Cover-Bild Idol - Gib mir deine Liebe
(46)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 28.06.2019
  • ISBN: 9783736308848
Kristen Callihan

Idol - Gib mir deine Liebe

Anika Klüver (Übersetzer)

Ein Sturm, ein Rockstar und ein Kuss, der alles verändert

Kurz vor einem Schneesturm will Stella Grey noch schnell ihre Vorräte aufstocken. Doch ein attraktiver Unbekannter reißt sich die letzte Packung Eis unter den Nagel. Eins ist klar: Ohne das Minzeis mit Schokoladensplittern wird Stella das Unwetter nicht überstehen. Und so greift sie zu einer drastischen Maßnahme: Sie küsst den Fremden und lenkt ihn damit ab, sodass sie mit dem Eis fliehen kann. Wer hätte schon ahnen können, dass es sich bei dem Überrumpelten um Jax Blackwood, Sänger und Leadgitarrist der erfolgreichen Rock Band Kill John, handelt? Und dass ausgerechnet er sich als Stellas neuer Nachbar entpuppt?

"Ein sehr emotionales Buch. Wenn einer sein Happy End verdient hat, dann ist es Jax!" SMEXY BOOKS

Band 3 der "VIP"-Reihe von NEW-YORK-TIMES-Bestseller-Autorin Kristen Callihan


Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.07.2019

Eine tiefgründige und emotionale Geschichte!

0

Jax Blackwood ist einer der vier Band-Mitglieder von Kill John, der zur Zeit angesagtesten Rock Band ganz Amerikas. Doch Jax hat eine düstere Vergangenheit, die ihn noch immer bewegt und begleitet. Vor ...

Jax Blackwood ist einer der vier Band-Mitglieder von Kill John, der zur Zeit angesagtesten Rock Band ganz Amerikas. Doch Jax hat eine düstere Vergangenheit, die ihn noch immer bewegt und begleitet. Vor über zwei Jahren hat er versucht, sich das Leben zu nehmen, außerdem kämpft er seither gegen seine Depressionen an. Als er die smarte Stella kennenlernt, will er mehr über sie erfahren. Doch der Weg zu ihrem Herzen erweist sich als gefährliche Achterbahnfahrt der Gefühle. Ist Jax bereit, sich auf ein Abenteuer einzulassen und für die Liebe alles aufs Spiel zu setzen?

Kristen Callihan ist eine Meisterin ihres Fachs. Mit ihrer „Game On-Reihe“ hat sie bereits viele Leser begeistern können. Mit der VIP-Reihe „IDOL“ erzählt sie die emotionalen Liebesgeschichten der Bandmitglieder, die sich nach und nach verlieben und ihre ganz eigenen Kämpfe auszupfechten haben.

In diesem Band dreht sich alles um Jax und Stella.
Nachdem die Leser in den ersten drei Bänden bereits Killian und Liberty, sowie Scottie und Sophie haben kennenlernen dürfen, dreht sich hier alles um den wohl dramatischsten Part der Band-Kollegen.

Jax, der eigentlich John heißt, leidet unter Depressionen. Seit er vor zwei Jahren einen Selbstmordversuch verübt hat, befindet er sich in therapeutischer Behandlung. Dennoch ist sein Leben jetzt nicht nur rosa-rot und wunderschön. Er kämpft jeden Tag darum, die Fassung zu behalten und sich nicht der dunklen Seite zu zuwenden. Von seinen Freunden erhält er viel Unterstützung.
Stella hat ähnliche Probleme wie Jax. Auch sie ist traurig, doch verarbeitet sie das auf andere Art und Weise. Dabei sehnt sie sich nach Freunden. Bisher ist sie ausschließlich alleine gewesen, wurde nach dem frühen Tod der Mutter auch zu früh vom Vater im Stich gelassen. In Jax findet sie einen Freund, der ihr schnell das Herz raubt. Gibt es für sie eine Chance auf ein Happy End?

Die Autorin beschreibt diese Geschichte so leidenschaftlich und tiefgründig, dass es eine wahre Freude bereitet, den Ausführungen zu folgen. Alles scheint Hand und Fuß zu habe, die Charaktere sind authentisch, liebenswert und facettenreich. Auch die Dynamik innerhalb der Erzählung bietet einen wunderbaren Lesefluss, der mitreißt und begeistert. Zusätzlich wird die Handlung von einer tragischen Komponente begleitet, die dem Ganzen viel Stärke und Ausdruck verleiht.

Wichtig sei es noch kurz zu erwähnen, dass die Romane auch eigenständig gelesen werden können, denn sie beinhalten eine in sich abgeschlossene Handlung. Schöner ist es allerdings, die chronologische Reihenfolge einzuhalten und mit den Jungs mitzuwachsen.

Eine tiefgründige und emotionale Geschichte!

Mein persönliches Fazit:
Ich habe bereits die ersten beiden Bände der Reihe verschlungen, weshalb ich hier große Erwartungen an den dritten Teil gesetzt habe. Diese sind auch vollkommen befriedigt worden, denn dieses Buch hat mich ganz anders erreicht, als die Bände es zuvor geschafft haben.
Jax ist ein toller Mann, ganz ehrlich. Die Depressionen lassen ihn traurig und düster erscheinen, dabei benötigt er einfach nur die richtige Frau an seiner Seite. Die Handlung hat mich so gut unterhalten, dass ich einfach immer weiterlesen musste. Mich hat hier alles fasziniert; sowohl die lebendigen Beschreibungen, die großartigen Charaktere als auch die tiefen Gefühle. Das ist ein Werk, das auf jeden Fall nochmal gelesen werden muss. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung und eine Vorfreude auf den vierten Band der Reihe, der voraussichtlich im Herbst 2019 erscheinen soll.

Veröffentlicht am 06.07.2019

Was tust Du, wenn Dir jemand Dein Minzeis vor der Nase wegschnappt?

0

Stella möchte nach einem bescheidenen Tag nur noch ein Minzeis mit Schokosplittern. Da aber ein fremder Mann das Gleiche einkauft wie sie, ist es ihr langsam etwas unangenehm. Also Augen zu und schnell ...

Stella möchte nach einem bescheidenen Tag nur noch ein Minzeis mit Schokosplittern. Da aber ein fremder Mann das Gleiche einkauft wie sie, ist es ihr langsam etwas unangenehm. Also Augen zu und schnell durch.

Charaktere/Handlung:
Stella Grey ist New Yorkerin und im Supermarkt stellt sich doch tatsächlich ein Mann zwischen sie und ihr Minzeis mit Schokostückchen. Hier möchte man gerne fragen: Wer ist so todesmutig? Stella wiederum stellt sich dem Eisdieb und nach einem kurzen Wortgefecht küsst sie ihn und holt sich ihr Minzeis. Aber da fangen die probleme erst an, denn als sie nach Hause kommt findet sie die Kündigung für ihre Wohnung vor. Diese war noch das letzte Bindeglied zu ihrem Vater, der sie mit 18 Jahren einfach alleine lies und seitdem nicht wiederauftauchte.
John „Jax“ Blackwood ist ein bekannter, erfolgreicher Popstar. Er hat einen Suizid-Versuch hinter sich und kämpft immer noch mit seinen Depressionen und Angstzuständen. Als durch Zufall Stella seine Nachbarin wird, kommt aber Bewegung in sein Leben.

Beide Charaktere ähneln sich etwas. Beide sorgen sich um ihre Mitmenschen und sind im Grunde in ihrem Leben einsam. Der Unterschied? Stella ist der Sonnenschein und John ist eher der Grübler. Der Weg der Beiden scheint am Anfang leicht, aber dann ziehen Wolken auf. Denn John kämpft immer noch mit sich und er hat auch zwei Jahre nach seinem Suizid-Versuch Schwierigkeiten Lieder zu schreiben. Er versucht krampfhaft den Zugang zu seinen Gaben zu finden, aber wer sich verkrampft hat oft am Schuss noch mehr Probleme. Und Stella? Sie hat einen tollen Beruf, auf sowas wäre ich nie im Leben gekommen und es bringt doch Freude ins Leben. Aber auch die anderen Mitglieder der Band und ihre Frauen bzw. Mitarbeiter kommen hier immer mal wieder vor. Ich muss gestehen, gerade Brenna hat es mir sehr angetan!

Der Schreibstil war absolut klasse! Die Dialoge: Spritzig, lustig, frech und teilweise emotional. Der Erzählstil ist abwechselnd aus der Sicht von Stella und John. So bekommt der Leser alle Eindrücke hautnah mit. Das Cover hat mir sehr gut gefallen!

Mein Fazit:
Dies ist der dritte Teil der VIP-Reihe. Man kann den Band aber ohne Vorkenntnisse lesen, wobei ich persönlich es schön fand einiges an Hintergrundwissen von den vorherigen Bänden zu haben. Es war eine wunderbare Geschichte über ernste Themen. Denn eine Depression wirst du nicht mal eben los und oft kommt sie wieder. Es ist für alle (Betroffener und Familie/Freunde) sehr belastend und kräftezehrend. Wenn auch noch Angstzustände dazu kommen, dann wird es doppelt belastend.
Die Autorin schaffte es durch witzige, freche Dialoge die Ernsthaftigkeit etwas rauszunehmen und doch würdigte sie den ernsten Hintergrund.
Kristen Callihan hat die Gabe Geschichten locker, leicht und doch so emotional zu erzählen. Die Charaktere ziehen einen in den Bann und lassen einen nicht mehr los! Sie sind einzigartig und doch so menschlich. Die Protagonisten werden zwischen den Zeilen zum Leben erweckt und drücken dem Inhalt einfach so ihren Stempel auf.
Vielen Dank an Kristen Callihan für diese schöne, berührende Geschichte! Gerade wenn man das Vorwort gelesen hat, man konnte zwischen den Zeilen lesen, dass die Autorin sich hier sehr gut auskennt. Deshalb großen Respekt auch an die Offenheit von Kristen Callihan, dies hat mich sehr beeindruckt! Ich werde auf jeden Fall weiterhin aus ihrer Feder die Bücher verschlingen! Der 4. Band wird sich um Brenna und Rye drehen, jedoch kommt "Idol - Gib mir alles von dir" erst am 31.01.20 auf den Markt. Dies ist mein einziger Kritikpunkt, denn die Beiden versprachen schon jetzt im 3. Band eine explosive Mischung zu werden!

Vielen Dank an den Verlag und an netgalley.de für das Leseexemplar! Das hat aber meine Meinung in keinster Weise beeinflusst.

Veröffentlicht am 05.07.2019

Ein sehr berührendes Buch, trotz des ernsten Themas ist es voller Witz und Zuversicht

0

„Wenn meine Augen meine Seele zeigen könnten, würde jeder weinen, wenn er mich lächeln sähe.“ Kurt Cobain

Dieses dem Buch vorangestellte Zitat des an Selbstmord verstorbenen Nirvana-Sängers zeigt gleich ...

„Wenn meine Augen meine Seele zeigen könnten, würde jeder weinen, wenn er mich lächeln sähe.“ Kurt Cobain

Dieses dem Buch vorangestellte Zitat des an Selbstmord verstorbenen Nirvana-Sängers zeigt gleich am Anfang, dass es hier um das schwierige Thema Depression geht.

Ich wusste nach der begeisterten Lektüre der ersten beiden Bände dieser Reihe, dass ich mich und mein Leseherz wappnen müsste, wenn Jax’ Geschichte veröffentlicht wird. Sein versuchter Selbstmord war ein durchaus zentrales Thema und immer unterschwellig vorhanden, wenn es um das Verhalten und die Charaktere der Bandmitglieder ging.

Jax Blackwood, zweiter Frontman der Rockband Kill John, trifft am Abend eines Schneesturms in einem Supermarkt auf Stella Grey. Beide wollen die letzte Packung Minz-Schoko-Eis. Um sie zu ergattern, überrascht Stella ihn mit einem Kuss, der ihn umhaut. Danach verschwindet sie spurlos. Und lässt Jax ziemlich überwältigt zurück. Denn offensichtlich hat sie ihn nicht erkannt, kennt also auch seine Vorgeschichte nicht, und er ist beeindruckt von ihrem Witz und ihrer Spontanität.

Schon das offene und ehrliche Vorwort von Kristen Callihan zeigt, wie schwierig immer noch das Thema Depressionen ist. Sowohl für die Betroffenen, deren Freunde und Familien als auch die Akzeptanz als Krankheit in der Öffentlichkeit.

Bewundernswert, wie sie dennoch ein derart trauriges Thema sowohl mit dem gebührenden Ernst aber auch mit einer gehörigen Portion Witz und Humor behandelt. Obwohl dieses Buch voller gefühlsbetonter Momente ist, vermag vor allem Stella als Protagonistin immer wieder ein Grinsen auf mein Gesicht zu zaubern. Diese selbst so verletzte Frau zeigt sich als starke Partnerin für Jax, besonders, weil sie mit ihm umgeht wie mit einem „normalen“ Menschen und nicht wie mit einem Rockstar oder einem Patienten.

Jax kam mir nicht so nahe, wie es Killian oder Scottie vorher taten. Das mag aber auch daran gelegen haben, dass er aufgrund seiner Vorgeschichte auch dem Leser einen Teil seines Inneren vorenthält. Gestört hat mich das nicht, es liess mich nur mehr Verständnis für ihn, seine Einsamkeit und gelegentliche Panik entwickeln. Die Momente, in denen er seine tiefe Verletzlichkeit offenbart, gehören zu den anrührendsten Augenblicken der Geschichte.

Eigentlich bin ich nie begeistert, wenn sich die Charaktere eines Buches über viele Seiten hinweg mit ihren Gedanken beschäftigen und die Handlung nur langsam vorankommt. Hier jedoch, in einem so emotionalen und auf vielen Ebenen zutiefst berührendem Buch, hat es mir nicht das geringste ausgemacht. Kristen Callihan, die hier übrigens wieder mit einem großartigen Musikwissen auftrumpft, hat nicht eine Seite zuviel geschrieben. Jedes einzelne Wort war wunderbar formuliert. Und wichtig, um Mut und Hoffnung zu geben.

Auch wenn Scottie mein bisher unangefochtener Liebling bleibt, kann ich dieses Buch genauso uneingeschränkt empfehlen. Jetzt bin ich irre gespannt auf Brenna und Rye.

Herzlichen Dank an den LYX Verlag und an NetGalley für das kostenlose Rezensionsexemplar. Ich wäre genauso begeistert, wenn ich mir das Buch gekauft hätte.

Veröffentlicht am 15.01.2022

Zerbrechlichkeit und Stärke

0

Tolle Liebesgeschichte mit einer Thematik, die sehr schön verpackt wurde.
Die beiden Protagonisten Stelle und Jax/John haben mir wirklich gut gefallen. Grad Stella hat eine sehr tolle Art, versucht immer ...

Tolle Liebesgeschichte mit einer Thematik, die sehr schön verpackt wurde.
Die beiden Protagonisten Stelle und Jax/John haben mir wirklich gut gefallen. Grad Stella hat eine sehr tolle Art, versucht immer eine Lösung zu finden. Nimmt alles wie es kommt und kann unheimlich gut Menschen lesen. dadurch nimmt sie oft einen die Befangenheit, wenn sie merkt das sich jemand unwohl fühlt.
In der Öffentlichkeit Jax, Privat John. Ein Mann und zwei Persönlichkeiten. Jax scheint die ganze Welt zu Füssen zu liegen, während John oft die Einsamkeit vorzieht, sich auch wohl fühlt aber durch seine Berühmtheit auch was Einsam ist. Den wer meint es ehrlich oder möchte sich nur was im Schatten seines Ruhmes sonnen?
Das Stella John erst gar nicht erkennt macht Stella für John interessant, aber auch später entdecken beide neue Seiten an den jeweils anderen.
Beide sind starke und zerbrechliche Charaktere zugleich. Sehen sich nach Liebe, aber jemanden zu Vertrauen und sich öffnen ist nicht leicht.
Mir hat die Liebesgeschichte mit vielen skurrilen und witzigen Situationen mehr als gefallen. Wie sich beide immer wieder aufs neue Überraschen könne.
Und natürlich dürfen auch die anderen Mitglieder von Kill John nicht fehlen, ohne die wäre es ja nicht das gleiche.
Mich konnte die Geschichte begeistern und verzaubern.
Ich freue mich schon bald auf den neuen Teil, der jetzt bald zum greifen nah ist.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.08.2019

Tolle Fortsetzung

0

Nachdem ich die ersten beiden Teile nahezu verschlungen habe, hatte ich große Erwartungen an Jax‘ Band. Und sie wurden dem gerecht. Zwischen den beiden entstand nach und nach eine tolle Geschichte, bei ...

Nachdem ich die ersten beiden Teile nahezu verschlungen habe, hatte ich große Erwartungen an Jax‘ Band. Und sie wurden dem gerecht. Zwischen den beiden entstand nach und nach eine tolle Geschichte, bei der man einfach mitfiebern musste. Zwischendurch immer wieder durch Neckereien aufgeheitert, wurde sehr gut mit Jax‘ Vergangenheit umgegangen und das Thema allgemein gut verarbeitet.
Die Autorin schafft es einfach, dass man sich in jeden der Charaktere verliebt und sie nicht vergessen kann. Durch die enge Bindung zwischen allen, ist dies nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern auch eine über Freundschaft, Zusammenhalt und die Überwältigung von Problemen.
Insgesamt kann man nur sagen: tolles Buch, tolle Reihe, ich freue mich auf das Nächste!
Vielen lieben Dank an Netgalley Deutschland und natürlich an den LYX-Verlag, die mir ein Leseexemplar zur Verfügung gestellt haben.