Cover-Bild Game on - Schon immer nur du

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 432
  • Ersterscheinung: 27.11.2020
  • ISBN: 9783736313385
Kristen Callihan

Game on - Schon immer nur du

Wanda Martin (Übersetzer)

Ethan Dexter ist der Superstar der National Football League: Er sieht aus wie ein Rockstar, die Frauen liegen ihm zu Füßen - und er ist noch Jungfrau! Zumindest besagen das die Gerüchte. Doch Fiona Mackenzie fällt es schwer, das zu glauben. Vor allem, nachdem sie und Dex den heißesten Kuss der Weltgeschichte miteinander geteilt haben. Seitdem lässt Dex keinen Zweifel daran, was er will: Fiona. Doch die muss ihr Herz unbedingt vor einer weiteren Enttäuschung schützen ...

"Sexy und sehr gefühlvoll. Uneingeschränkt empfehlenswert!" DEAR AUTHOR

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.02.2021

Ein Paar auf der Suche nach sich selbst

0

"Jep, er hat definitiv die Statur von einem Baum"

Inhalt:
Ethan ist schon seit Ewigkeiten in Fiona verliebt, doch hat sich bisher nicht getraut, ihr diese Gefühle zu offenbaren. Als er sie dann jedoch ...

"Jep, er hat definitiv die Statur von einem Baum"

Inhalt:
Ethan ist schon seit Ewigkeiten in Fiona verliebt, doch hat sich bisher nicht getraut, ihr diese Gefühle zu offenbaren. Als er sie dann jedoch Jahre später in einer Bar trifft, überfällt ihn das Verlangen und die beiden lassen sich kurzfristig aufeinander ein. Fiona ist sehr unsicher, da Ethan eigentlich gar nicht ihrem Typ entspricht und ihre Vorsätze, sich nicht auf einen Sportler einzulassen, ins Wanken bringt. Schließlich kann eine Beziehung mit einem Profisportler ganz schön schwierig sein, wenn man ständig mit Abstand und der Öffentlichkeit zu kämpfen hat. Vor allem, wenn dann noch ein Skandal passiert, der alles infrage stellt ...


👦👩:
Fiona ist ein wahrer Lebemensch: sie spricht aus, was sie denkt und tut das, worauf sie Lust hat und was sie für richtig hält. Trotz dieser Einstellung stehen ihr aber oft ihre Zweifel an der Zukunft im Weg.
Was ihr Beziehungsverhalten angeht, hat sie ein tiefes Vertrauen in Ethan, was mich sehr beeindruckt hat.
Ethan ist der denkerische Charakter der Handlung. Er ist ruhig, konzentriert und ein wirklicher Fels in der Brandung für alle. Er hat mich sofort für sich begeistern können, da er auch für mich zum Anker wurde.

Meine Meinung:
Zwischen den beiden Charakteren spürt man von Anfang an ein gewisses Knistern, was bis zuletzt anhält und sich in vielen Szenen detailliert äußert. Da diese Szenen wirklich gefühlsnah beschrieben wurden, haben sie die Handlung auf angenehme Weise ergänzt und nicht gestört. Mir hat es auch sehr gefallen, dass die beiden in ihrer Beziehung auch mit einigen Problemen zu kämpfen hatten, was den Roman sehr realistisch wirken lässt.

Kritik:
Zu Beginn spielt Ivys Sohn Leo noch eine große und wichtige Rolle, da er Ethan und Fiona auf gewisse Weise verbindet. Leider verschwindet er ab einem gewissen Teil zunehmend aus der Story, was ich schade fand. Das Ende war mir etwas zu klischeehaft, da es das typische Ende einer Liebesgeschichte ist und demnach nichts mehr neues bereit hielt. Da mir das Buch aber gut gefallen hat, vergebe ich 4/5 🌟

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.01.2021

Enttäuschung

0

Für mich bis jetzt leider definitiv der schlechteste Teil der Reihe.
Warum? Die Geschichte war mir zu vorhersehbar. Das Kribbeln im Bauch und ein richtiger Inhalt hat auch gefehlt.

Doch kommen wir zuerst ...

Für mich bis jetzt leider definitiv der schlechteste Teil der Reihe.
Warum? Die Geschichte war mir zu vorhersehbar. Das Kribbeln im Bauch und ein richtiger Inhalt hat auch gefehlt.

Doch kommen wir zuerst zum Positiven.

Cover: Das Cover ist ganz hübsch. Es passt gut zu den anderen Büchern der Reihe und ist clean und einfach gehalten. Das gefällt mir wirklich gut.

Schreibstil: Der Schreibstil von Kristen Callihan ist leicht und flüssig zu lesen. Ich bin nie an Wörtern oder Sätzen hängengeblieben, sodass ich sie nochmals lesen musste. Auch das ist ein großes Plus.
Es wurde wieder aus zwei Perspektiven geschrieben. Einmal aus Fionas Sicht und einmal aus Ethans Sicht. Dadurch haben wir einzelne Informationen aus dem Leben der Protagonisten erhalten, die nichts mit dem anderen Hauptcharakter zu tun haben.

Figuren aus anderen Teilen: Ivy und Gray sowie Anna und Drew kommen mehrmals in der Geschichte vor. Sie werden nicht nur erwähnt, sondern kommen auch mal zu einem gemeinsamen essen. Solche Überschneidungen zwischen Büchern liebe ich sehr. Daher bin ich froh, dass das in diesem Roman umgesetzt wurde.


Bedauerlicherweise kommen wir jetzt zu den Punkten, die mir nicht gefallen haben und leider sind das doch so einige.

Vorhersehbarkeit: Die Beiden führen eine Fernbeziehung und das ist natürlich sehr schwer. Fiona ist gut in ihren Job und liebt diesen auch. Allerdings steht ihr Chef nicht hinter ihr und eine Mitarbeiterin klaut all ihre Entwürfe und gibt sie als ihre eigenen aus.
Leider war mir von Anfang an klar was wohl passieren wird, wenn Fi in dem, was sie macht, sehr gut ist und näher bei Ethan sein möchte. Ich möchte nicht Spoilern, aber ihr könnte es euch vielleicht denken.
Meine Erwartungen haben sich am Ende auch bestätigt. Leider wurde über den genaueren Vorgang nichts berichtet. Nur im Epilog erfährt man, wie es zurzeit für sie Läuft.

Kosename: Ethan hat Fiona fast ausschließlich Kirsche genannt! Erstens finde ich den Spitznamen Kirsche einfach grauenhaft und zweitens wurde er einfach zu oft benutzt. Jedes Mal, wenn der Begriff kam, habe ich einen richtigen Dämpfer bekommen und das war sehr sehr oft der Fall.
Ich muss allerdings sagen, dass ich es schon immer schrecklich fand, wenn man eine Freundin als seine Kirsche bezeichnet hat. Vielleicht ist es bei euch anders.

fehlendes Bauchkribbeln: Ethan war schon immer in Fiona verliebt. Sie hat ihn jedoch erst nicht wahrgenommen. Die Situation, in der sie Ethan wahrnimmt und sich in ihn verliebt in allerdings gleich am Anfang des Buches. Beide mögen sich also von Anfang an. Der erste Kuss ist gleich zu Beginn und auch das erste Mal der Beiden ist früh in der Geschichte. Das nimmt mir immer die Spannung und das Bauchkribbeln, da ich nicht mehr auf den ersten Kuss hin fiebern kann.

Thema Jungfrau: Im Klappentext steht, dass Ethan noch Jungfrau ist. Mein Interesse war geweckt und ich hatte Hoffnung, dass mal was Neues kommt.
Leider ist das erste Mal von Dex sehr früh im Buch und auch noch unspannend. Er konnte irgendwie alles von Beginn an und hat ihr auch schmutzige Sachen ins Ohr geflüstert, obwohl er auf mich Anfangs eher unsicher im Bezug auf dieses Thema wirkte. Mich hätte es mehr begeistert, wenn er wirklich unerfahren gewesen wäre und es erst mal „lernen“ müsste. Es wirkte einfach nicht wie sein erstes Mal und das ist sehr schade.
Danach war Ethan fast schon Sexbesessen! Er hat 24/7 an Fi’s Körper gedacht und was er damit anstellen möchte. Das fand ich sehr übertrieben.

zu Schnulzig: Ja, richtig gelesen. Es braucht viel, damit es mir zu kitschig wird. Ich liebe Romantik und süße Dinge einfach, aber hier war es einfach übertrieben. Sogar für mich.
Dex und Fi reden gefühlt drei Sätze miteinander und dann endet das Ganze in Küssen und Sex.
Es gibt keine richtigen Konversationen. Wenn die Beiden miteinander Reden und am gleichen Ort sind, dann wird immer nur gesagt, wie wunderschön der andere ist und, dass er für immer sein oder ihr Ein und Alles sein wird. Danach wird gevögelt.
Meinungsverschiedenheiten gibt es nicht. Auf den letzten 30 Seiten gibt es einen Streit. Dieser ist auch schnell geklärt und nach Fionas Erklärung gab meiner Meinung nach auch kein Streitpotenzial mehr, aber Ethan ist richtig wütend geworden und ausgerastet. Dabei war die Auseinandersetzung eigentlich schon vorbei!?
Das verwirrende dabei ist, dass Ethan nicht der Typ ist der Ausrastet. Er ist sonst immer ruhig, gelassen und einfühlsam.

krankhafter Beschützerinstinkt: Ethan erwähnt so oft, dass er Fiona beschützen will und niemand soll ihr was antun. Sie ist zerbrechlich, ….
Erstens ist Fiona eine starke Frau und kommt super alleine zurecht und zweitens ist sein Instinkt schon zu übertrieben. Jemanden Beschützen zu wollen ist sehr süß und aufmerksam, aber nicht in diesem Maß.
Bsp.: Dex sollte sich eine Bettseite aussuchen und er hat die gewählt, die näher an der Tür ist, damit er alle gefahren abwehren kann. Ich glaube uns allen ist klar, dass das lächerlich ist. Wir sind hier nicht im Mittelalter oder so und selbst wenn eine Gefahr kommt, welche auch immer, wie will er das denn anstellen, wenn er nur 20cm weiter vorne liegt?

kein Inhalt:Dazu kann ich nicht viel sagen, da es ja nichts gab. Es gibt keine Message die sagt, glaub an dich und gib nicht auf oder so.
Wir haben Inhaltlich etwas über … erfahren.
(es ist peinlich, aber mir fällt nicht ein, worüber wir was erfahren haben.) Wir kennen Ethans Eltern nicht wirklich. Fionas Familie nur wegen des zweiten Teils der Buchreihe. Fionas Freunde waren nur in einer Szene. Wie Fiona Skizzen oder Möbel entwirft wissen wir nicht und auch über Dex’s Footballspiele wird spärlich berichtet.
Ethan zeichnet gerne und hat auch ein Atelier, aber mehr wird nicht erzählt.
Ein zentrales Thema gibt es somit bedauerlicherweise nicht.



FAZIT:

Insgesamt gibt es für mich einfach zu schwerwiegende und zu viele negative Punkte.
Ich konnte mit den Charakteren nicht warm werden und es gab auch keinen zentralen Inhalt. Die Geschichte plätscherte vor sich hin und es ist nichts passiert, außer, dass sie Beiden sich gegenseitig verlangend ansehen und Sex haben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.01.2021

Eine gefühlvolle Geschichte mit zwei ehrlichen und liebevollen Protagonisten

0

Die Liebe ist kein Heilmittel, aber etwas, für das es sich zu leben lohnt!

Inhalt:⁣
Als Dex seinen besten Freund Gray besucht, erwartet ihn dort auch dessen Schwägerin Fiona. Fiona, die in Dex schon immer ...

Die Liebe ist kein Heilmittel, aber etwas, für das es sich zu leben lohnt!

Inhalt:⁣
Als Dex seinen besten Freund Gray besucht, erwartet ihn dort auch dessen Schwägerin Fiona. Fiona, die in Dex schon immer Gefühle ausgelöst hat und sein Herz zum Schlagen bringt. Doch sie datet grundsätzlich keine Profisportler, bis sie Dex kennenlernt. Vom ersten Moment an, kann sie dem liebevollen Footballspieler kaum widerstehen, auch wenn sie ihr Herz unbedingt schützen will. Gerade als die beiden einen gemeinsamen Weg finden wollen, gerät Dex in den Fokus der Presse. Er will Fiona beschützen, bewirkt aber genau das Gegenteil. Kann ihre Liebe den Rummel überstehen?⁣

Meine Meinung: ⁣
Hach, mein kleines Sports Romance Herz schlägt bei dieser Reihe immer höher. Ich liebe den Schreibstil der Autorin und habe mich riesig gefreut, alle Charaktere wieder zu treffen. Geschrieben wird wieder aus der Sicht beider Hauptprotagonisten und wir erleben neben Selbstzweifeln, Angst und Liebe auch einige heiße Szenen. ⁣
Fiona ist eine liebevolle und ehrliche junge Frau, die einen Menschen sucht, der ihr Sicherheit gibt und sie liebt. Aus Angst verletzt zu werden, läuft sie oft vor ihren Problemen davon. ⁣
Dex ist ein Typ nach dem Motto „Harte Schale, weicher Kern“. Trotz seines Auftretens ist er sensibel, zuvorkommend und unheimlich zärtlich. Man kann diesen Riesen einfach nur lieb haben.⁣
Die Anziehung zwischen Fi und Dex ist von Anfang an groß. Sie können schwer die Finger voneinander lassen und jedes Knistern ist deutlich spürbar. Mir gefällt, dass sie ehrlich miteinander umgehen. Sie sprechen über ihre Gefühle und sagen, was sie gerade beschäftigt. Außerdem bringen sie die beste Version des anderen zum Vorschein und müssen sich nicht verstellen, um jemanden zu gefallen.⁣
Auch wenn Ivy und Gray meine Lieblinge bleiben, haben es Fi und Dex in mein Herz geschafft.

Fazit:⁣
Lasst nicht andere Menschen und deren Meinung Euer Leben definieren❣️ Steht für Euch ein, lebt Euer Leben und lauft nicht davon❣️ Und wenn Ihr jemanden gefunden habt, der nach Geburtstag, Weihnachten und Pfannkuchen um Mitternacht (kleiner Insider) riecht, dann lasst ihn nie wieder los❣️⁣

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.01.2021

Leider der schwächste Band dieser grandiosen Reihe!

0

Zum Inhalt
.
Ethan Dexter: Gefeierter und begehrtester NFL- Football- Spieler und dazu noch Jungfrau? Das kann Fiona Mckenzie so gar nicht glauben, schließlich küsst Dex wie ein junger Gott, sie hat sich ...

Zum Inhalt
.
Ethan Dexter: Gefeierter und begehrtester NFL- Football- Spieler und dazu noch Jungfrau? Das kann Fiona Mckenzie so gar nicht glauben, schließlich küsst Dex wie ein junger Gott, sie hat sich schließlich eben erst eine Kostprobe eingeholt. Mit der Zeit lernen die beiden sich inniger kennen und die Gefühle zwischen ihnen sprühen regelrecht Funken. Keine Wahrheit kann das Paar erschüttern, doch das junge Glück wird durch eine Schlagzeile in den Medien auf eine harte Probe gestellt. Wer wird am Ende an der Liebe festhalten, die sprunghafte Fiona? Dex, der Fells in der Brandung? Oder ist es vielleicht gar nicht mehr nötig, weil Fiona doch nur hinter dem Geld her ist.......? Lügt die Presse denn wirklich immer....?
.
Meine Meinung
.
Leider, leider muss ich sagen, dass der dritte Teil der "Game on"- Reihe auch der schwächste Teil ist. Positiv anzumerken ist Protagonistin Fiona, die ständig auf der Suche nach sich selbst ist, endlich ankommen möchte und dabei auf ihr Herz hört. Sie durchlebt wirklich eine bemerkenswerte und starke Entwicklung. Auch Ethan ist ein toller Charakter. Warmherzig, gutmütig und für jeden da, ein wirklich toller Mann. Der Schreibstil ist auch gewohnt flüssig und angenehm, aber der Geschichte fehlt allgemein ein vernünftiger Handlungsstrang bzw. ein aufregender Background. Die prickelnde Erotik, die ich bisher sehr geschätzt habe, dominiert hier als Alleinstellungsmerkmal und wirkt dadurch primitiv. Gefühlt begegnen sich die beiden, nach dem ersten Kuss geht es direkt "in die Kiste" und statt Tiefgang und Handlung ist dieser Vorgang des Druckabbaus der einzig existierende, sehr schade. Die prickelnde Erotik, gepaart mit Tiefgang und romantischem Background war die perfekte Kombi der letzten Bücher und genau dieser entscheidende Charme existiert hier leider Null, während die bestehenden tiefen Gefühle eine Nummer zu drüber sind und eher an Abhängigkeit, als an gesunde Liebe erinnern.
.
Fazit
.
Leider zu charmelos und einfältig, ich hoffe, das Finale hat es wieder in sich, dadurch, dass die zwei Vorgänger erstklassig waren, lasse ich mir das nicht entgehen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.01.2021

Ein tolles Paar, das viel Drama durchleiden muss

0

Ethan Dexter zeigt so wenig Interesse an Frauen, dass es Gerüchte darüber gibt, er stehe auf Männer. Dabei will er sich eigentlich nur nicht selbst eingestehen, dass es ihm Fiona Mackenzie angetan hat.
Als ...

Ethan Dexter zeigt so wenig Interesse an Frauen, dass es Gerüchte darüber gibt, er stehe auf Männer. Dabei will er sich eigentlich nur nicht selbst eingestehen, dass es ihm Fiona Mackenzie angetan hat.
Als er sie Schwägerin seines besten Freundes aber in einer Bar trifft, kommen sich die Beiden schnell näher. Doch will er er das wirklich oder soll er sich vor einer weiteren Enttäuschung schützen?

Meine Meinung:
Das Cover des Buchs ist sehr schön und passt gut zu den anderen Bänden der Reihe.
Auch der Schreibstil von Kristen Callihan gefällt mir sehr gut. Durch ihre humorvolle, flüssige und angenehme Schreibweise bin ich schnell vorwärts gekommen und hatte viel Spaß beim Lesen.

Ethan und auch Fiona habe ich bereits in "Game On -Chancenlos" kennengelernt. Beide sind mir dort sehr ans Herz gewachsen und ich habe mich auf ihren eigenen Band gefreut.

Besonders Ethan mit seiner tiefgründigen, aber auch brummigen Art hat es mir angetan. Er hat eine Mauer um sich herum errichtet und zeigt sein wahres Ich nur selten. Aber ist das der Fall, erkennt man schnell wie viel dahinter steckt.
Fiona hat Ethans Schwärmerei für sie bisher nicht wahrgenommen, erst als sie zusammen in der Bar sitzen merkt sie, dass er etwas besonderes ist. Diese Stelle hat mir gut gefallen, denn die Chemie zwischen den Beiden wird schnell deutlich und sie passen perfekt zusammen.

Trotzdem haben sie es nicht einfach. Beide trauen sich nicht zur Beziehung zu stehen oder geben nicht 100%. So dauert es etwas länger, bis sie ein richtiges Paar werden. Das hat sich für mich zu lange gezogen, auch die Charakteristiken von Fiona und Ethan wurden hier nicht immer passend dargestellt. Es wurde sich zu viel auf Ethans Selbstschutz und Fionas Wankelmütigkeit bezogen, was im restlichen Buch nur wenig thematisiert wird.

Trotzdem hält Ethan an der Beziehung fest und kämpft um Fiona.
Auch Fiona merkt, dass Ethan genau der Richtige für sie ist. Zumindest bis er unverhofft zum Ziel der Öffentlichkeit wird und ihre Beziehung auf der Kippe steht.
Durch das Interesse der Öffentlichkeit an Ethans (nicht vorhandenem) Liebesleben kommt erneut eine schwierige Zeit auf das Paar zu. Wie die Situationen hier gelöst werden und die Beiden miteinander umgehen hat mir bis auf eine einzige Ausnahme sehr gut gefallen.

Das Ende rundet die Handlung perfekt ab und passt zu Ethan und Fiona. Genau so hatte ich es mir auch gewünscht.

Mein Fazit:
Eine interessante und tiefgründige Lovestory, mit zwei Protagonisten die alles andere als Mainstream sind.
An einigen Stellen gab es mir zu viel Drama um nichts, aber das hat meinen Lesespaß nicht gemildert und ich freue mich schon auf den letzten Teil der "Game On"-Reihe!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere