Cover-Bild Boston Belles - Hunter
(75)
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 480
  • Ersterscheinung: 30.07.2021
  • ISBN: 9783736315501
  • Empfohlenes Alter: bis 99 Jahre
L. J. Shen

Boston Belles - Hunter

Anja Mehrmann (Übersetzer)

Sich in ihn zu verlieben, war nicht Teil des Deals ...

Sailor Brennan hat einen Traum: Sie will einmal in ihrem Leben an den Olympischen Spielen teilnehmen. Alles, was ihr dazu noch fehlt, ist ein finanzieller Sponsor. Da kommt das Angebot einer der reichsten Familien Bostons gerade richtig: Sailor soll für ein halbes Jahr mit Hunter Fitzpatrick zusammenleben und aufpassen, dass das schwarze Schaf der Familie keinen weiteren Skandal anzettelt. Was Sailor nicht weiß: Der attraktive Hunter hat sich in den Kopf gesetzt, seine strenge "Nanny" ins Bett zu bekommen, und macht dabei seinem Namen alle Ehre ...

"Hunter und Sailor haben mein Herz gestohlen. Prickelnd, spritzig und bittersüß - L. J. Shen ist einfach die Meisterinder Enemies-to-Lovers-Geschichten!" SPARKLESANDHERBOOKS

Erster Band der BOSTON-BELLES-Reihe

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.09.2021

Wow

0

Cover
Mir gefällt das Cover von Boston Belles super. Mir gefallen die Blumen sehr gut und das Gesamtbild wirkt einfach sehr harmonisch und alles passt gut zusammen. Es hat auf jeden Fall meinen Geschmack ...

Cover


Mir gefällt das Cover von Boston Belles super. Mir gefallen die Blumen sehr gut und das Gesamtbild wirkt einfach sehr harmonisch und alles passt gut zusammen. Es hat auf jeden Fall meinen Geschmack getroffen. Was ich schön fand ist, dass der Titel einen Bezug zum Buch hat,die Mädels bezeichneten sich nämlich einmal als die Boston Belles und das fand ich schön, dass der Titel wirklich direkt etwas damit zu tun hat.

Schreibstil


Mir gefällt der Schreibstil von L J Shen wie immer sehr gut. Sie hat die Spannung bis zur letzten Seite aufrecht erhalten. Aber wie ich in jedem Buch von ihr leider bemängeln muss. Ich muss, aber sagen, dass es hier weniger schlimm war als in den anderen Büchern die ich bisher von ihr las.

Charaktere


Sailor war eine interessante Protagonistin. Ich konnte sie gut leiden. Sie war sympathisch. Es war für sie im Laufe der Geschichte nicht immer einfach,aber sie hat alle Dinge überstanden,die sie erfahren musste. Dass sie keine Vertrauensprobleme nach dem großen Vertrauensbruch hatte. Ich weiß nicht ob mich das nicht völlig aus der Bahn geworfen. Ihre Clique fand ich sehr lieb,ich freue mich schon auf deren Bücher.
Hunter gefiel mir anfangs nicht ganz so gut. Er war wirklich ein nicht so netter Mensch. Er wirkte auf mich so als wisse er nicht wirklich was er will,aber im Laufe der Geschichte konnte ich ihn doch noch in mein Herz schließen. Was ich persönlich beeindruckend fand war, wie sehr sich hinter die Sache mit Silly geklemmt hat. Manchmal habe ich mir beim Lesen einfach nur gewünscht, dass ihn jemand Mal in den Arm nimmt und ihm sagt, dass er ihn liebt. Ich glaube ihm fehlte einfach Liebe.
Was ich ein bisschen schade fand,war dass Knight und Vaughn aus All Saints High keine große Rolle gespielt. Aber das Wiedersehen mit Luna und Knight hat mich sehr erfreut.

Fazit


Zu allererst möchte ich mich bei der Lesejury bedanken,wo ich das Buch im Prämienshop ergattern konnte.Vielen Dank. Dieses Buch hat auf jeden Fall Potential zum Highlight. Mir hat das Buch richtig gut gefallen. Es war ein schönes Leseerlebnis. Ich freue mich schon sehr auf die drei Folgebände. Auf jeden eine große Leseempfehlung für dieses Buch von mir.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.09.2021

❤ Hunter ❤

0

Klappentext:
Sich in ihn zu verlieben, war nicht Teil des Deals ...

Sailor Brennan hat einen Traum: Sie will einmal in ihrem Leben an den Olympischen Spielen teilnehmen. Alles, was ihr dazu noch fehlt, ...

Klappentext:
Sich in ihn zu verlieben, war nicht Teil des Deals ...

Sailor Brennan hat einen Traum: Sie will einmal in ihrem Leben an den Olympischen Spielen teilnehmen. Alles, was ihr dazu noch fehlt, ist ein finanzieller Sponsor. Da kommt das Angebot einer der reichsten Familien Bostons gerade richtig: Sailor soll für ein halbes Jahr mit Hunter Fitzpatrick zusammenleben und aufpassen, dass das schwarze Schaf der Familie keinen weiteren Skandal anzettelt. Was Sailor nicht weiß: Der attraktive Hunter hat sich in den Kopf gesetzt, seine strenge "Nanny" ins Bett zu bekommen, und macht dabei seinem Namen alle Ehre ...

Meine Meinung:
Als ich gesehen habe, dass es ein neues Buch von L. J. Shen geben wird, war ich natürlich sofort Feuer und Flamme. Ich liebe den Schreibstil der Autorin. Sie schreibt so fesselnd, schon ab der ersten Seite möchte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Emotionen sind richtig greifbar. Auf der anderen Seite kann ich mir vorstellen, dass ihr Schreibstil aufgrund der oft ziemlich derben Sprache, nicht für jeden etwas ist.

Die Geschichten der Autorin sind immer etwas speziell, so auch die von Hunter und Sailor.

Hunter kennt man schon aus der All-Saints-Hight-Reihe, er ist ein ziemlich arroganter und verwöhnter Idiot, mit einem sehr großen Mundwerk. Er verkörpert den perfekten, reichen Playboy. Er hat aber auch diese selbst vernichtende Art an sich, die so typisch für die Protagonisten von L. J. Shen ist. Es ist immer wieder erstaunlich, wie es die Autorin schafft, einen eigentlich durchwegs unsympathischen Charakter zu erschaffen, der sich dann doch ganz tief in mein Herz schleicht.

Sailor mochte ich von Anfang an. Sie ist eine talentierte Bogenschützin und arbeitet sehr diszipliniert daran ihren Traum, Olympionikin zu werden, zu verwirklichen. Sie ist von ihren Charakterzügen her sehr vielseitig. Auf der einen Seite ist sie sehr gradlinig und etwas schüchtern auf der anderen Seite aber auch eine Kämpferin.

Die Geschichte der Zwei hat mir richtig gut gefallen. Sie sind im Laufe der Handlung toll zusammengewachsen, sie haben sich gegenseitig unterstützt aber auch das Leben schwergemacht. Die sexuelle Spannung zwischen ihnen wurde von Seite zu Seite immer greifbarer.

Es gab aber auch ein paar sehr interessante Nebencharaktere, wie z. B. Sailors Freundinnen Persephone, genannt Persy und Emmabelle oder auch Hunters Geschwister Cillian und Aisling.

Das Ende war in meinen Augen perfekt und ließ keine Wünsche offen.

Fazit:
Die Bücher von L. J. Shen sind für mich immer kleine Highlights vor allem, weil die unterschiedlichen Reihen miteinander verknüpft sind und so immer wieder Figuren aus den anderen Büchern der Autorin eine kleine Rolle spielen dürfen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.09.2021

Hunter fordert mich heraus

0

Boston Belles – Hunter
Von L. J. Shen, 480 Seiten, erschienen am 30.07.2021, LYX

Teil 1 von 3 der Reihe „Boston Belles“. Die Bände sind in sich abgeschlossen, aber die Figuren tauchen immer wieder auf, ...

Boston Belles – Hunter
Von L. J. Shen, 480 Seiten, erschienen am 30.07.2021, LYX

Teil 1 von 3 der Reihe „Boston Belles“. Die Bände sind in sich abgeschlossen, aber die Figuren tauchen immer wieder auf, so das es Sinn macht, sie in der Reihenfolge zu lesen.

Herausfordernde Figuren:
Sailor Brennan ist 18 Jahre alt und will als Bogenschützin bei Olympia antreten. Diesem Traum ordnet sie alles unter. Null Privatleben, keine Jungs, kein Spaß. Klingt traurig? Ist es auch, aber Sailor ist ehrgeizig und weiß, was sie will. Dabei macht sie keine Gefangenen.

Hunter Fitzpatrick ist 19 Jahre alt und an Gleichgültigkeit nicht zu übertreffen. Mit ihm wirft mir Shen einen schwer akzeptablen Charakter vor die Füße. Puh, der Mann kann noch so gut aussehen, seine Lebenseinstellung würde mich zu Tode langweilen und abstoßen: oberflächlich, prollig, kaltschnäuzig, egozentrisch. Was für ein unausstehlicher Typ.

Zur Umsetzung:
Shen hält meine Leselust bis zur letzten Seite hoch. Es gibt keine Längen und keine Passivität. Hunter bringt mein Blut zum Kochen, aber anfangs nicht auf die gute Art. Er provoziert mich mit seiner Gedankenwelt und seinem Handeln. Bei dieser Autorin erhält man ungefilterte Männlichkeit, die oft toxisch wirkt, doch zum Glück entwickeln sich ihre Figuren, und zwar auf beiden Seiten. Denn selbst was positiv erscheint, entlarvt sie einer Lüge. Hunter und Sailor tanzen einen gefährlichen Tanz über dem Fegefeuer. Beide brennen lichterloh und zünden mich an.

Ich sauge alles auf, jede Emotion, jede Entwicklung und mein Herz quillt über vor Eindrücken, die ich verarbeiten muss. Am Ende ist Hunter kein Softie, aber Sailor hat das beste von ihm nach außen gekrempelt und ich staune, was dabei zutage kommt. Hunters Story ist ganz nach meinem Geschmack. Ich erfahre aus den Ich-Perspektiven von Hunter und Sailor in der Vergangenheit alles, was ich wissen muss. Küsse, die ein Prickeln in meinem Bauch emporsteigen lassen, sind ein wunderbares Geschenk. Shen ist damit großzügig, ebenso darf ich explizite Szenen lesen, die großartig geschrieben sind. Was mich zusätzlich begeistert, sind die kleinen Crime-Anteile, die für mich ein zusätzliches Sahnebonbon bedeuten.

Was mich irritiert:
Im Buch ist die Protagonistin 18 Jahre alt, aber im Klappenteil des Buchdeckels wird ihr Alter mit 21 angegeben. Da ist wohl einigen etwas Wesentliches entgangen.

Mein Fazit:
„Boston Belles – Hunter“ ist ein Buch, das mit Direktheit punktet. Shens Figuren nehmen kein Blatt vor den Mund, und wer es als Leser lieber weniger anzüglich und verrucht mag, sollte die Finger davon lassen. Ich habe das Buch in wenigen Stunden inhaliert und jede Menge Lesespaß gehabt. Es hat geprickelt und gekribbelt, mein Herz wurde schwer und Hunter hat mich häufig wütend gemacht. Kurzum, ich war mittendrin und mir blieb nichts verborgen. Jetzt kann ich kaum den Folgeband erwarten, indem Cillian seine Geschichte erhält. Hui, da werden die Seiten ebenso brennen.

Von mir erhält „Boston Belles – Hunter“ 5 leidenschaftliche Sterne von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.09.2021

"Aingeal dian" - prickelnd, gefühlvoll und hautnah

0

Meine Meinung

Nachdem einfach so der Hype zu diesem Buch ausgebrochen war, wollte ich es unbedingt selber lesen und selber herausfinden was sich hinter der Geschichte verbirgt.

Cover

Das Cover ist mir ...

Meine Meinung

Nachdem einfach so der Hype zu diesem Buch ausgebrochen war, wollte ich es unbedingt selber lesen und selber herausfinden was sich hinter der Geschichte verbirgt.

Cover

Das Cover ist mir bei dem Buch zuallererst aufgefallen und ich war direkt hin und weg. Es passt einfach so wundervoll in dieses Genre und man weiß sofort das ist ein Buch aus dem Lyx Verlag. Ich liebe diese Farben so sehr, sie harmonieren so schön miteinander. Es ist ein echtes Highlight in meinem Regal.

Geschichte

Sailor möchte so gerne an den Olympischen Spielen als Bogenschützin antreten und kämpft für diesen Traum sehr hart. Nur eines fehlt ihr, sie braucht Aufmerksamkeit, einen finanziellen Sponsor und so kommt ihr das Angebot der Fitzpatricks gerade recht. Sailor soll zusammen mit Hunter für ein halbes Jahr zusammemleben und aufpassen, das er nicht wieder in seine alten Muster verfällt und das Leben endlich ernst nimmt. Hunter ist davon natürlich alles andere als begeistert, ein halbes Jahr keine Frau in seinem Bett, das würde er niemals schaffen. Und macht es sich zur Aufgabe Sailor zu verführen. Bei diesem Arrangement war mir eigentlich schon klar, das konnte doch nur nach hinten losgehen.

Protagonisten

Hunter fand ich super interessant, zunächst wirkte er wie der gewöhnliche Party-Typ der das Leben in vollen Zügen genießt. Feiern, Alkohol und Frauen. Aber dann lernen wir ihn besser kennen und blicken hinter seine Fassade. Mit seiner humorvollen Seite und das er immer einen Spruch auf Lager hatte, konnte er mich wirklich oft zum Schmunzeln bringen. Dieses ganze „Du bist meine Beute, ich werde dich jagen“-Getue wusste ich teilweise nicht genau ob ich es lustig oder nervig fand. Aber wenn ich so recht überlege, passte das halt wirklich gut zu der Geschichte und zu Hunters ganzer Art.

Sailor kämpft für ihren Traum zu den Olympischen Spielen als Bogenschützin anzutreten so hart und würde alles dafür tun. So auch das „Babysitten“ bei Hunter. Ich fand es so cool das sie sich nichts von ihn sagen lassen und ihn auch Kontra gegeben hat, das brachte uns das eine oder andere spannende Wortgefecht.

Schreibstil

Ich hatte von L. J. Shen zuvor nur Midnight Blue gelesen und fand den Schreibstil da schon wirklich gut. Hier hat sie meine Erwartungen aber nochmal übertroffen. Sie schreibt so detailreich, bildhaft und echt, das man sich das gelesene wirklich vorstellen konnte. MIt den Protagonisten konnte man sich wirklich identifizieren.

Fazit

Ich bin richtig begeistert von diesem Buch, es war prickelnd, spannend, gefühlvoll, emotional und mitreißend. Die beiden Protagonisten Hunter und Sailor haben es mir wirklich angetan. Eine ganz wundervolle Geschichte bei der man so einiges erwarten kann. - Intrigen, Geheimnisse und Machtspielchen. Vor allem hat es mir richtig gut gefallen das die Autorin den Sport des Bogenschießens aufgegriffen und ihn uns Lesern näher gebracht hat. Passte total gut in die Geschichte rein. Ich kann euch dieses Buch wirklich nur empfehlen und freue mich schon auf die weiteren Teile der Boston Belles.

Bewertung 5/5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.09.2021

Eine tolle Enemies to Lovers Geschichte!

0

Es war mein erstes Buch von L.J. Shen und der Schreibstil und vorallem Hunter als Person war oft sehr vulgär und man könnte meinen, dass es ihm immer nur um das eine geht. Schaut man aber hinter die Fassade ...

Es war mein erstes Buch von L.J. Shen und der Schreibstil und vorallem Hunter als Person war oft sehr vulgär und man könnte meinen, dass es ihm immer nur um das eine geht. Schaut man aber hinter die Fassade und liest zwischen den Zeilen merkt man, dass er eigentlich ein liebenswerter Charakter ist, der alles für die Menschen tun würde, die er liebt. Seine Entwicklung innerhalb des Buches hat mir unglaublich gut gefallen. Auch dass er nicht die Züge eines typischen Book boyfriends hatte, fand ich eine angenehme Abwechslung zu den Büchern, die ich sonst lese.

Auch Sailor war ein unglaublich starker Charakter, die genau wusste was sie wollte. Das Rückgrat besessen hat sich auch mal gegen andere zu Stellen und alles für ihre Liebsten tun würde.

Eine wirklich tolle Enemies to Lovers Geschichte und ein toller Auftakt der neuen Reihe! Ich kann es kaum erwarten, bis der nächste Band erscheint.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere