Cover-Bild Prince of Hearts - Diesmal für immer
(29)
  • Cover
  • Charaktere
  • Handlung
  • Gefühl
  • Erzählstil

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: allgemein und literarisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 04.10.2018
  • ISBN: 9783736307896
L. H. Cosway

Prince of Hearts - Diesmal für immer

Cherokee Moon Agnew (Übersetzer)

"Ich hatte nie eine andere Wahl, als dich zu lieben, oder?"



Wer möchte schon gerne mit dem Mann, der einem das Herz gebrochen hat, auf einen dreiwöchigen Roadtrip gehen? Reya kann sich kaum etwas Schlimmeres vorstellen. Doch sosehr sie sich auch dagegen sträubt, ist diese Reise für sie die Chance zum musikalischen Durchbruch. Wenn sie endlich Erfolg haben will, kann sie das Angebot, durch Europa zu reisen und ihre Musik vor einem neuen Publikum zu spielen, einfach nicht ablehnen. Und es muss doch möglich sein, ihren Ex drei Wochen lang zu ignorieren ... Aber als Rey Trevor wiedersieht, muss sie feststellen, dass er nicht mehr der Junge von damals ist. Und als sie beginnt, ihn neu kennenzulernen, empfindet sie weitaus mehr als nur Respekt für den Mann, der er aus ihm geworden ist.



"Süchtig machend, herzzerreißend, witzig und brillant!" Samantha Young, Spiegel-Bestseller-Autorin



Band 6 der Hearts-Reihe von Bestseller-Autorin L. H. Cosway

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.11.2018

Das Pokerface über die ganz große Liebe

0

Wieder eine fesselnde und emotionsgeladene Liebesgeschichte aus der Hearts-Reihe von L. H. Cosway, die mich von der ersten bis zur letzten Zeile nicht mehr losgelassen hat. Nachdem ich zwar nur den vierten ...

Wieder eine fesselnde und emotionsgeladene Liebesgeschichte aus der Hearts-Reihe von L. H. Cosway, die mich von der ersten bis zur letzten Zeile nicht mehr losgelassen hat. Nachdem ich zwar nur den vierten Teil dieser Reihe gelesen habe, freute ich mich aber ums so mehr diesen hier lesen zu dürfen, da ich dieses Pärchen bereits kannte und nun ihre Geschichte erzählt wird. Ansonsten sind alle Teile unabhängig lesbar, es tauchen jedoch immer wieder bekannte Charaktere auf.
Vielen Dank an die Community und Austauschplattform Lesejury von Bastei Lübbe, für die ich dieses Buch lesen, bewerten und rezensieren durfte – diesmal in einer exklusiven Leserunde der LYX-Lounge.

„Ich hatte nie eine andere Wahl, als dich zu lieben, oder?“

Zum Inhalt: Wer möchte schon gerne mit dem Mann, der einem das Herz gebrochen hat, auf einen dreiwöchigen Roadtrip gehen? Reya kann sich kaum etwas Schlimmeres vorstellen. Doch sosehr sie sich auch dagegen sträubt, ist diese Reise für sie die Chance zum musikalischen Durchbruch. Wenn sie endlich Erfolg haben will, kann sie das Angebot, durch Europa zu reisen und ihre Musik vor einem neuen Publikum zu spielen, einfach nicht ablehnen. Und es muss doch möglich sein, ihren Ex drei Wochen lang zu ignorieren ... Aber als Reya Trevor wiedersieht, muss sie feststellen, dass er nicht mehr der Junge von damals ist. Und als sie beginnt, ihn neu kennenzulernen, empfindet sie weitaus mehr als nur Respekt für den Mann, der er aus ihm geworden ist.

Schon vor Beginn der Leserunde habe ich mich unheimlich auf dieses Buch gefreut, da mich Reya und Trev schon damals in ihren Bann gezogen hatte und ihre Geschichte einfach erzählt werden musste und was soll ich sagen, ich liebe es.
Die Handlung setzt mit einem sehr langen Prolog ein, der ganze 2 Jahre vor der jetzigen Geschichte einsetzt. Aber diesen braucht es auch, um ihre derzeitige Bezeiheung zueinander zu verstehen. Und ich war auch froh, den anderen Band zu kennen, da es so hier einiges einfacher und verständlicher machte, da Leser die speziell Trev noch nicht kannten, sie erst einmal in ihn hineinversetzen mussten. Aber da gelingt hier genauso gut, den es wandelt zwischen Vergangenheit und Gegenwart, so dass man genügend Tiefe und von den verschiedenen Phasen sammeln kann und so ein rund um gelungenen Einblick in die verschiedenen Gefühlslagen erhält.

Was mir wieder sehr gefallen hat, dass sich die tiefgründige Geschichte hinter den beiden Protagonisten allmählich und langsam von damals zu heute aufbaut und einfach seine nötige Zeit braucht, um auch wieder Vertrauen aufbauen zu können.
So zeigt isch auch immer wieder der lange Weg zwischen den Höhen und Tiefen. Natürlich starten wir wieder im Herzen Europas, danach geht es dann aber auf eine kleine Europatour. Die Anziehungskraft zwischen Trev und seine Reyrey fühlt sich nicht überzogen an und kommt ohne jeden Kitsch aus. Die Story hat mich durchweg gefesselt und in seinen Bann gezogen. Der Aufbau ist durchweg auf Spannung und man möchte immer noch mehr. Zudem ist die Erzählung schön emotional auf Gefühlen und tiefere und starke Charaktere aufgebaut. Auch die Nebencharaktere passen sich hier wieder wunderbar ins Geschehen mit ein und neben Familie und Crew gibt es hier auch neue Geschichten, die man gerne weiter verfolgen würde. Zwischendurch musste ich immer wieder über die gelungenen Dialoge sowie die Wortgefechte schmunzeln, war aber auch immer wieder über die Ernsthaftigkeit und Ehrlichkeit speziell von Trev überrascht. Ich lieb es einfach wie die beiden miteinander umgehen und merken, doch nicht ohne einander zu können und jeder auch seine Fehler einsieht oder das was hätte anders laufen müssen. Diese knisternde Spannung liegt unerlässlich in der Luft.

Reya, Cabrera (26) lernt man endlich näher kennen, wie sie lebt, wohnt, was sie schon durchmachen musste und was sie heute so macht. Sie ist ein musikalischen Ausnahmetalent, komponiert selbst, tritt immer noch in Clubs auf und ist früher auch durch die Straßen gezogen. Sie hat inzwischen eine kleine Fangemeinde, möchte dennoch auch irgendwann von der Musik alleine überleben können. Sie ist nicht die typische Vorzeigebarbie, aber dennoch eine Naturschönheit, was sie nur nicht selbst sieht und ein wunderbarer, authentischer Mensch. Mit dem Antritt der Assistentenstelle sieht sie auch eine Chance sich musikalisch weiterzuentwickeln.

Trevor Cross (27), immer noch Parkourläufer, aber inzwischen auch gefeierter TV-Stars einer Realityshow. Es war sein Traum und er hat damit den Durchbruch geschafft, ist in der Welt unterwegs, aber die Liebe bleibt dadurchEr war immer ruhelos, hibbelig, aufgedreht, aber hat so auch Reya von sich begeistern dürfen. Heute weiß man, dass es auch einen bestimmten Grund hat, wieso er so ist oder vielmehr war und kommt auch glaubhaft rüber. Trev hat es immer verstanden, sich Reya auf einen bestimmten Abstand zu halten und das auch nur, weil er einfach angst vor tiefen Gefühlen hatte und sie niemals verletzten oder verlieren wollte. Doch dieses Mal soll alles anders sein oder nicht?

Der Schreibstil ist sehr angenehm, spritzig und sehr fesselnd. Zudem war die richtige Portion an prickelnden, emotionalen und liebevollen Momenten enthalten. Die einzelnen Kapitel haben unterschiedliche, aber immer angenehme fließende Leselängen. Die Geschichte wird in der Ich-Perspektive ausschließlich von Reya Einzig im Epilog kommen mehrere Sichten zu Wort. Ab und an hätte mich auch direkt seine Eindrücke, Gefühle und einfach seine Sicht noch mehr interessiert, aber dennoch gab es hier genügend Auskünfte zu seiner Gemütslage.

Das Cover ist aus meiner Sicht sehr schlicht und ansprechend, passt aber leider überhaupt nicht zu Trev. Das englische Coverbild passt da wie die Faust aufs Auge, da sie eher sportlich ist und seine Leidenschaft das Parkourlaufen enthält. Was ich mit dem jetzigen Cover interpretiere ist einzig und allein, dass Trev einfach Erwachsen geworden ist und sich inzwischen ganz anders gibt, wie noch Jahre zuvor, er ist einfach über sich hinaus gewachsen. Genauso ging es mir mit dem Covertitel, wobei mir der deutsche Part sehr gefällt.

Was für etwas uninteressant war an der Handlung, war einer der letzten Abschnitte, in dem es zu dieser Zirkusveranstaltung kam und man auf bekannte Gesichter aus Vorromanen getroffen ist. Da ich diese nicht kenne, hatte ich auch wenig Bezug dazu und mir erschloss sich nicht wirklich die Wichtigkeit. Ich kann mir nur vorstellen, dass es noch für eventuelle Folgebände eine Relevanz bedeutet. Also man hätte es getrost weglassen können und vielleicht mehr zu Drehaufnahmen und letztlich die Fernsehstaffel erzählen können.

Mein Fazit: Eine durchweg fesselnde und emotionale Liebesgeschichte, die ich sehr genossen habe und mich die beiden Protagonisten einfach verzaubert haben. Eine sehr schöne Geschichte, die einfach durch ihre Leichtigkeit und ohne große Aufwendigkeit in Herz geht.

  • Cover
  • Charaktere
  • Handlung
  • Gefühl
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 31.10.2018

Morgen würde alles … anders sein

0

Das Cover ist schön und fügt sich gut in die anderen Teile der Reihe ein.

‘Prince of Hearts - Diesmal für immer‘ ist der sechste Band der Hearts-Reihe. Der Roman umfasst einen Prolog, achtundzwanzig Kapitel ...

Das Cover ist schön und fügt sich gut in die anderen Teile der Reihe ein.

‘Prince of Hearts - Diesmal für immer‘ ist der sechste Band der Hearts-Reihe. Der Roman umfasst einen Prolog, achtundzwanzig Kapitel sowie einen Epilog.

Unter 'Zu diesem Buch' kann man sich bereits einen ersten Eindruck von Reya und Trevor, den beiden Hauptfiguren dieses Bandes, holen. Der Prolog spielt zwei Jahre zuvor und ich muss sagen: Wow, ein wirklich spannender und intensiver Einstieg der mich von der ersten Seite an begeistert hatte. Allerdings fand ich persönlich das es für einen Prolog zu lange war und ziehe deshalb einen Stern ab denn in meinen Augen muss ein Prolog kurz und knackig sein!

Kapitel eins finde ich dann einen interessanten Einstieg ins Heute. Die meisten Kapitel spielen in der Gegenwart aber es gibt auch immer wieder Ausschnitte aus der Vergangenheit, diese Gestaltung finde ich interessant und gut gelungen denn so kommt mehr Dynamik ins Geschehen und es wird definitiv nicht langweilig. Allgemein finde ich die kurzen Kapitel sehr gut denn dadurch kommt man schnell voran und die Seiten fliegen nur so dahin beim Lesen.

Die Dynamik der Gruppe gefällt mir gut. Da ist in meinen Augen Potential für so einiges mehr! Ich bin bereits sehr, sehr gespannt wie es weitergeht.

Fazit: Ich muss gestehen dass ich bisher keinen der Teile kannte, diese hier ist also der erste für mich. Ich konnte aber keinen Nachteil darin finden, ich denke also nicht dass es notwendig ist die vorherigen Bände zu kennen. Ich werde mir die anderen Teile der Reihe aber definitiv ansehen da mich der Autor mit diesem hier überzeugen und für die Reihe begeistern konnte! Ebenso werde ich nach neuen Bänden der Reihe Ausschau halten!

  • Cover
  • Charaktere
  • Handlung
  • Gefühl
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 29.10.2018

Diesmal für immer

0

Das Buch ist das 6. Buch einer Reihe, die aber voneinander unabhängig gelesen werden können und auch alleine verständlich sind.
Das Cover gefällt mir an sich sehr gut, passt aber gar nicht zu dem Hauptcharaktert ...

Das Buch ist das 6. Buch einer Reihe, die aber voneinander unabhängig gelesen werden können und auch alleine verständlich sind.
Das Cover gefällt mir an sich sehr gut, passt aber gar nicht zu dem Hauptcharaktert - was aber erst beim Lesen auffällt.

Dieses Buch handelt von der eher introvertierten Reya, die Musik liebt und sing und von dem charmanten, selbstbewussten Trevor.
Die beiden waren beste Freund und kommen schließlich zusammen. Dann jedoch erhält Trevor das Angebot in einer TV Serie als Parcourläufer mitzuwirken und Reya bricht er das Herz, da er seine Prioritäten nicht auf sie zu setzten scheint. Der Kontakt bricht ab.
All dies wird in einem sehr langen Prolog amüsant geschildet, auch wenn die genaueren Umstände erst nach und nach im Buch erklärt werden.

Diese gemeinsame Geschichte wird wieder an die Oberfläche geholt, als sie sich wenige Jahre später - Reya kann von ihrer Musik gerade so leben, die TV Show mit Trevor ist ein riesiger Erfolgt - wieder treffen und Reya bekommt das Angebot in der Show als Assistentin einzuspringen. Sie sieht es als große Chance durch Europa zu reisen und in CLubs aufzutreten. Trevor will sie dabei ignorieren. Das klappt aber nicht, da sie den veränderten Trevor, der aufgrund seiner diagnostizierten ADHS Erkrankung in Therapie ist, neu kennen lernt.

Die Crew, der Trevor angehört, nimmt Reya gut auf und man schließt die verschienen Charaktere schnell ins Herz. Es gibt auch eine größere Nebenhandlung, die mir sehr gefallen hat, am Ende aber leider etwas zu kurz kommt.
Auch die beiden Hauptcharaktere sind sehr sympatisch. Sie werden mit Ecken und Kanten beschrieben und mit viel Witz. Man kann sich sehr schnell ein Bild der Charaktere machen.

Die Geschichte ist dabei aus Reyas Sicht geschrieben, sodass man sich gut in sie einfühlen kann. Die Emotionen sind sehr gut beschrieben und mitreißend. Es gibt mehrere Rückblenden, in denen man mehr über ihre Beziehung und Reyas Vergangenheit, über ihre Familie, erfährt.
Der Schreibstil ist dabei sehr angenehm und flüssig.

Die Liebesgeschichte zwischen den beiden geht langsam voran, sie einigen sich darauf Freunde zu sein und springen nicht direkt ins Bett. Die Geschichte an sich ist dabei allerdings relativ vorhersehbar.
Das Ende der Geschichte war mir auch etwas zu plötzlich. Erst wird lange alles aufgebaut und dann wird das Ende für mich etwas zu sehr komprimiert, weil man unbedingt noch einiges da rein quetschen wollte und plötzlich alles Zack Zack geht.
Es gibt auch nicht unheimlich viel Handlung bei der Geschichte, das Buch konzentriert sich auf die Beziehung der beiden Charaktere. Dabei gibt es auch kaum Drama, zumindest nicht zwischen den beiden Protagonisten.
Die Entwicklung wird aber sehr sympatisch beschrieben, mit Witz und Gefühl, sodass ich das Buch sehr gerne gelesen habe.

Fazit: Das Buch hat keine tiefgründige Story, ist aber genau richtig, um sich abends gemütlich mit dem Buch auf die Couch zu setzen und eine leichte, knisternde und sehr gefühlvoll und gut geschriebene Geschichte zu lesen, die nicht schnulzig ist!

  • Cover
  • Charaktere
  • Handlung
  • Gefühl
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 28.10.2018

Prince of Hearts - Diesmal für immer (Gut)

0

Es ist schon einige Zeit her, dass die Beziehung zwischen Reya und Trev in die Brüche gegangen ist, als sie sich plötzlich bei einem Treffen mit Freunden wiedersehen. Nach dem Essen bringt Trev, Reya noch ...

Es ist schon einige Zeit her, dass die Beziehung zwischen Reya und Trev in die Brüche gegangen ist, als sie sich plötzlich bei einem Treffen mit Freunden wiedersehen. Nach dem Essen bringt Trev, Reya noch nach Hause und würde sie am nächsten Tag gerne wiedersehen, was Reya jedoch verneint. Als sie sich einige Tage später ein weiteres Mal treffen, ist Reya angetrunken, weshalb Trev sie nach Hause bringt. Außerdem macht er ihr ein Angebot, sie könnte als Assistentin in der TV-Show arbeiten. Eigentlich ein tolles Angebot, wäre da nicht ihre gemeinsame Vergangenheit und die Tatsache, dass sie dann eine Zeit lang zusammen unterwegs wären.

In insgesamt 19 Kapiteln wird dem Leser die Gesichte “Prince of Hearts - Diesmal für immer” von L. H. Cosway erzählt. Die Überschriften der verschiedenen Kapitel bestehen dabei nur aus einer Ziffer.
Gleich zu Beginn des Buches gibt es den längsten Prolog, den ich je gelesen habe. Er ist sehr detailliert und gibt viele Informationen, um den Einstieg in das Buch zu ermöglichen. Was ebenfalls zu einem möglichst genauen Bild verhilft, ist die Tatsache, dass manche der Kapitel die Vergangenheit behandeln und manche die Gegenwart (der Leser weiß zu jeder Zeit, in welcher Zeit die Story gerade spielt, da die Vergangenheit angekündigt wird). Durch die Passagen aus der Vergangenheit erfährt man weitere nützliche Informationen, um Charaktere und deren Handlung in der Gegenwart, besser verstehen zu können. Die Informationen gehen dabei deutlich über die Beziehung der Beiden hinaus. Dadurch bekommt der Leser im Laufe des Buches ein recht deutliches Bild der verschiedenen Charaktere, die ihrer Rolle, dass ganze Buch über recht treu bleiben. Hierzu zählt auch die Tatsache, dass es manchmal einige Sätze in einer anderen Sprache fallen. Dies ist nicht weiter schlimm, da sofort nach dem Satz, der Satz nochmals auf deutsch steht, was mir jedoch nicht so gefallen hat. Hier hätte der deutsche Satz gereicht.
Leider habe ich mich beim Lesen oft dabei erwischt, dass ich das Benehmen der beiden (erwachsenen) Menschen nicht recht verstanden habe, da einfaches miteinander reden, vieles deutlich leichter gemacht hätte.
Die Erotik darf in diesem Buch auch nicht fehlen und das tut sie auch nicht. Es gibt recht wenig Szenen in denen Erotik in vollem Umfang zu finden ist, aber das ist auch gut so, denn in dem Buch stehen deutlich die Charaktere im Vordergrund. Die Szenen die vorkommen, sind dabei sehr lustvoll und sinnlich erzählt. Außerdem sind sie, wie das ganze Buch auch, sehr detailliert beschrieben, was die Vorstellung deutlich erleichtert (und sogar anregt).
Das Ende findet die Geschichte der zwei Liebenden in einem Happy End, das vorhersehbar ist aber durchaus zum Buch passt.
Anmerken sollte man noch, dass auch wenn es sich bei diesem Buch um Band 6 handelt, so ist dieses Buch als eigenständiges Werk zu lesen und setzt keines der anderen Bücher voraus. Das ist besonders für jene gut, die mitten in der Reihe einsteigen (wollen).

Cover:
Anmerkung: Da ich das eBook gelesen und rezensiert habe, bezieht sich meine Meinung zum Cover, allein auf die Covervorschau.

Auf dem Cover sehen wir einen Mann im Anzug, wobei man sein Gesicht nicht sieht (hier kann sich also jeder sein eigenes Bild machen). Dieser Mann trägt einen Anzug und erinnert eher an einen Bachelor als an den Protagonisten dieser Geschichte. Hier hätte man ein deutlich passenderes Bild wählen können.
Am unteren Rand steht der Titel des Buches, welcher sich durch seine gelbe Farbe, gut vom Hintergrund abhebt. Der Untertitel passt sehr gut zum Inhalt des Buches (was aber auch das einzige ist, was zum Buch passt).
Das Cover macht den Eindruck, als würde es sich bei dem Buch um ein “klassisches” Buch für Frauen handeln. Leider wurde dabei völlig verpasst, den Bezug zum Buch herzustellen, deshalb finde ich dieses Cover zwar gut gestaltet, jedoch völlig unpassend für das Buch gewählt.

Fazit: Bei dem Buch mag es sich eventuell um eines für Frauen handeln, jedoch konnte das Buch mich als Mann ebenfalls recht gut unterhalten. Es ist sicherlich keine tiefgründige Story, die erzählt wird, jedoch muss das auch nicht immer sein. Der Leser folgt der Geschichte zweier Liebenden, deren Ausgang hervorsehbar ist (was aber kaum negativ ins Gewicht fällt). Gut eingesetzte Erotik lockert das ganze Buch deutlich auf. Besonders im Hinblick auf das recht unpassende Cover komme ich jedoch nur auf 4/5 Sterne.

  • Cover
  • Charaktere
  • Handlung
  • Gefühl
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 28.10.2018

Eine zweite Chance für die Liebe

0

"Prince of Hearts - Diesmal für immer" von L. H. Cosway


Cover und Titel
Ein tolles Cover, welches optisch wieder ideal zur gesamten Reihe passt.

Auch die Darstellung des Titels (englische Teil Prince ...

"Prince of Hearts - Diesmal für immer" von L. H. Cosway


Cover und Titel
Ein tolles Cover, welches optisch wieder ideal zur gesamten Reihe passt.

Auch die Darstellung des Titels (englische Teil Prince of Hearts farblich und größer dargestellt als der deutsche Teil Diesmal für immer) ist angepasst an die Vorgänger.

Besonders der Titel verrät, dass die Hauptprotagonisten wohl bereits eine gemeinsame Vergangenheit hatten und man darf gespannt sein, ob sie ihr für immer erreichen können.

Ein Buch zu dem man definitiv greifen wird.


Inhalt

Reya und Trevor verbindet ein turbulente Vergangenheit. Sie waren die besten Freunde bis sich tiefere Gefühle und das Schicksal eingemischt haben, so dass die dich aus den Augen verloren haben.

Reya träumt davon, dass die eines Tages mit ihrer Musik Geld verdienen kann, doch über Straßenmusik und kleinere Barauftritte ist dir nicht hinaus gekommen.

Dann bietet sich ihr die Chance durch Europa zu reisen und ihre Musik einem neuen Publikum zu präsentieren, doch das ganze ist nicht ganz unproblematisch, denn sie wurde drei Wochen zusammen mit ihrem Ex-Freund, dem Mann der ihr das Herz gebrochen hat, Trevor, verbringen.

Reya lässt sich auf diese Reise ein in der Hoffnung, dass sie ihr herz nicht wieder verliert, doch Trevor ist nicht mehr derselbe wie früher und dies ist eine Gefahr für Reyas Herz.

Kann Reya ihr Herz vor weiteren Schmerz schützen und kann sie mit ihrer Musik Europa erobern?


Allgemeine Informationen
Die einzelnen Bände sind in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden.

Reihenfolge der Hearts-Reihe

1. Six of Hearts - Verzauber mich
2. Hearts of Fire - Für dich entflammt
3. King of Hearts - Mit dir vereint
4. Hearts of Blue - Gefangen von dir
5. Thief of Hearts - Verführt von dir
5.5 Cross my Heart - Von dir gefunden ( Kurzgeschichte)
6. Prince of Hearts - Diesmal für immer


Meinung
Die Autorin hat einen wunderschönen und gefühlvollen Schreibstil, der dafür sorgt, dass der Leser sich auf die Charaktere einlassen kann und man hat das Gefühl eine Geschichte von lebendigen Menschen erzählt zu bekommen.

Die Geschichte beginnt zunächst in der Vergangenheit, wo wir die besten Freunde Reya und Trevor kennenlernen und wie sie sich immer näher kamen.

Immer wieder gibt es Einschübe aus Dr Vergangenheit, die immer ideal passen zu den Geschehnisse in der Gegenwart. Hier hat die Autorin ein gutes Händchen für den richtigen Moment erwischt für die jeweiligen Zeitsprünge.

Auch die Textzeilen von Reyas Songs, die hier und dann auftauchen sind immer sehr gefühlvoll und machen die Gefühle von Reya immer sehr deutlich.

Besonders gelungen ist die Entwicklung von Reyas und Trevors Annäherung. Die Gefühle füreinander sind jederzeit deutlich und eine Spannung liegt die ganze Zeit in der Luft, doch ist es nicht so dass die sich quasi nach zwei Seiten schon anspringen sondern es entwickelt sich in einem angemessenen Tempo, so wie es sich zu ihrer gemeinsamen Vergangenheit passt.

Neben den Einblicken in die Gefühlswelt von Reya und Trevor sind besonders auch Leanne und Callum aufgefallen. Diese beiden sind Teil der Showtime und scheinen in einer ähnlichen Gefühlssituation wie Reya und Trevor zu stecken. Es würde auch einiges über die beiden verraten, so dass die Hoffnung auf einen eigenen Teil in der Hearts-Reihe für die beiden noch folgen wird.

In einer Szene dürften auch viele Charaktere aus den vorherigen Bänden auftreten, was die Neugier auf die Geschichte von den anderen geweckt hat (dessen Geschichte man eventuell noch nicht kennt).


Fazit
Eine tolle gefühlvolle Liebesgeschichte, die sich nicht nur das paar an sich in den Fokus stellt sondern auch Familienprobleme sowie Freunde mit einbezieht. Eine absolute Leseempfehlung für alle die die Reihe schon kennen aber auch für die mitten drin anfangen wollen!

  • Cover
  • Charaktere
  • Handlung
  • Gefühl
  • Erzählstil