Cover-Bild Is’ ja SAGENhaft! 2 - Norddeutsche Sagen reloaded
(3)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Engelsdorfer Verlag
  • Genre: Weitere Themen / Comics, Cartoons, Humor
  • Seitenzahl: 75
  • Ersterscheinung: 20.04.2016
  • ISBN: 9783960082873
Lars Kramer

Is’ ja SAGENhaft! 2 - Norddeutsche Sagen reloaded

Rudi Kohls (Illustrator)

Moin, moin geschätzter Sagenfreund,
gut siehste aus, so frisch gebräunt!
Wie schön, Du bist erneut dabei,
bei Is' ja SAGENhaft! Teil 2.
Drum bringe ich es auf den Punkt,
beim ersten Mal hat's wohl gefunkt.
Und all die andern, hab die Ehre,
seid mir willkommen zur Premiere!
Ihr freut Euch sicher, seid gespannt
aufs SAGENhafte Norddeutschland.
So krallt Euch fest, ich nehm Euch mit
auf einen wilden Märchenritt!

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.11.2020

Sagen neu aufgelegt

0

Klappentext:

Moin, moin geschätzter Sagenfreund,
gut siehste aus, so frisch gebräunt!
Wie schön, Du bist erneut dabei,
bei Is' ja SAGENhaft! Teil 2.
Drum bringe ich es auf den Punkt,
beim ersten Mal hat's ...

Klappentext:

Moin, moin geschätzter Sagenfreund,
gut siehste aus, so frisch gebräunt!
Wie schön, Du bist erneut dabei,
bei Is' ja SAGENhaft! Teil 2.
Drum bringe ich es auf den Punkt,
beim ersten Mal hat's wohl gefunkt.
Und all die andern, hab die Ehre,
seid mir willkommen zur Premiere!
Ihr freut Euch sicher, seid gespannt
aufs SAGENhafte Norddeutschland.
So krallt Euch fest, ich nehm Euch mit
auf einen wilden Märchenritt!

Fazit:

Ein weiteres Buch einer tollen Reihe über Sagen und Märchen in Gedicht form und auch sehr lustig gestaltet.

11 Sagen die Lustig und neu gestaltet wurden, machen dem Leser viel Freude und bringen einem die Alten Sagen näher.

Durch den schönen Schreibstil lässt es sich prima lesen und verstehen, dadurch möchte man das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Man taucht schnell ein in die Sagenwelt und möchte mehr.

Das Buch erhält von mir 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung für alle sagen Fans und die die es werden wollen oder die einfach mal was lustiges Lesen wollen.

Ich bedanke mich bei Lars Kramer für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars und freue mich auf weitere Werke.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.11.2020

Sagen märchenhaft gereimt

0

Klappentext:

Moin, moin geschätzter Sagenfreund,
gut siehste aus, so frisch gebräunt!
Wie schön, Du bist erneut dabei,
bei Is' ja SAGENhaft! Teil 2.
Drum bringe ich es auf den Punkt,
beim ersten Mal hat's ...

Klappentext:

Moin, moin geschätzter Sagenfreund,
gut siehste aus, so frisch gebräunt!
Wie schön, Du bist erneut dabei,
bei Is' ja SAGENhaft! Teil 2.
Drum bringe ich es auf den Punkt,
beim ersten Mal hat's wohl gefunkt.
Und all die andern, hab die Ehre,
seid mir willkommen zur Premiere!
Ihr freut Euch sicher, seid gespannt
aufs SAGENhafte Norddeutschland.
So krallt Euch fest, ich nehm Euch mit
auf einen wilden Märchenritt!

Cover:

Das Cover ist sehr niedlich skizziert und wirkt humorvoll. dadurch macht es auf sich aufmerksam und passt sehr gut zur Idee dahinter.

Meinung:

Lasst euch erneut entführen in die sagenhafte Welt der Norddeutschen Riten und Sagen, die hier sehr schön gereimt auf neuen Glanz gebracht werden.

Dies ist bereits der zweite Band der "Is´ja sagenhaft" Reihe und auch in diesem zweiten band gibt es wieder allerhand spannende und interessante Sagen aus Norddeutschland zu entdecken.

Toll hat mir auch die Karte zu Beginn gefallen, auf der die Orte der Sagen verzeichnet sind. Auch die Gestaltung und Aufmachung ist wunderschön gestaltet. Die einzelnen Sagen sind sehr schön verziert und die Schriftwahl der Überschriften ist toll gewählt. So machen diese sehr gut auf sich aufmerksam. Auch die tollen Illustrationen runden das Ganze sehr gut ab.

Die einzelnen Sagen werden in Reimform erzählt und dies macht das Ganze sehr interessant. Auch wenn man erst vermutet, dass es das Ganze anstrengend macht, so ist die Reimform sehr flüssig und elegant gelöst und liest sich sehr angenehm und flüssig.

Mir haben die einzelnen Sagen sehr gut gefallen und ich wurde durch diese sehr gut unterhalten. Zu Beginn kann man die ganz eigene Version mit Titel entdecken und darunter steht in Klammern der Originaltitel der nachempfundenen Saga, die nun in neuem Glanz erstrahlt auf ganz eigene, humoristische und sarkastische Weise, so dass man sich manch Lacher nicht verkneifen kann.

Der Autor versteht es mit Wörtern zu jonglieren und die Reime in ein wundervolles Ganzes zusammen zu führen. Eine tolle Idee, sehr gut umgesetzt. Sagen, die ein wenig angestaubt sind, durch die Moderne und ein wenig Sarkasmus, Humor und neuen Glanz verleihen und dadurch etwas ganz wundervolles erschaffen.

Sagen sagenhaft schön und neu interpretiert, die ein ganz neues Licht auf das Ganze werfen. Mir hat dies wieder sehr gut gefallen und ich bin sehr auf weitere sagenhafte Werke gespannt und hoffe wehr, dass diese dem Autoren nie ausgehen.

Fazit:

11 Norddeutsche Sagen werden hier humorvoll neu interpretiert, entstaubt und modern in neuen Glanz versetzt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.11.2020

Ich habe ja schon immer gesagt, daß Sagen das Sagen haben!

0

O ja! Nimmt euch in acht! Der Worthexer aus dem Norden ist wieder erwacht! Er schwingt seinen schreibenden Zauberstab, auf daß man sich ...

... an seinen Worten lab'.

Larsenius, kawumm!!!, hat wieder ...

O ja! Nimmt euch in acht! Der Worthexer aus dem Norden ist wieder erwacht! Er schwingt seinen schreibenden Zauberstab, auf daß man sich ...

... an seinen Worten lab'.

Larsenius, kawumm!!!, hat wieder mit vier Fäusten zugeballert ( vier? Ja, denn Rudi Kohls ist ebenfalls involviert mit seinen kongenialen Illustrationen! ) und gnadenlos sich norddeutsche originale Sagen zur Brust genommen sowie vorgeknöpft. Ja, und zugeknöpft gibt sich unser Jongleur des Wortes hier gar nicht, wie man es von ihm gewohnt ist. Weniger, und ich wäre enttäuscht, aber bisher hat er das bei mir nicht geschafft! 😀

Ja, die diversen Sagen werden wieder einmal verballhornt, veralbert, parodiert, durch den Kakao gezogen, verulkt und was es sonst noch so für Begrifflichkeiten gibt.

Ganz klassizistisch aufgebaut mit Prolog, Mittelteil und Epilog, wobei Vor - und Nachwort selbtredend auch gereimt sind präsentiert sich hier wieder der eigenwillige, unvergleichliche Humor des Poeten aus dem Norden, dem Nordmannen ( Normannen!? ).

Zur jeweiligen Sage erscheint erst einmal sein ureigener Titel und der Originaltitel ist in Klammern gesetzt, so daß der Kundige sogleich vergleichen kann und die Gleichung geht auf.

Ironie und Sarkasmus geben sich wieder die Klinkersteine in die Patschepfoten. Man grinst oft und viele Male lacht man lauthals. ( Lauthals ist ein merkwürdiges Wort! Gibt es auch leisehals??? ).

11 sagenhafte Poeme breiten sich vor dem geneigten Auge aus. Ja, und es tränt des öfteren im positiven Sinne, wenn das Diaphragma ( Zwerchfell ) strapaziert wird.

Ach ja, zuvörderst gibt es ebenso eine Landkarte, um die Orte des Geschehens festnageln zu können.

Ja, Lars, der war's! Er nutzt diesesmal auch die dargebotene Gelegenheit, aktuelle gesellschaftliche Strömungen einzubauen und auf die Schrippe, äh Schippe zu nehmen, sei es nun Emanzipation und Chauvinismus, das Snobtum der einstmaligen Rungholter ( man könnte meinen, das wäre ein Seitenhieb gegen die Sylter Snobiety. Ein Schelm, der .... ), Morden im Norden, Militarismus, Einkaufswahn, die Folgen des Kohlessens ( Knatterkonzert in A - Dur ) usw.

Im Worte Gedicht ist ja schon die Implikation enthalten, daß dieser Text verdichtet ist und das schafft Lars Kramer hier mal wieder. Kurzweilig, aber langwellig bleiben diese Poeme garantiert im feingeknüpften Netz der mnemnistischen Fähigkeiten hängen! Moin Lars, und danke, das wars!

Du mußt immer weiterreimen,
Worte zu ganzen Sätzen leimen,
Dem Menschen den Spiegel vorhalten
Bevor wir alle im Umgang noch mehr "erkalten"
Endlos wohl ist deine Kreativität
Auf daß dir die Inspiration nie vergeht!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere