Cover-Bild Rough Love

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

2,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 03.05.2018
  • ISBN: 9783736309043
L. J. Shen

Rough Love

Patricia Woitynek (Übersetzer)

Sie darf ihn nicht lieben - denn er ist ihr Schüler!

Als Melody Greens größter Traum - eine Karriere als Tänzerin - wegen eines schweren Unfalls platzt, hat sie keine Wahl: Sie muss den Job als Lehrerin an einer Elite-High-School annehmen, auch wenn es das Letzte ist, worauf sie Lust hat. Niemals hätte sie damit gerechnet, dass sie dort auf einen Mann treffen könnte, der ihr Herz mit einem einzigen Blick erobert. Jaime Followhill ist arrogant und sexy, und die Sehnsucht, die sie in seiner Nähe spürt, raubt ihr jegliche Vernunft. Zu versuchen, ihm zu widerstehen, ist zwecklos. Doch die Sache hat einen Haken: Jaime ist Melodys Schüler. Eine Liebe zwischen ihnen ist verboten und könnte Melody erneut ihre Karriere kosten ...

Novella zur Sinners-of-Saint-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin L.J. Shen

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.06.2020

Kurze Geschichte für nebenbei

0

Vorneweg: Das war mein erster Band aus der Sinner of Saint-Reihe.

Man hat deutlich gemerkt, dass es nur eine Novelle ist, da die Handlung ziemlich sprunghaft, überstürzt und oberflächlich war. Ich habe ...

Vorneweg: Das war mein erster Band aus der Sinner of Saint-Reihe.

Man hat deutlich gemerkt, dass es nur eine Novelle ist, da die Handlung ziemlich sprunghaft, überstürzt und oberflächlich war. Ich habe den Band als Vorgeschichte zu All Saints High Band 1 eingeschoben und dazu taugt er trotzdem alle mal. Es war zwar schade um die Handlung, aber die Geschichte von Melody und Jaime wurde so erzählt, dass man als Leser nachvollziehen konnte, was zwischen ihnen passiert ist. Für eine Nebengeschichte war das ausreichend, nur eben nicht besonders elegant gelöst.

Melody fand ich etwas unverständlich als Charakter, da ihre Entscheidungen zu schnell hin und her gesprungen sind, Jaime hat mir allerdings gut gefallen. Die erotischen Szenen fand ich okay, aber nicht ganz ansprechend. Da war kein Knistern zwischen den Figuren, weswegen es teils eher störend war.

Die Nebenfiguren fand ich zwar interessant, aber merkwürdig. Das Verhalten von Vicious und Trent zeigte vor allem die Schwachstellen bei Melody, die deren Verhalten nicht gut hieß, sich aber auch nie versucht hat durchzusetzen. Das war etwas schade, da sie so schon ihre Schwachstellen hatte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.06.2020

Eine tolle Geschichte für Zwischendurch und eine super Ergänzung zu der Reihe

0

L.J.Shen hat wieder bewiesen, dass sie ihr ganzes Herzblut in diese Reihe gesteckt hat! Es war eine tolle Ergänzung zu der Vicious Love-Reihe. Die Geschichte war schnell und doch süß. Jamie und Melody ...

L.J.Shen hat wieder bewiesen, dass sie ihr ganzes Herzblut in diese Reihe gesteckt hat! Es war eine tolle Ergänzung zu der Vicious Love-Reihe. Die Geschichte war schnell und doch süß. Jamie und Melody haben mir so gut gefallen! Jamie war sehr zielstrebig und leidenschaftlich. Man hat den Altersunterschied nichtmal gemerkt beim Lesen. Anfangs ging es sehr körperlich zu doch zum Ende hin hat man dann drüber hinweg gesehen und die wahren Gefühle kamen raus. Die Geschichte hat ziemlich an Vicious love angehongen, sodass auch Fragen die während dem Buch entstanden waren, geklärt wurden.
Mein Fazit ist, dass das Ebook eine tolle Ergänzung zu der Reihe war. Ich habe mich wirklich gefreut auch Jamies Geschichte zu lesen. Für Zwischendurch aufjedenfall unterhaltsam!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.06.2020

L.J. Shen beweist wieder ihr Können

0

"Ich war eine Blume und er ein kostbarer Sonnenstrahl. Zwischen und bestand eine unfreiwillige, zwanghafte, unheilvolle Anziehungskraft. Jede Zelle in meinem Körper prickelte und verzehrte sich nach seiner ...

"Ich war eine Blume und er ein kostbarer Sonnenstrahl. Zwischen und bestand eine unfreiwillige, zwanghafte, unheilvolle Anziehungskraft. Jede Zelle in meinem Körper prickelte und verzehrte sich nach seiner Berührung."

Melody ist Lehrerin an der All Saints High, sie musste ihren Traum vom Ballet tanzen aufgeben. Jaime ihr Schüler, bester Freund von Vicious, weiß genau was er tut.
Er hat einen Plan und zwar seine Lehrerin, Melody zu verführen. Dabei lässt er nichts aus, um an sein Ziel zu kommen und macht seinem Platz bei den Hotholes alle Ehre. Melody lässt sich auf das Spiel mit dem Feuer ein. Denn Lehrerin wollte sie nie sein und an Jaime reizt sie etwas was sie schon lange nicht mehr gespürt hat. Beide sind äußerst, vorsichtig. Denn die Direktorin der Schule ist niemand geringeres als Jaimes Mutter.

Beiden haben mir zusammen sehr gut gefallen. Hatte man den Anschein, dass am Anfang, die "Beziehung" eher körperlicher Natur ist, wurde ich am Ende eines besseren belehrt. Es ist zwar eine Kurzgeschichte. Trotzdem hat die Autorin es wieder geschafft, die Geschichten wieder so schön miteinander zu verzahnen, dass auch ein paar Fragen, aus Vicious Love geklärt wurden, die ich hatte.

Melody verhält sich ihrem Alter nicht entsprechend. Was ich nicht schlimm fand. Denn gerade das, hat auf angenehme Weise sehr gut mit Jaime harmoniert. Sie hat sich auch weiter entwickelt und konnte sich entfalten und hat ihre verletzliche Seite gezeigt


Jaime, der etwas andere Hothole, hat sich ein kleines Stück meines Herzens gestohlen. Denn er war liebevoll und sehr aufmerksam. Als er Melody ein Geschenk machte, muss man ihn einfach mögen.

Das Buch ist aus Sicht von Melody geschrieben, am Ende kommt auch Jaime zu Wort und darf seine Gefühle teilen.
Der Schreibstil hat mir auch hier wieder gefallen.

Zum Cover. Es gibt zwei Cover, einmal dieses welches sich gut in die Reihe einfügt. Und ein zweites, dass das Thema Football aufgreift. Beide Cover haben etwas für sich.

Ich gebe dem Buch 4,5 von 5⭐

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.10.2019

Eine kurzweilige und verbotene Liebesgeschichte für zwischendurch

0

Nachdem ich Vicious Love leider abgebrochen habe, weil ich absolut keine Sympathie zum Protagonisten aufbringen konnte, hatte ich ein bisschen Angst vor Rough Love. Der Klappentext klang allerdings ganz ...

Nachdem ich Vicious Love leider abgebrochen habe, weil ich absolut keine Sympathie zum Protagonisten aufbringen konnte, hatte ich ein bisschen Angst vor Rough Love. Der Klappentext klang allerdings ganz anders als bei Band 1 und ich wollte ehrlich gesagt auch gern wissen, was es mit Jaime auf sich hat, der ja der Einzige in der Männerclique mit einer festen Beziehung ist. Das hat mich dann doch überzeugt und ich habe mich auf diese Novelle eingelassen.

Glücklicherweise wurde ich nicht enttäuscht, denn Jaime ist ganz anders als Vicious, auch wenn der sein bester Freund ist. Der Schreibstil der Autorin ist locker und jugendlich, was gut zur Geschichte passt und die Seiten dahinfliegen lässt. Die Länge des Buches war für mich passend und so war es auch recht schnell ausgelesen. Melody war mir sehr sympathisch und ich konnte ihre Zweifel nachvollziehen. Trotz ihrer Unsicherheit wächst sie an ihrer Aufgabe, die sie anfangs eher unmotiviert ausübt, und gewinnt nach und nach an Stärke. Jaime hingegen ist von Anfang an sehr arrogant und selbstbewusst, dennoch merkt man nach und nach, dass Melody Gefühle in ihm weckt und er immer liebevoller wird. Die vulgäre Sprache der Reihe passt auch schon zum ersten Band und ist wahrscheinlich Geschmackssache. Meins ist es nicht so ganz, aber es hat mich auch nicht immens gestört.

Für mich hat sich die Beziehung zwischen den beiden ein wenig zu schnell entwickelt, vor allem, wenn man bedenkt, dass es sich hier um gerade einmal 160 Seiten handelt. Von mir aus hätte sich die Autorin am Anfang ein bisschen mehr Zeit zwischen den beiden lassen und dafür das Ende ein wenig schneller abhandeln können. Aber dennoch war die Novelle eine schöne Abwechslung zwischendurch und ich habe die beiden gern auf ihrem Weg begleitet.

Fazit:

„Rough Love“ ist eine schöne Zusatzgeschichte zur Reihe, die Drama, Herzschmerz und erotische Szenen bereithält. Die Protagonisten sind gut ausgearbeitet und entwickeln sich im Laufe der Handlung. Ich vergebe 4/5 Leseeulen und eine Kaufempfehlung für alle, die Fans der Reihe sind und auf verbotene Liebesgeschichten stehen.

Veröffentlicht am 31.08.2019

Melody und Jamie

0

Nachdem ich Vicious Love so gefeuert habe, musste ich mit Rough Love weitermachen. In dieser Novelle geht es um Melody und Jaime. Melody wollte Tänzerin werden, doch ein Unfall hat alles zu nichte gemacht. ...

Nachdem ich Vicious Love so gefeuert habe, musste ich mit Rough Love weitermachen. In dieser Novelle geht es um Melody und Jaime. Melody wollte Tänzerin werden, doch ein Unfall hat alles zu nichte gemacht. Deshalb nimmt sie den Job als Lerherin in der Elite-High-School. Ihre Liebe ist verboten.
In Vicious Love sind unsere Protagonisten Ende 20. Hier jedoch geht Jamie noch auf der Highschool.

Ich fand diese Novelle toll auch, wenn sie nur kurz ist. Wer Vicious Love gelesen hat, der kennt Melody und Jamie schon.
Ich kann auch dieses Buch nur empfehlen. Es ist lustig, witzig und sexy. Liest dieses Buch.