Cover-Bild Die große Liebe fängt man mit dem Lasso
(17)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Montlake Romance
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesromane
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 336
  • Ersterscheinung: 08.12.2020
  • ISBN: 9782496704754
Kirsten Harder

Die große Liebe fängt man mit dem Lasso

Wilde Natur, Lagerfeuer und der attraktivste Cowboy, den der Westen je gesehen hat. Witzig und frech erzählt Erfolgsautorin Kirsten Harder von romantischen Gefühlen in den Rocky Mountains.

Yeeesss! Prüfung in der Tasche und eine tolle Architektenstelle in den USA ergattert. Besser könnte es für Tina gar nicht laufen. Vor dem Start ist noch ein traumhafter Urlaub in den Rocky Mountains geplant, mit ihren besten Freundinnen. Die Natur und die Berge sind atemberaubend, aber nichts gegen den Anblick von Cowboy Cody, ihrem Tourguide. Die beiden fühlen sich auf Anhieb zueinander hingezogen, doch keiner hat den Mut zum ersten Schritt.

Nach einer knisternden Woche der verpassten Gelegenheiten stürzt sich Tina in ihren neuen Job, der ihre ganze Diplomatie erfordert. Dass sie Cody dabei so schnell wiedersehen würde, hätte sie sich auch nicht träumen lassen. Sie soll ihn überreden, sein Land für ein Bauprojekt zu verkaufen. Da kann sie ihre Liebe wohl gleich im geplanten Stausee ertränken ...

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.02.2021

Cowboyliebe

0

Die Große Liebe fängt man mit dem Lasso – Kirsten Harder


Achtung Spoiler! :)

In „Die Große Liebe fängt man mit dem Lasso“ geht es um die junge Architektin Tina, die nach ihrem Studium in Berlin einen ...

Die Große Liebe fängt man mit dem Lasso – Kirsten Harder


Achtung Spoiler! :)

In „Die Große Liebe fängt man mit dem Lasso“ geht es um die junge Architektin Tina, die nach ihrem Studium in Berlin einen Job in den Rocky Mountains angenommen hat. Bevor sie den Job annimmt, macht sie mit ihren besten Freundinnen Kiki und Fabienne einen Reitausflug in den Bergen. Die Tour wird von dem Besitzer der Torrey Creek Ranch Cody geleitet. Zwischen Cody und Tina herrscht von Anfang an ein knistern.. jedoch schaffen sie es auf dem Reitausflug kaum sich näher zu kommen. Sie sehen sich aber danach schneller wieder als sie dachten.. und auch leider unter keinen guten Umständen. Tina soll durch ihren neuen Job Cody dazu überreden seine Ranch zu verkaufen. Schaffen die beiden es, sich trotz der Umstände näher zu kommen? 


Ich bin richtig gut in die Geschichte von Tina und Cody reingekommen. Das Buch lässt sich durch den flüssig zu lesenden Schreibstil flüssig und leicht lesen. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und habe es fast in einem Rutsch durchgelesen :) Die Geschichte der beiden hat mir einfach gut gefallen. Durch die schönen und detaillierten Beschreibungen der Berge und dem Nationalpark habe ich mich gefühlt als wäre ich bei dem Reitausflug der beiden dabei :)Besonders gefallen hat mir die Beschreibung vom Land des schlafenden Regenbogens.  Ich habe beim Lesen echt Lust aufs Reiten und vor allem auf Urlaub bekommen :) Aber nicht nur Cody und Tinas Geschichte hat mir gefallen, vor allem der Zusammenhalt der drei Freundinnen hat gezeigt wie schön es sein kann solche Menschen zu kennen. 

Absolute Empfehlung von mir! :) 

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.01.2021

Außergewöhnlich schön erzählter Roman über wirkliche Werte

0

Inhalt:

Tina nimmt nach ihrem Architekturstudium auf Empfehlung ihrer Professorin einen Job in den USA an, bei dem sie an einem Wasserkraftwerk mitbauen wird. Vorher macht sie mit ihren besten Freundinnen ...

Inhalt:

Tina nimmt nach ihrem Architekturstudium auf Empfehlung ihrer Professorin einen Job in den USA an, bei dem sie an einem Wasserkraftwerk mitbauen wird. Vorher macht sie mit ihren besten Freundinnen Kiki und Fabienne noch eine Woche Reiturlaub auf einer dortigen Ranch.

Dabei findet Tina nicht nur Gefallen an einem Leben in den Rocky Mountains, sondern auch an Cowboy Cody Parker, dem die Ranch gehört. Nicht wissend, dass ausgerechnet er derjenige ist, der sich weigert sein Land an ihren neuen Arbeitgeber zu verkaufen. Die Situation ist verfahren...kann vielleicht der weise Indianer Navajo die beiden auf den rechten Weg führen?

Meinung:

Nach anfänglich leichten Schwierigkeiten in die Geschichte und ihre Charaktere hineinzufinden, hat sich der Roman für mich mit seinem in den Rocky Mountains spielenden Handlungsstrang zu einem wirklich romantischen Buch entwickelt, das den Leser fesselt.

Dies gelingt der Autorin durch einen perfekten Mix von witzigen Dialogen und emotionalen Szenen der sehr unterschiedlichen Personen. Dazu kommt eine wirklich sehr authentisch beschriebene Landschaft und die Beschäftigung mit der Frage, welches Leben man leben möchte und was einem dabei wichtig ist.

Fazit:

Eine nicht wirklich außergewöhnliche Geschichte, aber außergewöhnlich schön und in Erinnerung bleibend erzählt. Für mich das erste Buch von Kirsten Harder, aber ganz sicher nicht das letzte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.01.2021

Romantische Cowboygeschichte mit Herz und Humor

0

Ein Gelungenes Buch über Freundschaft u Liebe, mit Witz und atemberaubender Landschaft.

Ich bin über Instagramm auf das Buch aufmerksam geworden, da es von der Autorin beworben wurde. Sie hat es so nett ...

Ein Gelungenes Buch über Freundschaft u Liebe, mit Witz und atemberaubender Landschaft.

Ich bin über Instagramm auf das Buch aufmerksam geworden, da es von der Autorin beworben wurde. Sie hat es so nett geschrieben, dass ich es lesen wollte. Ich wurde für meine Neugier belohnt!

Das Buch liest sich sehr schön, flüssig geschrieben, mit leichtem Text aber gutem Witz und nicht zu schnulziger Romantik. Die Landschaft wird wunderschön beschrieben, aber nicht zu viel Text darauf verwendet.

Neben der romantischen Geschichte zwischen der deutschen Architektin und dem Cowboy wird auch die Freundschaft der drei jungen Frauen immer wieder hervorgehoben.

Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen, was mir schon lange nicht mehr passiert ist. Das Buch bekommt von mir eine absolute Leseempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.12.2020

Herz, Schmerz, Romantik, Emotionen, Humor vor atemberaubender Kulisse

0


Klappentext:
Yeeesss! Prüfung in der Tasche und eine tolle Architektenstelle in den USA ergattert. Besser könnte es für Tina gar nicht laufen. Vor dem Start ist noch ein traumhafter Urlaub in den Rocky ...


Klappentext:
Yeeesss! Prüfung in der Tasche und eine tolle Architektenstelle in den USA ergattert. Besser könnte es für Tina gar nicht laufen. Vor dem Start ist noch ein traumhafter Urlaub in den Rocky Mountains geplant, mit ihren besten Freundinnen. Die Natur und die Berge sind atemberaubend, aber nichts gegen den Anblick von Cowboy Cody, ihrem Tourguide. Die beiden fühlen sich auf Anhieb zueinander hingezogen, doch keiner hat den Mut zum ersten Schritt.

Nach einer knisternden Woche der verpassten Gelegenheiten stürzt sich Tina in ihren neuen Job, der ihre ganze Diplomatie erfordert. Dass sie Cody dabei so schnell wiedersehen würde, hätte sie sich auch nicht träumen lassen. Sie soll ihn überreden, sein Land für ein Bauprojekt zu verkaufen. Da kann sie ihre Liebe wohl gleich im geplanten Stausee ertränken ...

Fazit:

Da ich schon andere Bücher der Autorin gelesen habe, wusste ich, dass mich eine Geschichte mit Herz, Schmerz und Humor erwarten wird. Ich war entsprechend gespannt und meine Erwartungen hoch , ganz besonders nach dem tollen Klappentext.

Tina gönnt sich nach der erfolgreichen Prüfung einen Traumurlaub in den Rocky Mountains. Mit an Bord sind ihre besten Freundinnen. Sie wollen per Pferd die unberührte Natur genießen und noch einmal eine Woche gemeinsam verbringen, bevor Tina ihre neue Arbeitsstelle in den USA antritt.

Ich war, wie gewohnt sehr schnell in der Handlung und konnte den Reiturlaub mit den Mädels genießen. Die Landschaft und die Begebenheiten wurden wieder so schön beschrieben, dass ich das Gefühl hatte mit dabei zu sein. Tina und ihre Freundinnen brachten mich oft zum Schmunzeln, da ihre Gespräche einfach erfrischend sind. Die Begeisterung der drei Frauen schwappte auf mich über und ich wäre so gerne dabei gewesen.

Nur eine Kleinigkeit trübt Tinas Glück. Da ist dieser Cowboy, der eine magische Anziehung auf sie ausübt und scheinbar kein Interesse an ihr zu haben scheint. Doch warum sehen ihre Freundinnen die Funken fliegen, während Tina dies bezweifelt? Wer hat da wohl Recht? Das müsst ihr leider selbst lesen, ich will nicht zu viel verraten.

Am Ende der Reiterferien scheint es dann doch einen Lichtblick zu geben, doch Tina muss nun abreisen und ihre neue Arbeitsstelle antreten. Sie hätte nie gedacht, dass sie ihren Cowboy so schnell wiedersieht. Doch das Treffen verläuft ganz anders als gewünscht. Warum? Auch das müsst ihr leider selbst lesen.

Ob es doch noch eine Chance für Tina und Cody gibt?

Sämtliche Charaktere waren, wie gewohnt, wieder liebevoll gezeichnet und dargestellt, so dass ich sie mir sehr gut vorstellen konnte. Sie waren mir schnell sympathisch und ich konnte mitfühlen und auch mitleiden, sogar bei den Charakteren in den Nebenrollen. Die Dialoge wirkten sehr lebensnah und brachten mich oft zum Schmunzeln. Die eigentliche Liebesgeschichte nimmt nur sehr langsam an Fahrt auf, was mir sehr gut gefallen hat., da dadurch dem Reiturlaub mehr Platz eingeräumt wurde. Natürlich gibt es für Tina und Cody so manche Hindernisse aus dem Weg zu räumen, doch ob es ein Happy End gibt, verrate ich nicht.

Der Schreibstil ist locker leicht und sorgte dafür, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen wollte. Die Seiten waren leider viel zu schnell gelesen und ich musste mich wieder von den verschiedenen Charakteren, die ich in mein Herz geschlossen habe, verabschieden.

Wer die Bücher von Kirsten Harder kennt, weiß, dass sie Witz, Romantik, Spannung und Emotionen in ihren Büchern so verpackt, dass sie das Leserherz erfreuen. Auch dieses Mal hatte ich viel Freude beim Lesen und konnte die Stunden mit den authentisch wirkenden Charakteren sehr genießen.

Wer Liebesroman mag, sollte sich unbedingt dieses Buch gönnen, um mit einigen schönen Lesestunden dem Alltag zu entfliehen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.12.2020

Ein Cowboy, an dem sie gerne "herumkauen" würde! 😀😍😘

0

Abenteuer, Natur und Liebe, gelungene, unterhaltsame Melange zum Schwärmen und Dahinschmelzen! Hach! O la lalala!

Tina hat die Prüfung abgeschlossen und ihren Traumjob geangelt. Eine Architektenstelle ...

Abenteuer, Natur und Liebe, gelungene, unterhaltsame Melange zum Schwärmen und Dahinschmelzen! Hach! O la lalala!

Tina hat die Prüfung abgeschlossen und ihren Traumjob geangelt. Eine Architektenstelle in den USA. ( Arschitekt?! Schon wieder du Witzbold aus der vorletzten Reihe? Der Witz hat einen ZZTop - Bart! Klaaaaaappe! )

Bevor sie jedoch in die Umlaufbahn des Berufslebens eintritt ist eine schöne Tour mit ihren Freundinnen durch die Rocky Mountains geplant. ( Ich höre John Denver singen: "Rocky Mountain High"! )

Der Guide Cowboy Cody ist ein Rassekerl! Die Gravitation wirkt unmittelbar zwischen ihnen, aber sie zögern noch verhalten aufeinander zuzugehen.

Nachdem die Woche voller Funkenflug vorüber ist beginnt Tina voller Eifer bei ihrer Arbeitsstelle an.

Sie begegnet Cody schneller als sie gedacht hätte. Ausgerechnet sie soll ihn überzeugen sein Land zu verkaufen, damit dort gebaut werden kann. Hat dergestalt ihre Liebe überhaupt eine Chance?

Originelle, sehr gut ausgestaltete Protagonistinnen mit Humor und Intelligenz treffen auf einen ebenso klugen, charmanten heißen Cowboy. Wäre dort ein Vulkan schmölze die Lava gewißlich! 😀😍😘

Es ist wunderbar zu lesen welcher Draht zwischen den beiden gleich glüht. Edison wäre neidisch geworden.

Die Szenerie mit der Natur ist plastisch be - und geschrieben, so daß man direkt mit dabei ist. Mir gefällt, daß Indigene mit dabei sind.

Klischees werden vermieden.

Es muß ja zwangsläufig zu Mißverständnissen zwischen Tina und Cody kommen, was zu kuriosen und witzigen Situationen führt.

Das Herz 💖 des Buches schlägt kräftig und vital. Mit viel Liebe ist das Buch geschrieben, aber zum Ende hin geht alles etwas hopplahopp. + - Hundert Seiten mehr wären gut gewesen.

Eine warmherzige, romantische Geschichte, die einen in Trance und andere Gefilde zieht. 4,5 Sterne auf 5 Sterne aufgerundet! Schwärm! Seufz! Hach!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere