Cover-Bild Glück ist meine Lieblingsfarbe
(59)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Geschichte
  • Humor
  • Gefühl
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 272
  • Ersterscheinung: 31.05.2019
  • ISBN: 9783404178360
Kristina Günak

Glück ist meine Lieblingsfarbe

Roman

Juli sucht ihr Glück da, wo andere Urlaub machen: auf La Palma. Eigentlich sollte es bloß eine Auszeit vom Alltag in Hamburg sein, doch wenn es nach ihr geht, kann der sogenannte Ernst des Lebens gerne warten. Dann lernt sie Quinn kennen, der das genaue Gegenteil von ihr ist - vernünftig, zielstrebig, mit beiden Beinen auf der Erde. Doch genau das ist auch das Problem: Juli will sich nicht verlieben, und erst recht nicht in jemanden, der alles im Voraus bedenkt, plant und organisiert.
Als Juli plötzlich für einen herrenlosen Hund sorgen muss, steht ihr Leben kopf. Nun hat sie auf einmal Verantwortung. Ausgerechnet Quinn steht ihr jetzt zur Seite. Und Juli erlebt, dass es nur ein bisschen Mut braucht, um das Glück zu finden.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.07.2020

Abschalten und Wohlfühlen

0

* "Was ist denn Glück?", fragte er und lehnte sich jetzt an den Türrahmen. Ich öffnete den Mund und klappte ihn gleich darauf wieder zu. *

Mein erster Roman von Kristina Günak, an den ich irgendwie ohne ...

* "Was ist denn Glück?", fragte er und lehnte sich jetzt an den Türrahmen. Ich öffnete den Mund und klappte ihn gleich darauf wieder zu. *

Mein erster Roman von Kristina Günak, an den ich irgendwie ohne große Erwartungen herangegangen bin und total überrascht wurde. Das Cover ist zwar etwas kitschig, aber es hörte sich nach einer schönen, leichten Sommerlektüre an. Und das ist auch, allerdings eine, die berührt und mit mehr Tiefgang als erwartet.

Die lebensfrohe Juli fühlt sich grade total verloren. Sie will nicht tagein-tagaus in einem Büro versauern, doch herauszufinden, was sie stattdessen machen möchte, scheint auch nicht so einfach. Sie flüchtet kurzerhand nach La Palma, jobbt in einem Foodtruck, führt Hunde aus und wohnt in einer kleinen Kellerwohnung bei den 3 Marias. Der ernste Quinn ist genau das Gegenteil. Bei ihm ist alles geplant und getaktet, in seinem Leben herrscht strikte Ordnung und er scheint fast wie ein Getriebener. Lächeln sieht man ihn kaum, nur die Begegnung mit Juli schafft es, ihm immer häufiger eins zu entlocken....

Bei diesem Roman stimmt irgendwie alles - er hat großartige Charaktere, eine leise, authentische Liebesgeschichte, einen angenehmen Schreibstil mit einer Prise Humor, Tiere, Familie und ein traumhaftes Setting.

Ich habe das Buch in einer Leseflaute zur Hand genommen und dann nicht mehr weggelegt - es hat mich sofort gepackt. Die Charaktere sind herrlich lebendig und warmherzig. Man kann Handlungen und Denken von Juli und Quinn immer nachvollziehen - es ist alles so schön authentisch und greifbar und die ganze Geschichte hat ein angenehm realistisches Tempo. Dazu kommen noch tolle Nebenfiguren, wie Oma, Mutter, Tochter Maria oder der Postbote Pedro. Sie bringen viel La Palma und Dorf Flair mit. Aber auch die Vierbeiner haben ihren ganz eigenen Charme und Persönlichkeit. Das ist toll geschildert. Dazu diese feine, leise Liebesgeschichte.... Was will man mehr, für eine traumhafte Auszeit.

Kristina Günak hat so einen schönen, angenehmen Schreibstil, dass man komplett in die Geschichte versinkt. Vor allem schafft sie den schmalen Grad teilweise sehr emotionale Geschehnisse zu erzählen, ohne dabei ausschweifend oder kitschig zu werden, und die einem trotzdem unter die Haut gehen. Das ist schon klasse gemacht.

Trotz nicht immer einfachen Themen, ist "Glück ist meine Lieblingsfarbe" ein absolutes Wohlfühlbuch und ich freue mich schon darauf, mehr von Kristina Günak zu entdecken.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.07.2019

Hat mir gut gefallen!

0

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es war eine richtig tolle Geschichte mit tollen Charakteren und einer tollen Stimmung im Buch. Ich habe mich im Buch sehr wohlgefühlt und das Buch auch schnell durchgelesen. ...

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es war eine richtig tolle Geschichte mit tollen Charakteren und einer tollen Stimmung im Buch. Ich habe mich im Buch sehr wohlgefühlt und das Buch auch schnell durchgelesen. Ich werde auch noch andere Bücher der Autorin lesen, da ich den Schreibstil der Autorin super fande. Das Buch kann ich auf jeden Fall weiterempfehlen, es sieht auch außen echt schön aus. Das Cover ist sehr liebevoll und ansprechend gestaltet und ich fande der Klappentext hat auch im Vorraus schon sehr neugierig gemacht.

Veröffentlicht am 09.06.2019

Eine Geschichte der Selbstfindung

0

Klappentext: Juli lebt dort, wo andere Urlaub machen: auf La Palma. Eigentlich sollte es bloß eine Auszeit vom langweiligen Bürojob sein, doch wenn es nach ihr geht, kann der Ernst des Lebens gerne warten. ...

Klappentext: Juli lebt dort, wo andere Urlaub machen: auf La Palma. Eigentlich sollte es bloß eine Auszeit vom langweiligen Bürojob sein, doch wenn es nach ihr geht, kann der Ernst des Lebens gerne warten. Dann lernt sie Quinn kennen, der das genaue Gegenteil von ihr ist - vernünftig, zielstrebig, mit beiden Beinen auf der Erde -, und die Funken fliegen. Dabei will Juli sich doch auf keinen Fall verlieben!
Doch als ein verwaister Hund ein neues Zuhause sucht, werden all ihre schönen Vorsätze auf die Probe gestellt. Und Juli erlebt, dass es nur ein bisschen Mut braucht, um die große Liebe zu finden.

Meine Meinung: Alle Protagonisten, sind hervorragend kreiert, sie sind so individuell und passen doch wie diw Faust aufs Auge zusammen.
„Glück ist meine Lieblingsfarbe“ ist ein humorvolles und Leben veränderndes Buch.
Es zeigt uns auf wie schön die einfachen Dinge im Leben doch sein können und das man einfach auf die richtige Liebe abwarten muss. Es ist ein Buch über Glück, Liebe und Selbstfindung, es zeigt uns was im Leben wirklich wichtig ist und aus diesem Buch nimmt jeder etwas mit.

Krestina Günaks Schreibstil ist einzigartig, erfrischend und besonders.
Er ist leicht und flüssig zu lesen, er lässt keine Lücken und erfüllt das ganze.

Fazit: „Glück ist meine Lieblingsfarbe“ ist ein super gelungenes Buch, welches ich wirklich jedem nur ans Herz legen kann.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Geschichte
  • Humor
  • Gefühl
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 08.06.2019

Vom Suchen und Finden des Glücks!

0

In dem Roman „Glück ist meine Lieblingsfarbe“ von Kristina Günak geht es um Juli, die auf La Palma eine Auszeit nimmt und dabei nicht nur gute Freunde kennen lernt, sondern auch viel über sich selbst erfährt.

Das ...

In dem Roman „Glück ist meine Lieblingsfarbe“ von Kristina Günak geht es um Juli, die auf La Palma eine Auszeit nimmt und dabei nicht nur gute Freunde kennen lernt, sondern auch viel über sich selbst erfährt.

Das war mein erster Roman der Autorin und ich muss gestehen, dass mich das Cover zunächst überhaupt nicht neugierig gemacht hat, ich finde es nicht sehr aussagekräftig. Allerdings hat die Beschreibung des Inhalts mein Interesse geweckt, gerade weil ich Romane liebe, in denen Tiere vorkommen. Und was soll ich sagen: Ich bin vom Roman nicht enttäuscht worden.

Ganz besonders toll hat mir der flüssige, lockere Schreibstil der Autorin gefallen. Hat man das Buch einmal zur Hand genommen, kann man es nur noch schwer aus der Hand legen. Der Humor der Autorin hat genau meinen Geschmack getroffen und ich musste mehr als einmal schmunzeln.

Die Protagonistin Juli ist mir sehr schnell ans Herz gewachsen. Sie ist eine sehr einfühlsame junge Frau, die Menschen liebt und sich in jeden gut hineinversetzen kann. Auch ihre Tierliebe fand ich wahnsinnig sympathisch. Auch Quinn fand ich ziemlich gut gezeichnet. Ihn muss man etwas näher kennen lernen, um ihn zu verstehen. Das hat ihn sehr interessant gemacht.

Sehr beeindruckt hat mich, dass der Roman bei aller Leichtigkeit auch tragische Elemente enthält. Die Gratwanderung zwischen diesen Emotionen ist der Autorin sehr gut gelungen. So habe ich den Roman nicht nur als wirklich gute Unterhaltung empfunden, er hat mich auch zum Nachdenken gebracht, darüber wie schnell das Leben sich ändern kann und was wirklich im Leben zählt.

Was mir als Tierliebhaber überaus gut gefallen hat, war der große Anteil, den Tiere – insbesondere Hunde – an der Geschichte hatten. Bei den Beschreibungen kommt die große Tierliebe der Autorin gut zur Geltung; man merkt, dass sie wirklich Ahnung von Hunden hat.

Das Ende habe ich als sehr passend empfunden und es hat mir gut gefallen. Ein toller Abschluss eines beeindruckenden und schönen Romans! Ich kann mir gut vorstellen, dass das nicht das letzte Buch war, das ich von Kristina Günak gelesen habe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Geschichte
  • Humor
  • Gefühl
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 07.06.2019

Mit Herz und Hund

0

Juli steigt aus - aus ihrem bisherigen Leben in Hamburg mit einem langweiligen Job im Büro. Ihr Weg führt sie nach La Palma. Dort will sie ein neues Leben beginnen. Und dieses beschert ihr nicht nur die ...

Juli steigt aus - aus ihrem bisherigen Leben in Hamburg mit einem langweiligen Job im Büro. Ihr Weg führt sie nach La Palma. Dort will sie ein neues Leben beginnen. Und dieses beschert ihr nicht nur die Bekanntschaft mit einem absoluten Traummann. Sie findet auch einen kleinen einsamen Hund, der auf der Suche nach einem neuen Heim ist.

Wer einen schönen, leichten Sommerroman sucht, ist hier bestens bedient! Christina Günak erzählt hier mit einer wunderbaren Leichtigkeit eine Geschichte, die den Leser mit viel Humor unterhält. Die Charaktere sind so vielseitig, wie das Leben sie hergibt. Dabei sind sie sehr schön dargestellt und man hat sofort Bezug zu ihnen. Jeder dieser Charaktere hat seinen Platz und seine Rolle - ohne den Einzelnen würde das Rad der Story stocken. Die Freunde funktionieren einfach nur zusammen. Gerade Juli und Quinn machen hier eine Entwicklung mit, die sehr interessant zu beobachten ist. Hier spielen auch einige Hunde eine große Rolle - und auch diese sind sehr anschaulich mit unterschiedlichen Charaktereigenschaften ausgestattet. Dies hat mir besonders gefallen. Denn dadurch bekommen sie ein eigenes Gesicht und spielen nicht nur nebenher eine kleine Rolle. Sie werden als eigenständige Lebewesen dargestellt. Ein weiterer großer Pluspunkte: Die herrlichen Landschaftsbeschreibungen. Hier gibt es Fernweh inklusive.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Geschichte
  • Humor
  • Gefühl
  • Erzählstil