Cover-Bild Staub & Flammen
(69)
  • Cover
  • Geschichte
  • Erzählstil
  • Figuren
  • Atmosphäre
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,00
inkl. MwSt
  • Verlag: ONE
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 624
  • Ersterscheinung: 30.08.2019
  • ISBN: 9783846600900
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Kira Licht

Staub & Flammen

Das zweite Buch der Götter
Wie weit würdest du für deine große Liebe gehen?

Livias Welt steht Kopf: Seit sie in den Katakomben von Paris den geheimnisvollen Maél getroffen hat, ist in ihrem Leben nichts mehr wie zuvor. Er offenbart ihr nicht nur, dass die griechischen Gottheiten mitten unter den Menschen leben, sondern hat ihr ganz nebenbei auch noch ordentlich den Kopf verdreht. Als Maél eines Vebrechens angeklagt und im Olymp eingekerkert wird, zögert Livia nicht lange. Sie wird Maéls Unschuld beweisen. Ausgerechnet Maéls Halbbruder Enko scheint der Einzige zu sein, der ihr helfen kann. Zusammen machen sie eine unglaubliche Entdeckung: Nicht nur Maél ist in Gefahr, sondern die gesamte Menschheit ...


Band 1 von Kira Lichts neuer magischer Trilogie "Kaleidra" erscheint am 30. Oktober 2020 im ONE-Verlag.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.10.2020

Über 600 Seiten voller Spannung

0

Der zweite und Finale Band verstand es genau wie der erste mich an die Geschichte zu fesseln. Am liebsten hätte ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen! Leider kam diese komische Realität dazwischen, ...

Der zweite und Finale Band verstand es genau wie der erste mich an die Geschichte zu fesseln. Am liebsten hätte ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen! Leider kam diese komische Realität dazwischen, die es unmöglich machte.

Bereits der Vorgänger begeisterte mich extrem und war eines meiner Highlights im letzten Jahr! Kira Licht zog mich nicht nur mit ihrem lockeren Schreibstil komplett in den Bann des Abschlusses ihrer Dilogie. Obwohl die Geschichte über 600 Seiten zählt, hatte ich nicht einmal das Gefühl, die Geschichte würde sich ziehen. Eine spannende Situation jagte die nächste und mehrere unvorhergesehenen Wendungen verstärkten die Spannung noch zusätzlich.

Die Charaktere sind wie auch schon zuvor wunderbar ausgearbeitet. Plastisch, greifbar und komplex. Ich hatte bei keiner Figur das Gefühl, sie sei nur mal in die Seiten gestellt worden. Ich denke Kira Licht hat sich hier viele Gedanken gemacht, damit sie uns diese runden Charaktere präsentieren konnte. Jeder verfügt über seine ganz eigenen kleinen Eigenheiten und alle werden uns umfassend beschrieben.

Im Laufe der Handlung, die direkt an die Ereignisse aus Band 1 anschließt, bis hin zum Finale klären sich auch alle verbliebenen Fragen aus dem ersten Band, sodass am Ende wirklich eine abgeschlossene Geschichte vor uns Lesern liegt.

In ,,Staub und Flammen” klärt sich auf über 600 Seiten alles voller Spannung, Dynamik und voller Emotionen auf. Ein wirklich sehr gut gelungener Abschluss! Ich kann die Dilogie jedem Fantasy-Fan ans Herz legen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.09.2020

Von Göttern, Nymphen und dem Weltuntergang

0

Inhalt:
Seit Livia in den Katakomben Mael getroffen hat, steht ihre Welt Kopf und nichts ist mehr so wie es war. Er offenbarte ihr nicht nur das die Götter mitten unter ihnen leben, sondern hat ihr auch ...

Inhalt:
Seit Livia in den Katakomben Mael getroffen hat, steht ihre Welt Kopf und nichts ist mehr so wie es war. Er offenbarte ihr nicht nur das die Götter mitten unter ihnen leben, sondern hat ihr auch gehörig den Kopf verdreht. Als Mael eines Verbrechens beschuldigt und auf dem Olymp festgehalten wird, zögert Livia nicht lange und setzt alles daran Maels Unschuld zu beweisen. Maels Halbbruder Enko scheint der einzige, der sie dabei unterstützt und gemeinsam machen sie eine unglaubliche Entdeckung, die nicht nur Mael in große Gefahr bringt, sondern die gesamte Menschheit...

Meinung:
Mich hat das " Erste Buch der Götter" schon in seinen Bann gezogen. Ich bin schon seit meiner Kindheit ein begeisterter Griechenlandfan und habe alles förmlich eingesogen, was mit der griechischen Mythologie zu tun hat. Wahrscheinlich bin ich deshalb auch so begeistert von diesen Büchern.
Im zweiten Buch der Götter "Staub und Flammen" bringt Kira Licht dem Leser die griechische Sagenwelt noch ein bisschen näher und hat daraus ein richtig großes Abenteuer gezaubert, dass bis zum Schluss unglaublich spannend bleibt.
Alleine die Vorstellung, wie der große Göttervater Zeus auf seinem Sofa sitzt, Popcorn isst und vor Langeweile vergeht, war einfach urkomisch und großartig.
Mich hat die Geschichte einfach begeistert, aber nicht nur wegen der Götter, sondern auch, weil sie von Freundschaft und Zusammenhalt erzählt und das man gemeinsam einfach alles schaffen kann.
Tja und die Liebe, die hat natürlich auch nicht gefehlt. Livia und Mael sind wunderbare Charaktere und ihre Beziehung war so wunderbar mit anzusehen.

Eine großartige Geschichte, die einen in eine ganz andere Welt entführt und bei der man den Alltag wunderbar vergessen kann. Ich habe dieses Leseabenteuer sehr genossen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.09.2020

FINALE DER REIHE VON KIRA LICHT

0

Livias Welt steht Kopf: Seit sie in den Katakomben von Paris den geheimnisvollen Maél getroffen hat, ist in ihrem Leben nichts mehr wie zuvor. Er offenbart ihr nicht nur, dass die griechischen Gottheiten ...

Livias Welt steht Kopf: Seit sie in den Katakomben von Paris den geheimnisvollen Maél getroffen hat, ist in ihrem Leben nichts mehr wie zuvor. Er offenbart ihr nicht nur, dass die griechischen Gottheiten mitten unter den Menschen leben, sondern hat ihr ganz nebenbei auch noch ordentlich den Kopf verdreht. Als Maél eines Vebrechens angeklagt und im Olymp eingekerkert wird, zögert Livia nicht lange. Sie wird Maéls Unschuld beweisen. Ausgerechnet Maéls Halbbruder Enko scheint der Einzige zu sein, der ihr helfen kann. Zusammen machen sie eine unglaubliche Entdeckung: Nicht nur Maél ist in Gefahr, sondern die gesamte Menschheit ...


Meine Meinung:
Ich bin ab der 10. Seite in dem Buch verloren gewesen und wollte einfach nicht mehr aufhören zu lesen. Kira Licht ist ein spannendes Finale einer atemberaubenden Diologie gelungen. Es war spannend, romantisch, nervenzerreißend und einfach perfekt. Der Schreibstil war atemberaubend und einzigartig. Die Charaktere waren gedanklich greifbar und als ich das letzte Kapitel abgeschlossen hatte kam ich mir vor als hätte ich meine Freunde verloren.
Die Handlung war spannend und unvorhersehbar. Ein bisschen gestört hat mich das Finale. Ich fand es zu kurz und nicht so gut ausgeschmückt wie ich mir das gewünscht hätte aber ok.


Ich würde das Buch vor allem Mädchen ab 13 Jahren empfehlen und Leuten die die Götter Welt näher kennenlernen möchten. Aber vor allem auch Lesern, die Fantasy lieben und Lovestorys genauso lieben.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen und es zählt zu meinen Lieblingsbüchern. Ich finde, die Autorin hat sich im Zweiten Teil selbst übertroffen und kombiniert mit diesem absolut fantastischen Cover schaut es toll in meiner Bibliothek aus.

P.S: Ich habe das buch in nicht einmal drei Tagen ausgelesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.07.2020

Tolles Finale :)

0

Band 1 dieser Dilogie hat mir schon sehr gut gefallen, daher musste ich unbedingt wissen wie es in Band 2 weitergeht und Band 2 hat mir sogar noch besser gefallen!

Das Cover ist wie beim ersten Band wunderschön ...

Band 1 dieser Dilogie hat mir schon sehr gut gefallen, daher musste ich unbedingt wissen wie es in Band 2 weitergeht und Band 2 hat mir sogar noch besser gefallen!

Das Cover ist wie beim ersten Band wunderschön :). Die Autorin hat einen total tollen lockeren und flüssig zu lesenden Schreibstil, sodass ich wieder sehr leicht in die Geschichte gekommen bin und sie, für die hohe Seitenanzahl auch super schnell beendet habe.

Das Buch war wirklich richtig spannend und ich hatte absolut keine Ahnung was da noch alles auf mich zukommt. Die Charaktere haben mir wieder sehr gut gefallen, und in diesem Teil vor allem auch Enko. Aber auch Livias Freunde, haben mich wieder beeindrucken können !

Die Autorin hat es geschafft alle Fäden aus Band 1 perfekt mit Band 2 zusammen zusetzen, sodass sich am Ende alles für den Leser aufklärt.

Das Ende hat für mich alles übertroffen, denn es war einfach nur absolut gut durchdacht, überraschend und unfassbar schön! Ich habe dieses Buch wirklich geliebt und vergebe daher absolut verdiente 5 Sterne!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.05.2020

Gute Fortsetzung, allerdings etwas schwächer als der erste Teil.

0

„Staub und Flammen“ ist der zweite Teil der Götter-Dilogie von Kira Licht, erschienen 2019. Das Finale um den Kampf der Götter und um Livia und Maél.

Nachdem Maél von den griechischen Göttern verhaftet ...

„Staub und Flammen“ ist der zweite Teil der Götter-Dilogie von Kira Licht, erschienen 2019. Das Finale um den Kampf der Götter und um Livia und Maél.

Nachdem Maél von den griechischen Göttern verhaftet und angeklagt worden ist, versucht Livia alles, um seine Unschuld zu beweisen. Wieder einmal kann sie froh sein, dass sie Freunde hat, die ihr alles glauben und ihr bedingungslos zur Seite stehen. Ihre „Gang“, wie sie sich irgendwann selber nennen, wird immer größer und umfasst Götter, Halbgötter, (unsterbliche) Menschen, Nymphen und fast ausgestorbene Insekten. Sie lassen nichts unversucht, um Zeus von Maéls Unschuld zu überzeugen und offenbaren schlussendlich noch eine große Gefahr für die ganze Menschheit.

Auch in diesem Band ist der Schreibstil zwar recht einfach, aber dadurch auch sehr flüssig zu lesen, so dass die Seiten nur so dahinschwinden. Leider kam mir dieses Buch schlecht lektoriert vor. Es gab doch sehr viele Rechtschreibfehler und unschöne Wortwiederholungen.

Die Geschichte ist nach wie vor aus Livias‘ Sicht geschrieben und schließt nahtlos an den ersten Teil an. Da ich beide Bücher direkt hintereinander gelesen habe, war ich auch sofort wieder mittendrin im Geschehen. Es geht spannend weiter, aber auch sehr humorvoll. Besonders die Szenen mit Zeus fand ich äußerst amüsant.

Mir waren viele Wendungen in der Geschichte schon recht früh klar, wohingegen die „Gang“ teilweise ganz schön lange gebraucht hat, bis es bei ihnen klick gemacht hat. Da wollte ich sie schon manchmal schütteln, damit sie es endlich kapieren, was da passiert.

Wie schon in meiner Rezension zum ersten Band erwähnt, kommt meiner Meinung nach Livias Nymphenkraft etwas zu kurz bzw. wird von ihr für falsche Zwecke eingesetzt bzw. permanent ausgesperrt.

Auch dieses Cover sieht wieder sehr schön aus. Die Verbindung der beiden Bücher zueinander ist klar erkennbar – vielleicht sogar etwas zu stark, so dass man im Vorbeigehen evtl. nicht erkennen würde, dass es sich um ein anderes Buch handelt. Aber wer den ersten Band gelesen hat, wird sicherlich gezielt nach dem zweiten Ausschau halten.
Was mir gut gefallen hat, ist, dass bereits am Titel ersichtlich ist, dass es sich um einen Mehrteiler handelt.

Fazit:
Gute Fortsetzung, allerdings etwas schwächer als der erste Teil.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere