Cover-Bild Ferien mit Laura und ihrem Stern
(16)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstimmen
  • Atmosphäre

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe Audio
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Ersterscheinung: 31.05.2019
  • ISBN: 9783785759219
Klaus Baumgart

Ferien mit Laura und ihrem Stern

Lauras Ferien / Lauras erste Übernachtung / Laura und der Ferienhund.
Detlef Bierstedt (Sprecher), Ranja Bonalana (Sprecher), Bernd Reheuser (Sprecher)

Die schönsten Ferien-Hörspiele von Laura und ihrem Stern!

"Lauras Ferien"
Laura macht mit ihrer Familie Ferien auf dem Campingplatz. Als ein Unwetter ausbricht, ist Laura froh, dass ihr Stern sie begleitet ...

"Lauras erste Übernachtung"
Laura übernachtet zum ersten Mal ohne ihre Eltern bei Sophies Tante am Meer. Laura und Sophie verbringen einen wunderschönen Tag am Strand. Doch am Abend hören sie seltsame Geräusche im Haus und Laura bekommt Angst. Zum Glück kann Laura ihre Angst mit Hilfe des Sterns überwinden.

"Laura und der Ferienhund"
Während eines Urlaubes in Spanien lernen Laura und Tommy einen kleinen Hund auf dem Campingplatz kennen. Sie spielen den ganzen Tag mit Charly und haben jede Menge Spaß! Doch als die Abreise naht, werden Laura und Tommy ganz traurig, weil sie das Hündchen nicht mit nach Hause nehmen können. Ob der Stern Rat weiß?



Mit vielen bekannten Stimmen der TV-Serie und extra eingespielter Musik und Geräuschen

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.06.2019

Kleine Sommergeschichten rund um Laura und ihren Stern

0

Die 3 Geschichten rund um Laura, ihre Familie und ihren Stern machen Lust auf den Sommer und erzählen kindgerechte Abenteuer:

In der Geschichte um den Zelturlaub der Familie werden die Tücken des Zeltaufbaus ...

Die 3 Geschichten rund um Laura, ihre Familie und ihren Stern machen Lust auf den Sommer und erzählen kindgerechte Abenteuer:

In der Geschichte um den Zelturlaub der Familie werden die Tücken des Zeltaufbaus und des unvorhersagbaren Wetters (es gewittert doch tatsächlich, bevor das Zelt aufgebaut werden kann!) sowie ein Streit der Eltern beschrieben (denn Lauras Mama hätte lieber wieder Urlaub in einem Hotel statt in der "Wildnis" gemacht) und es wird sogar spannend, als die Kinder daher weiterlaufen, um den Streit der Eltern nicht hören zu müssen und es dabei im Gebüsch raschelt... und am Ende ein "wildes Tier" von Lauras Stern gefunden wird: ein Igel...

Die Geschichte um eine Übernachtung am Meer bei der Tante von Lauras Freundin Sophie erzählt erst von der begeisterten Planung der Mädchen, von Lauras Bruder, der traurig ist, dass er nicht mit kann und auch eine "Mitternachtsparty" machen möchte, von der Unsicherheit Lauras, als sie sich von ihrer Mama verabschiedet, ob sie kein Heimweh bekommt, da es ihre erste Nacht ohne ihre Eltern und ihren Bruder ist und sogar von einem Stromausfall im Haus der Tante, bei dem Laura doch ein wenig ängstlich ist, weil sie weder Sophie noch ihre Tante im Dunkeln sieht oder hört - natürlich hilft Lauras Stern und Sophie und ihre Tante waren nur eine Kerze holen, so dass es dann eine ganz gemütliche Mitternachtsparty wird und sie viel Spaß bei der Tante haben..

Die Geschichte um den Ferienhund, den die Familie beim Campingurlaub kennenlernt und den beide Kinder bei der Abreise gerne mitnehmen wollen (und Lauras kleiner Bruder dies dann auch tatsächlich versucht), gefiel meinem Sohn am besten - ich war jedoch zwiegespalten, denn einfach mal so einen Hund "einpacken", finde ich doch etwas heikel und geht über einen "Kinderstreich" hinaus...

Insgesamt waren alle 3 Geschichten schön erzählt, auch wenn ich Lauras Stimme besonders am Anfang sehr "auf Baby" gemacht und gekünstelt fand, meinem Sohn fiel eher das Nuscheln auf, so dass Laura manchmal babyhafter klang als ihr kleinerer Bruder...

Die anderen Erzählstimmen gefielen und sehr gut, auch die Geräusche und Musik.

Mein Sohn (fast 6) möchte die Geschichten gerne immer wieder hören.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstimmen
  • Atmosphäre