Cover-Bild Alles, was ich in dir sehe (Alles-Trilogie, Band 1)
(66)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Loewe
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 464
  • Ersterscheinung: 09.02.2022
  • ISBN: 9783743211490
  • Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Kyra Groh

Alles, was ich in dir sehe (Alles-Trilogie, Band 1)

Entdecke diese berührende Liebesgeschichte zwischen Pflichtgefühl und Selbstverwirklichung - New Adult-Roman mit viel Liebe und Humor
Sie haben nichts gemeinsam. Doch er gibt ihr alles, was sie braucht
Luxusurlaub in Portugal – das perfekte Geschenk zum Abi, oder? Nicht für Anna. Doch da sie ihre eigenen Wünsche immer zurückstellt, findet sie sich kurzerhand an der Algarve wieder. Zwischen Models und Fotografen begegnet sie Helena, die sie zu ihrer Hundefarm mitnimmt. Dass Anna dort ausgerechnet auf den Typen trifft, der letzte Nacht ihren strahlenden Ritter spielen wollte – als ob sie den bräuchte! –, muss ein schlechter Scherz sein. Obwohl er sich schon verdammt süß um die verstoßene Hunde kümmert ... Aber nein, Fynn ist überhaupt nicht Annas Typ. Oder vielleicht doch?

»Dieses Buch ist vollgepackt mit Sonnenschein, Liebe und Humor. Dazu ein Surferboy, der mein Herz höherschlagen lässt, und eine Protagonistin, die ich für ihre Entwicklung bewundere – Kyra Groh, wie ich sie liebe. «
Lilly Lucas

Auf einfühlsame und humorvolle Weise zeigt Kyra Groh im Auftakt zu ihrer Alles-Reihe, wie wichtig es ist, für das einzustehen, was man will – selbst wenn es ein unverschämter Surferboy mit zerschlissenem Rucksack und ausgebleichten Haaren ist. Eine humorvolle Liebesgeschichte über die Bedeutung der eigenen Träume, die zum Träumen einlädt.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.09.2022

Annas Sommer in Portugal

0

Ich kenne und liebe die Romane von Kyra Groh alle, und auch mit ihrem neuesten Roman "Alles, was ich in dir sehe" wurde ich nicht enttäuscht. Dieser ist viel mehr als die bisherigen Bücher auf das aktuell ...

Ich kenne und liebe die Romane von Kyra Groh alle, und auch mit ihrem neuesten Roman "Alles, was ich in dir sehe" wurde ich nicht enttäuscht. Dieser ist viel mehr als die bisherigen Bücher auf das aktuell so moderne Genre "New Adult" ausgerichtet, und das merkt man durchaus in ihrem Schreibstil. An den musste ich mich erst ein bisschen gewöhnen, vor allem an die inneren Monologe der Protagonisten, die hier immer sehr verbreitet sind (und auf die ich manchmal nur zu gern verzichte). Doch ich fand schnell rein in das Buch, in die Geschichte, in das Setting und auch in den Schreibstil. Denn trotz allem hat Kyra Groh ihre Art, alles mit einem gewissen frischen Witz zu erzählen, beibehalten.

Und so konnte ich den Sommer von Anna und Fynn ähnlich gut genießen wie die zwei (wobei die beiden bestimmt noch viel mehr Spaß dabei hatten). Kyra Groh ist es meiner Meinung nach sehr gut gelungen, eine recht authentische Beschreibung der Entwicklung ihrer Beziehung abzuliefern, und das mag ich. Keine Plattitüden, die ich in gleicher Form schon zig-mal woanders gelesen habe, sondern ein wirkliches Unikat. Nur der Titel ist nicht so ganz meins, da fand ich die Buchtitel und Cover ihrer bisherigen Bücher deutlich besser. Ich hab lediglich aufgrund des mir bekannten Namens der Autorin zu diesem Buch gegriffen, sonst hätte ich es sicher liegen gelassen.
Doch da Kyra Groh wahrscheinlich gar nichts für den Titel kann, gibt es dennoch voll 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.08.2022

Emotionen Pur

0

Ich bin ehrlich, ich mag es, ist etwas untertrieben. Ich liebe es! ❤️

Hinter diesem humorvollen, realitätsnahen, enemies to lovers Buch steckt viel mehr als man zunächst annimmt. Freundschaften, die Liebe ...

Ich bin ehrlich, ich mag es, ist etwas untertrieben. Ich liebe es! ❤️

Hinter diesem humorvollen, realitätsnahen, enemies to lovers Buch steckt viel mehr als man zunächst annimmt. Freundschaften, die Liebe zu einem selbst und was vielleicht viele junge Menschen besonders begleitet, wer bin ich? Und wer möchte ich sein? Möchte ich so sein, wie alle anderen von mir denken? Was sie in mir sehen?

Unsere beiden Protagonisten Anna und Fynn haben anfangs Startschwierigkeiten. Die Begegnungen und Konservationen sind von Vorurteilen geprägt. Später kommen aber auch die Funken nur so gesprüht. Mit der Zeit kann man sich super in die beiden reinversetzten. Teilweise wird auch aus der Perspektive von Fynn geschrieben, wodurch wir auch mehr in ihn reinblicken können und die Handlungen somit nachvollziehen können.

Anna, die aus einer Familie kommt, in der Social Media enorm wichtig ist und Fynn der damit so seine Schwierigkeiten hat.

Ihre Begegnungen treffen sich nicht nur einmal sondern mehrmals. Wie sagt man so schön? Man sieht sich immer zweimal im Leben.

Besonders umgehauen hat mich hierbei die Entwicklung die Anna im Laufe des Buches macht. Ich bin mir sicher, dass viele junge Menschen hieran ein Beispiel nehmen sollten.

Der Schreibstil von Kyra Groh lässt sich prima lesen. Aber macht euch auf Emotionen gefasst.

Ich persönlich freue mich schon sehr auf die weiteren Teile. Band 2 Alles, was du von mir weißt ist erst vor wenigen Wochen erschienen, Band 3 Alles, was wir jemals waren soll am 12.10.2022 erscheinen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.08.2022

Ich bin begeistert

0

Vielen Dank an NetGalley und dem Verlag für das Rezensionsexemplar. Das ist mein allererstes Buch der Autorin Kyra Groth. Ich verfolge sie schon lange auf Instagram und habe auch schon ein paar ihrer Bücher ...

Vielen Dank an NetGalley und dem Verlag für das Rezensionsexemplar. Das ist mein allererstes Buch der Autorin Kyra Groth. Ich verfolge sie schon lange auf Instagram und habe auch schon ein paar ihrer Bücher gesehen, aber leider nie die Chance genutzt eines ihrer Werke zu lesen. Mit diesem Buch habe ich es nun endlich geändert und bin richtig begeistert. Man lernt Anna kennen, deren Eltern eine Fitnesslinie hat. Zum bestandenen Abschluss ihrer Abitur schenken ihre Eltern ihr eine Reise nach Portugal, ohne den wirklichen Hintergrund der Reise zu verraten. Erst später stellt Anna eine Haken an der ganzen Sache fest. Es ist eine Promo-Tour für die Fitnesslinie. Sie soll mit den anderen Models vor die Kamera springen. Anna trifft dabei auf Helena, die sie kurzerhand mit auf ihre Hundefarm mit nimmt. Dort lernt sie Fynn kennen, den sie schon am Flughafen flüchtig gesehen hat. Sie geht endlich ihren eigenen Weg und braucht keine Hilfe, vorallem nicht von Fynn.

Anna war für mich eine authentische Protagonistin. Sie hat versucht es allem Recht zu machen, gerade ihren Eltern. Dabei hat sie immer den Wunsch vor Augen ihr eigenes Ding zu machen und nicht wieder für ihre Eltern arbeiten zu müssen. Dieser Wunsch wird immer stärker und auch sie beweist Mut und Stärke und kann sich lösen. Sie merkt was für sie wirklich wichtig ist und was ihr gut tut. Anna hatte zwar so ihre Ecken und Kanten, aber seien wir mal ehrlich, wer hat diese nicht. Ich konnte ihre Entscheidungen gut nachvollziehen und hätte es nicht anderst gemacht. Neben Anna gibt es noch Fynn. Fynn war mir nicht direkt symphatisch. Er war arrogant und man konnte nicht wirklich hinter seine Fassade blicken. Ein Quäntchen Stolz trug er auch mit sich herum, wie sich aber im Laufe der Geschichte herausstellt ist es alles nur eine Maske. Man lernt ihn richtig kennen, man lernt seine Geschichte kennen und somit zerbröckelt die erste Vermutung von Fynn. Er hat sein Herz am rechten Fleck und ist eigentlich auch ein symphatischer Charakter. Es gibt auch noch weitere Nebencharakter. Helena die für Anna wie eine weitere Mutter geworden ist. Anna's Freundinnen die unterschiedlicher nicht sein könnten und trotzdem für Anna da sind und ihr Helfen. Jeder Charakter hatte seine Eigenschaft und waren allesamt authentisch.

Der Schreibstil der Autorin Kyra Groth war dazu wunderbar leicht und flüssig zu lesen. Die Story spielt hauptsächlich in Portugal und die Kulisse wurde dabei wunderbar bildlich beschrieben. Ich hatte einfach alles vor Augen und habe mich direkt wie im Urlaub gefühlt. Allerdings ist es keine leichte Lektüre. In der Story tauchen einige Drama Szenen auf, aber auch wichtige Themen die nicht einfach vorübergehen. Dabei finde ich das Thema Selbstfindung sehr präsent und gut umgesetzt. Auch wenn ich gerade von Drama geschrieben habe, so haben sie auch in die Story gepasst. Die Liebesgeschichte gab es auch und war realitätsnah. So gab es erstmal eine kennenlern Phase und in dieser Zeit spürt man einen Hauch von Knistern. Mich konnte das Buch auf ganzer Linie begeistern und war einfach stimmig. Für mich ist es eine klare Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.08.2022

Eine tolle Liebesgeschichte mit ernsten Themen

0

„Alles was ich in dir sehe“ war das erste Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe.
Der Schreibstil hat mich sofort gefesselt und in die Geschichte eintauchen lassen. Kyra Groh schreibt unglaublich ...

„Alles was ich in dir sehe“ war das erste Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe.
Der Schreibstil hat mich sofort gefesselt und in die Geschichte eintauchen lassen. Kyra Groh schreibt unglaublich lebendig, sodass man die Charaktere schon fast vor sich sehen kann. Das Buch ist sehr modern geschrieben. Die Autorin greift aktuelle Serien, Lieder und die Jugendsprache, besonders Anglizismen, auf. Die Anglizismen sind mir allerdings teilweise etwas zu viel geworden.

Die Geschichte wird aus der Perspektive von Anna geschrieben. Ich bin schnell mit ihr warm geworden und konnte ihre Gefühle und Gedanken gut nachvollziehen. Auch die anderen Charaktere, besonders Helena und Anna‘s zwei beste Freundinnen habe ich schnell in‘s Herz geschlossen. Ich fand es toll, dass jeder Charakter eine eigene Geschichte hatte und nicht ausschließlich die der Protagonisten im Vordergrund stand.

Das Setting der Geschichte, die Hundeauffangstation, war sehr gelungen. Teilweise habe ich richtige Urlaubsvibes bekommen! Die Geschichte der Hunde hat mich sehr berührt. An der ein oder anderen Stelle musste ich kurz das Buch weglegen, um meinen eigenen Hund zu knuddeln!

Das Buch war sehr emotional und hat wichtige wie Selbstbestimmung, Body Shaming und Social Media beinhaltet. Diese Themen wurden sensibel und nachvollziehbar rübergebracht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.07.2022

Anna und Fynn

0

Klappentext
Die Reihe fürs Herz und die Lachmuskeln!

- Abitur
- Luxustrip nach Portugal
- Mit einem unverschämt (gut aussehenden) Typen am Flughafen zusammenstoßen

Luxusurlaub in Portugal – das perfekte ...

Klappentext
Die Reihe fürs Herz und die Lachmuskeln!

- Abitur
- Luxustrip nach Portugal
- Mit einem unverschämt (gut aussehenden) Typen am Flughafen zusammenstoßen

Luxusurlaub in Portugal – das perfekte Geschenk zum Abi. Nicht für Anna. Doch da sie ihre eigenen Wünsche immer zurückstellt, findet sie sich kurzerhand an der Algarve wieder. Zwischen Models und Fotografen trifft sie auf Helena, die sie zu ihrer Hundefarm mitnimmt. Dass Anna dort ausgerechnet auf den Typen trifft, der letzte Nacht ihren strahlenden Ritter spielen wollte – als ob sie den bräuchte! –, muss ein schlechter Scherz sein. Obwohl er sich schon verdammt süß um die verstoßenen Hunde kümmert ... Aber nein, Fynn ist überhaupt nicht Annas Typ. Oder vielleicht doch?

Fazit, Cover, Schreibstil und Inhalt
Ich fange einfach wieder mit dem Fazit an, lest dieses wunderbare Buch! Es ist so lustig und trotzdem voller Liebe. Und zwar Liebe für Freundinnen, für Tiere, für ein die Landschaft und natürlich auch zwischen den beiden, die sich so wunderschön entwickelt.
Das Cover ist so traumhaft schön und spiegelt auch den Inhalt des Buches wider. Ich liebe den Schreibstil der Autorin so sehr weil sie echt alles mit einer Leichtigkeit vereint.
Ich mag Anna auch so sehr weil ich ihre Gedanken so sehr fühle, ihre Unsicherheit und auch ihre Angst. Hier wird auch aufgezeigt wie Frauen doch noch häufig in der Gesellschaft gesehen wird.
Neben all den so wichtigen Themen in diesem Buch gibt es auch die Landschaft von Portugal und das weckt in mir Fernweh.
Ach, ich habe für dieses Buch nur ganz viel Liebe übrig weil es mich so berührt hat.
Die Kapitelüberschriften sind so liebevoll gestaltet und auch hier beweist die Autorin ihren Humor. Die Länge der Kapitel ist auch sehr gut gewählt.
Ich freu mich sehr auf Polly und Anouk. Ihre Unterhaltung haben mir auch sehr gut gefallen und das ein oder andere Lachen entlockt.
Ich danke Netgallery für das Rezi Exemplar welches meine Meinung nicht beeinflusst hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere