Cover-Bild Frische Wunden
(22)
  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99
inkl. MwSt
  • Verlag: beTHRILLED
  • Themenbereich: Belletristik - Kriminalromane und Mystery
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Ersterscheinung: 29.04.2022
  • ISBN: 9783751716741
Kirsten Nähle

Frische Wunden

Kriminalroman

Manche Wunden heilen nie

Die Hauptkommissare Victoria Stahl und Daniel Freund werden zu einem Tatort im Würzburger Stadtwald gerufen. Eine Frau Anfang zwanzig wurde grausam getötet und mit einer Babydecke zugedeckt. Die Obduktion ergibt, dass die junge Studentin wenige Tage zuvor entbunden hat. Doch wo ist das Baby? Lebt es noch? Ist es das Motiv für den Mord? Stahl und Freund sehen sich gleich mit mehreren Verdächtigen konfrontiert, die etwas zu verbergen scheinen. Auf der Suche nach dem Mörder und dem verschwundenen Kind entdecken die Kommissare, dass das Opfer eine Menge Geheimnisse hatte. Und dann geschieht ein zweiter Mord ...

Ein weiterer schockierender Fall für die Kommissare Stahl und Freund.

eBooks von beTHRILLED - mörderisch gute Unterhaltung!

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.08.2022

Spannend

0

Victoria Stahl und Daniel Freund werden zu einem grausamen Fund in Würzburg gerufen. Eine Frau, die gerade entbunden hatte, wurde ermordet und mit einer Babydecke zugedeckt. Nach und nach kommt heraus, ...

Victoria Stahl und Daniel Freund werden zu einem grausamen Fund in Würzburg gerufen. Eine Frau, die gerade entbunden hatte, wurde ermordet und mit einer Babydecke zugedeckt. Nach und nach kommt heraus, dass sie viele Geheimnisse hatte und einige Verdächtige in Frage kommen. Doch es soll nicht der Einzige Mord bleiben. Ich fand das Buch spannend und interessant mit einigen überraschenden Wendungen. Das Cover passt und der Schreibstil war auch sehr gut. Ich empfehle das Buch gerne weiter.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.06.2022

Ein spannender Krimi mit toll ausgestalteten Figuren

0

Inhalt: Würzburg. Die Leiche einer jungen Frau wird im Stadtwald gefunden – zugedeckt mit einer Babydecke. Nach der Obduktion steht fest: Die junge Frau hat vor Kurzem entbunden. Doch von ihrem Baby fehlt ...

Inhalt: Würzburg. Die Leiche einer jungen Frau wird im Stadtwald gefunden – zugedeckt mit einer Babydecke. Nach der Obduktion steht fest: Die junge Frau hat vor Kurzem entbunden. Doch von ihrem Baby fehlt jede Spur. Für die Kommissare Victoria Stahl und Daniel Freund beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit – in einem Fall, der sie emotional fordern wird.

Persönliche Meinung: „Frische Wunden“ von Kirsten Nähle ist der Abschluss der Krimi-Trilogie um die Würzburger Kommissare Stahl und Freund. Da die Handlung von „Frische Wunden“ in sich abgeschlossen ist, kann man den Krimi auch ohne Kenntnis der Vorgänger lesen. Noch größer ist das Lesevergnügen aber, wenn man die Reihe chronologisch liest: Wie bereits in „Zwölf Sünden“ und „Vertraute Qualen“ spielen auch im dritten Band die Gefühlswelt und das Privatleben der beiden Ermittlerfiguren eine große Rolle. Beides entwickelt sich über die Bände hinweg, sodass man sich besser in die Figuren hineinversetzen kann, wenn man die Reihe chronologisch liest. Erzählt wird der Krimi temporeich in vergleichsweise kurzen Kapiteln aus verschiedenen Perspektiven (neben die Ermittlerfiguren Victoria Stahl und Daniel Freund treten Jonas, der Freund der Verstorbenen, und Susanne, die Verlobte von Daniel). Die Figuren sind schön ausgestaltet: Ihre Gefühle, die Sorgen und Ängste, die sie mit sich herumtragen, aber auch ihre Hoffnungen sind lebendig und authentisch gezeichnet, wodurch man unweigerlich mit den Figuren leidet/fühlt. Auch die Handlung von „Frische Wunden“ hat mir sehr gut gefallen: Der Fall ist vertrackt und besitzt emotionalen Tiefgang; die Spannungskurve ist – durch viele potenzielle Täterfiguren, mehrere unerwartete Wendungen und einige clever eingebaute falsche Fährten – hoch. Überraschend ist dementsprechend auch das Ende des Krimis. Interessant fand ich außerdem, dass Kirsten Nähle in „Frische Wunden“ ein gesellschaftlich relevantes Thema diskutiert, mit dem man zu Beginn nicht gerechnet hätte (welches dies ist, kann ich leider nicht verraten, da es die Auflösung der Handlung zu sehr spoilert). Der Schreibstil von Kirsten Nähle lässt sich sehr angenehm und flüssig lesen. Insgesamt ist „Frische Wunden“ ein spannender und wendungsreicher Thriller mit schön ausgestalteten Figuren.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.05.2022

toll

0

Bei diesem Buch hat mich tatsächlich als Erstes das Cover angesprochen, nach dem Lesen des Klappentextes war ich mir eher ein wenig unsicher. Ich bin ein wenig gefühlsduselig, wenn es um (entführte) Babys ...

Bei diesem Buch hat mich tatsächlich als Erstes das Cover angesprochen, nach dem Lesen des Klappentextes war ich mir eher ein wenig unsicher. Ich bin ein wenig gefühlsduselig, wenn es um (entführte) Babys geht, konnte dieses Buch aber absolut problemlos lesen. Die Autorin kannte ich vorher nicht, auch den Vorgängerband nicht, ich habe aber sofort problemlos hineingefunden. Alle Protagonisten werden sehr gut eingeführt und charakterisiert. Eine Besonderheit dieses Buches ist die eigene Charakterisierung der Protagonisten, da jeder die Kapitel aus seiner eigenen Perspektive erzählt. Das finde ich super. Es erhöht die Spannung, da es viele einzigartige Sichtweisen gibt, es macht das Buch lebendig, weil die Charaktere so unterschiedlich sind und ich fand es ehrlich gesagt prima für den Lesefluss, da der Fall nur durch diese Perspektivenwechsel vorangetrieben wird und die Ermittlungsergebnisse quasi zwischendurch einfließen.
Die Charaktere an sich sind gut und nahbar gezeichnet und ihre Probleme erlebbar für den Leser. Auch auf der Gegenseite kann man als Leser sehr schön wählen, inwieweit man mit dem Gesetz konform geht oder lieber auf sein eigenes Herz hören mag. Hier gibt die Autorin jedem Leser den Raum zu zweifeln oder mitzuleiden. Ich fand es auch erfrischend, dass sämtliche Sequenzen der Ermittlung mit aufgeführt wurden, also die Verhöre miteinbezogen wurden, den Anwohnerbefragungen sehr viel Raum gegeben wurde und auch Probleme am Arbeitsplatz hier ihren Platz finden.
Das gab mir als Leser ein gutes Gefühl und ein rundes Leseerlebnis, das man aus vielen verschiedenen Perspektiven selber durchleuchten konnte. Das Ende ist mir persönlich ein wenig zu erzwungen, aber stilistisch ist es eine einwandfreie Wahl.
Der Schreibstil ist durch die Perspektivenwechsel sehr klar und schnell zu lesen und das Verhältnis von Persönlichem zu Ermittlung fand ich genau passend.

Fazit: Diese Autorin werde ich mir auf jeden Fall merken!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.05.2022

Ein mysteriöser Mordfall erschüttert Würzburg- sehr gelungener Abschluss der Krimireihe

0

Ich durfte bereits ein Rezensionsexemplar über netgalley lesen!
Im Wald in Würzburg wird eine weibliche Leiche gefunden, zugedeckt mit einer Babydecke!Wer war die Frau und warum hatte sie eine Babydecke ...

Ich durfte bereits ein Rezensionsexemplar über netgalley lesen!
Im Wald in Würzburg wird eine weibliche Leiche gefunden, zugedeckt mit einer Babydecke!Wer war die Frau und warum hatte sie eine Babydecke dabei?Nach langem Suchen stellt sich ihre Identität heraus und dass sie vor Kurzem entbunden hat!Doch was das Ermittlerteam Stahl und Freund weiter herausfindet, lässt einem die Haare zu Berge stehen!Und dann geschieht noch ein weiterer Mord.Wer konnte das gewesen sein und warum.Mein erster Krimi aus dem Würzburger Umfeld!Dieser hat mich allerdings total gepackt, der Schreibstil und die stets aufrechterhaltene Spannung haben mich sehr überzeugt und mir wundervolle Lesestunden beschert!Sehr gut gelungener Abschluss der Reihe um das Würzburger Ermittlerteam; der das aktuelle Thema Leihmutterschaft und künstliche Befruchtung sehr gut behandelt und darstellt!Durch die sehr plastischen Beschreibungen fühlte ich mich wie auf einem Spaziergang durch das schöne Würzburg!Absolute Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.05.2022

Der letzte Fall von Victoria Stahl und Daniel Freund

0

~ Im Würzburger Stadtwald wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Sie hat kurz zuvor entbunden. Doch von dem Baby fehlt jede Spur. Die Hauptkommissare Victoria Stahl und Daniel Freund fangen an zu ...

~ Im Würzburger Stadtwald wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Sie hat kurz zuvor entbunden. Doch von dem Baby fehlt jede Spur. Die Hauptkommissare Victoria Stahl und Daniel Freund fangen an zu ermitteln und stoßen schnell an ihre Grenzen. Denn es gibt gleich mehrere Verdächtige und sie alle haben etwas zu verbergen. ~
Wieder einmal hat mich das neue Buch von Kirsten Nähle so sehr gefesselt, dass ich es in nur zwei Tagen und somit pünktlich zur Veröffentlichung beenden konnte. Dank der relativ kurzen Kapitel und dem angenehmen Schreibstil sowie der sympathischen Ermittler bin ich nur so durch die Seiten geflogen. Auch ließen Victoria und Daniel etwas tiefer in ihr Privatleben blicken, was sie mir nochmal näher gebracht hat. Da fällt mir der Abschied von den beiden ganz schön schwer.
Der Fall selber war wieder richtig spannend, auch wenn es nicht ganz so viele überraschende Wendungen gab. Das Thema des Falls hat es in sich und lässt den Leser nachdenklich zurück. Mehr werde ich nicht verraten, das würde zu viel spoilern.
Nur noch eins: Der Krimi ist in sich abgeschlossen und kann unabhängig von den anderen Teilen gelesen werden. Trotzdem ist es natürlich immer schön, die Protagonisten durch alle Bücher zu begleiten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere