden Fall tolle Wendungen überlegt. Allerdings haben mich die Rechtschreibfehler in diesem Buch sehr gestört, daher ziehe ich einen Stern ab. Ich hoffe im nächsten Band wird es wieder besser und dass die Reihe einen befriedigenden Abschluss erhält.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.04.2021

Nervenaufreibend, spannend, krass

0

So mega spannend und fesselnd, dass ich das Buch in einem Rutsch weggelesen habe. Man kommt so unfassbar gut rein und durch, denn wir schließen direkt an den ersten Teil an.
Wir rennen vom einen Extrem ...

So mega spannend und fesselnd, dass ich das Buch in einem Rutsch weggelesen habe. Man kommt so unfassbar gut rein und durch, denn wir schließen direkt an den ersten Teil an.
Wir rennen vom einen Extrem ins nächste. Emilia wird entführt, ebenso Ben. Und dann ist da noch die Sache mit Matti. Werden sie es schaffen, den letzten Baustein zu holen? Und was passiert, wenn das Wasser des Lebens gebraut wurde? Viele Fragen, die wir hier endlich beantwortet bekommen, aber wir werden auch mit einem ganz fiesen Cliffhanger zurückgelassen, denn Band 3 wird mindestens genauso spannend.
Wir lernen Ben und Emilia besser kennen, aber auch den Quecksilberorden. Wir lernen noch mehr über die Geschichte der verschiedenen Orden und vor allem lernen wir etwas über die ursprünglichen ersten Alchemisten. Außerdem kommen sich Emilia und Ben endlich näher! Werden sie gegen die Regeln verstoßen? Puh, was für ein Zweiter Band. Hätte nicht gedacht, dass man das Tempo noch toppen könnte, da zweite Teile ja meist eher kleine Lückenfüller sind, nicht so hier!
Jetzt bin ich direkt noch gespannter auf den letzten Teil, denn dort entscheidet sich alles. Können Emilia und Ben die Welt noch retten? Oder sind wir alle dem Untergang geweiht? Und wie können wir den irren Professor und seine Mitläufer nur aufhalten? Ich bin schon ganz hibbelig und aufgeregt!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.04.2021

Aufregende Fortsetzung

0

Der zweite Band schließt gleich an das Ende des ersten an. Emilia und Ben wurden von den Quecks entführt und sollen den Tria- Bund schließen. Bei der Herstellung des Wassers des Lebens geht jedoch etwas ...

Der zweite Band schließt gleich an das Ende des ersten an. Emilia und Ben wurden von den Quecks entführt und sollen den Tria- Bund schließen. Bei der Herstellung des Wassers des Lebens geht jedoch etwas schief und sie müssen ins gefährliche Kaleidra reisen, um den Fehler wiedergutzumachen. Ob das klappt?

Das Cover gefällt mir wie beim ersten Teil gut und passt zur Geschichte.

Der Schreibstil ist auch hier fesselnd und lebendig. Die Welt Kaleidra ist schön beschrieben, man sich kann alles gut vorstellen. Die Personenanzahl ist ein wenig geschrumpft, was ich aber nicht schlimm finde. Die Geschichte birgt einige Überraschungen in sich und als das Buch zu Ende war, konnte ich es erst gar nicht glauben, weil es einfach an so einer spannenden Stelle aufhört. :D Leider haben sich etliche Rechtschreib- und Grammatikfehler eingeschlichen, was ich sehr schade finde, da die meisten wirklich auffällig sind und daher auch etwas störend waren.

Die Geschichte hätte eigentlich 5 Sterne verdient, einen Stern Abzug gibt es aber für die eben erwähnten Fehler. Ich freue mich schon auf den dritten Band.

Veröffentlicht am 11.04.2021

Ein sehr ereignisreicher zweiter Band

2

Handlung:

Emilia und Ben wurden entführt. In den Fängen des Quecksilberordens sollen sie den Tria-Bund schließen und das Voynich-Manuskript entschlüsseln. Dabei kommt es jedoch zu einem Zwischenfall, ...

Handlung:

Emilia und Ben wurden entführt. In den Fängen des Quecksilberordens sollen sie den Tria-Bund schließen und das Voynich-Manuskript entschlüsseln. Dabei kommt es jedoch zu einem Zwischenfall, und auf einmal scheint alles, was die Orden zu wissen geglaubt haben, hinfällig. Doch die Quecks geben nicht auf und lassen Emilia keine Wahl: Gemeinsam mit Ben muss sie nach Kaleidra reisen - zum Ursprung aller Alchemisten -, wohlwissend, dass sie sich dadurch in große Gefahr begeben. Aber die Zeit arbeitet gegen sie, und die beiden stoßen mehr und mehr an ihre Grenzen. Denn Herz und Verstand sind nun mal nicht immer einer Meinung ...



Meinung:

Das Cover passt optisch perfekt zu seinem Vorgänger und gefällt mir wieder einmal total gut, aber etwas anderes hatte ich vom One Verlag auch wirklich nicht erwartet, da mich dieser sehr oft mit seinen Covern überzeugen kann. Zwar sollte man ein Buch nicht anhand seines Covers bewerten, doch dieses hat mich wieder total angesprochen und ich liebe es! Die dunklen Farbtöne lassen das Cover sehr mystisch und geheimnisvoll wirken und die filigranen Schnörkel und Verzierungen ergänzen sich ebenfalls gut und ich bin davon sehr angetan, da dadurch das Cover nicht so langweilig und einheitlich wird. Der Schriftzug ,,Kaleidra“ sticht deutlich hervor und das ist auch gut so, denn schließlich ist das der Name der Urban Fantasy Trilogie. Was Kaleidra bedeutet, weiß ich dank des ersten Teils schon und war gespannt, ob es in Band Zwei noch eine größere Rolle spielen wird. Mir gefällt das mystische Cover jedenfalls sehr!

Auch der Schreibstil von Kira Licht konnte mich gleich wieder überzeugen. Wie ich es von ihr gewohnt bin, schreibt sie flüssig und mitreißend und ich bin gut in die Geschichte gestartet und hatte keine Anschlussprobleme, wie gut also, dass ich den ersten Teil erst letztens rereadet habe. 😊 Klasse finde ich auch Kiras Humor, der mir stets ihre Bücher versüßt, und durch den bildhaften Schreibstil habe ich das Gefühl, hautnah dabei zu sein.

Der Cliffhanger von Band Eins hatte mich fassungslos zurückgelassen, da das Ende wirklich so fies und unvorhersehbar war, dass ich unbedingt wissen wollte, wie es mit Emilia und Co weitergeht. Gut also, dass endlich Nachschub kam und ich erfahren konnte, was in der Zwischenzeit passiert ist. Auch der zweite Teil der Kaleidra-Trilogie konnte mich wieder total begeistern, denn er hält einige Überraschungen bereit und ich habe mich an keiner Stelle gelangweilt!

Dem Quecksilberorden ist also es gelungen, Emilia und Ben gefangen zu nehmen und hat nichts Gutes mit den beiden vor. Hoffentlich können sich die zwei aus ihrer brenzligen Lage befreien! Und das alles haben sie nur Matti zu verdanken! Ich war so dermaßen enttäuscht über seinen Verrat, denn ich mochte ihn eigentlich davor. Aber alles war nur eine Lüge! Mattis Bruder Tyson und seinen richtigen Vater konnte ich nicht ausstehen, besonders Tyson benahm sich einfach nur ekelhaft. Trotzdem habe ich nie aufgehört zu hoffen, dass Matti die Seiten wechselt, denn sein Vater behandelt ihn nicht wirklich gut …

Die Geschichte ist sehr actionreich und interessant, besonders cool fand ich, dass ägyptische Götter eine Rolle spielen, denn diese haben mich schon immer fasziniert und die Reise zur letzten ,,Zutat“, die man braucht, um das Wasser des Lebens herzustellen, fand ich toll erzählt. Total gut gefallen hat mir, dass es mehr um die Astralwelt Kaleidra geht, denn Emilia und Ben müssen dorthin reisen. Kaleidra ist eine total vielschichtige und interessante Welt, die ich mir total gut vorstellen konnte. Die Reise nach Kaleidra fand ich an einigen Stellen aber etwas langatmig und nicht so spannend wie die erste Hälfte des Buches. Am Ende erwartet uns allerdings wieder ein fieser Cliffhanger und ich kann es kaum erwarten, bis der dritte Teil erscheint! Wird alles ein gutes Ende nehmen?

Emilias Entwicklung in diesem Band fand ich toll, sie ist nicht mehr so naiv und hat sich getraut, ihre eigene Meinung zu sagen. Ben hat keine sonderlich große Charakterentwicklung durchgemacht, jedoch verstehen er und Emilia sich viel besser und das Knistern zwischen ihnen ist total spürbar! Bezüglich der Liebesgeschichte habe ich total mitgefiebert!



Fazit:

Ein toller zweiter Band, der mir noch besser als der erste Teil gefallen hat. Ich freue mich schon sehr auf das Finale und vergebe 4 bis 4, Sterne!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.04.2021

Tolle Idee

0

Ich liebe die Cover der Reihe und auch in blau ist es wunderschön und gleichzeitig doch recht schlicht gehalten. Es passt wieder super zur Geschichte und natürlich auch zum 1. Teil der Reihe.

Der Schreibstil ...

Ich liebe die Cover der Reihe und auch in blau ist es wunderschön und gleichzeitig doch recht schlicht gehalten. Es passt wieder super zur Geschichte und natürlich auch zum 1. Teil der Reihe.

Der Schreibstil hat mir tatsächlich in diesem Buch etwas besser gefallen, als in Band 1. Er war wieder flüssig und leicht zu lesen. Besonders die erste Hälfte hat mir ziemlich gut gefallen, denn es war spannend zund ich bin gut in die Geschichte reingekommen. Meiner Meinung nach hat die Spannung ab ungefähr der Hälfte etwas nachgelassen. Der Klappentext verrät leider schon ein bisschen viel dahingehend (hab ihn tatsächlich erst danach empfehlen und kann empfehlen, das auch so zu machen, wenn euch Band 1 schon gefallen hat und ihr wisst, dass ich die Reihe komplett lesen wollt.)

Ben mag ich noch immer etwas besser als Charakter und deutlich interessanter. Bei Emilia hatte ich hin und wieder das Problem, dass sie etwas naiv rüberkommt. An der Stelle hätte ich mir gewünscht, dass den Charakteren etwas mehr Zeit gelassen wird, da alles doch recht schnell passiert. Die Nebencharaktere finde ich wirklich interessant und würde mir wünschen, wienn sie tatsächlich eine wichtigere Rolle spielen würden.

Insgesamt ein guter 2. Teil, der mir persönlich sogar besser gefallen hat, als Band 1. Auch nach diesem Band möchte ich unbedingt wissen, wie es jetzt wohl weitergehen wird - mit der gesamten Geschichte und natürlich auch den ganzen Charakteren. Die Bücher könnten auch jüngeren Lesenden aus dem Genre gefallen. Wie oben schön erwähnt, würde ich empfehlen, den Klappentext gar nicht erst zu lesen :D