Cover-Bild Géla Forster-Walter Spies - lieben ohne zu fordern

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

69,90
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Themenbereich: Kunst
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Seitenzahl: 292
  • Ersterscheinung: 13.01.2022
  • ISBN: 9783755762966
Klaus Huneke

Géla Forster-Walter Spies - lieben ohne zu fordern

Auf der ersten Ausstellung der Dresdener Sezession „Gruppe 1919“ vom 5. April bis 13. Mai 1919 zeigte Géla Forsters drei Skulpturen „Erwachen“, „Mann“ und „Empfängnis“, die eine Symbiose der Folgen der vergangenen Kriegszeit und Symbol aus der Frauen aus der Vorgeschichte waren, die von den bekannten Kunstkritiker begeistert gefeiert wurden.
Am 21. Juli 1921 heiratete sie Alexander Archipenko. Im Oktober 1923 wanderten sie in die USA aus und hier mit verschwand Géla Forster/Angelica Archipenko. Es war nur noch bekannt, dass sie 1957 nach einer längeren und schweren Krankheit starb.
Dieses Buch ist der Versuch, Licht in das Dunkel zu bringen, um Géla Forster/Angelica Archipenko neu zu entdecken.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.