Cover-Bild Erotische Sinfonie

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Cupido Books
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Ersterscheinung: 10.11.2018
  • ISBN: 9783944490533
Kira Melody Summer

Erotische Sinfonie

Kurzgeschichten
Sie sind jung, verliebt und begierig auf Nähe … Kira Melody Summer komponiert eine Sinfonie erotischer Begegnungen, vom ersten zarten Herzflattern in der Ouvertüre bis zur heißen Liebesnacht im Schlussakkord.
Kira Melody Summer über ihr Buch: „Fast alle Menschen sind irgendwann in ihrem Leben auf der Suche nach der großen Liebe. Sie möchten jemanden finden, der ihr Innerstes wiederspiegelt, der sie versteht, dem sie vertrauen können, bei dem sie sich geborgen fühlen. Jemanden, bei dem sie ihre Maske fallen lassen und ganz sie selbst sein können. Der Weg dahin ist oft mit Umwegen, Zweifeln und Fehlentscheidungen verbunden. Doch das ist auch gut so, denn jeder Schritt und jede neue Erfahrung macht uns zu dem, was wir sind – mit all unseren Überzeugungen, Interessen und sexuellen Vorlieben. Erst wenn wir diese kennen, können wir spüren, wann wir nicht länger suchen müssen, sondern endlich angekommen sind.“

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.01.2019

Es war flüssig zu lesen

0 0

Ich habe das Buch als Leseexemplar gewonnen, und es sozusagen aufgesogen. Ich habe innerhalb von wenigen Tagen gelesen. Die Personen in den Kurzgeschichten, kam immer wieder vor. Julia, Patrick, Nico und ...

Ich habe das Buch als Leseexemplar gewonnen, und es sozusagen aufgesogen. Ich habe innerhalb von wenigen Tagen gelesen. Die Personen in den Kurzgeschichten, kam immer wieder vor. Julia, Patrick, Nico und Kim. Jan und Marissa, Sarah und Ben. Florian und Micaela und wie sie alle heissen. Ich mochte die Geschichten von Jan und Marissa am liebsten. Nina und Jonas waren nicht mein Fall. Cora und Michelle ( zwei Frauen hatte ich so noch nicht gelesen). Die Veränderung der Beziehungen im Laufe der Geschichten fand ich für mich gut. Denn so hatte ich einen roten Faden. Und es ging nicht nur immer um das eine. Alles in allem, fand ich das Buch bis auf einige kleine Fehler in ( wer hat es Korrektur gelesen) gut. Danke für das Lesevergnügen, und meinem dazugehörigen Kopfkino