Cover-Bild Sommer unseres Lebens

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Kiepenheuer & Witsch
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 368
  • Ersterscheinung: 17.08.2017
  • ISBN: 9783462048896
Kirsten Wulf

Sommer unseres Lebens

Roman
»Nach der Lektüre will man sofort seine Freundinnen anrufen und mit ihnen in den Urlaub nach Portugal fahren.« Monika Peetz, »Die Dienstagsfrauen«

Durch Zufall lernen sich Miriam, Hanne und Claudia im Sommer 1989 in Portugal kennen. Die drei 25-Jährigen freunden sich an und verbringen dort den Sommer ihres Lebens. Am Ende beschließen sie: Egal, was passiert – wenn wir 50 werden, treffen wir uns hier. Und plötzlich ist es so weit. Unfassbar. Aber wegen eines uralten Versprechens nach Portugal fahren? Sie haben nur noch wenig Kontakt und stecken alle drei tief im Alltag fest. Miriam hat Karriere in der Marktforschung gemacht und mit zwei Kindern, Mann und Au-pair einen bis auf die Minute getakteten Wochenplan, Hanne hat vier Kinder bekommen und ist alleinerziehend und Claudia führt ein Lokal am Elbstrand. Doch als Hanne sich meldet und auf das Wiedersehen drängt, brechen sie auf. Aber die Reise durch Portugal wird ganz anders als gedacht: Konfrontiert mit ihren Plänen und Träumen von damals, kommen lang gehütete Geheimnisse ans Licht – und am Ende stellt sich die Frage, ob der Sommer nicht ganz anders war, als sie alle dachten.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.09.2020

Leider hat mir die Spannung gefehlt

0

Hanne, Claude und Miriam haben gemeinsam in Portugal ihren 25. Geburtstag gefeiert und sich damals geschworen, auch ihren 50. Geburtstag wieder genau dort zu feiern. Natürlich haben die drei sich in den ...

Hanne, Claude und Miriam haben gemeinsam in Portugal ihren 25. Geburtstag gefeiert und sich damals geschworen, auch ihren 50. Geburtstag wieder genau dort zu feiern. Natürlich haben die drei sich in den letzten 25 Jahren weiterentwickelt und jede führt nun ein anderes Leben, aber trotzdem lassen sie sich auf diese abenteuerliche Reise, jede mit ihrem eigenen Grund dazu, ein.

Die Idee für die Geschichte fand ich eigentlich ganz nett. Sich nach 25 Jahren nochmal in Portugal zu treffen, ohne in der Zwischenzeit Kontakt gehabt zu haben, klingt ja nach sehr viel Abenteuer. Erlebt haben die drei Frauen ja einiges, aber leider hat mir beim Schreibstil ein wenig die Spannung gefehlt. Ich war zudem auch manchmal verwirrt, da öfter nicht sofort klar zu sehen war, wer in der jeweiligen Situation gerade spricht.

Zu Hanne, Claude und Miriam tu ich mir ein wenig schwer etwas dazu zu sagen, da ich mir ja oft nicht sicher war, wer gesprochen hat. Ich weiß auf jeden Fall, dass jeder von ihnen ein Päckchen mit sich zu tragen hat. Was mir aufgefallen ist, ist, dass die Protagonistinnen 50 Jahre alt sind und das auch immer wieder erwähnt wird, aber sie auf mich teilweise eher wie 20 gewirkt haben.

Meiner Meinung nach, ist das Buch ganz nett für den Sommer für zwischendurch. Die Idee dahinter fand ich auch sehr gut, aber da mir persönlich einfach ein wenig die Spannung gefehlt hat, konnte mich das Buch leider nicht so packen.

Veröffentlicht am 20.02.2019

Seichter Roman für den Urlaub

0

Das Buch lässt sich schnell auslesen und fordert den Leser*die Leserin nicht zu sehr. Es ist schön inszeniert aber meiner Meinung nach nicht sonderlich spannend. Für einen Urlaub in Portugal aber sicherlich ...

Das Buch lässt sich schnell auslesen und fordert den Leser*die Leserin nicht zu sehr. Es ist schön inszeniert aber meiner Meinung nach nicht sonderlich spannend. Für einen Urlaub in Portugal aber sicherlich eine gute Strandlektüre bzw. eine gute Reiselektüre.

Veröffentlicht am 29.07.2018

Freundschaft

0

Drei Frauen im Alter von fast 50 Jahren. Jede von ihnen steht mitten im Leben, ob mit Kindern, Mann oder Bar. Vor 25 Jahren haben sie ihren Geburtstag in Portugal gefeiert und geschworen zu ihrem 50 Geburtstag ...

Drei Frauen im Alter von fast 50 Jahren. Jede von ihnen steht mitten im Leben, ob mit Kindern, Mann oder Bar. Vor 25 Jahren haben sie ihren Geburtstag in Portugal gefeiert und geschworen zu ihrem 50 Geburtstag wieder zurück zu kommen.
Doch in den 25 Jahren haben sich die Frauen weiterentwickelt. Eigentlich wollten sich die Frauen wegen ihrem Geburtstag wieder treffen, doch schnell stellte sich heraus, dass dies nicht der einzige Grund war. Natürlich spielt auch ein Mann mit. Sein Name war Sabastiao, er vertrete nicht nur Claude den Kopf, sondern auch Hanne. Vielleicht war Sabastiao die große Liebe von Claude, die auch von ihm schwanger war. Doch nicht nur sie war schwanger von ihm, Hanne hat eine Tochter von ihm. Drei Frauen die einfach nicht unterschiedlicher sein konnten, treffen sich wieder und reisen durch ihre Vergangenheit.
Bereits das Cover erweckt ein sommerliches Gefühl. Drei Frauen am Strand mit der Sonne im Hintergrund. Wer denkt da nicht an seine beste Freundin und an das Meer. Einmal angefangen zu lesen, kann das Buch einfach nicht mehr weggelegt werden. Durch die verschiedenen Geheimnisse der Freundinnen, wird der Leser an das Buch gefesselt. Zwischen Abenteuer kommt auch der Romantiker auf seine kosten. Einfach ein Buch, welches bei keinem Urlaub in der Reisetasche fehlen kann. Kleiner Fehler ist mir auf Seite 86 aufgefallen, doppelte Verwendung von „war“. Ansonsten einfach ein Buch, welches ich nur empfehlen kann.

Veröffentlicht am 20.05.2018

Nette Lektüre für zwischendurch

0

Die Geschichte beginnt sehr vielversprechend und vor allem der zu Anfang flüssige und einnehmende Schreibstil der Autorin konnte mich sehr begeistern . 
Auch ist die Idee, die hinter der Geschichte steckt ...

Die Geschichte beginnt sehr vielversprechend und vor allem der zu Anfang flüssige und einnehmende Schreibstil der Autorin konnte mich sehr begeistern . 
Auch ist die Idee, die hinter der Geschichte steckt wundervoll und sehr schön ausgedacht , dennoch beinhaltet dieses kurzweilige und schöne Büchlein auch ein paar kleinere Schwächen . 
Denn obwohl es die Autorin wirklich toll versteht , die wundervolle Geschichte glaubhaft abspielen zu lassen , fehlte mir manchmal der Tiefgang der Geschichte . 
Die zarte Liebesgeschichte , die sich im Laufe der Geschichte entwickelt bleibt recht oberflächlich , dennoch kann man mit den Charakteren in manchen Passagen mitfühlen, da sie sehr lebensnah und authentisch geschildert wurden. Auch spielen die gut nachvollziehbaren Probleme des Lebens eine große Rolle, gerade die schwierigen Phasen werden dem Leser wunderbar und sehr tiefsinnig näher gebracht . 
Die Beziehung zwischen den Protagonisten sind voller Tiefgang , da sich die Emotionalität so realitätsnah abspielt und dies passiertn durchaus überzeugend und das Feeling, welches die Autorin auf den Leser transportieren wollte , kam bei mir auf jeden Fall an . 

Fazit : 
Für mich ein wundervolles kleines Buch , welches definitiv zum nachdenken anregt. Zwar sehr tiefgründig aber keines Falls schwermütig, sondern sehr erbauen ist ! 
Eine angenehme , leichte und schöne Lektüre, mit Tiefgang 

Veröffentlicht am 25.04.2018

3 Frauen und ein Kangoo

0

Sie verbrachten den Sommer ihres Lebens in Portugal und haben sich geschworen, dass sie sich in 25 Jahren wieder treffen. Doch das Wiedersehen ist eher ein Abklatsch denn ein Wiederauflebenlassen. Denn ...

Sie verbrachten den Sommer ihres Lebens in Portugal und haben sich geschworen, dass sie sich in 25 Jahren wieder treffen. Doch das Wiedersehen ist eher ein Abklatsch denn ein Wiederauflebenlassen. Denn in 25 Jahren passiert viel – und jede der 3 Freundinnen hat in der Zwischenzeit so einiges erlebt.
Die Dienstagsfrauen lassen grüßen – als 50er  Ich fand das Buch jetzt ganz nett zu lesen, mich hat aber gestört, dass die vielen Geheimnisse immer wieder mal Thema waren, dann aber recht spät aufgelöst wurden. Hier hätte ich mir einen Vorsprung für den Leser vor den 3 Frauen erhofft. Die Handlung wirkt etwas konstruiert mit den vielen Verlusten, aber das Ende versöhnt dann doch wieder, das hat mir super gefallen.
Der Schreibstil ist einfach gehalten, aber sehr anschaulich. Die Charaktere fand ich etwas lieblos, hier hat mir die Tiefe gefehlt. Man liest so viel von ihnen, doch eigentlich nichts, das sie wirklich ausmacht.
Fazit: Ein leichter Sommerroman für alle Freundinnen und die, die es noch werden wollen.