Cover-Bild Maus und Eichhorn auf großer Winterreise
(9)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: arsEdition
  • Genre: Kinder & Jugend / Bilderbücher
  • Seitenzahl: 40
  • Ersterscheinung: 04.10.2021
  • ISBN: 9783845843599
  • Empfohlenes Alter: ab 3 Jahren
Kristina Andres

Maus und Eichhorn auf großer Winterreise

Kristina Andres (Illustrator)

Das neue Winterabenteuer von unserer mutigen kleinen Maus und ihrem Freund, dem Eichhorn - für Vorfreude auf Winter und Weihnachten

Nach "Maus und Eichhorn - Die große Reise ans Meer" hat die preisgekrönte Autorin und Illustratorin Kristina Andres ein neues, wunderbar verschneites Winter-Abenteuer unserer beiden liebenswerten Charaktere Maus und Eichhorn geschrieben. Sehnsucht nach Bergen, Schnee, Einkuscheln und weißen Weihnachten sind vorprogrammiert! Für Kinder ab 3 Jahren und große Bilderbuchliebhaber.

Eine Geschichte über Freundschaft, Fernweh, Freiheit und Freundlichkeit  

Die Tage sind kurz geworden, die Nächte lang und kalt. Es ist Winterzeit. Und es hat geschneit. Eigentlich halten die kleinen Tiere in ihren Höhlen nun Ruhe, aber die Maus kann nicht ruhig dasitzen. Sie hat zwischen den Schneeflocken große Zacken entdeckt: die Berge. Jetzt kann sie an nichts anderes mehr denken. Sie will dorthin, auf die Gipfel steigen und die Welt von oben sehen. Das Eichhorn schraubt Kufen an den Karren und ihre Reise beginnt ... Dabei treffen sie auf die freundlichen Maulwurfs und einen einsamen Hund. Ob sie am Ende wieder gut in ihrem Zuhause, dem Wald, ankommen und sogar ein Zuhause für den Schlittenhund finden? 

 

• Zeitlose Vorlesegeschichte: Ein Kinderbuch über Freundschaft, Neugierde, Heimweh und Fernweh, Aufbruch, Freiheit, Gipfelglück und Freundlichkeit
• Für Vorfreude auf Winter und Weihnachten
• Mit dem Potenzial zum Klassiker
• Zum Vorlesen für Kinder ab 3 Jahren und für alle Bilderbuchliebhaber
• Zauberhaft geschrieben und illustriert von der Künstlerin Kristina Andres






 

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.12.2021

Ein ganz zauberhaftes Bilderbuch

0

Maus und Eichhorn auf großer Winterreise ist das neue Bilderbuch der Autorin & Illustratorin Kristina Andres.
Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Ars Edition Verlag als Rezensionsexemplar zur ...

Maus und Eichhorn auf großer Winterreise ist das neue Bilderbuch der Autorin & Illustratorin Kristina Andres.
Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Ars Edition Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.
Meine Meinung
Dies ist das zweite Bilderbuch, dass sich mit der Maus und dem Eichhorn befasst. Es ist aber überhaupt kein Problem, wenn man die erste Geschichte (noch) nicht kennt.
Als allererstes möchte ich hervorheben, dass die Geschichte auf besonders dicken und robusten Papier gedruckt wurde, was natürlich besonders bei ganz kleinen Kindern nicht verkehrt ist.
Die Seiten sind ungefähr DIN A4 groß, und die Illustrationen erstrecken sich immer über eine Doppelseite. Die Bilder sind unheimlich detailliert und liebevoll gestaltet und spiegeln wunderbar den kurzen Text wieder, der sich auf der jeweiligen Seite befindet.
Auch die Geschichte selbst finde ich zuckersüß. Sie zeigt, dass es nie verkehrt ist, Freunde zu haben, auf die man sich immer verlassen kann, und dass man gemeinsam einfach viel mehr schaffen kann.
Fazit
Maus und Eichhorn auf großer Winterreise ist ein wahrhaftig zauberhaftes Bilderbuch, das einfach großen Spaß macht.
Von mir gibt es eine ganz große Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.10.2021

Eine Winterreise

0

Es ist Winter und die Maus ist wieder mal nicht im Haus zu halten,obwohl es draußen klirrend kalt ist und alles unter einer Schneedecke liegt.

Sie hat ganz weit weg Zacken entdeckt ,die an Zähne erinnern ...

Es ist Winter und die Maus ist wieder mal nicht im Haus zu halten,obwohl es draußen klirrend kalt ist und alles unter einer Schneedecke liegt.

Sie hat ganz weit weg Zacken entdeckt ,die an Zähne erinnern und möchte diesen Zacken auf den Grund gehen.Natürlich muss das Eichhörnchen mit .Auf ihrem Weg mit dem umgebauten Karren verlassen die Beiden ihr gemütliches Heim und ein neues Abenteuer beginnt.
Sie treffen auf eine freundliche Maulwurfsfamilie und helfen einen einsamen Hund ,der ihnen wiederum auch helfen kann,ihren Wald wiederzufinden.

Eine runde Geschichte mit gutem Ausgang,
Dieses Bilderbuch nimmt die Themen Hilfsbereitschaft und Zusammenhalt
auf und wird hier anschaulich auch für die jüngeren Betrachter gut vermittelt.
Sehr schöne detailverliebte Bilder
bereichern dieses Bilderbuch und der Text ist nicht zu komplex.Es macht Lust,dieses Buch mit kleinen Kindern ab drei Jahren zu entdecken.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.03.2022

Obwohl wir gerne mit Maus und Eichhorn unterwegs waren, konnte uns die Geschichte nicht komplett überzeugen.

0

Nachdem ich mit Maus und Eichhorn schon auf einer Reise war (damals ging es ans Meer), wollte ich sie natürlich auch auf ihrer Winterreise begleiten. Maus ist erstaunt und begeistert von den ersten Schneeflocken ...

Nachdem ich mit Maus und Eichhorn schon auf einer Reise war (damals ging es ans Meer), wollte ich sie natürlich auch auf ihrer Winterreise begleiten. Maus ist erstaunt und begeistert von den ersten Schneeflocken und ich kann Maus gut verstehen, denn hier bei uns schneit es eigentlich nie und als wir im letzten Jahr ein paar Tage Schnee hatten und sogar Schlitten fahren konnten, waren meine Kinder auch total begeistert.

Eichhorn baut aus einem Karren einen Schlitten, sie nehmen Proviant mit und machen sich auf die Reise zu den weißen Zacken in der Ferne. Je näher sie den Zacken dann kommen, desto größer werden sie und Maus hätte es lieber, sie würden kleiner werden. Als es dunkel wird, klopfen sie an eine Tür und finden Unterschlupf, bis sie am nächsten Tag dann die Spitze eines Berges erreichen und mit dem Schlitten wieder hinuntersausen – leider auf der falschen Seite des Berges.

Doch Maus und Eichhorn haben Glück, denn sie treffen auf einen Hund, der von seinen Besitzern zurückgelassen wurde. Sie helfen sich gegenseitig und am Ende sind alle glücklich.

Obwohl ich die Geschichte nicht schlecht fand, hatte ich das Gefühl, dass sie sich zog. Sie gingen und gingen und es schneite und schneite. Die Illustrationen sind winterlich und passend und auch da wirken viele Seiten ähnlich (natürlich, denn es ist Winter, es schneit, die Sicht ist nicht die Beste, aber ich habe auch bei der Kleinen gemerkt, dass sie auf ein Ende gewartet hat).

Fazit:

Obwohl wir gerne mit Maus und Eichhorn unterwegs waren, konnte uns die Geschichte nicht komplett überzeugen.

Veröffentlicht am 25.10.2021

Sehr schönes Kinderbuch

0

Eine Geschichte über Freundschaft, Fernweh, Freiheit und Freundlichkeit
Die Tage sind kurz geworden, die Nächte lang und kalt. Es ist Winterzeit. Und es hat geschneit. Eigentlich halten die kleinen Tiere ...

Eine Geschichte über Freundschaft, Fernweh, Freiheit und Freundlichkeit
Die Tage sind kurz geworden, die Nächte lang und kalt. Es ist Winterzeit. Und es hat geschneit. Eigentlich halten die kleinen Tiere in ihren Höhlen nun Ruhe, aber die Maus kann nicht ruhig dasitzen. Sie hat zwischen den Schneeflocken große Zacken entdeckt: die Berge. Jetzt kann sie an nichts anderes mehr denken. Sie will dorthin, auf die Gipfel steigen und die Welt von oben sehen. Das Eichhorn schraubt Kufen an den Karren und ihre Reise beginnt ... Dabei treffen sie auf die freundlichen Maulwurfs und einen einsamen Hund. Ob sie am Ende wieder gut in ihrem Zuhause, dem Wald, ankommen und sogar ein Zuhause für den Schlittenhund finden? (Klappentext)

Dieses wunderbar illustrierte Kinderbuch hat meinen kleinen „Mitlesern“ und mir sehr gut gefallen. Es eignet sich gut zum Vorlesen, aber auch Leseanfänger werden noch ihre Freude daran haben. Wir fanden jedes Mal beim Betrachten neue schöne Kleinigkeiten, die in den Bildern eingearbeitet waren. Der Text ist kurz und einprägsam. Es ist spannend, was Maus und Eichhörnchen auf ihrer Reise alles erleben und dass es noch ein gutes Ende nimmt. Eine ansprechende winterliche Geschichte, die einige versteckte Botschaften bereithält.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere